Sanktion Drohung durch Fehler der Post

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
Hallo,

Ich hatte letze Woche eine Einladung zum 20.4 bekommen.Da ich aber an diesen Datum Zeitnah ein Bewerbungsgespräch gehabt habe,hatte ich die Einladungsmail vom Arbeitgeber per Einschreiben also mit Unterschrift und Rückschein letzten Donnerstag verschickt.Heute bekomme ich mal wieder eine Folgeeinladung,da ich ja nicht kam ohne wichtigen Grund etc. und ich am Freitag hinkommen soll und mich dazu äußern muss,sonst droht mir eine Sanktion.Jetzt sehe ich grade von der Post,dass der Empfänger am 17.04 benachrichtigt wurden wäre und das die Sendung in der Filiale abzuholen ist.Es war wohl keiner mehr anzutreffen im Jobcenter und der Postbote dachte wohl das wirklich jemand die Sendung abholen wird,was totaler Quatsch ist.
Was mach ich denn jetzt?Kann ich es anfordern das ich mich schriftlich zu äußern kann,oder muss ich dort wirklich hin?hab erlich gesagt bammel,da ich mit mein Sb nicht so gut kann.

Lg Jenny
 
E

ExitUser

Gast
Wenn die Einladung des Arbeitgebers per E-Mail kam, druckst du sie einfach nochmals aus und übersendest sie erneut. Persönlich mußt du das Arbeitsamt nur aufsuchen, wenn du ausdrücklich dazu im Rahmen der Meldepflicht aufgefordert wirst.

Wenn die Einladung des Arbeitgebers per Brief kam, verweist du darauf, daß sie dem Arbeitsamt bereits am ... übersandt wurde und ggf. noch beim Postamt zur Abholung liegt, weil sie nicht zugestellt werden konnte. Der Postbote hat sich wahrscheinlich schon richtig verhalten. Allerdings muß das Arbeitsamt (wie jede Behörde und jede große Firma) dafür sorgen, daß an sie gerichtete Postsendungen auch zeitnah abgeholt werden, wenn sie schon nicht direkt zugestellt werden können. Normalerweise müßte während der üblichen Zustellzeit dort immer jemand da sein, der Einschreibsendungen usw. in Empfang nehmen und quittieren kann.

Außerdem denke daran, von wichtigen Unterlagen grundsätzlich nur Kopien zu versenden, falls die verlorengehen sollten.
 

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
Wenn die Einladung des Arbeitgebers per E-Mail kam, druckst du sie einfach nochmals aus und übersendest sie erneut. Persönlich mußt du das Arbeitsamt nur aufsuchen, wenn du ausdrücklich dazu im Rahmen der Meldepflicht aufgefordert wirst.

Wenn die Einladung des Arbeitgebers per Brief kam, verweist du darauf, daß sie dem Arbeitsamt bereits am ... übersandt wurde und ggf. noch beim Postamt zur Abholung liegt, weil sie nicht zugestellt werden konnte. Der Postbote hat sich wahrscheinlich schon richtig verhalten. Allerdings muß das Arbeitsamt (wie jede Behörde und jede große Firma) dafür sorgen, daß an sie gerichtete Postsendungen auch zeitnah abgeholt werden, wenn sie schon nicht direkt zugestellt werden können. Normalerweise müßte während der üblichen Zustellzeit dort immer jemand da sein, der Einschreibsendungen usw. in Empfang nehmen und quittieren kann.

Außerdem denke daran, von wichtigen Unterlagen grundsätzlich nur Kopien zu versenden, falls die verlorengehen sollten.

Ja, die Email vom Vorstellungsgespräch hatte ich zusätzlich abgespeichert.
Also schicke ich diese nochmals als Kopie und natürlich die Beweise von der Post.
Ist das denn einfach so damit erledigt?Wenn cih dazu Schreiben würde,das der Folgetermin am Freitag wegen der Äußerung nicht mehr relevant ist,da ich dieses ja schriftlich getan habe?Da mein SB mir mal am Herzen gelegt hat,das ich jeden Termin der schriftlich per Post kommt und speziell Folgeeinladungen einhalten muss.

Sorry,habe jetzt nochmal kurz in klein gelsen,dass der Herr Sb auch über meine Berufliche Situation mal wieder sprechen will und ich bewerbungsnachweise mit bringen soll
 
E

ExitUser

Gast
Leider kannst du nicht selbst festlegen, ob der nächste Termin nun "erledigt" ist oder nicht.

Wenn du für das nächste Gespräch eine schriftliche Einladung samt Rechtsfolgenbelehrung bekommen hast, mußt du auch dort erscheinen, es sei denn, das Arbeitsamt sagt den Termin von sich aus wieder ab. Du kannst allenfalls in deinem Schreiben darauf hinweisen, daß der Termin wegen des nun wohl geklärten Mißverständnisses nicht mehr sinnvoll sei.

Wenn du dich allein dort nicht wohl fühlst, dann nimm jemanden als Beistand mit (muß zugelassen werden).
 

jelane

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Februar 2009
Beiträge
86
Bewertungen
0
Leider kannst du nicht selbst festlegen, ob der nächste Termin nun "erledigt" ist oder nicht.

Wenn du für das nächste Gespräch eine schriftliche Einladung samt Rechtsfolgenbelehrung bekommen hast, mußt du auch dort erscheinen, es sei denn, das Arbeitsamt sagt den Termin von sich aus wieder ab. Du kannst allenfalls in deinem Schreiben darauf hinweisen, daß der Termin wegen des nun wohl geklärten Mißverständnisses nicht mehr sinnvoll sei.

Wenn du dich allein dort nicht wohl fühlst, dann nimm jemanden als Beistand mit (muß zugelassen werden).

Ok,ich Danke schonmal im vorraus.

Dann werde ich am Freitag dort erscheinen,ausser mein Arzt sagt morgen was anderes.
Da ich Schmerzen im Bein habe (Venenverstopfung) und ich dadurch auch schon eine längere Zeit krankgeschrieben wurde.Mein Sb hat es auch aktzeptiert und mir nach ner Zeit aber Betrug vorgeworfen,wo er aber nicht wirklich durchkam und ich mich danach erstmal nicht mehr krankschreiben lassen habe.
Morgen wird jedoch entschieden wie es weitergehen soll.
Ich habe lieber Rücksicht auf mein Sb genommen anstatt auf meiner Gesundheit.
Falls morgen eine AU notwenig ist,werde ich es denn schriftlich regeln.

Danke nochmal
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten