• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sanktionspraxis bei Hartz IV - Überlastet, überfordert, überzogen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#1
Sanktionspraxis bei Hartz IV
Überlastet, überfordert, überzogen
Von Joachim Wagner

Die Rechtsanwältin Ines Mroß ist Hartz-IV-Expertin – nicht zufällig: Sie ist in der DDR aufgewachsen, fühlt sich der dort propagierten sozialen Gerechtigkeit verpflichtet. Für sie kämpft sie als freie Anwältin – gegen das Unrecht im Rechtsstaat.

Weiterlesen ...

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#2
Guter Artikel

Und nicht nur die Arbeitsvermittler in Berlin Pankow sind "überfordert". Das ist im ganzen Land so. :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#4
Na sag ich doch, Hartz IV wirkt. Alles in Butter, es gibt nur zwei Dinge zu tun:

...Ein Moratorium ergibt jedoch keinen Sinn, weil das Hartz-IV-System ohne disziplinierende Maßnahmen nicht funktionieren kann. Dringend nötig sind deshalb zwei andere Schritte: eine bessere juristische Schulung der Mitarbeiter sowie eine bessere Information über und großzügigere Gewährung von Lebensmittelgutscheinen, die das Existenzminimum sichern...
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#5
eine bessere juristische Schulung der Mitarbeiter
:icon_lol:
Ich würde es mal so formulieren wollen: überhaupt EINE juristische Schulung!
Mein SB kennt gar nichts ausser den Dienstanweisungen.
Wenn man ihn auf das SGB II+III(z.B. dort den § zum Thema "Beistand") hinweist, guckt er wie eine Kuh kurz vorm Kalben.
 

Tamina

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Nov 2009
Beiträge
435
Gefällt mir
78
#7
Richtig. Der Gedanke an diesen SB macht mich auch schon rammdösig:icon_mad:
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#8
Also ich finde den Artikel sehr gemein: zuerst liest man 3 Seiten lauter Gründe weshalb Sanktionen menschenunwürdig sind - und dann erhält man ganz, ganz am Ende des Artiekls die Faust in den Magen:

Ein Moratorium ergibt jedoch keinen Sinn, weil das Hartz-IV-System ohne disziplinierende Maßnahmen nicht funktionieren kann
Hat da die Chefredaktion oder der innere Kuschhund den Redaktör zurück gepfiffen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten