• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Scheidung und Hartz IV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

flor

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2007
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#1
Hallo !
Lebe seit Mai 2005 von meiner Frau getrennt. Nun möchte ich mich scheiden lassen! Meine Ex arbeite, wohnt in Bremen, ich lebe von Hartz IV und wohne Im Land Brandenburg PM. Geld fürn Scheidung habe ich nicht wirklich. Meine Ex hat Angst das sie dadurch Kosten hat, klar oder ? Habe eine Freundin und wenn mich der Teufel reitet werde ich sie bestimmt auch heiraten!?
Vieleicht kann mir da jemand einen Rat geben oder hat das alles schon durch.
Vielen Dank schon mal voraus.

Gruß flor
 

theachy

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
8
#2
Ich bin in einer ähnlichen Situation. Wir haben auch lange Zeit gezögert, wegen Kosten und dergleichen, allerdings ist das unbegründet, da du, als ALG II Empfänger sehr wahrscheinlich Prozesskostenbeihilfe erhälst (natürlich nur wenn du sie beantragst). In diesem Fall würde ich einen Rechtsanwalt für Familienrecht aufsuchen und mich dahingehend beraten lassen.
Insofern ihr euch gut versteht, du und deine angehende Ex-Frau, braucht ihr auch nur einen Anwalt.
Zwar kann er nur offiziell dich vertreten, aber wenn du dabei bist, kann er auch sie beraten.
So halten zumindestens meine angehende Ex-Frau, mein Anwalt und ich die Sache.
Ob deiner Ex-Frau ebenfalls Prozesskostenhilfe bewilligt wird, kann ich so nicht sagen, da man in dem Fall seine Einkommensverhältnisse darlegt. Aber je nachdem, wieviel sie verdient und wie hoch ihre Ausgaben sind, kann es auch in ihrem Fall ggf. bewilligt werde.
Ihr lebt nun seid fünf Jahren räumlich getrennt und ja scheinbar auch in neuen Partnerschaften, da kann man die Ehe direkt als gescheitert ansehen, dann ist es nur noch eine Frage der Prozesskostenbeihilfe und dem Versorgungsausgleich und wenn alle Unterlagen, vollständig eingereicht werden, solltet ihr euch alsbald im Amtszimmer als geschiedene Leute die Hand reichen können.:icon_daumen:
 

franzi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#3
Diese Beschreibung klingt fast schon romantisch ... :icon_smile:
 

petra22

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Mrz 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Hallo ihr armen Männer

ich war in einer ähnlichen Situation.Aber es ist nicht schwer sich scheiden zu lassen, auch wenn man kein Geld hat.Vielleicht sogar einfacher - es gibt ja viele Internetseiten die sich mit Scheidung befassen.Wenn sich beide Partner halbwegs einig sind, dann geht es auch online.Ich habe damals meine Scheidung über ehe-scheidung-online.com angekurbelt.Hat mich nichts gekostet, da ich Prozesskostenhilfe bekommen habe.

Also nur Mut zur Scheidung !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten