Sachgeschenke und H4

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
ich beziehe ALG I und aufstockend H4

ich habe zu weihnacheten von meinen eltern ein iphone (preis ca. 900€) bekommen (sie wollten mir was gutes tun).

muss ich jetzt das geschenk dem jc melden?
 
G

gast_

Gast
ich beziehe ALG I und aufstockend H4

ich habe zu weihnacheten von meinen eltern ein iphone (preis ca. 900€) bekommen (sie wollten mir was gutes tun).

muss ich jetzt das geschenk dem jc melden?
Nach dem SGB II müßtest du es melden, verkaufen und das Geld wäre Einkommen.

Um dem zu entgehen: Sie haben sich doch ein iphone gekauft und es dir nur geliehen?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.270
Bewertungen
3.303
Was soll denn diese Vorauseilende Ehrfurcht vor dem Sklavenamt? Reis doch endlich mal die Knochen zusammen .... ich glaubs ja nicht.

Steht das iphone auf dem Kontoauszug - Nein!
Muss man es beim Termin mitnehmen und SB'chen zeigen - Nein!

Willst Du nicht gleich ne Inventarliste machen und mit Deinen Schwachbearbeiter besprechen was davon wertvoll ist und verkauft werden kann? Vielleicht sammelst Du auch Kronkorken, Skatkarten, Bücher, Schallplatten oder alte Fix und Foxi Hefte.

Ich muss mich bald "fremdschämen" für Dich.

He - das ist Deins und gut ist! Manchmal fällt was vom Himmel, manchmal vom Lastwagen und manchmal hat der Weihnachtsmann ein Loch im Sack - So what.

Nutze es und freue Dich. Frohe Weihnachten Paul-egon!

Mann oh Mann

Roter Bock
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
iphone finde ich gut.

es ist schon geradezu grotesk das ein arbeitsloser mit einem iphone rumläuft.
das gedankenschemata dahinter ist doch wie folgt:

1.
Es ist mir egal wo und wie die Dinger zusammengeklöppelt werden, wenn ich allerdings zu solchen bedingungen arbeiten soll dann schreie ich rum , so sachen wie wie menschenwürdige arbeit, Mindestlohn,Arbeitsschutzgesetze usw.

2.
ich trage gerne mein Geld ins Ausland damit dort die Industrie boomt und dort die Leute eingestellt werden und nicht hier.
Hier schreie ich dann aber das die bösen Unternehmer mehr Arbeitsplätze schaffen sollen und produkte herstellen die ich aber nie kaufen würde.

das kommt gleich nach dem opelarbeiter der im Fernsehen rumweint das sein Werk dichtgemacht wird aber dann in den VW einsteigt und wegfährt.:icon_neutral::icon_neutral:

Wißt ihr was, im Grunde genommen bekommen alle nur das was sie verdienen.
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Mal ne Frage an den Threadersteller: Hast du dir nur ein neues Handy gewünscht oder direkt ein Iphone? Als ALG II Empfänger kommt das nicht gut an, wenn das irgendwie rauskommt bzgl. an den SB, wenn man sowas hat und Schikanen sind Tür und Tor geöffnet, weil der SB vielleicht auch eins haben will, sich vielleicht aber keins momentan leisten kann, usw.

Deine Eltern glauben immer an das Gute und wollten dir eine Freude machen, die du dir auch verdienst. Aber man muss als ALG II Empfänger auch an die Folgen denken und wenn man vielleicht ein neues Handy braucht, dann sollte man sagen, ein mittelpreisiges Handy reicht voll und ganz aus, dann macht man nichts verkehrt.

Mir ist es egal, ob ein ALG II Empfänger zu Weihnachten einen neuen Flat Screen, ein Iphone oder sonstwas bekommt - meinetwegen komplett neu ausgestattet von Angehörigen die was Gutes tun wollen an dem Tag, ok Fernseher wäre eh nicht hier erwähnenswert, aber Handy schon, weil das ja eventuell von vielen Leuten gesehen wird und vielleicht auch von Leuten, die das nicht unbedingt sehen sollten und dann kommen wieder falsche Verdächtigungen oder Anschuldigungen. Ist traurig aber leider schon vorgekommen und wäre kein Novum.
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
Eine Frage, es ist schon immer so gewesen weswegen ich mir keinerlei Gedanken mache!!

Mein Vater hat mir wieder mal, so schon seit 3 Jahren die KFZ Versicherung übernommen. (Weihnachtsgeschenk). Hat es direkt von seinem Konto abbuchen lassen.

Ich kann mir gut vorstellen das mein tolles SB`chen nächstes Jahr beim Kontoauszugkontrollieren fragt, wo ist der Abzug der KFZ Versicherung.

Und hier wittert diese *** natürlich Einsparpotential. :icon_neutral:

Aber mal im Ernst:

Durch soetwas rutschen wir immer wieder ins schlechte Licht. Alg 2 aber dann ein IPhone, was 2 KFz-Beiträge kostet. Toll.

Sie hätten dir ja auch 500€ zustecken können. Diese Hebst du auf wenn du mal in Not bist.

Und wer wirklich so bescheuert ist und das dann meldet...dem ist nicht zu helfen.
 
E

ExitUser

Gast
hallo paulegon,

freu dich drüber und behalt es für dich. Du bist nicht verpflichet dem Jc deine Handynummer zu geben oder gar deine E-mail addy.

Wer keine Handynummer hat, der hat wohl auch kein Handy? oder?

LG von Barbara
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.344
ich beziehe ALG I und aufstockend H4

ich habe zu weihnacheten von meinen eltern ein iphone (preis ca. 900€) bekommen (sie wollten mir was gutes tun).

muss ich jetzt das geschenk dem jc melden?

Deine Frage ist prinzipiell berechtigt. Es gibt da ganz klare Regeln für diesen Fall.

Guckst Du hier

Andererseits muss ich allerdings auch sagen:

Wenn Du nicht zum Fürst gerufen wirst, gehe nicht hin.

&

Wer dumm fragt, bekommt die passende Antwort.

Übrigens an Alle, die sich darüber aufspulen, dass ein LE ein iPhone hat. Was ist dabei? Bekommst bei der Delegom fürn Appel un Ei, wenn du den Vertrag zahlen kannst. Un wenn nich, dann dauert es schon 2 Jahre bis du es wieder los bist. Dann bekommst auch wieder ein Neues.
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
ich beziehe ALG I und aufstockend H4

ich habe zu weihnacheten von meinen eltern ein iphone (preis ca. 900€) bekommen (sie wollten mir was gutes tun).

muss ich jetzt das geschenk dem jc melden?

Ja melde es! Renne zum Amt! Lasse die auferlegen, dass du das Geschenk zu Geld machen musst und dann davon zu leben.

Sorry für die harten Worte aber, wie :icon_neutral: kann man eigentlich sein? Ehrlich, ich möchte dich nicht beleidigen, aber du musst doch selber wissen, das du dir nur ins eigene Fleisch schneiden tust.

Waren die Amtsleute an Weihnachten bei euch und haben gesehen, dass du diese teure IPhone bekommen hast? Nee waren sie nicht, sie wissen nicht, dass du es besitzt und sie werden es auch NIEMALS erfahren - Klar?!
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Ich stelle mir gerade vor das jeder Elo nach Weihnachten eine Liste einreicht mit den Weihnachtsgeschenken die er bekommen hat. Dann hätten die JC aber viiiiiiiiiiel zu tun da alles raus zu suchen was zu Geld gemacht werden kann, jeden einzelnen Elo anschreiben usw. usf.
Damit wären die doch völlig überfordert und es würde heilloses Chaos ausbrechen. :icon_party:

Man kann es auch übertreiben, dann müsste auch jeder € den man vll. mal auf der Str. findet sofort als Einnahmen angegeben werden.

Freu dich über das Geschenk und lass es einfach Zuhause wenn du zum JC musst, so wird SB nie in den Genuss kommen es mal rein zufällig zu sehen und auf dumme Gedanken zu kommen.
Und ausserdem weißt du natürlich auch garnicht was es gekostet hat, bei Geschenken kennt man normal den Preis nicht.
Also mich interessiert da der Preis auch garnicht, ich freu mich einfach über das Geschenk und will garnicht wissen was es gekostet hat.
 

StartMeUp2013

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
21 Dezember 2012
Beiträge
210
Bewertungen
-1
Mal ne Frage an den Threadersteller: Hast du dir nur ein neues Handy gewünscht oder direkt ein Iphone? Als ALG II Empfänger kommt das nicht gut an, wenn das irgendwie rauskommt bzgl. an den SB, wenn man sowas hat und Schikanen sind Tür und Tor geöffnet, weil der SB vielleicht auch eins haben will, sich vielleicht aber keins momentan leisten kann, usw.

Deine Eltern glauben immer an das Gute und wollten dir eine Freude machen, die du dir auch verdienst. Aber man muss als ALG II Empfänger auch an die Folgen denken und wenn man vielleicht ein neues Handy braucht, dann sollte man sagen, ein mittelpreisiges Handy reicht voll und ganz aus, dann macht man nichts verkehrt.

Mir ist es egal, ob ein ALG II Empfänger zu Weihnachten einen neuen Flat Screen, ein Iphone oder sonstwas bekommt - meinetwegen komplett neu ausgestattet von Angehörigen die was Gutes tun wollen an dem Tag, ok Fernseher wäre eh nicht hier erwähnenswert, aber Handy schon, weil das ja eventuell von vielen Leuten gesehen wird und vielleicht auch von Leuten, die das nicht unbedingt sehen sollten und dann kommen wieder falsche Verdächtigungen oder Anschuldigungen. Ist traurig aber leider schon vorgekommen und wäre kein Novum.
Hm.. wenn ich überlege, dass ich von 900€ mindestens 4 Monate lang meine Lebensmittel bezahlen kann, frage ich mich echt, ob das Geld gut ausgegeben wurde.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.891
Bewertungen
2.284
Der Ruf der ALGII Empfänger ist doch sowieso ruiniert. Sie waren doch die ersten, die alle Flachbildschirme hatten. ( Noch dazu wurden die ja vom Jobcenter bezahlt, wie die neue Waschmaschine, die Möbel und die Kleider). Da wir alle mindestens 2000 Euro monatlich bekommen, steht uns auch ein "Eifon" zu.

Solange man mit den Dingern telefonieren kann, ist es für mich ein Telefon und gehört zur Grundausstattung.

Aber was das I-Phone betrifft: Du hättest dir es ja auch von deinem eigenen Geld kaufen können, dass du dir, wie vorgesehen, vom Regelsatz gespart hast. Waren das nicht ca. 50 Euro monatlich, die man für Neuanschaffung zur Seite legen soll?
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Einfach nicht mitteilen, wie schon einige hier sagten. Was das JC nicht weiss macht es nicht heiss und ich glaube kaum das du nun zu deiner SB rennst und mit deinem iPhone vor ihrer Nase rumfuchtelst und rumblökst das es 900€ Wert ist und du geschenkt bekommen hast, oder etwa doch?

Zu einigen anderen hier: Ich verstehe, die Frage ist nicht sonderlich überlegt vom TE gewesen, doch hier auf ihn loszudreschen ist schon hart unter der Gürtellinie! Wenn viele Elos fast dauerhaft vom JC als Dorhung um die Ohren kriegen kriegen einige weiche Knie bei so etwas. Da ist so eine Frage durchaus berechtigt eine normale Antwort zu erhalten!

Achja, Elo und ein iPhone... Keine Ahnung was ihr für Vorstellungen habt... Aber das ist nur ein Handy. Gibt genügend Provider wo man das Ding in nem Vertrag hinterhergeworfen bekommt. Kein indiz dafür das es einem gut geht! Hätte der TE n Mercedes SL AMG geschenkt bekommen wäre das vielleicht was anderes ;)

MfG
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
Ihr wollt es nicht verstehen oder?

Es ist schietegal wieviel so ein Iphone kostet.
es geht darum das gerade die gruppe von leuten die immer rumjammert das es faire Löhne, eine menschenwürdige Behandlung,gute Arbeitsschutzgesetze usw. geben muß die ersten sind die mit einem Luxusgegenstand rumlaufen für dessen Herstellung eben keine fairen Löhne , keine menschenwürde behandlung, und keine Arbeitsschutzgesetze gelten.
Desweiteren bringen das Firmen auf den Markt die sich extrem die Taschen vollstecken.

Ihr müßt wohl damit leben das ihr selbst auch allen anderen schietegal seit.
Das ist genau das was ich hier seit Wochen schreibe. Ihr selbst seit mit nichts solidarisch, nicht mal mit euren eigenen Psydowerten, ich bekommt also nur das, was ihr anderen auch zubilligt.

Wenn mit jemand gegenüberstehen würde und etwas von Mindestlohn und menschenwürde labert und dann ein Iphone aus der Tasche zieht würde ich mich weglegen vor Lachen.
Ihr werdet es nie lernen.

Ich schrieb es schon mal, kein Stolz, kein Anstand und keine Würde.

Der Feind des Arbeiters ist immer der Arbeiter selbst.
 
E

ExitUser

Gast
Ihr wollt es nicht verstehen oder?

Es ist schietegal wieviel so ein Iphone kostet.
es geht darum das gerade die gruppe von leuten die immer rumjammert das es faire Löhne, eine menschenwürdige Behandlung,gute Arbeitsschutzgesetze usw. geben muß die ersten sind die mit einem Luxusgegenstand rumlaufen für dessen Herstellung eben keine fairen Löhne , keine menschenwürde behandlung, und keine Arbeitsschutzgesetze gelten.
Desweiteren bringen das Firmen auf den Markt die sich extrem die Taschen vollstecken.

Ihr müßt wohl damit leben das ihr selbst auch allen anderen schietegal seit.
Das ist genau das was ich hier seit Wochen schreibe. Ihr selbst seit mit nichts solidarisch, nicht mal mit euren eigenen Psydowerten, ich bekommt also nur das, was ihr anderen auch zubilligt.

Wenn mit jemand gegenüberstehen würde und etwas von Mindestlohn und menschenwürde labert und dann ein Iphone aus der Tasche zieht würde ich mich weglegen vor Lachen.
Ihr werdet es nie lernen.

Ich schrieb es schon mal, kein Stolz, kein Anstand und keine Würde.

Der Feind des Arbeiters ist immer der Arbeiter selbst.



Schön und gut.
Aber zeigt man sich in der heutigen Zeit mit jedem und alles solidarisch, dann würdest Du nackt im Wald hausen und Beeren pflücken.
Das ist nun mal die traurige Wahrheit.

Zu 90% von dem was auch Du konsumierst, ist unter unfairen Bedingungen enstanden.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.996
Bewertungen
2.049
Jeden cent, der über die monatliche Freigrenze liegt sollte man dem JC melden. So gibt es mehr Arbeit für die JC Angestellten, und es können mehr Leute im JC eingestellt werden, ergo weniger Arbeitslose.

Und auch mehr Aufträge für die Papierindustrie und die Post.

Also eine Win Win Situation. :biggrin:
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Es ist schietegal wieviel so ein Iphone kostet.
es geht darum das gerade die gruppe von leuten die immer rumjammert das es faire Löhne, eine menschenwürdige Behandlung,gute Arbeitsschutzgesetze usw. geben muß die ersten sind die mit einem Luxusgegenstand rumlaufen für dessen Herstellung eben keine fairen Löhne , keine menschenwürde behandlung, und keine Arbeitsschutzgesetze gelten.
Desweiteren bringen das Firmen auf den Markt die sich extrem die Taschen vollstecken.

Dann verrate uns doch mal was heute noch fair produziert wird und wo man das bekommt.
Ach und wenn du das schaffst möchte ich auch gerne noch wissen welcher Elo oder Geringverdiener das dann auch bezahlen kann.
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.919
Bewertungen
487
auch wenn wir jetz hier vom thema abkommen (alles schön beim jc angeben HAHA)

erst vor kurzem war ich auf irgenden projekt gestossen was möglichst faire produkte herstellen wollte bzw dies auch tut. im endeffekt mussten sie sich aber wohl eingestehen das dies nur bis zu einem gewissen punkt möglich war denn einige bauteile kommen nur aus "unfairen" ländern.
deswegen ist die feststellung weiter oben schon ganz richtig das wir alle im wald hausen würden und beeren essen würden.

es ist genau das selbe wie bei unseren ganz privaten problemen. manche haben so viele baustellen, da kommen mehr neue hinzu als man damit fertig wird. man kann sich nicht um alles kümmern. und nur weil ich vermeintlich bessere produkte kaufe wird sich an meiner situation auch nichts verbessen, nein im gegenteil ich wette drauf das diese produkte mit der zeit schlechter werden sobald irgendjemand damit ein geschäft wittert.
ich kann echt verstehen das manche leute resignieren, mit legalen mitteln wird sich an manchen problemen nichts ändern.
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
Euch ist schon klar das es einen Unterschied zwischen Luxusartikeln und dem Bedarf des täglichen Lebens gibt den man leider kaufen muß weil er leider nicht mehr hier hergestellt wird.

Dann sind ja Blutdiamanten auch kein Thema.
 

Oldcar

Neu hier...
Mitglied seit
26 Dezember 2012
Beiträge
1
Bewertungen
1
Euch ist schon klar das es einen Unterschied zwischen Luxusartikeln und dem Bedarf des täglichen Lebens gibt den man leider kaufen muß weil er leider nicht mehr hier hergestellt wird.

Dann sind ja Blutdiamanten auch kein Thema.


Ich denke, das ist nicht das Thema!
An den TE: vorauseilender Gehorsam?
Nein, Du solltest beim JC nichts angeben, das geht sie nichts an. Punkt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten