Sanktion

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

crlmai

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
19
Bewertungen
0
Hallo,
ich habe ein Stellenangebot im Janar vom JC erhalten, auf das ich mich schriftlich beworben hatte.
Nun schreibt mir das JC, sie hätten nachgefragt und es wäre keine Bewerbung eingegangen.

Wie verhalte ich mich nun richtig?
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Hier dreht das Jobcenter den Spieß um, mit der Beweislast. Wenn ich hier immer lese, das bei gewissen Sachen gegenüber dem JC behauptet werden soll, man habe Schreiben xy nicht erhalten, obwohl man jenes Schreiben bekommen hat, und das JC jenes beweisen müsste, kommen solche Situationen eben auch zustande.

Tja, was kann man da raten. Hast du das Schreiben im Beisein eines Zeugen abgegeben? Bist du zufällig immer beim selben Postangestellten, bzw. kennt man dich dort, das man sich in etwa erinneren könnte, das du dort warst und man das auch so aussagen würde?

Ruf bei der Firma/beim Unternehmen, wo du dich bewerben solltest, nochmal an.

Und falls du das noch auf dem Rechner hast, ausdrucken und auch mit ins Anhörungsschreiben packen.

Ansonsten sieht es schlecht aus.
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
hallo,


grundsätzlich würde ich deinen sb mal dahingehend abklopfen, was diese hinterherspitzelnde nachfragerei soll...

ob er das bei allen seinen 'kunden' so handhabt, vor allen dingen, warum er das macht, ob das interne dienstanweisung wäre, usw...

danach gleich ab zum nächst höheren schreibtisch und nachfragen, ob es eine solche dienstanweisung tatsächlich gibt --- und dann das gleiche fragespielchen wieder von vorne...: warum, was das soll, usw...

lass dir was einfallen, dann sehen sie auch, dass du nicht eben erst unter einem stein hervorgekrochen bist...;-)
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Klinke mich mal kurz ein! Reicht da dann auch das Word Dokument ?

Ich würde es so machen, wie willst du es sonst nachweisen.
Relevant ist auch, was in der EGV dazusteht.

Wie du eben deine Eigenbemühungen nachweisen musst.

Für eine schriftliche Bewerbung hat man ja in der Regel auch keinen Beleg.

Und alle Bewerbungen per Einschreiben geht auf Dauer ans Geld.

Im Prinzip müsstest du ja einen Zeugen mitnehmen, der dann bestätigt, du hast deine Bewerbung am Datum, Uhrzeit in den Briefkasten geworfen.
 

crlmai

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
19
Bewertungen
0
EyeODragon: Ich gebe in der Wochen einiges ab, da wird sich unsere Postangestellte nicht erinnern können.

Ingo: klingt gut, aber wie formulier ich sowas? :)

LilaStern: Ich soll im Monat so um die 10/15 Bewerbungen machen, was ich auch tue. Und die Liste leg ich ihr bei jedem Gespräch vor (ist alle 2 Monate).

Die Stelle, um die es geht, hat sie mir im Gespräch ausgedruckt, als wir zusammen das Stellenportal angeschaut haben.
Bisher habe ich mich auf alles beworben...
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Ruf bei der Firma/beim Unternehmen, wo du dich bewerben solltest, nochmal an...



...und bitte um rücksendung deiner bewerbungsunterlagen...

mal sehen, was sie dir dann antworten...

----------------------

evtl. gibt es ja auch eine bewerberliste, in der die delinquenten mit datum und uhrzeit ihres vorstellungstermins aufgelistet sind --- bitte un zusen dung einer kopie dieser liste.

die anderen teilnehmer könne sie ja gerne schwärzen --- nur, dass darauf dein name und dein termin zu erkennen ist...
 

crlmai

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
19
Bewertungen
0
...und bitte um rücksendung deiner bewerbungsunterlagen...


evtl. gibt es ja auch eine bewerberliste, in der die delinquenten mit datum und uhrzeit ihres vorstellungstermins aufgelistet sind --- bitte un zusen dung einer kopie dieser liste.

die anderen teilnehmer könne sie ja gerne schwärzen --- nur, dass darauf dein name und dein termin zu erkennen ist...


Ich hatte kein Vorstellungsgespräch...
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Ingo: klingt gut, aber wie formulier ich sowas? :)...




hallo,


genauso, wie ich es beschrieben habe --- steig' denen doch mal auf's dach, klettere deinem sb auf den schreibtisch und frag' ihn, bei welchem blockwart er seine ausbildung zu so einem prefekten spitzel gemacht hat...

was will er denn schon gross machen...?

dich rauswerfen...?

na gut, dann gehst du eben und der termin ist geschichte...

------------------------------------------------------------

versteht mich bitte nicht falsch...: ich will hier niemanden aufwiegeln, jetzt auf den fluren die grosse revolution anzuzetteln...

aber hört doch bitte auf, diesem gesindel auch noch in den hintern zu kriechen, in dem man sich ALLES gefallen lässt, was diesen schwachmaten so alles einfällt...


mensch, leute, habt ihr denn keine würde mehr im leib?
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Deine Bewerbung ist sicher direkt in den Papierkorb gegangen. So etwas geht dann schnell unter..........

Das war laut Aussage des Betroffenden ein Stellenvorschlag. Da müssten man normal immer die Namen notieren, wenn man weiß, da werden Bewerbungen von Arbeitssuchenden kommen, die das nachweisen müssen oder sonst Sanktionen aufgedrückt bekommen.
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Deine Einstellung gefällt mir! Aber natürlich muss man dann auch scharfe Waffen haben denn sonst ist man schnell am Ende



hallo,

deine schärfste waffe für dieses durchaus lustige spielchen trägst du immer mit dir herum...: DEINEN VERSTAND

also --- nutze ihn!

nutze ihn dafür, dass du nicht dinge mit dir machen lässt, die du sooo gar nicht haben willst und deinem gesunden empfinden widerstreben...

nutze ihn dafür, um dem sb aufzuzeigen, dass du für ihn kein willenloses stück fleisch bist, an dem er nach belieben herumsäbeln kann...

nutze ihn dafür, dass du dafür eintrittst, deine ureigenen grundrechte einzufordern und entsprechende achtung dieser zu erwarten...


aber...:

nutze ihn!

ständig!
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
hallo,

deine schärfste waffe für dieses durchaus lustige spielchen trägst du immer mit dir herum...: DEINEN VERSTAND

Ha was meinst Du wie oft ich den schon zu Hause vergessen habe!

Viele sind aber den manchmal Wortgewandten und mit Paragraphen bewaffneten SB unterlegen. Ich selber bin da auch nicht so der Redekünstler. Wie oft saß ich schon beim SB und habe meine Fäuste in der Tasche geballt. War immer froh wenn es vorbei und die Security nicht kommen musste.
 
E

ExitUser

Gast
Beim nächsten Termin wegen einer EGV kannst gleich den Passus vorschlagen, dass die Bewerbungskosten von 5€ auf 8€ zu steigen haben, da du dich mittlerweile gezwungen siehst, Bewerbungen nur noch per Einschreiben zu verschicken, um zukünftige Spielchen dieser Art zu erschweren.
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Ha was meinst Du wie oft ich den schon zu Hause vergessen habe!

Viele sind aber den manchmal Wortgewandten und mit Paragraphen bewaffneten SB unterlegen. Ich selber bin da auch nicht so der Redekünstler. Wie oft saß ich schon beim SB und habe meine Fäuste in der Tasche geballt. War immer froh wenn es vorbei und die Security nicht kommen musste.


naja, du hast schon recht... früher war ich wohl auch nicht anders als du...

aber die grundsätzliche strategie ist doch eindeutig...:

was ich nicht will, das lasse ich auch nicht mit mir machen --- und wenn dann doch so etwas wie 'mitwirkungspflichten' oder 'sanktionsandrohung' dahinter steht, dann wird's aber zeit...

dann hilft's nix --- ab nach hause, den verstand draufpacken, und wieder hin...

und dann geht's looos...;-)

und für die zukunft gilt dann...: verstand VORHER einpacken (dann klappt's auch mit der busfahrkarte...)

diese kleinen gelben klebezettelchen sollen ganz nützlich sein...;-)

----------------------------

aber jetzt.... genug geschreddert...
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Beim nächsten Termin wegen einer EGV kannst gleich den Passus vorschlagen, dass die Bewerbungskosten von 5€ auf 8€ zu steigen haben, da du dich mittlerweile gezwungen siehst, Bewerbungen nur noch per Einschreiben zu verschicken, um zukünftige Spielchen dieser Art zu erschweren.



hallo,


was würde das denn erschweren...?

die fragen und spitzeleien blieben doch dieselben, ob der sb nun 5,- eu oder 8,- eu locker machen muss...

im gegentum...: sollte dein vorschlag wirklich durchführbar sein, so werden die nachfragen eher noch zunehmen, weil der sb ja was sehen will für 'sein' geld...


allenfalls bekommst du zu hören, dass du dich auch per mail bewerben kannst --- und schon sinkt das geplante budget wieder...


-----------------------------


das nennt man dann KLASSISCHES EIGENTOR
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten