Sahra Wagenknecht: Begrenzt die private Wirtschaftsmacht!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser0090

Gast
Systemdebatte

Begrenzt die private Wirtschaftsmacht!

Der Einfluss von Banken und Firmen ist zu groß geworden. Zeit, den Liberalismus wieder ernst zu nehmen: Eigentum sollte nur durch Arbeit entstehen.

Man kann nicht behaupten, dass der Kapitalismus sich aktuell großer Popularität erfreut. Bereits im August 2010 gaben laut emnid 88 Prozent der Bundesbürger an, dass sie sich eine "neue Wirtschaftsordnung" wünschen, da der Kapitalismus weder für "sozialen Ausgleich in der Gesellschaft" noch für den "Schutz der Umwelt" oder einen "sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen" sorge. Inzwischen ist ein weiterer gewichtiger Grund hinzu gekommen: Die aktuelle Wirtschaftsordnung kollidiert immer unverfrorener mit den Grundregeln demokratischer Gesellschaftsgestaltung.
Systemdebatte: Begrenzt die private Wirtschaftsmacht! | Wirtschaft | ZEIT ONLINE

Sahra Wagenknecht for Kanzler! :icon_knutsch:

Aus dem Ahlener Programm von 1947 der Schwarzen:

Das Ahlener Programm der CDU der britischen Zone vom 3. Februar 1947, Publikationen, Konrad-Adenauer-Stiftung
Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist den staatlichen und sozialen Lebensinteressen des deutschen Volkes nicht gerecht geworden.
Die hatten also auch mal gute Ansätze. :biggrin:
 

Schlupp

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
8 Dezember 2011
Beiträge
87
Bewertungen
5
Und wer begrenzt dat Sahra?
Soll die selbst ernannte Reinkarnation der Rosa Luxemburg doch mit gutem Beispiel vorangehen -
Wirtschaftsmacht wird auch durch Nutzung von Dienstwagen verteilt.

Schlage vor, dass die Fahrbereitschaft des Bundestags für die Gutmenschin einen Trabi bereit hält.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Und wer begrenzt dat Sahra?
Soll die selbst ernannte Reinkarnation der Rosa Luxemburg doch mit gutem Beispiel vorangehen -
Wirtschaftsmacht wird auch durch Nutzung von Dienstwagen verteilt.

Schlage vor, dass die Fahrbereitschaft des Bundestags für die Gutmenschin einen Trabi bereit hält.

Das ist schon amüsant....jetzt kommt nicht mehr die SED Keule...nein die Trabiiii Keule:icon_party::icon_lol:

Schlupp.....auch als Linker darf man A 6 fahren oder Porsche.Man muss als Linker nicht in Sack und Asche rumrennen.
Und auf die Fahrbereitschaft des BT haben die Linken sehr wenig Einfluss....

Linke dürfen sogar Haustiere haben:icon_eek:
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Und ist der Handel noch so klein bringt er mehr wie Arbeit ein.
Sprich,wer arbeitet bleibt eine arme Sau.
 

Schlupp

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
8 Dezember 2011
Beiträge
87
Bewertungen
5
Das ist schon amüsant....jetzt kommt nicht mehr die SED Keule...nein die Trabiiii Keule:icon_party::icon_lol:

Schlupp.....auch als Linker darf man A 6 fahren oder Porsche.Man muss als Linker nicht in Sack und Asche rumrennen.
Und auf die Fahrbereitschaft des BT haben die Linken sehr wenig Einfluss....

Linke dürfen sogar Haustiere haben:icon_eek:
Schwachsinn!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten