SB sagt, Bewerbungsfoto und Visitenkarten sind im Regelbedarf enthalten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lotus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
83
Bewertungen
5
Hallo Ihr Lieben,

bin gerade beim Bewerbungsprozess.
Brauche Visitenkarten und habe Bewerbungsfoto machen lassen.

SB agt aus, das wäre im Regelbedarf schon miteingerechnet.
Stimmt das?

Danke für eure Hilfe
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Wofür benötigst du bei einer Bewerbung eigene Visitenkarten? Wenn es dazu keine Vereinbarung in einer EGV oder VA gibt, wirst du diese aus dem Regelsatz zahlen müssen. Die Bewerbungsfotos kannst du dagegen als Bewerbungskosten gegenüber dem JC abrechnen, in dem Rahmen, der in der EGV oder VA vereinbart wurde.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319
Gefördert werden kann alles, was der Arbeitsanbahnung dient.

Wenn Du im JC etwas erreichen willst, beantragst Du es schriftlich und nachweisbar.
Eine gute Begründung für die Chancenverbesserung wäre hilfreich.

Dabei geht es um eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget, § 44 SGB III, die im Ermessen des JCs steht.
Je nach JC kann übrigens bei Bewerbungsfotografien eine Selbstbindung vorliegen, da das JC schon anderen
Elos diese Förderung gewährt hat oder sie in Broschüren in Aussicht gestellt hat.
(Beispiel JC Bonn, Link, PDF-Seite 3, 50 Märchentaler per anus)

Schön, wenn es in der EGV versprochen wird, aber erscheinen muss so eine Förderung nicht in der EGV.
Antrag ist möglich, wie geschrieben, und bei einer Ablehnung kann man widersprechen.

[...]
SB agt aus, das wäre im Regelbedarf schon miteingerechnet.
Stimmt das?
[...]
Nein.

Die Regelsatzberechnung beruht auf eine Stichprobe eines ganz frühen Jahres bei Haushalten, in denen man sich nicht bewirbt,
da man am unteren Spektrum des Einkommens berufstätig ist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten