Sammelliste schlechter Maßnahmen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
Grone

Ganzil

Aktivcenter

JPC GmbH bei Alzey

Über sie kann man hier im Forum lesen. Habe auch entdeckt, dass man über die Suchfunktion per google netzweit Infos über manche Maßnahmen aus anderen Foren erhalten kann oder man direkt hier in das elo-Forum reingeführt wird.

Also: vor Maßnahme-Beginn, am besten vor EGV unterschreiben, sich den "ausgeheckten" Maßnahme-Ort ergooglen. :icon_daumen:

Liebe Grüße Dagegen72
 
E

ExitUser

Gast
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Eigentlich kann fast jede Maßnahme auch eine gute Maßnahme sein.

Denn:

1. So, wie im Gesundheitswesen gilt: "Wer heilt, hat Recht!",
so gilt bei den Maßnahmen: "Wer dauerhaft in unbefristete, ordentlich bezahlte, passende Arbeit bringt, hat Recht!"

2. Eine Maßnahme ist dann für die Teilnehmer gut, wenn die Maßnahme an die vorhandenen Teilnehmer optimal angepaßt wird, bzw. Maßnahme, Lehrpersonal und Teilnehmer in Zielen und Vorkenntnissen zusammenpassen. Dazu die passende, positive Lernumgebung und -Ausstattung.
Teilnehmer wollen da fachlich abgeholt werden, wo sie sind,- und dann gefördert, gefordert und begleitet werden. Auf ihre Vorkenntnisse muß aufgebaut, -sie dürfen weder über- noch unterfordert werden. Im Idealfall hat der Maßnahmeträger dann jemanden, der Kontakte zu Arbeitgebern, zu ordentlichen Arbeitgebern hat, hält und aufbaut. Sodaß dann möglichst jeder Teilnehmer am Ende einen passenden Arbeitsplatz hat.

Leider werden die meisten Maßnahmen oft fast wahllos mit den potentiellen Teilnehmern gefüllt,- Hauptsache voller Kurs.
Und in der Maßnahme dann Frust, Langeweile, Über-, oder Unterforderung, danach auch nur Rückfall in den arbeitslosen hoffnungslosen Alltag.

Darum: Zu den Maßnahmen gehen, wenn es gut läuft, prima. Wenn nicht, intern und aber auch dem Amte und dem Träger gegenüber freundlich aber bestimmt sagen, wo es klemmt,- wenn das nix hilft, dann auch öffentlich. Und hier sowieso.


entlich schreibst du mal was vernünftiges
bis auf die begleitung kann man da nur zustimmen ^^
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Hallo Pulcher, sorry, Erfahrungen in dieser Maßnahme habe ich nicht!

Beim heutigen SB Termin kam jedenfalls raus, dass sowohl nach Maßnahme, als auch nach Ein-Euro-Job Berichte von den Teilnehmern vorliegen. Also von mir lagen sie vor, ich denke nicht, dass die nur über mich und wegen mir da vorlagen!!!!! - der SB wollte darüber mit mir sprechen, meine Tatsachen-Aussagen, das ich fehlplatziert in beidem war (Ein-Euro-Job wollte ich freiwillig! war ein Fehler, kam nur über Teamleiter raus mit entspr. Verhalten und Aussagen) und dieses auch verbalisierte und mich sichtbar unwohl fühlte und schließlich mich auch so verhielt, wollte der SB nicht hören und meine Worte prallten auch an ihm ab, wehrte er, als würde ich nicht ernstnhembare, inhaltlose Aussage machen, die nicht einmal angehört werden wollten!

MEIN Protokoll über die letzte Maßnahme wollte er nicht.
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
AW: bfz nürnberg

hallo

jemand pos./neg. Erfahrungen ? :confused:

oder......hier werden Sie geholfen ????? :biggrin::biggrin::biggrin:


Na, da scheint es ja eilig zu sein?

Ob du diesen Beitrag schon kennst...?
https://https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/forum/agentur-fuer-arbeit/57520-meinungen-bfz-fuerth-nuernberg.html


und hier wird im vorletzten Abs. sogar von einer 100%igen Vermittlung geschrieben...(s. bbw, Maxplacement, unter Presse)
https://https://www.bfz.de/wwwpubroot/Presse/presse_2011/neue-bbw-tochter-maxplacement.rsys


im Vergleich mit den mir bekannten BBW machen die in Nürnberg einen, zumindest äußerlich, guten Eindruck.

Wenn du da hin sollst, würde ich mich schon mal freuen...vorab auf deren guter hp Fragen (für Konkretisierungen sammeln) und mich weiter informieren....


Habe eben noch für dich ein wenig gegooelt...nicht Negatives über bfz-NB dabei....in keinem Forum o. ä. (außer hier deine Frage)...muss nichts heißen...schaut aber gut aus.:icon_smile:
 

Querulantenkind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
648
Bewertungen
319
AW: bfz nürnberg


hier mal der richtige link
meinungen zum bfz in fürth nürnberg - Erwerbslosenhilfe online

Neue bbw-Tochter: maxplacement

klickt man deine Links an kommen wir

auf xxx.castlefight dee

raus.

denke das ist soo nicht gewollt.? ;)
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
AW: bfz nürnberg

hier mal der richtige link
meinungen zum bfz in fürth nürnberg - Erwerbslosenhilfe online

Neue bbw-Tochter: maxplacement

klickt man deine Links an kommen wir

auf xxx.castlefight dee

raus.

denke das ist soo nicht gewollt.? ;)



Nein Querulantenkind,

das war absolut so nicht gedacht.

Hatte einfach den URL-kopiert, als ich auf der Seite war, diesen dann hier via Hyperlink eingefügt...und es ging doch daneben.........sorry.:icon_redface:

Danke für deine Hilfe.
 

pulcher

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2009
Beiträge
51
Bewertungen
3
AW: bfz nürnberg

Nein Querulantenkind,

das war absolut so nicht gedacht.

Hatte einfach den URL-kopiert, als ich auf der Seite war, diesen dann hier via Hyperlink eingefügt...und es ging doch daneben.........sorry.:icon_redface:

Danke für deine Hilfe.

vielen Dank für eure Antworten und links, lieber Viktor und Querulantenkind.

Werde mir mal die links zu Gemüte führen und mir einen Überblick verschaffen.

Will ja nicht jammern, aber in dem einen oder anderen persönlichen Fall fände ich eine Umschulungs- oder echte Fortbildungsmaßnahme sinnvoller als immer nur dieses stupide Bewerbungstraining.

In den EDV-Räumen macht man da auch gerne mal etwas anderes :biggrin:

Bin aber erstaunt, dass man im elo-forum kaum etwas (pos. oder neg.) über das bfz nürnberg liest.

Dabei ist es doch ein Riesen-Komplex und viele Erwerbslose der metropolregion Nürnberg landen hier früher oder später.

Aber viele sind halt leider nicht so mitteilungs-freudig wie ich und kochen ihr eigenes Süppchen, sitzen lieber still und friedlich ihre Zeit ab, ist halt so :icon_neutral: oder liegt es am fränkischen Temparament ? :biggrin:

Sorry, klingt jetzt vielleicht etwas provokant, aber wie anders kann man die betroffenen Franken aus ihrer Reserve locken ? :biggrin:
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Hallo pulcher,

du schriebst, dass viele lieber in ihrem stillen Kämmerchen sitzen und ihr eigenes Süppchen kochen und ihre Zeit lieber absitzen!

Ja, das kann ich nur bestätigen! Ich muss sagen, dass ich lange Zeit selbst so gehandelt hat und sich meine Gesinnung nur stetig aber immerhin bis zum aktuellen Standpunkt verändert hat, was ich insbesondere in der letzten Sinnlos-Maßnahme konsequent und unmissverständlich und für alle sichtbar zum Ausdruck gebracht habe - und zum Unverständnis der Maßnahme-Durchführer :icon_dampf:

Ich machte kund, dass ich es unter aller Sau finde, dass ERWACHSENE gezwungen sind, ihre zeiltos sinn- und hilflos gezwungen waren, vor dem PC zu sitzen oder Mensch-ärgere-dich-nicht zu spielen.

Von manchem TN hätte ich mir ein eindeutigeres Verhalten gewünscht bzw. ein Verhalten, dass den Maßnahmen Idio* mehr Respekt einfordert oder Qualität abverlangt usw. Dass das was man hinter vor gehaltener Hand negatives über die Maßnahme, deren Durchfürher und ihren Leitern sagt, dass das auch offen ausgesprochen und zur Schau getragen wird oder dass intensiv und direkt bzw. sofort eine Verädnerung der Situation welcher auch immer auch in Zusammenarbeit mit SB, Arbeitsamt, Gesetze herbei geführt wird.

Das Nicht-Handeln aus Angst kann ich natürlich verstehen. Die Angst vor der berüchtigten Drohung und Strafe der Sperre...die weiter ins soziale Aus führen würde, anstauende Kosten woraus ein Schuldenberg enstehen könnte usw. (meine Theorie, ich hatte noch nie eine Sperre toi toi toi)

Also ich will mir als nächste Anschaffung das Sozialgesetzbuch mal anschaffen oder Grundgesetz etc bzw. alles hier im Netz nachlesen.

Wissen - aber auch Handeln - ist Macht! :icon_daumen: In diesem Sinne liebe Grüße Dagegen72
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Also ich will mir als nächste Anschaffung das Sozialgesetzbuch mal anschaffen oder Grundgesetz etc bzw. alles hier im Netz nachlesen.


Lieber nicht, zumindcest ersteres ändert sich zu schnell/oft.
Da ist die Recherche im Netz aktueller.

Das GG und das BGB sollte jedoch in jedem Bücherregal stehen und deutliche Gebrauchsspuren aufweisen können.




Wissen - aber auch Handeln - ist Macht! :icon_daumen: In diesem Sinne liebe Grüße Dagegen72


Stimme dir da zu.

Wobei das mit dem Handeln bedeutet, den eigenen Hintern zu bewegen, sich angreifbar zu machen und einiges an Unannehmlichkeiten (z. B. Aufwand der Organisation/finazielle Eigenmittel aufbrineg etc) bewußt in Kauf zu nehmen.

Keine rosigen Aussichten.

Den Erfolg, den einige Wenige erringen (weil sie dennoch breit sind o. g. zu ertragen/zu leisten, an dem partizipieren gern die Massen.

Aber wenn es um Rückenstärkung/tatkräftiger Unterstützung etc. durch diese Massen geht, dann fühlt sich (meist) niemand angesprochen.:icon_sad:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.670
Bewertungen
917
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Sinn Freie Maßnahmen die niemand machen braucht wär auch gut wenn Urteile dazu hier eingesellt werden würden.
Damit fange ich an.
Arge Schikane • Thema anzeigen - Zumutbarkeit von Ein-Euro-Job und Maßnahmen


BEST AGER Job-Clubs sind in Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck und Oberhausen | BestAger 50plus


Danke, Maria.
Wir waren hier als ELO-Forum schon mal mehr als eine sinnbefreite Klagemauer der Betroffenen - in der Gegenwehr schon ein ganzes Stück weiter als es mir zur Zeit erscheint, wo eine nächste Generation Betroffener einfach wieder von vor anfängt, hier das Forum als Jammerecke zu benutzen.

Benutzt mal die Suchfunktion und schaut wie frühere User sich teilweise effektiver und ab und an auch gemeinsamer vor Ort gegen die Ekligkeiten gewehrt haben:


- mit Widersprüchen und Klagen dagegen angehen
- mit öffentlich-machen in der Presse
- mit Anschreiben an die entsprechenden Kontrollstellen der Stadt
- mit anderen zusammen ein Go-In organisieren
- mit Gewerkschaften dagegen bei einzelnen Trägern vorgehen

und und und - lassen wir uns endlich mehr solcher Nadelstiche einfallen!

Denn es bringt doch gar nichts, hier im 7 .Jahr Hartz IV die immer selben Dinge anonym in einem Forum aufzuzählen und sich individuell weiter und weiter nur anonym jammerd voranzuwurtscheln - oder?!
 
E

ExitUser

Gast
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Denn es bringt doch gar nichts, hier im 7 .Jahr Hartz IV die immer selben Dinge anonym in einem Forum aufzuzählen und sich individuell weiter und weiter nur anonym jammerd voranzuwurtscheln - oder?!

Überflüssig, sich darüber aufzuregen, weil das in jedem themenbezogenen Forum so ist, dass uninformierte Neulinge jammernd die immer gleichen Fragen stellen, die Suche nicht nutzen und auf Hilfe manchmal nur zögerlich eingehen. :biggrin:

Einzige Lösung wäre ne Übermoderation, was ich ganz grausam fände.

Und im Grunde ist das Vorgehen ja auch immer wieder dasselbe. Solange sich ein Teil an das teils bewährte Vorgehen hält, ist damit auch schon viel gewonnen.
 

stixi

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Januar 2011
Beiträge
139
Bewertungen
16
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Hier mal meine letzte Sinnlosmaßnahme:
GTÜ: soll heißen Gewerblich Technische Übungswerkstatt
findet statt bei der KVHS in Aurich.

Bei Maßnahmenbeginn wurde gepredigt, es sei keine dieser Sinnlosmaßnahmen und man würde in Praktika vermittelt, zu Firmen die wirklich Leute einstellen, keine Leiharbeit
Was folgte war eine Tagelanges voll quatschen über die vorzüge der Leiharbeit, nicht ein vernünftiges Praktikum oder Arbeitsstelle wurde angeboten, nur Leiharbeit.
In der Elektrowerkstatt saßen wir dann unsere Zeit ab, dort sollten wir Monitore, Drucker und ähnliches zerlegen, damit die Bestandteile sortiert entsorgt werden können.
Gelernt haben wir nichts und gekostet hat die Maßnahme monatlich ca. 1000€ von kostbaren Steuergeldern
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Überflüssig, sich darüber aufzuregen, weil das in jedem themenbezogenen Forum so ist, dass uninformierte Neulinge jammernd die immer gleichen Fragen stellen, die Suche nicht nutzen und auf Hilfe manchmal nur zögerlich eingehen.

Und im Grunde ist das Vorgehen ja auch immer wieder dasselbe. Solange sich ein Teil an das teils bewährte Vorgehen hält, ist damit auch schon viel gewonnen.


Stimme dir soweit zu, nur die Suche-Funtion ist wohl nicht so effizient.

Nur durch Zufall, und langes Stöbern in den unterschiedlichsten Foren, bin ich dann auf die Urteile/Info gestoßen, die ich gesucht hatte.

Übrigens existiert mein Thema noch heute, da ich es nach der erfolglosen Suche, dann als neues Thema selbst gespostet hatte....nur Antworten = Null :icon_kinn:

Hätte ich mich gefreut, wenn einer der vielen erfahrenen User, mir den Hinweis auf die anderen, passenden Themen gegeben hätte.


Und ich hatte mehrfach die Suche genutzt, aber immer nur völlig andere, nichts mit meiner Suche zu tun habende, Beiträge/Themen angezeigt bekommen.


Mein pers. Fazit daher:

Es ist gar nicht sooo verkehrt, wenn ich mein Wissen durch Fragewiderholungen anderen/neuer User auffrische, indem ich ihnen z. B. den enstpr. Hinweis/Tipp gebe......
Und da sich ja manches auch ändert, halte ich mein Wissen so auch einigermaßen aktuell.:icon_smile:
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Hallo zusammen!

Besagter TN von mir hier des Vatter Bildungszentrums ist nun in einem mehr als sinnlos-Praktikum geparkt! Niemand fühlt sich für ihn als Praktikanten zuständig, es gibt kaum Arbeit trotzdem tummeln sich noch mehrere Gratis-Arbeitskraft ausgenutzte Praktikanten in dem Betrieb, heißt Baumakrt, wie nach Rückfragen des TN bei den Ausgenutzten sehr viele Ausgnutzte in Baumärkten eingesetzt werden!!!
Er ist erstmaliger TN einer solchen sinnlos-Schei* und hat sich bezüglich des Praktikums schon Arbeits-Chancen ausgerechnet und ist nun mit einer mehr als ernüchternden und bitter enttäuschenden Wahrheit konfrontiert worden. :icon_sad:

Eine Mitarbeiterin hatte mal eine Aufgabe für ihn, die hat er dann gemacht - ohne dafür bezahlt zu werden - und sie ging dann in die Mittagspause. Keine Arbeitshandschuhe und nichts wurden ihm gestellt! Eine vor-Ort-Einweisung also im Baumarkt für den Gabelstapler erfolgte nicht, oder noch nicht.

Lernen kann man da nichts, er sei dort von die niedrigsten der niedrigen Arbeit dort zuständig und am besten nur Regale auffüllen!!!

Er ist dabei, sich aus dieser menschenverachtenden Schei* herauszuarbeiten, ich drücke ihm die Daumen!

Diese Gratis-Arbeitskraft-ausgenutzte Praktikas müssten boykottiert und verboten werden! Zehn Tage vor dem Ersten bei Alg II sieht es echt mau aus, noch dazu steht Weihnachten vor der Tür, und er soll mit seiner wenigen Kleidung diese Schei* machen, noch dazu als erwachsener Mann für gratis!!!!! Ein Job steht nicht in Aussicht, dazu sind Gratis-Praktikanten mehr Monate da als er (evtl. im Rahmen von Umschulung), er nur vier Wochen - außerdem ist der Nachschub von Gratis-Arbeitskräften garantiert!!! Wer will denn da noch einstellen!????

Liebe Grüße Dagegen72
 

Sasu

Neu hier...
Mitglied seit
24 Dezember 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

zunächst einmal ein freundliches Hallo in die Runde :) ich bin neu hier und froh euch gefunden zu haben.

Als negativ Beispiel kann ich die GEBA GMBH Münster nennen. Die haben verschiedene "Kursräume" in verschiedenen Orten. Bei der Info Veranstaltung wurden hier auch neue EGV´s und sofort Verträge verteilt. Die wir unverzüglich unterschreiben sollten. Das ganze ging 9 Monate. Vom Spazieren gehen im Wald oder in der Stadt (nennt sich sportliche Aktivität) ging das ganze bis zu Halma spielen, mit Ton und Gips basteln, (nennt sich Kunst) einkaufen gehen und ein paar kochten dann (nennt sich Ernährungsberatung), bis Zeitungs Artikel ausschneiden und an die Wand heften. Danach wird dann ein "profiling" an das Job Center zum SB geschickt, in denen die GEBA dann dem SB mitteilt, was die wohl hauptsächlich in Pausen bei Gesprächen aufgeschnappt haben, von Daten der/des Kindes incl Beruf/Stadt wo sie leben, ob eigene Kinder oder nicht bis hin zu Hobby Psychiologischen Anmerkungen, wie die GEBA den Teilnehmer einschäzt.
Das mit dem Profiling weiss ich erst seit ein paar Tagen, weil mein SB mich das lesen lies und ich weiss echt noch nicht wie ich damit umgehn soll...

Sorry , hoffe mein Beitrag war für das Thema nicht zu lang.

Schöne Feiertage noch

LG
 
E

ExitUser

Gast
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Als negativ Beispiel kann ich die GEBA GMBH Münster nennen. Die haben verschiedene "Kursräume" in verschiedenen Orten. Bei der Info Veranstaltung wurden hier auch neue EGV´s und sofort Verträge verteilt. Die wir unverzüglich unterschreiben sollten. Das ganze ging 9 Monate. Vom Spazieren gehen im Wald oder in der Stadt (nennt sich sportliche Aktivität) ging das ganze bis zu Halma spielen, mit Ton und Gips basteln, (nennt sich Kunst) einkaufen gehen und ein paar kochten dann (nennt sich Ernährungsberatung), bis Zeitungs Artikel ausschneiden und an die Wand heften. Danach wird dann ein "profiling" an das Job Center zum SB geschickt, in denen die GEBA dann dem SB mitteilt, was die wohl hauptsächlich in Pausen bei Gesprächen aufgeschnappt haben, von Daten der/des Kindes incl Beruf/Stadt wo sie leben, ob eigene Kinder oder nicht bis hin zu Hobby Psychiologischen Anmerkungen, wie die GEBA den Teilnehmer einschäzt.
Das mit dem Profiling weiss ich erst seit ein paar Tagen, weil mein SB mich das lesen lies und ich weiss echt noch nicht wie ich damit umgehn soll...

Sorry , hoffe mein Beitrag war für das Thema nicht zu lang.

Schöne Feiertage noch

LG

Oh Gott.

Was soll das denn?

Sportliche Betätigung = Freizeit
Kochen = Freizeit
Basteln = Freizeit

Was war denn das Ziel der Maßnahme, um dich in den 1. Arbeitsmarkt zu bringen?
 
R

Rounddancer

Gast
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Nun, sowas kommt halt -und wirklich- dabei heraus, wenn man als Amt zum Maßnahmeträger sagt: "Sie haben den Auftrag gekriegt, weil Sie der Billigste waren. Wir schicken Ihnen die Leute,- uns ist egal, was sie mit denen anstellen. Hauptsache sie sind von der Straße (und aus der Statistik) weg. Sie dokumentieren nur, wer unentschuldigt fehlt oder -zu spät kommt,- und das melden Sie uns. Und wenn Sie bei der turnusmäßig nächsten Ausschreibung der Maßnahmen nicht wieder der Billigste sind,- dann haben Sie halt Pech gehabt."

Und so kriegen dann auch die gesagt, die für oft sehr kleines Geld dann die in die Maßnahme Zugewiesenen beaufsichtigen, beschäftigen müssen.
 
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
92
Bewertungen
13
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Maßnahmen kannst du bestenfalls als Freizeitgestaltung werten. Ziele gibt es da nicht. Es geht ausschließlich darum bereitgestellte EU Gelder auszugeben und möglichst viele Leute aus der Statistik für wenig Kohle zu bekommen. SBs halten sowas mit Sicherheit auch für totalen Blödsinn. Die tun nur so als ob dieser Quatsch sooo wichtig für die Eingliederung ist. Muß aber jeder für sich entscheiden ob es was bringt oder nicht. So schön wie es immer bei Infoveranstaltungen gesagt wird ist es auf gar keinen Fall. Die erzählen da von utopischen Erfolgsgeschichten hätten so und soviel durch ihre Maßnahme wieder in Lohn und Brot gebracht. Bei solchen Gequatsche läuten bei mir sofort die Alarmglocken.
 

Sasu

Neu hier...
Mitglied seit
24 Dezember 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Was war denn das Ziel der Maßnahme, um dich in den 1. Arbeitsmarkt zu bringen?

Das Ziel war mich in den 1sten Arbeitsmarkt zu bringen, meine SB sagte ahh super Erfolgsquote und ich hatte ja eh keine Chance nein zu sagen. Am Anfang habe ich ja noch alles soweit mitgemacht, bis ich mir dann so derart ver.. vorkam und immer wieder nachgefragt habe was das soll ? Z.B. wenn die da kochen will, warum sollen wir das dann noch bezahlen? Spaziergang im Wald mit hochhackigen Schuhen..ne mache ich nicht. Dann hiess es kauf Dir Laufschuhe ...Zeitungsartikel ausschneiden? Was soll das mache ich nicht. Wo sind die potentiellen Arbeitgeber, die Kontakte , wohin Sie mich vermitteln können? Ich wurde dann unbequem störte den Frieden der Truppe, nach der Aussage der sogenannten Dozenten usw usw

Tja und nun gehts ab in ne neue Massnahme, Info Veranstaltung ist am 2.1.12

Dieses mal bin ich schlauer und werde alles dokumentieren, denn mein SB hat mir das mit der GEBA nicht geglaubt obwohl ich mich schriftlich beschwert habe.O Ton wir arbeiten schon so viele Jahre mit denen und haben nie was negatives gehört. Schriftlich wollte er mir das dann nicht geben ... Ausgeschieden bin ich wegen einer Verletzung in einer sogenannten Sportveranstaltung, im Wald.

@Knowhow leider kann man nicht selbst entscheiden obs was bringt, man hat doch keine Wahl

ich sage es wirklich nur ungern, aber in den Pausen waren alle meiner Meinung aber wenn es dann konkret wurde in den Räumen und ich all das ansprach, traute sich keiner mehr. Fast alle sind so eingeschüchtert, kaum wer wehrt sich, so können wir auch nichts ändern..

LG und lieben dank für die Antworten
 
E

ExitUser

Gast
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Aber wenn du im Wald nen Unfall hattest, während der Maßnahme, muss doch klar sein, dass es Quatsch ist, dort rumzulatschen.

Oder was haben sie da gesagt? Holz hacken für Kamin?

In der Stadt hätte ich mich ver****t. Also irgendwo wo Menschenmengen sind zurückfallen lassen, ab in das nächste Geschäft, am besten noch nen Einkaufszentrum. Warten, anderen Ausgang raus und zurück zur Maßnahme.
 
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
92
Bewertungen
13
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Jou so isses. In den Pausen sind alle einer Meinung das es Blödsinn ist und wenns dann drauf ankommt dann fallen die anderen einen noch in den Rücken das man die Welt nicht mehr versteht. Am besten im Alleingang sein Ding durchziehen. Da wird 2x gemeckert und gedroht und dann ist es normal geworden. Geht bei den nicht anders heißt es dann. Ich bin beispielweise dahin gegangen hab mich eingetragen und bin dann wieder nach Hause gegangen. Kurz vor Feierabend habe ich mich dann mal wieder blicken lassen. Hat sich so gut wie keiner dran gestört. Darf eben keiner wissen wo du steckst. Wichtig ist halt für die die Unterschrift in der Anwesenheitsliste und daßte nicht auffällig bist. Alles andere ist denen doxh Schnuppe.
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
AW: Sammelliste schlechte Maßnahmen

Nicht, dass ich hier für diese vielen, wirklich unsinnigen Maßnahmen und deren Leiter "die Lanze brechen möchte". aber es ist doch so, dass es definitiv nicht mehr genügend Arbeitsplätze für alle gibt.

Erst recht nicht in einem sozialvers.plichtigen A-Verhältnis.

WIR (und die, die nicht offiziell in der Alo-Statistik erfasst werden), werden doch nur noch verwaltet.

Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass jedes System/Bevölkerung/Gruppe/Team usw. seinen Bodensatz-Anteil hat.

Ob dieser Umstand von dem Rest (also denen, die diesen Bodensatz finanzieren müssen) als belastend, oder gleichgültig/ok... empfunden wird, hängt von der Kraft des Systems...(primär seiner finanziellen) und der humanitären Einstellung ab.

Eine wohlhabende Gesellschaft kann - und wird meist auch- sich eben mehr leisten, als eine, der so langsam (selbst) die Euronen ausgehen.

So lange gilt, dass beim Geld die Freundschaft aufhört, wird sich auch wenig ändern.


Echte, gelebte Solidarität wird es erst wieder geben, wenn die Zahl der Betroffenen noch stärker angestiegen ist.
Quasi, wenn dieser Anteil nicht mehr zu kaschieren/abzuspeisen ist.

Schaut euch doch einige Vororte von Paris an.
Da können wir alle sehen, was u. U. auf uns zukommt.

Um wieder ON-Topic zu kommen......die Sinnhaftigkeit einer Maßnahme, hängt auch von der Motivation aller Teilnehmer ab.

Maßnahmen, egal wie gut sie sein könnten, sind zum Scheitern verurteilt, wenn die Überzahl der TN, da nur ihre Zeit abhängen wollen und/oder sich durchweg verweigern, lieber (aus Prinzip?) auf ihren "Rechten" pochen, anstatt Teamgeist zu entwickeln.

Aus motivierten TN ließe sich noch so mancher "Funke" an Ideengebung für andere TN entzünden.
Soll heißen, dass man gar nicht selbst der Nutznießer sein muss, sondern andere durch sein Können motivieren kann...ihnen Ideen "einhaucht"...Mut macht.

Ideen, auf die diese TN von selbst gar nicht gekommen wären.

DAS ist z. B. auch ein Sinn dieser Maßnahmen. nennt sich "gegenseitige Befruchtung".....und ist uralt.

Diesem Konzept begegnen wir schon im Kindergarten und da stellt es - zu Recht - niemand infrage.:icon_smile:





 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten