Sanktion rechtswidrig? Bitte greift mir unter die Arme, bin ratlos!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

andi82

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
22
Bewertungen
2
Hallo liebe Community,

ich war heute beim JC mit dem Antrag auf Akteneinsicht, habe erneut Empfangsbestätigung anfertigen lassen.

Demnächst sollte es einen Termin für die Besichtigung geben.

Ich kann ja gemäß §25 Abs.5 SGB X Teile der Akte kopieren lassen!

Frage: Was soll ich außer der EGV-VA kopieren?!?!?!?


Danke schon mal für die Antwort. Euer Andi
 

andi82

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
22
Bewertungen
2
Hallo liebe Community,

ich konnte mich paar wochen nicht melden. Also es gibt eigentlich nichts neues nur das am 30.03.16 ein Schreiben vom Job center bekam im Fall "Wiederspruchsverfahren"..

Im Anhang könnt ihr sehen was dort drin steht. (sorry für die Qualität)


Nach diesem Schreiben bis Heute den 20.04.16 kam nichts mehr.

Warten die bis Gras drüber gewachsen ist?


lieben gruß, euer andi82
 

Anhänge

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Warten die bis Gras drüber gewachsen ist?
Die haben 3 Monate Zeit den Widerspruch zu bearbeiten, danach kannst Du Untätigkeitsklage erheben. Ist es Dir finanziell nicht möglich so lange zu warten, geht ein Eilantrag beim Sozialgericht.
 

Sebi1988

Elo-User*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.007
Hallo liebe Community,

ich konnte mich paar wochen nicht melden. Also es gibt eigentlich nichts neues nur das am 30.03.16 ein Schreiben vom Job center bekam im Fall "Widerspruchsverfahren"..

Im Anhang könnt ihr sehen was dort drin steht. (sorry für die Qualität)


Nach diesem Schreiben bis Heute den 20.04.16 kam nichts mehr.

Warten die bis Gras drüber gewachsen ist?


lieben gruß, euer andi82
öh ... wenn mich nicht alles täuscht, hattest du doch auch akteneinsicht gefordert, oder ?
was ist denn daraus geworden ?
 

andi82

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
22
Bewertungen
2
öh ... wenn mich nicht alles täuscht, hattest du doch auch akteneinsicht gefordert, oder ?
was ist denn daraus geworden ?
so siehts aus...Mit dem Widerspruch weiss ich, dass die Herrschaften 3 Monate zeit haben aber der Antrag für die Aktensicht am 17.03.16 wurde bis Heute nicht bearbeitet bzw. ich habe kein geschrippsel bekommen.



ps: Kopie des Antrages auf Akteneinsicht habe ich beigepackt als beweis.
 

Anhänge

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
du machst das auf jeden fall richtig so! das problem an der ganzen sache ist eben, wie du schon sagst, dass 90% der leute einfach die klappe halten.
Fast richtig, es sind sogar ganze 95% die die Klappe halten ;)

https://www.elo-forum.org/news-disk...jobcenter-wenige-wehren-gegen-sanktionen.html

Ich halte nicht meinen Mund und signalisiere, dass ich mir keinen Blatt vor den Mund nehme. Es ist Willkür!!! Haben diese Menschen keinen Gewissen wenn sie nach hause geheim ins Gesicht Ihrer Kinder schauen!!! Sind sie stolz auf sich?!
Würden 100% aller Erwerbslosen sich ein Beispiel an dir nehmen, wäre Hartz IV gescheitert, da die Widerspruchs und Klagewelle niemals aufgefangen werden könnte. Laut meinem Link über dir, würde es schon reichen wenn statt der bisherigen 5% lediglich 5 weitere Prozent Widersprüche und Klagen einreichen würden. Aber solange 95% die Klappe halten wird sich nichts ändern.
 

Sebi1988

Elo-User*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.007
so siehts aus...Mit dem Widerspruch weiss ich, dass die Herrschaften 3 Monate zeit haben aber der Antrag für die Aktensicht am 17.03.16 wurde bis Heute nicht bearbeitet bzw. ich habe kein geschrippsel bekommen.



ps: Kopie des Antrages auf Akteneinsicht habe ich beigepackt als beweis.
ja wie jetzt ?!
du weisst ja nicht mal wegen WAS du sanktioniert wurdest ... bzw. hast den VA ja gar nicht erhalten, ich würde da an deiner stelle mal aufschlagen ... und verlagen, dass du sofort akteneinsicht bekommst - kann ja wohl nicht wahr sein sowas!

also das würde ich nicht mit mir machen lassen!

Würden 100% aller Erwerbslosen sich ein Beispiel an dir nehmen, wäre Hartz IV gescheitert, da die Widerspruchs und Klagewelle niemals aufgefangen werden könnte. Laut meinem Link über dir, würde es schon reichen wenn statt der bisherigen 5% lediglich 5 weitere Prozent Widersprüche und Klagen einreichen würden. Aber solange 95% die Klappe halten wird sich nichts ändern.
die meisten haben halt angst ... was willste da machen ?
ich finde, man kann das jobcenter mit großen anwaltskanzlein vergleichen, die den ganzen tag nichts anderes macht, als irgendwelche leute, aus irgendwelchen fragwürdigen gründen abzumahnen.
der trick dabei: die leute denken "oh mist, da kommt eine abmahnung von einem anwalt, ich bezahl lieber den geforderten betrag und lege mich erst gar nicht mit denen an"
und wenn nur 20% der leute so denken bzw. die geforderte summe zahlen, reicht das schon ... setzt man sich dagegen zur wehr, hört man nie wieder was von denen ;)

alles in allem, rückt das thema ja auch immer mehr in die öffentlichkeit - weil die leute eben immer unzufriedener werden.
und was passiert wenn die leute unzufrieden sind ? vor nen paar hundert jahren haben sich die bauern mit fackeln und mistgabeln bewaffnet und die burg gestürm ... heute wird das wohl nicht mehr ganz so primitiv ablaufen, aber ich denke man versteht worauf ich hinaus will ... ist alles absehbar, die menschheitsgeschichte beweist es ( so sehe ich das zumindest ).
 

LisaS

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
306
Bewertungen
80
Mein Mann hat vor vielen Jahren bei der AfA in der Poststelle gearbeitet. Er sagt, dass pro Postzustellungsurkunde nur ein Schreiben (ein Vorgang) versandt werden durfte/darf. Die Zustellungsurkunde müsste jetzt beim JC liegen. Der gelbe Umschlag sagt gar nichts aus.

Ich weiß nicht, welche Akten du einsehen darfst. Der Anwalt meines Mannes hat zusätzlich noch VerBIS-Ausdrucke zugeschickt bekommen. Diese können m.W.n nachträglich nicht geändert werden.
 

andii82

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo ihr lieben,

ich habe meine Loggin-daten leider verloren deshalb habe ich mir fix eine neue gemacht um euch folgendes mitzuteilen und eure Ratschläge dankend zu empfangen.

Letzte Update war das ich ein Antrag auf Akteneinsicht und Widerspruch erhoben habe. Jedoch kam einfach nichts von JC zurück. Ich war zwischenzeotlich im Mai dort und habe nachgehakt warum das so lange dauert, mir konnte man nicht weiterhelfen, ich solle mich einwenig gedulen etc..

meine Sanktion ging bis 01.06.2016 also heute vor 17 Tagen!!!

heute den 18.06.16 habe ich eine Einladung von dem selben SB bekommen, ich soll nachweise über Bewerbungsaktivitäten vorzeigen?!?!?!

Was ist das den für eine Schande...?! Was bzw Wie kann ich darauf reagieren??


Lieben gruß, euer andi
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Wo bitte hast du Schande entdeckt ?
Es steht glaube ich im Sanktionsschreiben das man sich weiterhin bewerben muss.
 

andii82

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich habe nicht geschrieben warum ich mich weiterhin bewerben soll, denke ich?!

Es besteht zur Zeit keine EGV. Die Schande war eher darauf bezogen, dass die JC 3 Monate zeit hat auf ein Widerspruch zu reagieren diese aber nicht gemacht wurde. Nebenbei wurde mein Antrag auf Akteneinsicht wahrscheinlich links liegen gelassen.

Mein Ärger basiert darauf, dass die JC diese, bis heute, offenen Angelegenheiten nicht nachgehen dafür aber eine Einladung schicken.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.056
Bewertungen
2.503
Denkst Du wirklich die werden prompt nach Ablauf der 3 Monate selbst aktiv und bescheiden deinen Widerspruch?

Nach 3 Monaten muss DU aktiv werden und Untätigkeitsklage beim zuständigen Sozialgericht einreichen. Siehe https://dejure.org/gesetze/SGG/88.html

Zudem wird dort nur eins gemacht: Das Jobcenter den Widerspruch abhilft. In der Sache wird nichts entschieden.

Antrag auf Akteneinsicht muss Dir jemand anders helfen, wie man da am besten vorgeht.

Du hast auch nur Widerspruch eingelegt soweit ich das lese!?

Wieso keinen Eilantrag auf aufschiebende Wirkung des Widerspruchs beim Sozialgericht (und das parallel zum Widerspruch)? Siehe https://dejure.org/gesetze/SGG/86b.html


Jobcenter spielt nun auf Zeit. Und das Gesetz lässt dies auch zu.


Wenn keine EGV besteht bzw. bestanden hat die letzten Monate ist dies nur eine Standardtext den SBchen reinkopiert hat um dich einzuladen. Eine Pflicht woraus Sanktionen entstehen können besteht nicht Eine Pflicht (also resultierende Sanktion) zur Vorlage besteht allerdings nicht.

Jedoch bist Du nach Gesetz verpflichtet deine Erwerbslosigkeit zu verringern bzw. zu beenden: Siehe
SGB 2 - Einzelnorm

Mach ne kleine Auflistung von Firmen wo du dich beworben hast und der schlafende Hund von SB wird nicht geweckt. Drüber schauen reicht, kopieren muss nicht sein.:icon_evil:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Ach so , keine EGV heißt dann keine vorgeschrieben Anzahl an Bewerbungen.
Wie @imaginaer schon schrieb, ist es sinnvoll ein paar Bewerbungen vorzulegen- das zeigt dein Engagement der Forderung des Gesetzes nachzukommen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten