Sammel-Thread für öffentliche Diffamierung von Alg-II-Empfängern

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schadbär

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94
Gibt es hier eigentlich schon eine Art Sammel-Thread für direkte und indirekte öffentliche Diffamierung von Hartz-4-Empfängern? Damit meine ich subtile Nebensätze in der Presse (= indirekt), oder aber große Schlagzeilen (Bildzeitung, etc., = direkt).

Das wäre nicht das Schlechteste, dann müsste nicht jede neue Diffamierung als neuer Thread veröffentlicht werden. So ein Sammel-Thread könnte als eine Art "Gegenpranger" fungieren, denn letztendlich werden ALG-II-Empfänger mithilfe öffentlicher Diffamierungen ja ebenfalls an den Pranger gestellt (um später jede Menge Eier und Dreck ins Gesicht geworfen zu bekommen, wie man dann an darauf folgenden Kommentaren der Leser dieser Artikel verfolgen kann).

Ich fange hiermit schon einmal an: Im folgenden Südkurier-Artikel wird ein nerviger Kleinkrimineller als "Staatsfeind" bezeichnet, lediglich weil er das Jobcenter in dessen Zahlungsmoral kritisiert und daraus seine Selbstverteidigung für den Diebstahl bastelt:

Konstanz: Das Gefängnis ist sein zweiter Wohnort | SÜDKURIER Online

Pranger. Der Eierwerfer aus dem Volk ließ nicht lange auf sich warten, denn prompt verlangte ein Leser und Kommentator die sofortige Einweisung in die geschlossene Psychiatrie, und zwar für alle Zeiten.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
naja...

einen schwerkranken Mann zu bedrohen und von ihm Geld zu verlangen...
Fahrräder zu stehlen, 45 Straftaten insgesamt...

und das nur? weil das JC nicht zahlte?

auweia...

sorry, aber für den Mann habe ich keinerlei Verständnis..

was hätte ich alles schon für Straftaten begehen müssen?
im Febr. 2012 hat man mir das ALG I eingestellt....
m.E. rechtswidrig, Klage läuft..

jetzt hätte ich also auch das Recht, zu stehlen und zu betrügen und zu bedrohen?
nein Danke...
 

Schadbär

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94
naja...

einen schwerkranken Mann zu bedrohen und von ihm Geld zu verlangen...
Fahrräder zu stehlen, 45 Straftaten insgesamt...

und das nur? weil das JC nicht zahlte?

auweia...

sorry, aber für den Mann habe ich keinerlei Verständnis..

was hätte ich alles schon für Straftaten begehen müssen?
im Febr. 2012 hat man mir das ALG I eingestellt....
m.E. rechtswidrig, Klage läuft..

jetzt hätte ich also auch das Recht, zu stehlen und zu betrügen und zu bedrohen?
nein Danke...

Es geht hier nicht um Verständnis für den Mann. Es geht darum, dass er als "Staatsfeind" bezeichnet wurde, weil das Jobcenter ihm wohl Geld schuldet. Man weiß über den Fall sehr wenig. Man bekommt lediglich mit, dass in der Presse nochmals kräftig nachgetreten wird. Er hatte seinen Prozess. Ihm "staatsfeindliches Gedankengut" zu unterstellen, oder ihm ewig geschlossene Psychiatrie zu wünschen: Das ist radikal und staatsfeindlich, wenn man es mal genauer ausdrücken möchte.

Wir leben hier in einem Rechtsstaat. Fälle wie diesen gibt es täglich in hundertfacher Ausführung. Kleinkriminelle, Großkriminelle. Steuerhinterzieher begründen millionenschweren Steuerhinterziehungen mit genau dieser Argumentation: "Der Staat will es mir ja wegnehmen". Sie betrachten Steuerforderungen von Seiten des Staates als Diebstahl. Diese nun werden in der Presse nicht als "Staatsfeinde" bezeichnet.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Reicht da nicht ein Blick übers Forum ?

Alleine das Thema EGV spricht da Bände.....

und auch sonst dürfte das www voll sein, wenn man Interesse daran hat.....
 

Schadbär

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94

Damit meine ich subtile Nebensätze in der Presse (= indirekt), oder aber große Schlagzeilen (Bildzeitung, etc., = direkt).

Ich verteidige nicht seine Straftaten. Auch, dass ein Artikel über ihn geschrieben wurde, stellt kein Problem für mich dar. Ich beziehe mich ausschließlich auf den kleinen eingefügten Nebensatz, der dem Täter "staatsfeindliche Gedanken" unterstellt, nur weil irgendein dämliches Jobcenter irgendwo in der Bundesrepublik ihm wohl noch Geld schuldet. Die Assoziation "Jobcenter - ALG-II-Empfänger - Staatsfeind" wird unbemerkt in die Köpfe der Leser gepflanzt.

Das ist subtile Beeinflussung der Massen. Anscheinend so subtil, dass es von einigen hier nicht verstanden wird, auch nicht erkannt wird. Das hat mit seinen Straftaten nichts zu tun. Auch Straftäter haben Rechte, insbesondere das Recht, nicht öffentlich als "Staatsfeind" bezeichnet zu werden, nur weil er zu seiner Verteidigung erwähnt, das Jobcenter hätte ihm noch Geld geschuldet.

Erstens ist das Jobcenter nicht "der Staat", auch wenn manche Sachbearbeiter sich so sehen, und zweitens existiert das Wort "Staatsfeind" in einer Demokratie eigentlich nicht. Im Übrigen sind doch viele Forennutzer hier der Meinung, das Jobcenter schulde ihnen noch Geld? Wer nicht aufhorcht, überliest heute solche Nebensätze und wird morgen als "Staatsfeind" betitelt, verfolgt, verhaftet und gefoltert, übermorgen fragt er sich, weswegen er nicht früher aufgepasst und solche Massenbeeinflussungen bemerkt hatte.
 
E

ExitUser0090

Gast
Immer wieder lässt der Angeklagte staatsfeindliche Gedanken durchblicken. „Das Job Center schuldet mir noch einiges“, behauptet W. „Hätte ich das Geld bekommen, hätte ich nie diese Diebstähle begangen.“
lol?
 

irmi

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2008
Beiträge
82
Bewertungen
8
Ich kenne den Mann, von dem hier die Rede ist.
Er hat im Januar und im Juli jeweils eine Entgiftung hinter sich gebracht. Von der zweiten Entgiftung ist er vollkommen verändert zurückgekommen.
Er bezog ALG1 und ergänzend ALG2, kümmerte sich seit Juli um nichts mehr.
Er hat seine Post nicht mehr angerührt, und hier die gesamte Nachbarschaft fertiggemacht. Wie oft mußte die Polizei anrücken, weil er wieder randalierte!!
Leider wird in dem Artikel nicht berichtet, was er noch alles verbrochen hat!!!!!!
Staatsfeindlich???
Er brüllte oft vom Balkon, wir seien alle Nazis.
Ich lebte fast vier Monate in Todesangst, weil er mir androhte, mich abzustechen. Ich mußte an seiner Wohnungstür vorbei, weil es keinen anderen Weg gibt.
Gottseidank blieb es nur bei Drohungen,anrempeln und eine fast eingetretene Wohnungstür.

Dabei habe ich ihm als einzige geholfen. Er hatte ja sonst niemanden. Seine Wäsche gewaschen, sie und Hygieneartikel in den Entzug gebracht, Blumen gegossen.
Mir ging es sehr schlecht, war kurz vor einem Nervenzusammenbruch.

Nach zwei Operationen letztes Jahr, und noch die Angst, war ich so erleichtert und froh, daß er in U-Haft kam!!!!

Entschuldigt bitte, ich mußte es loswerden.
 

Schadbär

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94
Ich kenne den Mann, von dem hier die Rede ist. ...

Dafür musst du dich nicht entschuldigen. Klar ist er ein Problem für die nächste Umgebung und für die Gesellschaft. Ein asozialer Spinner halt. Ein Tyrann, der dich bedroht hat. Dafür bekam er ja seinen Prozess. Aber der "Staatsfeind" stieß mir auf.

Gib mal die beiden Begriffe Staatsfeind und Diktatur in google ein, dann bekommst du genügend Lesestoff ausgespuckt, um zu verstehen, was ich meine. Hier zum Beispiel bekommst du ziemlich anschaulich beschrieben, wer Staatsangehörige "Feinde" nennt und was darauf für Konsequenzen folgen:

Dachau-Überlebender: Staatsfeind in beiden deutschen Diktaturen - Dachau-Überlebender - FOCUS Online - Nachrichten

Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass die Journalistin einen peinlichen Fehler gemacht hat und habe mich - in Bezug auf ThisIsTheEnds Anregung - dafür entschieden, darüber zu lachen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten