Sanktion von 60%

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Hallo,kurze Frage kann man sofort mit 60% sanktioniert werden?.

Vorgeschichte, war ja ca. ein Jahr in Psychologicher Behandlung doch da der Psyschologe mich an einen Anderen oder aneiner Klink verwiesen hat und die behandlung eingestellt hat bin ich auf der suche nach einem neuen geeigneten Psychologen. indieser Zeit war ich nun drei mal nicht zum Termin (wegenmeinen Ängsten) der SB sagte ich solle mich erklären was ich auch machte dann war alles wieder okay,vorletzte Sanktionanhörung,,,, teilte ich wiederum mit das mein gesundheitszustand noch keine änderung zeigt und das ich gerne bereitbin mich vom medezienischen Dienst untersuchen zu lassen.

Doch daraufhin bekam ich jetzt wieder eine Sanktionsanhörung mich zu erklären und mit einer Sanktions androhung von 60%.

Was läuft denn jetzt hier falsch,kann man mich jetzt sofort mit 60% sanktionieren oder müssen die nicht erst mal mit 10% anfangen.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Hallo,vielen lieben Dank für die Antwort.

Bis Heute hatte ich noch keine Sanktion,ich hatte bisher nur einige Sanktionsanhörungen wo ich mich dann aber erklärt und entschuldigt hatte und es wurde dann nicht Sanktioniert.

Hier mal kurz ein Ausschnittaus einem anderen Themahier im Forum von mir in Sachen EGV.
In meiner (Nicht unterschriebenen) Egv die als Verwaltungs-Akt gekommenist,wurde mir zur auflage gemacht mich Monatlich an einem bestimmten Tag zu melden und über meine Gesundheitliche Situation mit meinem SB zu reden. Dies konnte ich aber nicht immer einhalten da ich Ängste habe (beispiel,,, wenn man auf der arge steht und der Puls bei 140 ist und man das Gefühl hat umzukippen) mag sich witzig anhören,ist esaber nicht.

Damals hat der medeziniche Dienst sich bei meinem Psyschologen einen Bericht angefordert der besagt das ichan einer Psychichen Erkrankung leide.

Wie schon in etwa gesagt,eine 10 oder 30%ige Sanktion könnte ichja noch (nur mal so gesagt) verstehen,aber sofort 60% verstehe ich einfach nicht.

Ich frage mich auch warum man mich nicht mal zum Medizinichen Dienst schickt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Und was wirft man Dir jetzt vor? Scann das doch mal ein oder schreib das ab.(persönliche Daten unkenntlich machen) Wenn Du vorher schon sanktioniert worden wärst, hättest Du das ja wohl gemerkt.
 
E

ExitUser

Gast
bist du wegen deiner psychischen Erkrankung denn nicht krankgeschrieben?

kenn mich da mit Sanktionen nicht so aus, aber mein Rechtsempfinden sagt, das kann bei Erkrankung nicht sein, das man sanktioniert wird.

und ob der SB der richtige Ansprechpartner ist für die gesundheitlichen Belange? dem gehen deine Diagnosen ja nichts an.

ne sowas ist nicht witzig, ich kenn das auch.

hast du evtl. mal dran gedacht, zum VDK oder einen anderen Sozialverband zu gehen?
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Nein eine Krankmeldung also diesen Gelben-Schein habe ich über die ganze Zeit nicht gehabt und hat mir auch mein erster Psychologe nicht gegeben. ich habe am anfang eine Entbindungder Ärtzlichen Schweigepflicht unterschrieben und der Medizieniche Dienst hat dann laut Aussage des SB eine Auskunft eingeholt des Weiteren konnte ich aucheinSchreiben-Atest vom Psychologen vorlegen was besagt hat das ich auf unbestimmte Zeit Psychich erkrankt bin/wäre.

Also Die Eingliederung sagt nur ,das ich mich jeden Monat melden muss ,das ich Behandlungen nachweisen muss und das ich immer über den Aktuellen Stand der Dinge berichten muss.

Der Vorwurf lautet,ich habe einige Monatliche Termine wie in der EGV vorgeschrieben wurde , nicht eingehalten. Die ich aber immer aufgrund meiner Erkrankung entschuldigt hatte und keine Sanktion eingetreten war.
 
E

ExitUser

Gast
da scheint ja wohl einiges schiefgelaufen zu sein und noch schiefzulaufen.




vielleicht doch zum VDK. die können dich dann beraten und evtl. weiteres veranlassen.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Wie schon gesagt/geschrieben, meine Bemühungen sollen sein, jeden Monat melden und Persönlich vorsprechen , Behandlungen in Schrieftform nachweisen und das ich immer über den Aktuellen Stand der Dinge Persönlich berichten muss.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Schreibs bitte so wie es schriftlich in der EGV geschrieben ist. Es kommt manchmal auf jede Formulierung an.
Die Anhörung zur Sanktion bitte auch.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Die Mühe solltest Du Dir schon machen, wenn Du Hilfe haben willst. Besonders die EGV abschreiben, einscannen oder abfotografieren(ohne persönliche Daten) Da scheint nämlich einiges drin zustehen, was in einer EGV nicht drinstehen darf. Aber dazu müssen wir die sehen und auch die Sanktionsanhörung.
 

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Okay ,nochmal.Sanktionsbrief
 

Anhänge

  • jpeg-1.jpg
    jpeg-1.jpg
    145,4 KB · Aufrufe: 130
  • jpeg-2.jpg
    jpeg-2.jpg
    80 KB · Aufrufe: 81

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
So und hier die Eingliederungsvereinbarung.

Ich hoffe man kann alles lesen.
 

Anhänge

  • jpeg-4.jpg
    jpeg-4.jpg
    232,8 KB · Aufrufe: 88
  • jpeg-3.jpg
    jpeg-3.jpg
    179,6 KB · Aufrufe: 81

willwissen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
236
Bewertungen
9
Ich war schon vor der Egv in Behandlung und nein, einen Widerspruch wurde nicht eingelegt.

Wie schon schon gesagt eine Krankschreibung in form einer gelben-Krankmeldung gab es nicht,nur diebescheinigung vom Psychologen.
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
Hallo,vielen lieben Dank für die Antwort.

Bis Heute hatte ich noch keine Sanktion,ich hatte bisher nur einige Sanktionsanhörungen wo ich mich dann aber erklärt und entschuldigt hatte und es wurde dann nicht Sanktioniert.

Hier mal kurz ein Ausschnittaus einem anderen Themahier im Forum von mir in Sachen EGV.
In meiner (Nicht unterschriebenen) Egv die als Verwaltungs-Akt gekommenist,wurde mir zur auflage gemacht mich Monatlich an einem bestimmten Tag zu melden und über meine Gesundheitliche Situation mit meinem SB zu reden. Dies konnte ich aber nicht immer einhalten da ich Ängste habe (beispiel,,, wenn man auf der arge steht und der Puls bei 140 ist und man das Gefühl hat umzukippen) mag sich witzig anhören,ist esaber nicht.

Damals hat der medeziniche Dienst sich bei meinem Psyschologen einen Bericht angefordert der besagt das ichan einer Psychichen Erkrankung leide.

Wie schon in etwa gesagt,eine 10 oder 30%ige Sanktion könnte ichja noch (nur mal so gesagt) verstehen,aber sofort 60% verstehe ich einfach nicht.

Ich frage mich auch warum man mich nicht mal zum Medizinichen Dienst schickt.


Habe soeben die Posts durchsucht. Nichts gefunden!
Ich kann Dich sehr gut verstehen! Aber.....?
Gehst Du da immer alleine hin? Ohne Begleitung?
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
Ja eigentlich gehe ich da alleine hin ,ich kann die Schreiben/Anhänge sehen,warum du sie nicht sehen verstehe ich jetzt nicht.


Suche Dir zu Deinem nächsten Termin eine Begleitung/Beistand!!

Gehe nicht mehr alleine dort hin!!! :icon_daumen:

Evtl. findest Du hier durch das Forum eine Begleitung!!!

Versuche es!!! Ich wünsche Dir alles Gute und trotz aller Umstände
schöne Weihnachten.

Gruss Saida
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten