SB außer Rand und Band

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Seit einiger Zeit ist mein SB voller Begeisterung, Arbeitswut und Tatendrang (Ja, soetwas gibt es!).
Gestern kam er auf die "tolle" Idee, er möchte bei allen Arbeitgebern, die entweder auf meine Bewerbung nicht reagiert haben oder mich nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen haben, anrufen, und nach dem Grund fragen, warum ich nicht eingestellt wurde und warum mir meine Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt wurden.
Des weiteren möchte er bei Arbeitgebern, wo ich mich zukünftig noch bewerben soll, schon mal vorab anrufen, um für mich "Werbung" zu machen.

Ich finde das ja echt rührend, wie er sich für mich bemüht, aber ich fürchte, dass mir das alles mehr schadet als nützt.
Arbeitgeber lassen sich nun mal nicht gerne kontrollieren, nötigen, einen Bewerber einzustellen oder sich in ihrer Entscheidung beeinflussen. Ich glaube auch nicht, dass die am Telefon die wahren Gründe sagen, warum man nicht genommen wurde. Die setzen sich doch nicht freiwillig in die Nesseln!

Was meint ihr? :cool:
 
E

ExitUser

Gast
Was kommt als nächstes?

Will er Dich bei Deinen Bewerbungsgesprächen begleiten?

Oder will er sich demnächst Selbstständig machen, als privater Arbeitsvermittler oder "Bewerbungscoach"?
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Er meint tatsächlich, er tut mir damit was Gutes.
Er ist zuversichtlich, dass er mich in wenigen Wochen in Arbeit bringt oder bei einem Arbeitgeber zumindest ein Vorstellungsgespräch erzwingen kann.

Vielleicht kriegt er dafür eine Gehaltserhöhung?? :icon_eek:

Des weiteren bastelt er gerne an meinem öffentlichen Bewerberprofil rum, gibt mir aber keinerlei Einblick in das, was er da geschrieben hat. Er sagte zu mir nur, er habe es "inhaltlich verbessert".
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Bei einem Arbeitgeber hat er mich nun schon vorab angekündigt als Bewerber. Hierbei handelt es sich um einen privaten Arbeitsvermittler. Er bot diesem im Telefonat auch gleich einen Vermittlungsgutschein an.

Der will mich wohl jetzt um jeden Preis irgendwo rein pressen, ganz egal, wie. Auch auf die Gefahr hin, dass er mir damit schadet.

Wenn ich Arbeitgeber wäre, und mich würde ein SB von der ARGE anrufen und mir einen Bewerber anpreisen, dann würde ich denken, dass dieser Bewerber mehrere Vermittlungshemmnisse hat. Der wäre für mich von vornherein unattraktiv. Der Arbeitgeber liest sich eine so vorab angekündigte Bewerbung bestimmt nicht mehr durch oder hat schon vorher seine Entscheidung getroffen, da er sich von einem SB nicht bevormunden lassen will.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Daraus ergibt sich eine weitere Frage:
Darf der SB den Arbeitgeber auf Inhalte meiner Bewerbung befragen bzw. ist der Arbeitgeber berechtigt, dem SB Auskunft über meine Bewerbung zu geben?
Das betrifft doch meinen ganz persönlichen Bereich!

Ist eine Bewerbung bzw. ein Bewerbungsgespräch ein rechtsfreier Raum?
Darf der Arbeitgeber alles, was man im Zuge einer Bewerbung von sich als Person preis gibt, einfach lustig weiter erzählen an alle, die ihn danach fragen?
Oder hab ich da auch irgendwelche Rechte??

Da sehe ich in Zukunft nur ein Mittel: ich werde die Bewerbungen straffen, sehr allgemein formulieren und persönliche Details komplett weglassen. - Auch wenn dadurch meine Chancen verringert werden. - Das hat dann mein SB zu verantworten!
 
E

ExitUser

Gast
Bei einem Arbeitgeber hat er mich nun schon vorab angekündigt als Bewerber. Hierbei handelt es sich um einen privaten Arbeitsvermittler. Er bot diesem im Telefonat auch gleich einen Vermittlungsgutschein an.

Der will mich wohl jetzt um jeden Preis irgendwo rein pressen, ganz egal, wie. Auch auf die Gefahr hin, dass er mir damit schadet.

Wenn ich Arbeitgeber wäre, und mich würde ein SB von der ARGE anrufen und mir einen Bewerber anpreisen, dann würde ich denken, dass dieser Bewerber mehrere Vermittlungshemmnisse hat. Der wäre für mich von vornherein unattraktiv. Der Arbeitgeber liest sich eine so vorab angekündigte Bewerbung bestimmt nicht mehr durch oder hat schon vorher seine Entscheidung getroffen, da er sich von einem SB nicht bevormunden lassen will.

Er kann eigentlich nur fragen, wann Deine Bewerbung abgegeben wurde, vielleicht auch anfragen, warum Du abgelehnt wurdest. Das Briefgeheimnis müsste auch bei Bewerbungen gelten. Solange Du nichts sagst, was, wo, wie und warum es nicht geklappt hat, kann er auch nichts machen.

Oder er will Dich demnächst in ein "Bewerbungstraining" stecken, wenn es so nicht klappt.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Hi,

vielleicht mag der dich sehr. Also so richtig:icon_twisted: Mal darüber nachgedacht?

Gruss

Paolo

Ja ich habe den Eindruck dass er mich tatsächlich mag. Also nicht ironisch gemeint sondern ernsthaft. Er hat Mitgefühl mit meiner Lage (sowas kommt tatsächlich vor) und möchte sich tatsächlich verstärkt bemühen, mir eine Stelle zu verschaffen. Dass er dabei aber ungeschickt vorgeht und möglicherweise eine Menge Porzellan zertrampelt, ist ihm nicht bewusst. (Er macht keinen besonders intelligenten Eindruck.)
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Er kann eigentlich nur fragen, wann Deine Bewerbung abgegeben wurde, vielleicht auch anfragen, warum Du abgelehnt wurdest. Das Briefgeheimnis müsste auch bei Bewerbungen gelten. Solange Du nichts sagst, was, wo, wie und warum es nicht geklappt hat, kann er auch nichts machen.

Oder er will Dich demnächst in ein "Bewerbungstraining" stecken, wenn es so nicht klappt.

Ich hab bereits 3 Bewerbungstrainings hinter mir, mit sehr gutem Erfolg teilgenommen :icon_smile:. Ich hab auch ein Praktikum absolviert, ein sehr gutes Zeugnis erhalten und wurde dennoch nicht übernommen. Die damaligen Kursleiter waren alle positiv von mir beeindruckt. Auch alle SBs, mit denen ich bisher beim AA zu tun hatte, hatten einen guten Eindruck von mir und ich wurde bisher auch weitgehend korrekt und höflich behandelt.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Hi,

ich meinte das anders:cool: Achte mal darauf ob bei deinem nächsten Besuch "Micheal Bolton" Musik läuft, er nervös und rote Wangen hat:icon_twisted: Wenn er dann noch die Lippen spitzt :icon_knutsch: ja dann. Anders kann ich mir diesen Übereifer nicht erklären.

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab bereits 3 Bewerbungstrainings hinter mir, mit sehr gutem Erfolg teilgenommen :icon_smile:.


:icon_twisted: Ein Erfolg wäre es, wenn Du aus der Maßnahme heraus einen Job angetreten hättest.

Solche Trainings helfen wirklich nichts, denn was nützt es dem AG, wenn Du tolle Bewerbungen hast, aber Dir fehlt es an beruflicher Praxis oder an etwas, was unbedingt gebraucht wird. Da helfen auch die allerbesten Bewerbungen nicht. Du bleibst für einige bis viele Jobs trotzdem ungeeignet.
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2007
Beiträge
1.488
Bewertungen
146
Ich hab bereits 3 Bewerbungstrainings hinter mir, mit sehr gutem Erfolg teilgenommen :icon_smile:. Ich hab auch ein Praktikum absolviert, ein sehr gutes Zeugnis erhalten und wurde dennoch nicht übernommen. Die damaligen Kursleiter waren alle positiv von mir beeindruckt. Auch alle SBs, mit denen ich bisher beim AA zu tun hatte, hatten einen guten Eindruck von mir und ich wurde bisher auch weitgehend korrekt und höflich behandelt.

Ja franzi, ich glaub, ich zieh nach München :icon_party:

Bring doch mal für mich in Erfahrung, ob es auch in meiner Altersklasse (55) so engagierte SB gibt :icon_smile:

Grüße - Emma
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Seit einiger Zeit ist mein SB voller Begeisterung, Arbeitswut und Tatendrang (Ja, soetwas gibt es!).
Gestern kam er auf die "tolle" Idee, er möchte bei allen Arbeitgebern, die entweder auf meine Bewerbung nicht reagiert haben oder mich nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen haben, anrufen, und nach dem Grund fragen, warum ich nicht eingestellt wurde und warum mir meine Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt wurden.
Des weiteren möchte er bei Arbeitgebern, wo ich mich zukünftig noch bewerben soll, schon mal vorab anrufen, um für mich "Werbung" zu machen.

Ich finde das ja echt rührend, wie er sich für mich bemüht, aber ich fürchte, dass mir das alles mehr schadet als nützt.
Arbeitgeber lassen sich nun mal nicht gerne kontrollieren, nötigen, einen Bewerber einzustellen oder sich in ihrer Entscheidung beeinflussen. Ich glaube auch nicht, dass die am Telefon die wahren Gründe sagen, warum man nicht genommen wurde. Die setzen sich doch nicht freiwillig in die Nesseln!

Was meint ihr? :cool:

Ich vermute,dass es ein Bürograt ist,der tatsächlich glaubt,er könnte was positives bewirken.
Er meint es besonderst gut.
Vom wirklichen realen Leben hat er keine Ahnung.
Er weis ja nicht,dass ein Gramm Praxis mehr Wert ist,als eine Tonne Theorie.
Ich würde sagen,er ist einfach lebensunfähig,soll jetzt nicht negativ gemeint sein,er kann ja nichts dafür,er ist halt Beamter.
So stelle ich mir das vor,ob das auch den Tatsachen entspricht,ist wieder eine andere Frage.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Hi,

ich meinte das anders:cool: Achte mal darauf ob bei deinem nächsten Besuch "Micheal Bolton" Musik läuft, er nervös und rote Wangen hat:icon_twisted: Wenn er dann noch die Lippen spitzt :icon_knutsch: ja dann. Anders kann ich mir diesen Übereifer nicht erklären.

Gruss

Paolo

Das Erröten hab ich schon beobachtet. Musik läuft bei ihm (noch) nicht ...
Er spitzt nicht die Lippen, aber er telefoniert gerne und lang.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
..........also: das war jetzt echt mal wieder köstlich!

Eigentlich wurden mir ja bereits alle Gedanken dazu von unseren anderen Forum-Teilnehmern schon weggenommen - aber fassen wir mal zusammen:

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1.) Du siehst soo verdammt gut aus, dass er nicht mal mehr tagsüber
schlafen kann

2.) Der nimmt Drogen

3.) Er bekommt Kopfgeld, wenn er Dich "los wird"


Summasumarum: Medizinischer Dienst!
 

Tonie

Elo-User*in
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
58
Bewertungen
1
Hallo Franzi,
mir kommt das alles spanisch vor...klingt fuer mich so als wuerde der dich ueberwachen und wenig respektieren.
Meine Sachbearbeitrin war ja auch immer ausnehmend freundlich(meinte auch mal ein Beistand ,der wohl andres gewohnt war) hatte trotzdem wie ich so nach und nach verstand eiskalt ihre statistik vor Augen. bei deinem scheinen halt obendrein die Hormone deine realitaet zu missachten.
da menschelt es gar arg.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Seit einiger Zeit ist mein SB voller Begeisterung, Arbeitswut und Tatendrang (Ja, soetwas gibt es!).
Gestern kam er auf die "tolle" Idee, er möchte bei allen Arbeitgebern, die entweder auf meine Bewerbung nicht reagiert haben oder mich nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen haben, anrufen, und nach dem Grund fragen, warum ich nicht eingestellt wurde und warum mir meine Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt wurden.
Des weiteren möchte er bei Arbeitgebern, wo ich mich zukünftig noch bewerben soll, schon mal vorab anrufen, um für mich "Werbung" zu machen.

Ich finde das ja echt rührend, wie er sich für mich bemüht, aber ich fürchte, dass mir das alles mehr schadet als nützt.
Arbeitgeber lassen sich nun mal nicht gerne kontrollieren, nötigen, einen Bewerber einzustellen oder sich in ihrer Entscheidung beeinflussen. Ich glaube auch nicht, dass die am Telefon die wahren Gründe sagen, warum man nicht genommen wurde. Die setzen sich doch nicht freiwillig in die Nesseln!

Was meint ihr? :cool:
Ich halte Deinen SB für einen Bluffer, er hätte viel zu tun überall dort anzurufen, wo seine Sklaven sich beworben haben.:icon_twisted:
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Wenn ich ihn mit meinem früheren SB vergleiche, der so gut wie gar nix für mich in die Wege geleitet hat und sogar pampig wurde, als ich in dieser Richtung mal nachhakte, ist der neue tatsächlich - ganz objektiv betrachtet - motivierter und engagierter. Aber nicht nur bei mir sondern auch bei anderen Kunden.

Er nimmt sich Zeit für ausführliche Gespräche, versucht sich ein persönliches Bild vom Bewerber zu machen, seinen Stärken, seinen Schwächen. Mindestens einmal im Monat bekomme ich auch Vermittlungsangebote von ihm, die er mir persönlich rausgesucht hat (Das gab es beim Vorgänger nicht. Bei dem bekam ich höchstens einmal im Jahr so einen Vorschlag.).

Erstmals wurden mir von dem Neuen auch Eingliederungshilfen angeboten. Ich bekomme auch die Bewerbungskosten erstattet, was früher nicht der Fall war.
Ich habe den Eindruck, der möchte sich profilieren. Vielleicht Abteilungsleiter werden. Er redet gerne und stellt sich so hin, dass er immer in der Sonne steht :icon_smile:.

Beim letzten Telefonat mit einem Arbeitgeber, bei dem ich zugegen war und wo er sich wieder mächtig ins Zeug gelegt hatte, erhielt er jedoch von dem Angerufenen einen Korb. Der gab ihm am Telefon keine detaillierten Auskünfte über meine Bewerbung.

Solche kleinen Rückschläge entmutigen meinen Super-SB jedoch nicht. Dadurch wird er nur noch mehr gestählt. Das ist wie Situps am Schreibtisch. :biggrin:
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Ich halte Deinen SB für einen Bluffer, er hätte viel zu tun überall dort anzurufen, wo seine Sklaven sich beworben haben.:icon_twisted:

In der Tat! Wenn er sich um alle Kunden so intensiv bemüht wie um meinen Fall, muss er vermutlich sogar im Büro übernachten, um das alles zeitlich zu schaffen. Scheint ein Workaholic zu sein ...

Ist irgendwo eine "ARGE-SB-Olympiade" ausgeschrieben?
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Hallo Franzi,
mir kommt das alles spanisch vor...klingt fuer mich so als wuerde der dich ueberwachen und wenig respektieren.
Meine Sachbearbeitrin war ja auch immer ausnehmend freundlich(meinte auch mal ein Beistand ,der wohl andres gewohnt war) hatte trotzdem wie ich so nach und nach verstand eiskalt ihre statistik vor Augen. bei deinem scheinen halt obendrein die Hormone deine realitaet zu missachten.
da menschelt es gar arg.

Eiskalt ist der nicht. Ist eher der gemütliche Typ. Ich glaube allerdings, dass er mich mit seinen Fähigkeiten beeindrucken will. Männliches Balzverhalten.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
..........also: das war jetzt echt mal wieder köstlich!

Eigentlich wurden mir ja bereits alle Gedanken dazu von unseren anderen Forum-Teilnehmern schon weggenommen - aber fassen wir mal zusammen:

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1.) Du siehst soo verdammt gut aus, dass er nicht mal mehr tagsüber
schlafen kann

2.) Der nimmt Drogen

3.) Er bekommt Kopfgeld, wenn er Dich "los wird"


Summasumarum: Medizinischer Dienst!

ad 1) Gut möglich. Ähnliche Symptome hab ich auch schon bei anderen Herren feststellen können.

ad 2) Ja. Zwei Tassen Büro-Kaffee täglich. Natürlich koffeinfrei. Soll ja nicht zu stark aufputschen. :icon_twisted:

ad 3) Ich glaub eher, der ist karriere-geil.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.848
Bewertungen
1.599
Das wäre für mich endgültig DER Grund, in Erfahrung zu bringen, wo er wohnt:icon_motz:

Das hat er mir schon von sich aus erzählt. Mit stolzgeschwellter Brust. Ist so ein kleines Kuhdorf aber anscheinend für ihn der Mittelpunkt der Welt. Dort gibt es sogar eine kleine Edeka-Filiale - hat er mir erzählt. :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
Kopfgeld

Gab es da nicht irgenwann mal eine Meldung, dass Arge-Mitarbeiter mehr Geld bekommen, als 'gewöhnliche' AA-MA? Ich hab' einen Betrag um die 180 Euro im Hinterkopf. Damals (Anfang 2005) hat man sich noch um diese Tätigkeit gerissen und geglaubt, dass bei 70 eHb/SB leichte Schicht zu schieben wäre. Erinnert sich jemand??
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten