Sanktion trotz wichtigen Grund?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

freaky

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Hallo,

Ich hatte am 5. Januar einen Termin bei einer Arbeitsgelenheit. Leider hatte mein Sohn am 3. und 4. Januar hohes Fieber (39,7°). Deswegen hatte ich ihn mit meine Frau zum Kinderarzt gebracht. Meine frau spricht noch nicht ausreichend deutsch um das Kind alleine zum Kinderarzt zu bringen (Sie hat einen Integrationskurs besucht). Meine Sachbearbeiterin meint aber das ich jemand anderen finden müsste, darauf hin habe ich gesagt das mir die Gesundheit meines Sohnes wichtiger ist als einer Arbeitsangelenheit (da es win Werktag war, wäre es nicht einfach gewesen jemanden zu finden. Auch wenn ich zu der Zeit einen Vollzeitjob hätte, würde ich meinen Sohn zum Arzt bringen). Schlieslich hat Sie mir einen Anhörungsbogen gegebem den ich ausfüllen soll.

Was meint Ihr, kann ich nun trotz einen wichtigen Grund Sanktioniert werden?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.933
Bewertungen
13.055
Könen tun die Argen vieles, ob sie es auch dürfen, steht auf einem anderen Blatt.

Ich staune immer wieder, was manche SBs so bringen.

Ich würde mir auf jeden Fall eine Bescheinigung des Artes besorgen, dass das Kind dort in Behandlung war und ansonsten abwarten. Sollte eine Sanktion kommen, würde ich auf jeden Fall dagegen vorgehen.
 

freaky

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Vielen Dank für deine Antwort.

Meine SB meinte auch das ich mich hätte um einen neuen Termin kümmern müssen. 5ann das ein grun für die sanktionierung sein?
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Normalerweise steht bei einer Einladung immer dabei was man machen muss wenn man ihr nicht folgen kann, wenn da steht Du hättest einen neuen Termin ausmachen müssen, dann ist das leider so
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Gib der ARGE nicht zu viele Argumente an die Hand. Womöglich gab es ja Fehler bei der Zuweisung des Sklavenjobs oder dieser selbst ist fehlerhaft. Dazu müsste man wissen, was in deiner Eingliederungsvereinbarung steht, wie die Zuweisung zum Sklavenjob vonstatten ging und was die Zuweisung enthält.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
Ich hatte am 5. Januar einen Termin bei einer Arbeitsgelenheit. Leider hatte mein Sohn am 3. und 4. Januar hohes Fieber (39,7°). Deswegen hatte ich ihn mit meine Frau zum Kinderarzt gebracht. Meine frau spricht noch nicht ausreichend deutsch um das Kind alleine zum Kinderarzt zu bringen (Sie hat einen Integrationskurs besucht). Meine Sachbearbeiterin meint aber das ich jemand anderen finden müsste, darauf hin habe ich gesagt das mir die Gesundheit meines Sohnes wichtiger ist als einer Arbeitsangelenheit (da es win Werktag war, wäre es nicht einfach gewesen jemanden zu finden. Auch wenn ich zu der Zeit einen Vollzeitjob hätte, würde ich meinen Sohn zum Arzt bringen). Schlieslich hat Sie mir einen Anhörungsbogen gegebem den ich ausfüllen soll.
Was meint Ihr, kann ich nun trotz einen wichtigen Grund Sanktioniert werden?
Du entscheidest wer dein Kind zum Kinderarzt bringt, und deine SB kann nicht von dir verlangen, das du "irgendjemanden" suchst, der das an deiner Stelle tut.

  • Zunächst einmal würde ich mir wie @Kerstin K. bereits vorschlug, eine entsprechende Bescheinigung vom Kinderarzt besorgen.
  • Ich würde auch nicht lange mit der SB rumdiskutieren, dass mein Kind am 3.+4. Fieber hatte - ausschlaggebend ist lediglich, dass du am 5. Zum Ki-Arzt musstet.
  • Was ich ebenfalls weglassen würde, ist der Punkt mit den mangelnden Sprachkenntnissen deiner Frau. DU musstest mit deinem Kind zum Ki-Arzt - fertig. Warum, wie, weshalb, geht die SB einen feuchten Dampf an.
Je mehr du da in die Anhörung reinschreibst, desto länger wird der Strick, den sie dir daraus drehen.
Und bevor du deine Anhörung abgibst: Mach dir davon und von KI-Arztbescheinigung eine Kopie, die du dir am Schnellschalter abstempeln lässt. So hast du einen Nachweis in der Hand!

freaky
Meine SB meinte auch das ich mich hätte um einen neuen Termin kümmern müssen. 5ann das ein grun für die sanktionierung sein?
Ja. Das könnte so sein. Vorausgesetzt, das steht so in deiner Zuweisung.
Mündliche Absprachen gelten nichts, müssen nachgewiesen werden - ist faktisch unmöglich. Manche SBs panschen sowas auch in die EGV
(der von meiner Tochter ist so ein Freak). Einfach nochmal alles durchlesen.

LG
 

freaky

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Auf der Zuweisung steht nicht das, "wenn ich den Termin nicht einhalten kann, mich um einen neuen bemühen soll" oder sowas ähnliches.

Eine Bescheinigung vom Kinderarzt, das ich am 5. Januar dort war, habe ich bereits.

Vielen Vielen Dank an euch Allen!!!
Ihr seid wirklich eine große Hilfe für mich, jedesmal wenn ich nicht weiterwusste habt Ihr mir geholfen, DANKE!!!
 

Mondstaub

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
393
Bewertungen
16
Wie alt war denn das Kind? Normalerweise bekommt immer so einen blauen Zettel dazu wo drauf steht bei kleineren Kindern das die jeweilige Krankheit Aufsicht und Betreuung durch eine erwachsene Person notwendig macht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten