• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

SB spricht mich immer auf 1€ Job an

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

GlobalPlayer

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Okt 2007
Beiträge
1.127
Gefällt mir
19
#1
Immer wenn ich einen Termin bei meiner SB habe habe, spricht sie mich auf einen 1€ Job an.Für mich selbst ist klar, dass ich diesen nicht machen möchte, und werde.
Wie soll man auf diese Frage reagieren?Den 1 € Job so mündlich im vorneherein abzulehnen wird auch nicht so gut sein oder?Soll ich sie auffordern mir was schriftliches zu geben?Die letzten 2,3 male habe ich sie immer hingehalten.Sie hat sich dann beschwert dass so viel Zeit vergehen würde wo ich doch den 1 € Job antreten könne.
Es exisitiert eine EGV aber ohne 1€ job.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#2
Eine EGV hat damit nichts zu tun.
Man kan Dich zu so einem Job auffordern, auch wenn er nicht in der EGV steht.

Sage einfach nix dazu.
hast Du was schriftliches, dann kannst Du darauf reagieren.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#3
den 1 € Job antreten könne.
Es exisitiert eine EGV aber ohne 1€ job.
Sie will dich in ein EEj vermitteln, da du nicht drauf eingehst,
wartet sie vermutlich bis die EGV zuende ist und die nächste
abgeschlossen werden soll. Schonmal schlau von ihr.

Geh am besten nicht drauf ein. Mach dich gefasst was zur naechsten EGV so kommen könnte.

Volker
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Ich würde die Linie der eigenen Überzeugung konsequent weiter verfolgen und mich auf die nächste EGV-Verhandlung vorbereiten. Dazu ist zu ermitteln, welche Instrumente die ARGE zu deiner Eingliederung bereits benutzt hat und welches Ergebnis die Benutzung hatte. Hat ARGE z. B. noch gar nicht in Erwägung gezogen, dich mal vernünftig fortzubilden, ist das aber genau das, was du deiner Meinung nach brauchst, so ist natürlich in der Verhandlung darauf hinzuwirken, dass du die Fortbildung bekommst, die du willst. Da ein Ein-Euro-Sklavenjob erst das letzte von der ARGE zu nutzende Instrument sein soll, steht der Vorschlag der Fortbildung der Anwendung des Instruments Ein-Euro-Sklavenjob eigentlich im Weg. Eigentlich.

Mario Nette
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#5
EEJ wird zugewiesen.
Wenn SB feststellt, Du seist hilfebedürftig die Arbeitnehmertugenden wieder einzuüben, Deine Arbeitswilligkeit zu testen, dann kommt die Zuweisung.
Ist kein Sklaven-Job . Sklaven müssen proiduzieren. EEJler nur uhre Willigkeit nachweisen
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#6
Ein-Euro-Job wird zugewiesen.
Wenn SB feststellt, Du seist hilfebedürftig die Arbeitnehmertugenden wieder einzuüben, Deine Arbeitswilligkeit zu testen, dann kommt die Zuweisung.
Ist kein Sklaven-Job . Sklaven müssen proiduzieren. Ein-Euro-Jobler nur uhre Willigkeit nachweisen
Nene, viele EEJ sind richtige Arbeitsplätze. Hier in Düsseldorf tauchte jetzt jemand auf, der seit 2005, fast ohne Unterbrechung, ein EEJ, an
derselben Stelle machen musste. Als Hausmeister in einer Schule.
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
#7
Am besten erkundigst du dich erst mal, wie das überhaupt bei euch gehandhabt wird.
Ob es z.B über eine andere "Firma" läuft, ob es üblich ist, dass ihr Kinder "erziehen" sollt. usw usw.

Bei uns bzw mir ist es auch gerade so, jedesmal werde ich bedrängt, einen anzunehmen, es ist doch zu meinem besten, ich bekomme mehr Geld und komm mal wieder raus :icon_twisted:

Nunja, da ich nicht auf den Mund gefallen bin, sag ich meine Meinung dazu, es wird dann vom SB rumgedruckst,d ass er ja auch nix dafür kann, aber das von der Regierung so kommt und blablabla.

Alle 3 Monate eben dasselbe.

Ich vermute, wenn er/sie weiß, dass du dich nurn bissl auskennst und dir nicht alles gefallen lässt (am besten noch bekannt aus vorherigen Klagen z.B) dann kommst du da auch nicht so schnell unter den Hammer.

Ich persönlich warte jederzeit auf die Zuteilung....nur weiß ich, dass das nichts wird, weil das bei uns von ner "Firma" zugeteilt wird und grundsätzlich zu 99% nix zusätzliches ist (lehrerin, erzieherin, usw usw)
 

Daisy666

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
118
Gefällt mir
2
#8
Also so ein 1 Euro Job ist nicht schlecht, wenn du Glück hast. Hast halt 180 Euro im Monat mehr, kommst unter Leute und versauerst zu Hause nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Also so ein 1 Euro Job ist nicht schlecht, wenn du Glück hast. Hast halt 180 Euro im Monat mehr, kommst unter Leute und versauerst zu Hause nicht.
Dem widerspreche ich.

Ein 1€-Job ist niemals gut. Das sollten wir erst gar nicht anfangen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#10
Also so ein 1 Euro Job ist nicht schlecht, wenn du Glück hast. Hast halt 180 Euro im Monat mehr, kommst unter Leute und versauerst zu Hause nicht.
Und da die meisten 1EJ nicht zusätzlich sind, vernichtest Du damit anderer Leute Arbeitsplätze.
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#12
Immer wenn ich einen Termin bei meiner SB habe habe, spricht sie mich auf einen 1€ Job an.Für mich selbst ist klar, dass ich diesen nicht machen möchte, und werde.
Wie soll man auf diese Frage reagieren?Den 1 € Job so mündlich im vorneherein abzulehnen wird auch nicht so gut sein oder?Soll ich sie auffordern mir was schriftliches zu geben?Die letzten 2,3 male habe ich sie immer hingehalten.Sie hat sich dann beschwert dass so viel Zeit vergehen würde wo ich doch den 1 € Job antreten könne.
Es exisitiert eine EGV aber ohne 1€ job.

Kopien des Profiling und Eingliederungskonzeptes verlangen.^^
 

Daisy666

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
118
Gefällt mir
2
#13
Du nimmst mit den meisten Ein-Euro-Jobobs den Arbeitsplatz anderen Leute weg.
Ja, aber nicht mit allen und für uns Arbeitslose ist es doch gut. Mehr Geld im Monat, um sich mal ein bissl "Luxus" (wie bei mir eine neue Waschmaschine, die nicht bei jedem Waschgang ausläuft) zu gönnen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten