• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Sanktionsandrohung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Disorder

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Dez 2008
Beiträge
22
Gefällt mir
0
#1
Hallo,folgendes Problem: Ich hätte am 01.07. einen 1 Euro Job antreten müssen-habe auch vorgesprochen beim Arbeitgeber und darum gebeten es noch eine Woche herauszuzögern mit dem Beginn, weil schon diverse Termine (gerade einen Umzug hinter mir)wie Klempner,Telefonanschluß zugesagt waren.Der Arbeitgeber sagte nur "wir melden uns",also war es für mich ok.Vor kurzem schrieb die Arge ich hätte diesen Job verweigert und müßte nun mit 30% Sanktion rechnen.Kann jemand helfen?

Gruß

PS: EGV unterschrieben
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#2
Also bist du da nie arbeiten gewesen oder wie muss man das verstehen? Das ist nämlich wichtig in diesem Zusammenhang.
 

Disorder

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Dez 2008
Beiträge
22
Gefällt mir
0
#3
Ich wäre eine Woche später auch erschienen zum Job um mir die nervige Sanktion zu sparen.Es sollte laut Arge von einem auf den anderen Tag geschehen,und ich verließ mich auf die mündliche Zusage des AG.Arbeiten war ich dort bis heute nicht.
 

Wossi

Forumnutzer/in

Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.469
Gefällt mir
291
#4
Hallo,folgendes Problem: Ich hätte am 01.07. einen 1 Euro Job antreten müssen-habe auch vorgesprochen beim Arbeitgeber und darum gebeten es noch eine Woche herauszuzögern mit dem Beginn, weil schon diverse Termine (gerade einen Umzug hinter mir)wie Klempner,Telefonanschluß zugesagt waren.Der Arbeitgeber sagte nur "wir melden uns",also war es für mich ok.Vor kurzem schrieb die Arge ich hätte diesen Job verweigert und müßte nun mit 30% Sanktion rechnen.Kann jemand helfen?

Gruß

PS: EGV unterschrieben
Gesagtes zählt nicht !!!
Handwerker sind auch kein Grund, einen Ein-Euro-Job nicht anzutreten !

Theorethisch hast du diesen Ein-Euro-Job nicht angetreten oder fehlst nun einen Monat unentschuldigt !

Praktisch fehlen genauere Infos, was es dazu schriftlich gibt ???

Stand dieser Ein-Euro-Job in der EGV, als Verpflichtung/Bemühung ???

Was gab es alles schriftliches zu diesem Ein-Euro-Job ???

Mit solchen mickrigen Infos jann niemand helfen !

Musst du mit Sanktion rechnen, oder gibt es schon einen Sanktionsbescheid ???
 

Disorder

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Dez 2008
Beiträge
22
Gefällt mir
0
#5
In der EGV steht nur die Bemühung sich auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren. Keine spezielle 1 Euro Job Klausel.Unterschrieben habe beim AG nichts,alles mündlich.Es ist eine Androhung,noch kann ich mich dazu schriftlich äußern.

Das Handwerker kein Grund sind ist mir bewußt aber ich verließ mich auf`s Wort des AG.

Scannen kann ich leider kein Schriftstück.
 

Wossi

Forumnutzer/in

Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.469
Gefällt mir
291
#6
In der EGV steht nur die Bemühung sich auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren. Keine spezielle 1 Euro Job Klausel.Unterschrieben habe beim AG nichts,alles mündlich.Es ist eine Androhung,noch kann ich mich dazu schriftlich äußern.

Das Handwerker kein Grund sind ist mir bewußt aber ich verließ mich auf`s Wort des AG.

Scannen kann ich leider kein Schriftstück.
Dann ist doch alles halb so gefährlich ! :icon_klatsch:
Ich gehe mal davon aus, das es auch keine Zuweisung gibt, was auch egal wäre !

Teile in der Anhörung kurz und unmissverständlich mit :

Voraussetzung einer Sanktionierung ist die Rechtmäßigkeit der Heranziehung zu Arbeitsgelegenheiten nach § 16 d SGB II und eine Eingliederungsvereinbarung, in welcher zu o.g. AGH verpflichtet wurde.

Beides existiert nicht.

Eine Sanktionierung wäre hier rechtswidrig, weil keine Pflichverletzung erfolgte und spätestens vor Gericht erfolgreich einzuklagen.

Meine Vorstellung beim Maßnahmeträger war interessenhalber meinerseits.
Es gab dazu aber keinerlei Verpflichtung.
Ebenfalls haben Gespräche mit dem Maßnahmeträger keinerlei Beweiskraft.

Fertig !!!

Wäre schön, wenn wenigstens der Vorwurf aus dem Anhörungsschreiben wörtlich wiedergegeben werden könnte ! :biggrin:

Denn ohne Anhörungstext kann schlecht eine Antwort gezaubert werden ! :icon_party:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten