Sarrazin ist kaum zu toppen - jetzt lobt er Schwarzarbeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Berlins Finanzsenator Sarrazin
SPD-Politiker lobt Vorteile der Schwarzarbeit

Er ist der Erfinder des bundesweit diskutierten Hartz-IV-Speiseplans: Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin. Er demonstriert, dass ihn öffentliche Erregung über seine derben Sprüche nicht juckt. Jetzt hat er sich in einer Talkshow zu Schwarzarbeitern geäußert. Und wer denkt, ein Finanzsenator müsse Schwarzarbeit geißeln, der irrt gewaltig.

.....
Wenn jemand, der sonst gar nichts tun würde, "in einer Einfamilienhaussiedlung ein Bad fliest, dann ist immerhin ein Bad entstanden, das ist ein volkswirtschaftlicher Wert“, sagte Sarrazin. Es gebe zwar zwei Steuersünder, dies hätten der Schwarzarbeiter und der Hausbesitzer "vor dem lieben Gott oder dem Finanzamt“ zu verantworten. Positiv sehe er aber, sagte Sarrazin, dass es Umsatz im Baumarkt gegeben habe.

Und der Finanzsenator setzte noch eins drauf: Immerhin sei der Schwarzarbeiter so "an die frische Luft“ gekommen und er "hat wahrscheinlich jetzt drei Tage lang bessere Laune, das wiederum sei gut für Frau und Kinder.“ Sarrazins Fazit: "Arbeit hat immer nur positive Seiten“.
......
Berlins Finanzsenator Sarrazin: SPD-Politiker lobt Vorteile der Schwarzarbeit - NachrichtenBerlin - WELT ONLINE
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.702
Bewertungen
9.124
....
Wenn jemand, der sonst gar nichts tun würde, "in einer Einfamilienhaussiedlung ein Bad fliest, dann ist immerhin ein Bad entstanden, das ist ein volkswirtschaftlicher Wert“, sagte Sarrazin. ......

....vor dem lieben Gott oder dem Finanzamt“ zu verantworten. Positiv sehe er aber, sagte Sarrazin, dass es Umsatz im Baumarkt gegeben habe.

.... sei der Schwarzarbeiter so "an die frische Luft“ gekommen und er "hat wahrscheinlich jetzt drei Tage lang bessere Laune, das wiederum sei gut für Frau und Kinder.“ Sarrazins Fazit: "Arbeit hat immer nur positive Seiten“.
......
Berlins Finanzsenator Sarrazin: SPD-Politiker lobt Vorteile der Schwarzarbeit - NachrichtenBerlin - WELT ONLINE

Ach sooo.... so kann man das natürlich auch sehen.. :icon_neutral: :icon_neutral:

:icon_kratz:

 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Ich blicke bei dem Kerl und seinen Aussagen immer weniger durch. Ist er nur so dummdreist oder was will er damit bewirken?
 
E

ExitUser

Gast
So kämpft eben jeder den aussichtslosen Kampf gegen Altersdemenz und Altersstarrsinn:

Der eine im Stillen und folgenlos, der andere im Rampenlicht und zum Schaden vieler.
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Widerlich, wie ich immer Recht behalten muss. Hatte schon vor ein paar Tagen vorhergesagt, dass man die Schwarzarbeiter bald adelt. :biggrin:
 

sickness

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
498
Bewertungen
0
lol? na dann brauch ich mir ja bei meinem nächsten schwarzbau keine großartigen gedanken mehr zu machen. vielleicht sollte ich dann auch dem zoll oder der bg vor ort die vorteile der schwarzarbeit erklären und auf sarrazin verweisen, wenn sie mich erwischen...
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
Widerlich, wie ich immer Recht behalten muss. Hatte schon vor ein paar Tagen vorhergesagt, dass man die Schwarzarbeiter bald adelt. :biggrin:

ja und wo er recht hat -- hat er recht. die drehen sich alles so hin wie sie es gerade brauchen.
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Ich blicke bei dem Kerl und seinen Aussagen immer weniger durch. Ist er nur so dummdreist oder was will er damit bewirken?

Der Typ ist Finanzsenator und möchte vielleicht nur von den schlechten Zahlen und Schulden ablenken. Vermutlich hat er einiges an Steuergeldern verzockt und möchte nun seinen Rauswurf provozieren, bevor das alles rauskommt.

lol? na dann brauch ich mir ja bei meinem nächsten schwarzbau keine großartigen gedanken mehr zu machen. vielleicht sollte ich dann auch dem zoll oder der bg vor ort die vorteile der schwarzarbeit erklären und auf sarrazin verweisen, wenn sie mich erwischen...

das wäre eine Möglichkeit, doch der Schwarzwarbeiter wird schneller gehenkt, bevor der Vorwurf an Sarrazin im Reiswolf landet.
Aber so wie ich es sehe, ist das ein Aufruf zur Schwarzarbeit und damit veremutlich strafbar - wieso ermittelt die Staatsanwaltschaft nicht selbstständig. Der Tatbestand liegt ja offen. :icon_twisted:
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Dem ist wohl sein eigener Ernährungsplan nicht bekommen - es zeigen sich erste Auswirkungen von Mangelernährung im Politikerhirn. Von was werden wir bloss regiert???:icon_kratz:
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
3.004
Bewertungen
2.038
Ich blicke bei dem Kerl und seinen Aussagen immer weniger durch. Ist er nur so dummdreist oder was will er damit bewirken?

Der Linke-Landeschef Klaus Lederer hat für Sarrazins provokante Äußerungen eine Erklärung. Er wolle "mit aller Kraft seine Rolle als Enfant terrible in den Vordergrund stellen" und auf diese Art und Weise seinen Weggang als SPD-Politiker erzwingen. Lederer spielt dabei auf Gerüchte an, wonach Sarrazin Ambitionen auf einen Manager-Posten bei der Bundesbank nachgesagt werden.

Sarrazin: Lieber Schwarzarbeit als Fernsehen

Vielleicht hat er auch einfach nur Langeweile und nichts besseres zu tun...
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Martin Behrsing schrieb:
Habe heute nachmittag ein TV-Interview zu Sarrazin.

Fragst du ihn, wie er das mit der Schwarzarbeit gemeint hat, oder ob wir uns alle jetzt eine Schwarzarbeit suchen sollen ? :biggrin:
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Martin Behrsing schrieb:


Fragst du ihn, wie er das mit der Schwarzarbeit gemeint hat, oder ob wir uns alle jetzt eine Schwarzarbeit suchen sollen ? :biggrin:
Es scheint so, dass es besser ist, an frischen Luft zu sein und schwarz zu arbeiten, als im 20. Stock zu sitzen und Bratwürste mit Sauerkraut zu essen und dabei Sarrazins geistige Ergüsse zu sehen.
 

jimminygrille

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
142
Bewertungen
1
Sag ich doch, alles nur um uns aus der Reserve zu locken und zu checken, wieviele hier das böse Wort Schwarzarbeit kennen.
PS ca 7 % Teuerung und bleibende von vorneherein sowieso zu niedrige Grundsicherung, da ist Sch-A schon reine Notwehr und Überlebensinstinkt.
Wenn der Fuchs in seinem Waldrevier nichts mehr findet, macht er sich eben über die Hühnerställe her.
Die Politik hat das "Faustrecht der Prärie" wieder eingeführt, wen wunderts, daß wir uns da auch nicht mehr wie die Duckmäuser verhalten.
 

uljanov

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dezember 2007
Beiträge
313
Bewertungen
4
das kommt dabei heraus, wenn ein " Roter " über " Schwarze Tätigkeiten " spricht. :icon_wink:
 

sickness

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
498
Bewertungen
0
mal rein von der überlegung her. kann schwarzarbet eigentlich auch ziviler ungehorsam sein???
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
... im Grunde genommen kann Schwarzarbeit doch nur Arbeitserleichternd für den Wasserkopf sein.

Ich erleutere mal:

Ich schliesse eine private Versicherung ab, die mich bei Arbeitslosigkeit auffängt.

Ich schliesse privat eine Altervorsorge ab, die mich vor Armut im Erwerbsunfähigen Alter schützt.

Ich schliesse eine private KV ab, damit ich nicht in die Managergehälter von AOK und Co investiere.

Bei Schwarzarbeit zahle ich selbstredend nur soviel ein, damit ich auch noch ein eigenständiges Leben führen kann, ohne Gänge und Geißelung.

Falls ich was vergaß, bitte hinzufügen:icon_kinn:
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.211
Bewertungen
71
... im Grunde genommen kann Schwarzarbeit doch nur Arbeitserleichternd für den Wasserkopf sein.

Ich erleutere mal:

Ich schliesse eine private Versicherung ab, die mich bei Arbeitslosigkeit auffängt.

Ich schliesse privat eine Altervorsorge ab, die mich vor Armut im Erwerbsunfähigen Alter schützt.

Ich schliesse eine private KV ab, damit ich nicht in die Managergehälter von AOK und Co investiere.

Bei Schwarzarbeit zahle ich selbstredend nur soviel ein, damit ich auch noch ein eigenständiges Leben führen kann, ohne Gänge und Geißelung.

Falls ich was vergaß, bitte hinzufügen:icon_kinn:



die idee ist so schon ok... aber zahle alle gelder lieber in den Strumpf....
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
... im Grunde genommen kann Schwarzarbeit doch nur Arbeitserleichternd für den Wasserkopf sein.

Bei Schwarzarbeit zahle ich selbstredend nur soviel ein, damit ich auch noch ein eigenständiges Leben führen kann, ohne Gänge und Geißelung.

Falls ich was vergaß, bitte hinzufügen

im Prinzip stimmt das schon, doch was machst du mit dem Wasserkopf ?
diese Horden von arbeitsunfähigen Behördenheinis werden dann raubend und plündern über Land ziehen. Die verlieren doch alle den Sinn ihres Lebens. Vor allem, kannst du es verantworten, wenn diese Heinis nun ganztags auf ihre Familien losgehen ? Überlege mal, wie sie mit uns umgehen, da sind Familientragödien, ja Massaker doch vorprogrammiert.
(Achtung Teilsatire)
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Sarrazin wird schon einen Grund gehabt haben, dass er sowas gesagt hat. Ich tippe mal, dass diese Heinis auch einen nahenden Systemkollaps sehen und was spielt es da noch eine Rolle, ob jemand schwarz oder weiß arbeitet. Aber es ist halt wie in der DDR. Das Establishmen gibt nicht so schnell auf, diese Fassade zu bewahren. Wenn nämlich einmal ein Dammbruch passiert, dann ist es wie bei den ersten Grenzüberschreitungen in der DDR.

Letztlich wird bei den Leuten hoffentlich der Selbsterhaltungstrieb überwiegen und sie werden lieber schwarz arbeiten, als sich schwarz zu ärgern und dabei langsam krepieren, verhungern erfrieren, was weiß ich...

PS.: Sarrazin klingt irgendwie wie ein neuartiges Medikament. :biggrin:
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
Ich blicke bei dem Kerl und seinen Aussagen immer weniger durch. Ist er nur so dummdreist oder was will er damit bewirken?

Er skizziert das Bild eines Arbeitslosen, der 24 Stunden am Tag auf dem Sofa sitzt, Bier säuft, Chips frisst, BILD liest oder TV glotzt, vielleicht auch noch Frau und Kinder prügelt. Da sei ihm ein schwarz arbeitender Hartz-IV-Kassierer lieber.

Sei es so. - Langsam sag ich mir, die Leute sollen doch glauben, was sie wollen. - Fakt ist: Arbeitslosengeld 2 erhalte ich nur, wenn ich auch Arbeit suche. Ich finde, die Leute sollen mir einen Arbeitsplatz geben oder hübsch brav ihre Steuern für mein Alg-2 zahlen und ansonsten die Schnauze halten!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten