Sanktionsversuch einer Maßnahme, die nicht Teil meiner EGV ist

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

manzana

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2013
Beiträge
13
Bewertungen
35
https://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/114589-runde-zwei.html

Hier hatte ich ja meinen Fall schon mal so weit vorgtragen, nun ist es soweit,
man möchte mich gern sanktionieren, wie verhalte ich mich am besten?
Ist es nun an der Zeit Beratungshilfe zu beantragen und einen Anwalt auf-
zusuchen, oder bekomme ich das so noch allein geregelt?

Für alle die den Link nicht nochmal komplett lesen möchten hier die
Kurzzusammenfassung.
Ich habe eine gültige EGV, die Maßnahme ist nicht Teil dieser EGV.
Mir wurde eine Zuweisung ausgehändigt die ich nicht unterschrieben
habe infolge bekam ich einen VA ausgehändigt mit dieser Maßnahme
als Inhalt, was nun sanktioniert werden soll. Dem VA wurde widersprochen,
ist alles beim SG durch und der VA wurde aufgehoben, dennoch möchte
man nun gern sanktionieren.
Wie verfahre ich weiter? Widerspruch einlegen ist klar.
Was mich eben nur raten lässt ist die Tatsache, dass man im Netz auch
auf einige Einträge stösst, die besagen, eine Zuweisung in eine Maßnahme
sei auch durchaus legitim ohne das diese in EGV/VA stehen, was mir
natürlich irgendwo die Argumente nimmt. Grosses Rätselraten gerade
meinerseits …
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
die besagen, eine Zuweisung in eine Maßnahme
sei auch durchaus legitim ohne das diese in EGV/VA stehen, was mir
natürlich irgendwo die Argumente nimmt.
Und das ist korrekt. Eine Maßnahme braucht nicht in einer EGV zu stehen. Da reicht auch ein Schreiben, in dem steht "ich biete Ihnen folgende Maßnahme an."
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Erst einmal müsste man den Abhilfebescheid des JC zu Lesen bekommen. Dann natürlich noch die Anhörung. Mir ist das alles etwas zu undurchsichtig, um eine (klare) Hilfestellung leisten zu können.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten