• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Säugling braucht Nahrung aus Apotheke-Mehrbedarf?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kessi

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2009
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe gleich eine Frage!
Ich habe dazu schon gesucht,aber leider nichts gefunden.
Meine Freundin hat ein Baby (2 Wochen alt),es braucht spezielle Nahrung aus der Apotheke,weil sie eine Allergie hat. Diese Milch allerdings kostet 20 Euro und was man davon so verbraucht,weiß ja fast jeder,der Kinder hat...
Nun meine Frage: Steht ihr wegen der Säuglingsmilch Mehrbedarf zu (Hartz4)?

vielen Dank schonmal für die Antworten...
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Ihr wird der Mehrbedarf nicht zustehen, aber ihrem Kind. Denke ich zumindest. Soll sie unbedingt beantragen, am besten mit einer schriftlichen, ärztlichen Aussage dazu.

Mario Nette
 

Lork

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Sep 2006
Beiträge
112
Gefällt mir
27
#3
Hallo Kessi

Antrag auf Mehrbedarf wegen kostenaufwändiger Ernährung für das Kind stellen, zum Kinderarzt und der soll das entsprechende Formular sorgsam ausfüllen.

Ich weiss zwar nicht unter welcher Allergie das kleine leidet, oftmals stehen Allergien in Zusammenhang mit Neurodermitis und es wird nur der dafür vorgesehene Mehrbedarf bewilligt, meist nach Besuch beim Amtsarzt.

Wenn das kleine z.B. kein Gluten verträgt, aber wird keine Zöliakie attestiert dann schaut ihr in die Röhre des geringeren Mehrbedarfs für Neurodermitis.

Beim Kinderarzt darauf aufmerksam machen das er evtl. Verdacht auf ....
bescheinigt und so die sauteure Spezialnahrung wenigstens annähernd zu finanzieren sein kann.
Neugeborene sind ja bekanntlich bei weitem noch nicht reif genug um alle möglichen Unverträglichkeiten und deren Ursachen abschliessend klären zu können und daher wird es schwer sein da eine unerlaubte Vorteilsnahme zu unterstellen.

Gruss
von einer deren Enkel "nur" Neurodermitis hat, Glutenunverträglichkeit wurde darauf zurückgeführt und es gab nur den geringeren Mehrbedarf für das Kind.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#4
Hallo Kessi

Antrag auf Mehrbedarf wegen kostenaufwändiger Ernährung für das Kind stellen, zum Kinderarzt und der soll das entsprechende Formular sorgsam ausfüllen.

Ich weiss zwar nicht unter welcher Allergie das kleine leidet, oftmals stehen Allergien in Zusammenhang mit Neurodermitis und es wird nur der dafür vorgesehene Mehrbedarf bewilligt, meist nach Besuch beim Amtsarzt.

Wenn das kleine z.B. kein Gluten verträgt, aber wird keine Zöliakie attestiert dann schaut ihr in die Röhre des geringeren Mehrbedarfs für Neurodermitis.

Beim Kinderarzt darauf aufmerksam machen das er evtl. Verdacht auf ....
bescheinigt und so die sauteure Spezialnahrung wenigstens annähernd zu finanzieren sein kann.
Neugeborene sind ja bekanntlich bei weitem noch nicht reif genug um alle möglichen Unverträglichkeiten und deren Ursachen abschliessend klären zu können und daher wird es schwer sein da eine unerlaubte Vorteilsnahme zu unterstellen.

Gruss
von einer deren Enkel "nur" Neurodermitis hat, Glutenunverträglichkeit wurde darauf zurückgeführt und es gab nur den geringeren Mehrbedarf für das Kind.
Ich denke, die Mutter leidet an einer Allergie? Und weil sie das Kind nicht genügend stillen kann, braucht es diese Zusatzernährung... Also da könnte die ARGE schon dumme Schwierigkeiten machen: das Kind selbst ist nicht krank, braucht aber trotzdem wegen der biologischen Mutter-Kind-Symbiose (IRONIE ON: mal ne unzweifelhafte Bedarfsgemeinschaft...) in diesem zarten Alter die Zusatzernährung ;-).
 

dragonflyer

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
104
Gefällt mir
2
#5
Beim Antrag auf Mehrbedarf können in so einem Fall die tatsächlichen Kosten beantragt werden, da die Kosten da explizit genannt werden können. Das muss allerdings der Arzt schreiben.

Bitte bedenkt, das Baby ist jetzt gerade 2 Wochen alt, innnerhalb kürzester Zeit muss dieses Baby mehr von dieser Nahrung brauchen als in den ersten Lebenswochen, da es wächst.

Welche Erkrankung genau hat das Baby?
Wenn es nur um eine Kuhmilcheallergie oder so gehen sollte, kann man auch normale Babymilch, die "hypoallergen" ist, nehmen. Die gibt es auch in jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt.

Ansonsten muss der Arzt eben genau schreiben, was das KInd hat und warum es nur diese Spezialnahrung bekommen darf.

P.S. Ein Schrieb von der Krankenkasse, dass diese spezielle Nahrung nicht bezahlt wird von denen, könnte sehr hilfreich sein.
 

anouschkadd

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Jul 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#6
Dem Säugling mit Allergie steht ein Mehrbedarf zu!
Die Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Gewährung von Krankenkostzulagen in der Sozialhilfe gelten ausschließlich für Erwachsene: liebe Eltern von kranken Kindern, nutzt das Widerspruchsrecht und ggf. das Klagerecht, um gut für eure Kinder sorgen zu können, den Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung (wieder) zu erhalten.
Ärztlicher Attest notwendig und dann kopierten Antrag persönlich bei Arge abgeben.
Für die erwachsenen Betroffenen: das Gesetz wurde diesbezüglich nicht geändert. § 21 Abs. 5 SGB II lautet:
(5) Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die aus medizinischen Gründen einer
kostenaufwändigen Ernährung bedürfen, erhalten einen Mehrbedarf in angemessener Höhe.
Da ändert auch eine Empfehlung für die Durchführung einer Kostensenkung im ALG 2 nichts dran! -->damit möchte die Arge um die Zahlung für den Mehrbedarf herum kommen!

Arbeitslose haben nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte:
http://www.elo-forum.org/infos-abwehr-beh%F6rdenwillk%FC/22823-flugblatt-rechte-erwerbslosen.html
Guten Mut und alles Gute!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten