Satte Nachzahlung für Ford-Leiharbeiter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Sieg vor Gericht Ford-Leiharbeiter kriegen dicke Nachzahlung – und treten Lawine los

Köln/Erfurt - Sensationelles Urteil des Bundesarbeitsgerichtes: Mehr als 60 Zeitarbeiter, die für Ford Motorenteile zusammenschraubten und ins Werk lieferten, wurden von ihrer Leiharbeitsfirma unterbezahlt. Jetzt erhalten sie Nachschläge von zwei Millionen Euro! Das Urteil ist ein bundesweiter Präzedenzfall.
Sieg vor Gericht: Ford-Leiharbeiter kriegen dicke Nachzahlung ? und treten Lawine los | Express.de
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
988
Bewertungen
1.134
Richtig so was sie da gemacht haben mit der Klage.Wieder ein kleiner Schritt weiter den sklaventreibenen Ausbeutern nach und nach das Handwerk zu legen.Die Sklavenbuden gehören in die :icon_tonne:
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.961
Bewertungen
2.308
Richtig so was sie da gemacht haben mit der Klage.Wieder ein kleiner Schritt weiter den sklaventreibenen Ausbeutern nach und nach das Handwerk zu legen.Die Sklavenbuden gehören in die :icon_tonne:

Wie ich das verstanden habe,hat die ZAF korrekt gezahlt.

Ford hat die Zuschläge nicht gezahlt, die hätten gezahlt werden müssen.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Super Urteil. Schluss mit den Leihratten.
Aber: Weiß jemand, ob es noch für den ein oder anderen Betroffenen bei den Lohnersatzleistungen ( ALG 1, Krankengeld, Verletztengeld, Elterngeld usw. ) aus der unterbezahlten Zeit einen satten Nachschlag gibt ? Eventuell mit möglichen Nebenwirkungen der Neuberechnung des damaligen aufstockenden ALG 2 Anspruchs ?
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
988
Bewertungen
1.134
Wie ich das verstanden habe,hat die ZAF korrekt gezahlt.

Ford hat die Zuschläge nicht gezahlt, die hätten gezahlt werden müssen.

Nein Nein

Für die Auszahlung des Branchenzuschlages ist in erster Linie die ZAF zuständig sie muß sie an ihre Mitarbeiter auszahlen.Das macht aber den Stundensatz teurer und das hätte sie im Angebot gegenüber Ford berechnen müssen damit sie sie bekommt.So wie ich es aus dem Artikel herrauslese hat die beklagte ZAF laut Geschäftsführer schon Rücklagen gebildet also vermute ich mal das sie den Branchenzuschlag von Ford bekommen hat.Bloß die ZAF hat sie nicht ausgezahlt um satt Kasse zu machen.Das ist richtig asozial.:wink::wink::wink:
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
988
Bewertungen
1.134
Ja das ist eine Frage der Ausschlußfristen. Laut Gesetz maximal 3 Jahre rückwirkend. Da aber der Sklavenhalter Tarifvertrag sagt 3 Monate Ausschlußfrist haben die anderen wohl pech.Da die aber schon 4 Jahre vor Gericht rumgestritten haben werden die Zeitarbeiter die nicht von Anfang an Klage eingereicht haben wohl in die Röhre schauen so schlimm wie es ist.:icon_cry:

Hier mal ein Link: Branchenzuschläge für Leiharbeit - IG Metall Aalen
 
M

mucel

Gast
Und das ganze wird dann in 2017 ausgezahlt und steuerlich dem Jahr 2017 zugerechnet.

Den Begriff Progression im Einkommensssteuerrecht kennt ihr doch sicher alle? Und welch üble Folgen, gerade wie in dem hier vorliegenden Fall die Progression hat, dürfte auch klar sein?

Da kann die IG Metall ja wegen des erlittenen Steuerschadens direkt die nächste Klagerunde für die Betroffenen einleiten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Können dann auch ehmalige Leiharbeiter die bei Ford gearbeitet haben Geld zurückbekommen?
Wenn die Ausschlussfrist noch nicht abgelaufen ist, ja.

Und wieder kein Aktenzeichen im Zeitungsartikel angegeben. :icon_kinn:
Bei ZOOM ist man da etwas weiter. :wink:
ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos ? Thema anzeigen - Präzedenffall vor dem BAG

Der Volltext ist logischerweise noch nicht online, aber hier ist zumindest eines der vorinstanzlichen Urteile.
Landesarbeitsgericht Köln, 4 Sa 145/14
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten