SB bietet mir "Super-Zeitarbeitsfirma" an

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sonnenschein51

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
128
Bewertungen
95
Hallo liebe User,

meine SB schwärmte mir beim heutigen Termin von einer staatlich gesteuerten Zeitarbeitsfirma namens "gAü"vor.

Bei der "gAü" werden laut meiner SB angeblich ca. 60% (!) der dortigen Leiharbeitnehmer von einem Kundenbetrieb übernommen (kann das überhaupt stimmen???) :icon_kinn:

Das Motto dieser staatlichen ZAF lautet "Übernahme beim Kunden ausdrücklich erwünscht"
:icon_klatsch:

Ich habe mir 1 Woche Bedenkzeit erkämpft.

Wer kennt diesen Verein oder hat idealerweise sogar da mal malocht?

Was meint ihr, soll ich da anheuern, lt. meiner SB bekommt man dort einen befristeten
Vertrag über 9 Monate.

Liebe Grüße

Sonnenschein51
 
E

ExitUser

Gast
Na ja, entweder ist diese ZAF scharf auf die Ablösesumme bei Übernahme, oder sie ist einfach nur doof, und will sich nicht lange eine goldene Nase an Dir verdienen.

Ich vermute ersteres.

Davon abgesehen, welcher Betrieb ist denn heute noch bereit, eine hohe Ablösesumme zu zahlen?
Dann könnten sie ja auch gleich ohne eine Zeitbude dazwischen fest einstellen, denn wöfür gibt es denn die Probezeit?
 

Sonnenschein51

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
128
Bewertungen
95
Na ja, entweder ist diese ZAF scharf auf die Ablösesumme bei Übernahme, oder sie ist einfach nur doof, und will sich nicht lange eine goldene Nase an Dir verdienen.

Ich vermute ersteres.

Davon abgesehen, welcher Betrieb ist denn heute noch bereit, eine hohe Ablösesumme zu zahlen?
Dann könnten sie ja auch gleich ohne eine Zeitbude dazwischen fest einstellen, denn wöfür gibt es denn die Probezeit?

Naja laut meiner SB ist die "gAü" nicht gewinnorientiert, sondern sind so eine Art
verkappte Niederlassung des JC...

Eine "Ablösesumme" fällt für den Kundenbetrieb bei Übernahme angeblich nicht an.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Bei der "gAü" werden laut meiner SB angeblich ca. 60% (!) der dortigen Leiharbeitnehmer von einem Kundenbetrieb übernommen (kann das überhaupt stimmen???) :icon_kinn:

Das Motto dieser staatlichen ZAF lautet "Übernahme beim Kunden ausdrücklich erwünscht"
:icon_hug::icon_party::icon_lol:

Neusprech auf C2-Niveau!
"Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!!!"

Offenbar eine Blendernummer, die aus dem Hause Goebbels nicht hätte besser propagiert werden können.
 
E

ExitUser0090

Gast
staatlich gesteuerten Zeitarbeitsfirma namens "gAü"vor
Die meint, dass die sich an Gesetze und so nen Quark halten müssen. Zumindest so tun als ob. Staatlich gesteuert, lol.
Naja laut meiner SB ist die "gAü" nicht gewinnorientiert, sondern sind so eine Art
verkappte Niederlassung des JC...
So wie ich das sehe, ist das eine normale GmbH, die scheinbar nicht mal eine eigene Website hat.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319
Psssst :biggrin:

Die Arbeitslosen werden halbiert (50% und 50%) und die können das mit den Zahlen nicht (60% und 40%).

*Duckt sich und schleicht auf Zehenspitzen wieder raus*

:biggrin:
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
lt. meiner SB bekommt man dort einen befristeten
Vertrag über 9 Monate.
Löblich :icon_party: spart die Kündigung, wenn man andernfalls nach 9 Monaten das gleiche Geld wie die Stammbelegschaft bekommen sollte; was selbstverständlichst gar nicht geht.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Werfe ich da was durcheinander, oder waren diese 9 Monate nicht nötig, um gewisse Zahlungen durch die BA zu erhalten?

Für einen neuen Anspruch auf ALG I sind 12 Monate erforderlich.

Vermutlich ist hier die Statistik der "Langzeitarbeitslosigkeit" im Spiel sowie Zeitraum, während dessen zahlreiche Zuschüsse de BA zufließen. .
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
langjährigen Erfahrungen ihres erfolgreichen Vorläufermodells profitieren kann: Das Konzept der „gemeinnützigen Arbeitnehmerüberlassung in der bfz gGmbH
:icon_lol: bfz kenne ich aus eigener leidvoller Erfahrung, wenn auch nicht aus Regensburg.

Da war das Konzept aber leicht anderst. Zuerst 3 Monate Trainingsmaßnahme von der Arge, und anschließend wurden viele viele viele Leute in der angegliederten AÜ eingestellt (mir wollten sie leider dann doch keinen Job geben :icon_cry: und irgend ein Mistvieh hat sich dort als Hobbypsychologe mit Ferndiagnose betätigt; war deswegen anschließend ewig viel Streß mit der Arge).
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319
Siehste, und das hatte ich verwechselt :biggrin:

Und zwar mit den sechs Monaten, nach denen die volle Summe des Vermittlungsgutscheins abgezockt werden kann :biggrin:

Wenn also nach diesen 9 Monaten Schluss ist, ist das gemein und nützt (jemandem), ist aber nicht gemeinnützig - oder sehe ich das verkehrt?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Wenn also nach diesen 9 Monaten Schluss ist, ist das gemein und nützt (jemandem), ist aber nicht gemeinnützig - oder sehe ich das verkehrt?
"Gemeinnützig" im Sinne der AO sind nur die im §52 AO aufgezählte Tätigkeiten, bei den man eine Steuerermäßigung möglich ist.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
ist das gemein und nützt (jemandem), ist aber nicht gemeinnützig
Volle Zustimmung.

Aber 52 AO sagt es u.a. schon in Abs. 1 Satz 1
(1) Eine Körperschaft verfolgt gemeinnützige Zwecke, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern.
Man braucht nur irgendeine Erlöser-Story und muss nur sämtliche Gewinne aus dem Unternehmen rausschaffen, schon ist der g-Status kein Problem mehr.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319
Entweder kommt da ein 404, oder es wird der Verbindung nicht vertraut. Hast Du auch noch ordentliche Links? :biggrin:

Ja, logo. Habe ich in meinem Google-Ordner und den habe ich in die Cloud geparkt. Obendrauf, aufem Server.
Zugangspasswörter sind: gaü personalservice, nicht case-sensitiv.

Anders ausgedrückt: Den ersten Link musst Du aus dem Google-Cache fischen, ist mit den Suchbegriffen oben derzeit der vierte Link.
Beim zweiten Link kann ich den Fehler nicht nachvollziehen, beim dritten Link wird der IE misstrauisch, weil das ein archivierter Faden ist (ich glaube, dass es dadurch kommt).
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Wenn irgendeiner etwas in den Himmel lobt, frag ich Ihn immer zuerst "Du bist also dabei - dann zeig mir mal die Unterlagen und dein Konto wo die vielen Millionen drauf sind". Dann entgleist leider immer das Gesicht meines Gegenübers.

Wenn dat so toll wär, dann wär der SB dort doch arbeiten, oder nicht?
 
R

Rounddancer

Gast
Bei der "gAü" werden laut meiner SB angeblich ca. 60% (!) der dortigen Leiharbeitnehmer von einem Kundenbetrieb übernommen (kann das überhaupt stimmen???) :icon_kinn:

Das Motto dieser staatlichen ZAF lautet "Übernahme beim Kunden ausdrücklich erwünscht"
:icon_klatsch:


Ich habe mir 1 Woche Bedenkzeit erkämpft.

Sowas kommt zwar sehr, sehr selten vor, aber es stimmt. Es gibt, z.B. in NRW, eine ZAF, die einem JobCenter und der NRW-Landesregierung gehört.

Die müssen natürlich keinen Gewinn machen und rechtsstaatlich arbeiten. Drum können sie fairer arbeiten und den Schwerpunkt darauf setzen, Leute fest in Firmen unterzubringen.

Ich weiß, es ist schwer zu glauben, daß es sowas gibt, wenn doch sonst alle Jobbörsen, etc. voll sind mit poolsauffüllenden regulären ZAF. Die danach trachten, möglichst viele Menschen unfair zu behandeln.

Schließlich gibt es auch ZAF, die aus Initiativen Arbeitsloser entstanden, wie die genossenschaftl. Arbeitsvermittlung ARBEITZUERST eG · Leistungen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten