• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Scharia-Polizei in Wuppertal

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Während ISIS im Nahen Osten alle Andersgläubigen, die sich ihnen nicht anschließen abschlachten, vergewaltigen, foltern oder gefangen halten, tauchen erste Abwandlungen dieses Menschen verachtenden Fanatismus zunehmend dreister Form in Deutschland auf.

Islamisten: "Scharia-Polizei" patrouilliert in Wuppertal | ZEIT ONLINE

Da kann man nur sagen: wehret den Anfängen!!
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
So ne Meldung ist doch gestern?erst gelöscht worden?
 
E

ExitUser

Gast
Das alte ist tatsächlich fort...Warum?

So bedenklich das Ganze mit einer selbsternannten Sharia-Polizei auch sein mag. Die rechte Ecke ist und war mindestens genauso schlimm. Mein Vorschlag dazu wäre, sollen doch die Neonazis mit den Salafisten Händchen halten. Selbst die Schergen des III. Reiches bewunderten doch den radikalen Islam....:icon_frown: Es passt schon, witterten sie doch im Iran die Wurzeln der "Arier"....

Also nur zu, für die wahren toitdschen Frreunde, wahrer Tugend!
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Während ISIS im Nahen Osten alle Andersgläubigen, die sich ihnen nicht anschließen abschlachten, vergewaltigen, foltern oder gefangen halten, tauchen erste Abwandlungen dieses Menschen verachtenden Fanatismus zunehmend dreister Form in Deutschland auf.

Islamisten: "Scharia-Polizei" patrouilliert in Wuppertal | ZEIT ONLINE

Da kann man nur sagen: wehret den Anfängen!!
Vorgehensweise für solche, die rechtsstaatliche Autorität untergrabenden Individuen:

1. Verhaften
2. Zum Flughafen begleiten
3. Verabschieden
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
..Die rechte Ecke ist und war mindestens genauso schlimm. ...
Ja, aber was besagt das?

Es gibt ja hier threads zu Auswüchsen rechter Gesinnung, z.B mit der Anzeige von MB gegen hetzerische Wahlwerbung von rechten Parteien.

Ist ja auch in Ordnung das zum Thema zu machen. Da darf man aber bei religiösem Fanatismus nicht zurückstehen.

Oder soll das eine Art Political Correcntess sein? Das wäre grundfalsch. Und macht es den Rechten nur leichter das Thema zu okkupieren und damit manipulativ zu arbeiten.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Vorgehensweise für solche, die rechtsstaatliche Autorität untergrabenden Individuen:

...
Ich finde die Haltungen und Werte die dahinter stehen schlimmer als die Tatsache das jemand Polizei spielt. Das ist dreist, aber die verdeckten Formen sind gefährlicher und wirksamer.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Zu so einem Thema kann man sich nicht ernsthaft äußern,da landet man sofort in irgendeiner Ecke.:wink:
Ja, einige landen dann auf extremen Seiten und DAS ist viel schlimmer.
Man kann sehr wohl sachlich darüber reden ohne zu verallgemeinern.
Und man kann selektiv löschen, so wie das schon oft gemacht wurde.

Abwürgen ist keine gute Idee.
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
Ja, einige landen dann auf extremen Seiten und DAS ist viel schlimmer.
Man kann sehr wohl sachlich darüber reden ohne zu verallgemeinern.
Und man kann selektiv löschen, so wie das schon oft gemacht wurde.

Abwürgen ist keine gute Idee.
Was ist,wenn ich jetzt schreiben "würde" ,raus mit dem Lumpenpack auf den nächsten Flughafen.
In welcher Ecke würde ich jetzt damit landen?:wink:
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Ich finde die Haltungen und Werte die dahinter stehen schlimmer als die Tatsache das jemand Polizei spielt. Das ist dreist, aber die verdeckten Formen sind gefährlicher und wirksamer.
Was ich dahinter sehe, wenn die "Polizei", also Exekutive, spielen wollen, ist die Tatsache, dass sie damit die HIER herrschende Rechtsordnung untergraben. Zumindest wird der Versuch unternommen.
Und dem muss man entschlossen und unter Zuhilfenahme ALLER rechtsstaatlicher Mittel begegnen. Wenn die nach ihrer Sharia leben wollen, dann frage ich mich zumindest: Was wollen die hier? Warum sind die hierher gekommen? Hat sie jemand gezwungen nach D zu kommen? Wenn ja, wer?
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Was ist,wenn ich jetzt schreiben "würde" ,raus mit dem Lumpenpack auf den nächsten Flughafen.
In welcher Ecke würde ich jetzt damit landen?:wink:
Indem man radikalen Strömungen und Strömungen, die unsere Rechtsstaatlichkeit untergraben, Raum gibt, gibt man wiederum anderen radikalen Strömungen entsprechenden Zulauf. Siehe Wahlverhalten.....
Gegen Extremismus, egal woher er kommt. Extremismus und Fanatismus führen zwangsläufig zu Konflikten, kleinen und großen. Amen.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Was ich gestern als der Thread noch da war gesehen habe, war wirklich hart. ich war kurz davor den Knopf zu drücken.

Meine 3 Cents dazu - Religionsfreiheit ist unter dem Aspekt dessen wer alles unter diesem Grundrecht heute mitsegelt ist nicht mehr zeitgemäss und ein Konstruktionsfehler in den Grundrechten.

Religion darf allenfalls geduldet werden, stillschweigend, aber es darf kein Grundrecht mehr auf Religionsfreiheit geben.

Alles was wir uns hier nicht wünschen bezieht sich darauf und kann vor Gericht nur Recht bekommen.

Die Religionsausübung der Salafisten gehört genauso untersagt, wie die Existenz strammrechter Parteien. Nur das will man ja nicht fertigbringen.

Roter Bock
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
Indem man radikalen Strömungen und Strömungen, die unsere Rechtsstaatlichkeit untergraben, Raum gibt, gibt man wiederum anderen radikalen Strömungen entsprechenden Zulauf. Siehe Wahlverhalten.....
Gegen Extremismus, egal woher er kommt. Extremismus und Fanatismus führen zwangsläufig zu Konflikten, kleinen und großen. Amen.
Das ist doch jetzt keine Antwort auf meine Frage.

In welcher Ecke würde ich mit der oben genannten Aussage landen?:wink:
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
...

Religion darf allenfalls geduldet werden, stillschweigend, aber es darf kein Grundrecht mehr auf Religionsfreiheit geben.

...
Das dürfte nichts ändern, auch schwierg werden. Aber man sollte gegen Strömungen vorgehen, die gegen GG-Artkel verstoßen , die VOR dem der Religionsfreiheit stehen. Das sollte grundsätzllch genügen.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Das ist doch jetzt keine Antwort auf meine Frage.

In welcher Ecke würde ich mit der oben genannten Aussage landen?:wink:
Meiner Meinung nach: In keiner.
Wenn ich in ein anderes Land, nehmen wir mal als Beispiel Lybien oder den Irak gehen würde, und würde dort meine eigene Polizei gründen und nach dem deutschen Grundgesetz agieren bzw. dieses einzufordern versuchen, was würde passieren?
 
E

ExitUser

Gast
Zu so einem Thema kann man sich nicht ernsthaft äußern, ...
Hat mal jemand geschaut, wie sich diese "Scharia Polizei" im Lichte des § 16d SGB II darstellt? Über das öffentliche Interesse kann je nach dem entschieden werden, wie man den Begriff "Öffentlichkeit" definiert. Man kann die Leute also nur ermuntern, sich als MT anzumelden, wenn in Wuppertal nach Hamburger Vorbild Null-Euro-Jobs ausgeschrieben werden. Möglicherweise ist das eine AGH und das JC gibt es nur noch nicht zu?

Im Übrigen waren die Legionen stets einer der letzten Strohhalme völlig Hoffnungsloser, wozu die (nahezu) Vollsanktionierten zweifelsohne gehören dürften. Möglicherweise erklärt sich damit ein Teil der Zuläufer für die Islamisten aus Westeuropa. Für Unterkunft, Verpflegung und Bekleidung wird im Nahen Osten wohl gesorgt sein ...
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Hat mal jemand geschaut, wie sich diese "Scharia Polizei" im Lichte des § 16d SGB II darstellt? Über das öffentliche Interesse kann je nach dem entschieden werden, wie man den Begriff "Öffentlichkeit" definiert. Man kann die Leute also nur ermuntern, sich als MT anzumelden, wenn in Wuppertal nach Hamburger Vorbild Null-Euro-Jobs ausgeschrieben werden. Möglicherweise ist das eine AGH und das JC gibt es nur noch nicht zu?

Im Übrigen waren die Legionen stets einer der letzten Strohhalme völlig Hoffnungsloser, wozu die (nahezu) Vollsanktionierten zweifelsohne gehören dürften. Möglicherweise erklärt sich damit ein Teil der Zuläufer für die Islamisten aus Westeuropa. Für Unterkunft, Verpflegung und Bekleidung wird im Nahen Osten wohl gesorgt sein ...
Wenn dem so ist, dann wird es allerhöchste Zeit, dass der Papst sich dieser Thematik annimmt und Kreuzzüge ausruft :popcorn:
 
E

ExitUser

Gast
Das mit Patschehändchen machen jetzt die Bundestagsparteien.

Da fallen mir aber zuerst ein paar andere Querfrontler ein....

Das sieht wohl ein wenig anders aus....

http://www.fr-online.de/politik/scharia-polizei-wuppertal-regierung-will-gegen--scharia-polizei--vorgehen,1472596,28335522.html

Die Bundesregierung will das Auftreten selbsternannter radikalislamischer Sittenwächter als «Scharia-Polizei» in Deutschland nicht hinnehmen. «Die Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet. Niemand darf sich anmaßen, den guten Namen der deutschen Polizei zu missbrauchen», sagte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) der «Bild»-Zeitung (Samstag). Justizminister Heiko Maas (SPD) betonte in dem Blatt: «Für die Durchsetzung von Recht und Gesetz ist allein der Staat verantwortlich (...). Klar ist damit auch: Eine illegale Paralleljustiz werden wir nicht dulden.».........
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Bewertungen
71
E

ExitUser

Gast
Scharia-Polizei Wuppertal: Regierung will gegen ?Scharia-Polizei? vorgehen | Politik - Frankfurter Rundschau

Die Bundesregierung will das Auftreten selbsternannter radikalislamischer Sittenwächter als «Scharia-Polizei» in Deutschland nicht hinnehmen. «Die Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet. Niemand darf sich anmaßen, den guten Namen der deutschen Polizei zu missbrauchen», sagte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) der «Bild»-Zeitung (Samstag). Justizminister Heiko Maas (SPD) betonte in dem Blatt: «Für die Durchsetzung von Recht und Gesetz ist allein der Staat verantwortlich (...). Klar ist damit auch: Eine illegale Paralleljustiz werden wir nicht dulden.».........
Aha. Die "Scharia Polizei" ist jetzt zentrales Wahlkampfthema. Dumm nur, daß die Wuppertaler diese Aufmerksamkeit nicht einmal begießen dürfen ...
 

Markus1977

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Bewertungen
161
Winkelmeier-Becker: Selbst ernannte Scharia-Polizei verstößt gegen das Strafrecht Paralleljustiz ist keinesfalls zu dulden

Die Handlungen der Radikalrislamisten als selbst ernannte 'Scharia-Polizei' dürften bereits den Straftatbestand der Amtsanmaßung gemäß § 132 StGB erfüllen. Dieses Gesetz dient dem Schutz der staatlichen Organisationen und der Staatsgewalt. Es soll die Autorität und das Ansehen des Staates dadurch schützen, dass es die Vortäuschung von Hoheitsgewalt unter Strafe stellt. Sollte sich in der praktischen Anwendung dieser Vorschrift herausstellen, dass hier Schutzlücken bestehen, wären diese dringend zu schließen."
Na also! Sag ich doch.
 
E

ExitUser

Gast
Zwiespältig, das ganze - einerseits der Aufmacher von der 'Scharia - Polizei' hier kritisch - dort die finanzielle +diplomatische+propagandistische Unterstützung der Bundesregierung + der Medien für Hamas + Katar + andere Islamisten...Ablenkung ?
 
E

ExitUser

Gast
Bloß, wenn Ablenkungsmanöver, für Was?
Vielleicht eben dieser Unterstützung wegen-

Es ist doch so das z.B. 9/11 erst möglich wurde 1. weil Amerika die Dschihadisten gegen Russland päppelte. 2. die Attentäter in Deutschland geschult wurden...

Aktuell ist ja ISIS so gesehen auch ein Produkt des Westens....
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
"Eine illegale Paralleljustiz werden wir nicht dulden.»....."
Die gibt es doch längst...geduldet.

Die Leserstimmen im Beitrag in der FR zeugen von der kritischen Distanz, die geboten ist, wenn es um Scharia und Koran geht.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Bloß, wenn Ablenkungsmanöver, für Was?
Dafür, dass die deutschen Politiker ausserordentlich beliebt sind bei allen möglichen islamistischen Gruppen, die via Saudi Arabien etc ordentlich mit deutschen Waffen versorgt werden.

Klar, dass man das nicht öffentlich machen will in der BRD und darum kräftig Ersatzextremisten von rechts aufbaut und finanziert, via Verfassungsschutz, die dann ihrerseits Menschen abschlachten.
Es ist doch so das z.B. 9/11 erst möglich wurde 1. weil Amerika die Dschihadisten gegen Russland päppelte. 2. die Attentäter in Deutschland geschult wurden...

Aktuell ist ja ISIS so gesehen auch ein Produkt des Westens....
Kommt noch dazu.


Aber war eh alles nur Spass...
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Bewertungen
349
ich will ja nicht nörgeln,

aber die jungs nennen sich nicht Scharia- Polizei.

Wie da jemand eine Amtsanmaßung draus machen möchte ist mir schleierhaft.

Die Jungs nehmen auch keine hoheitlichen Akte war.
Also auch hier wieder nichts mit der Amtsanmaßung.

Ich mag die Typen überhaupt nicht, aber strafbare Delikte ?
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Offensichtlich bietet unser Land für junge Menschen keine besseren Anreize mehr ,so dass sich Leute diesem Mist zuwenden.
Niedriglohn, erpresserische Arbeitsverhältnisse, 90% des Vermögens bei 10% der Leute und Konsumwahn lassen die Vogels und die Laus gross werden.

Schlimm.Toleranz ist eine leere Hülse, wenn man nur noch wegsieht.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Ich will nicht die ganze Schuld auf die Politik werfen, 90% der Unternehmen sind auch nicht besser. Wollen Arbeiter die alles können und mit 20 schon 30 Jahre Berufserfahrung haben, aber zahlen will auch keiner.
Du vergißt das die Politik ausschließlich im Interesse der Wirtschaft handelt. Und zwar für die Big-Player, nicht für Kleinunternehmen.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Anscheinend aber alles so Gewollt von der Politik.
Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte jemand der Arbeit hat und einen fairen Lohn bekommt ist weniger anfällig für Rattenfänger, egal von welcher Seite.

Dieser ALG 2 Bumerang kommt zurück und zwar mit voller härte.
Ich will nicht die ganze Schuld auf die Politik werfen, 90% der Unternehmen sind auch nicht besser. Wollen Arbeiter die alles können und mit 20 schon 30 Jahre Berufserfahrung haben, aber zahlen will auch keiner.
100% Zustimmung

PS: Mit so ner Weste mal zum erzwungenen Za-VG.....wär das ein Gag...
 

Forenmen

Elo-User/in
Mitglied seit
14 Feb 2011
Beiträge
969
Bewertungen
545
wenn es denen hier nicht gefällt sollen die gefälligst dahin verschwinden wo die herkommen.
Achja dann gibts ja kein Geld vom Staat mehr
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Bewertungen
535
Offensichtlich bietet unser Land für junge Menschen keine besseren Anreize mehr ,so dass sich Leute diesem Mist zuwenden.
Niedriglohn, erpresserische Arbeitsverhältnisse, 90% des Vermögens bei 10% der Leute und Konsumwahn lassen die Vogels und die Laus gross werden.

Schlimm.Toleranz ist eine leere Hülse, wenn man nur noch wegsieht.
Habe letztens eine Statistik aus dem Jahr 2011 gesehen. Da waren rund 70% der Menschen hierzulande im Besitz von 8,8% des Gesamtvermögens. Der Rest teilte sich in 2 Sparten auf, deren Zahlen ich grad nicht parat habe. Ich gehöre jedenfalls zur Mehrheit habe ich festgestellt :biggrin:
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Bewertungen
349
Der Sven Lau der das angeschoben hat, ist ein deutscher, der war auch schon immer ein deutscher.

Also schildere bitte nochmal wo genau der jetzt hingehen soll.:icon_motz:

Nach Deutschland?:icon_lol:

Bist du auch ein Teil des Hartz IV Widerstandes?
Na dann mal gute Nacht.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Offensichtlich bietet unser Land für junge Menschen keine besseren Anreize mehr ,so dass sich Leute diesem Mist zuwenden.
Niedriglohn, erpresserische Arbeitsverhältnisse, 90% des Vermögens bei 10% der Leute und Konsumwahn lassen die Vogels und die Laus gross werden.

...
Ist mir zu simpel die Erklärung, da müssten noch viel mehr radikalsiert sein. Auch sind Sympathisanten Fans noch Schüler, andere in Ausbildung oder in Arbeit. Die Leute, die Flugzeuge in die WT-Towers am 9.11.2001gesteuert hatten, waren keine Deppen ohne jeglich berufliche Perspektive. Festhalten kann man, dass es ein "männlich/jung- " Phänomen ist.

Nur weil jeweil jemand arm ist, denke r noch nicht an den heiligen Krieg, egal welcher Art.
 
E

ExitUser

Gast
Ist mir zu simpel die Erklärung, da müssten noch viel mehr radikalsiert sein.
Zu simpel ist es, für alles und jedes nur genau einen einzigen Grund gelten zu lassen.

Hamburger-Passagierlisten.de: Startseite
Damals gab es für die Leute - fünf Millionen in achtzig Jahren - wenigstens noch scheinbar eine Perspektive. Armut war damals eine Triebfeder - heute sieht das alles ein bißchen anders aus. Weniger als zwei Prozent aller LE engagieren sich bundesweit gegen die Hartz-Gesetze, bei einem "Zahltag" kommen oftmals keine zwei Dutzend Leute zusammen.

Total sanktioniert - Leben, 100 Prozent unter dem Existenzminimum

Mehr als 10.000 Menschen kürzten die Jobcenter 2011 das Arbeitslosengeld II länger als drei Monate um 100 Prozent. ...
Online exklusiv: Total sanktioniert - Leben, 100 Prozent unter dem Existenzminimum - REPORT MAINZ :: Startseite | SWR.de
 

Public Enemy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
118
Bewertungen
18
wenn es denen hier nicht gefällt sollen die gefälligst dahin verschwinden wo die herkommen.
Achja dann gibts ja kein Geld vom Staat mehr
Uuuuhps!
Befinden sich vielleicht zahllose Schläfer hier im Forum?
Oder wer sonst noch bekommt Geld vom Staat?
Finger hoch bitte!!!
 

Smudo

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
193
Bewertungen
5
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
War doch eine weise Entscheidung. Fragt sich mal jemand, was wir gerade verpassen, während die Massen mit solchem Blödsinn beschäftigt werden?
Zum Beispiel:

Deutschland: Deutsche machen die meisten Überstunden in der Euro-Zone | ZEIT ONLINE...unbezahlt auch.

"Es ist nicht gut bestellt um die Arbeitsbedingungen in deutschen Betrieben", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach
Die und ihre Typen vom DGB haben dabei fleissigst mitgeholfen.
Und treiben Leute damit zu Vogel und Konsorten.
 
E

ExitUser

Gast
"Es ist nicht gut bestellt um die Arbeitsbedingungen in deutschen Betrieben", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach
Die Frau merkt aber auch alles. Und bekanntlich besteht die Hauptaufgabe von Jobcentern und Regenbogenpresse darin, die Arbeitsbedingungen in den Betrieben, egal wie beschissen sie von den "Tarifpartnern" gestaltet bzw. hingenommen werden, immer noch attraktiver als den Leistungsbezug erscheinen zu lassen.
Wenn die Arbeitgeber sich zunehmend darauf verlegen, den Lohn schuldig zu bleiben, bleibt da gar nichts anderes übrig, als auch den LE an die Gurgel zu springen. Und in der Situation - da schließt sich der Kreis zum Thema - finden einige es eben interessanter, im Süden als Söldner Lebensmittel und Unterkunft zu bekommen, als hier als Vollsanktionierter auf freier Straße zu verhungern.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
...Und in der Situation - da schließt sich der Kreis zum Thema - finden einige es eben interessanter, im Süden als Söldner Lebensmittel und Unterkunft zu bekommen, als hier als Vollsanktionierter auf freier Straße zu verhungern.
Das ist doch die monokausale Erklärung, die du oben noch kritisiert hast, Belege dafür hast du auch nicht.


..War doch eine weise Entscheidung. Fragt sich mal jemand, was wir gerade verpassen, während die Massen mit solchem Blödsinn beschäftigt werden?
Die Zahl derer die, dies ich damit beschäftigen wird bald sehr deutlich ansteigen. Um Übrigen gibt es schon mehrere Kommunen, in denen Jugendhäuser etc. - zumindest vorübergehend geschlossen wurden- musst, weil der "Blödsinn" massiv um sich griff, inklusive Bedrohung der Mitarbeiter... .
 
E

ExitUser

Gast
100% Zustimmung

PS: Mit so ner Weste mal zum erzwungenen Za-VG.....wär das ein Gag...
Nö, keine Zustimmung - z.B. waren die 9/11 Atttentäter studierte Leute +keine ausgegrenzten 'Unterschichtler' - ein Hartz 4 ler kann sich sicher keine Reise nach Syrien leisten - deshalb auch voll der Blödsinn irgendwelche 'Sozialprogramme' wegen dieser islamistischen Pappnasen zu starten: also kein Kuschelprogramm mit Burkini + Islamuntericht....
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Bewertungen
600
Nö, keine Zustimmung - z.B. waren die 9/11 Atttentäter studierte Leute +keine ausgegrenzten 'Unterschichtler' - ein Hartz 4 ler kann sich sicher keine Reise nach Syrien leisten - deshalb auch voll der Blödsinn irgendwelche 'Sozialprogramme' wegen dieser islamistischen Pappnasen zu starten: also kein Kuschelprogramm mit Burkini + Islamuntericht....
Nicht nur die 9/11-Attentäter. Allgemein greift die Phrase, Muslime würden sich aufgrund ihrer sozialen Lage dem Extremismus zuwenden, einfach zu kurz. Mal ein Beispiel:

Nasser Muthana ist ein hochintelligenter Schulabgänger aus der walisischen Hauptstadt Cardiff, dem vier britische Universitäten einen Platz fürs Medizinstudium angeboten haben. Doch ohne dass seine Eltern etwas davon ahnen, macht er sich im November 2013 auf den Weg nach Syrien, um sich bei einem gänzlich anderen Studiengang einzuschreiben.

Bei welchem, erfahren die Briten, erfährt Nassers Familie, vor wenigen Tagen anhand eines unwiderlegbaren Beweises: In einem Isis-Video wirbt ihr Sohn für den Kreuzzug der Islamisten und ermuntert potenzielle Rekruten, sich ihm und seinesgleichen anzuschließen.
Welt Online

Nur vier Universitäten (!) haben ihn zum Medizinstudium (!) zugelassen! Dieser brave Junge muss sich ja richtig ausgegrenzt und perspektivlos vorgekommen sein.
 

Public Enemy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
118
Bewertungen
18
Kreuzzug? Ernsthaft jetzt?
ist doch längst im Gange, schon bevor der Drecksack Bush sie ausrief. Nur die Methoden haben sich verändert und sind modernisiert, aber das Ziel ist das Gleiche.
Und in diesem Forum gibt es genügend Befürworter, die in der Realität beim ersten Streich in die Hosen kacken.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Nicht nur die 9/11-Attentäter. Allgemein greift die Phrase, Muslime würden sich aufgrund ihrer sozialen Lage dem Extremismus zuwenden, einfach zu kurz. Mal ein Beispiel:

Nur vier Universitäten (!) haben ihn zum Medizinstudium (!) zugelassen! Dieser brave Junge muss sich ja richtig ausgegrenzt und perspektivlos vorgekommen sein.
Bin Laden war ja auch mal ein "braver Junge" und wurde seitens der USA nicht nur hofiert, sondern auch unterstützt (Sowjetbesatzung Afghanistan)

Je nach dem, wie man es braucht...
 
Oben Unten