Sachbearbeiter, Fall- und Casemanager Deutschlands – schaut auf diese Eure Kollegen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
Die Französischen Jobcentermitarbeiter machen es den Deutschen Kollegen vor: Sie erklären sich solidarisch mit den hilfesuchenden Erwerbslosen und verweigern Sanktionen, Sippenhaft oder andere Schikanen.
Wenn, ja wenn Deutschlands Sachbearbeiter, Jobvermittler, Fall- und Casemanager sich auch so erklären würden, wie ihre Französischen Kollegen, dann würde es eben auch bedeuten, dass sie die Deutsche Verfassung, unser aller Grundgesetz, nicht mit Füßen treten. Sie würde die freie Berufswahl beachten, Rücksicht auf die freie Wahl des Wohnortes nehmen und vor allem die Würde eines jeden hilfesuchenden Erwerbslosen und seiner Angehörigen achten[...]
https://hartzkritik.bplaced.net/Topic/2011/09/13/sachbearbeiter-fall-und-casemanager-deutschlands-schaut-auf-diese-eure-kollegen-in-frankreich/

Erklärung zur beruflichen und bürgerlichen Ethik von Sud ANPE (Gewerkschaft in der Agentur für Arbeit)

„Unsere Aufgabe ist es vor allem, den Arbeitsuchenden zu helfen, eine Beschäftigung zu finden und das erwarten die Arbeitsuchenden von uns. Aber es gibt einfach keine Arbeit für alle. Die Zunahme von Gesprächen, die ständigen Aufforderungen zum Besuch der Agentur werden keine Arbeit schaffen, sondern erhöhen nur das Risiko für die Arbeitsuchenden, gezwungen, schikaniert und abgestraft zu werden.
Wir, die Beschäftigten der ANPE, erklären, dass wir auf keine Weise Menschen schaden wollen, die schon durch den Verlust der Beschäftigung und des Einkommens verletzt sind.
Wir verweigern uns, sie auszugrenzen und wir werden keine Streichungen mehr durchführen, ohne vorher die moralischen und menschlichen Folgen mit zu beachten.
Wir schlagen Angebote vor, wir zwingen aber Angebote nicht auf. Wir werden die Arbeitsuchenden nicht zwangsweise in kleine Kästen stecken. Wir erpressen sie auch nicht mit Streichung.
Wir verweigern uns auch, der Wut der Arbeitsuchenden ausgesetzt zu werden. Wir verweigern uns, eine soziale Polizei zu sein, angewiesen zur Unterdrückung, anstatt als öffentlicher Ratgeber für Beschäftigung agieren zu können.
Weder Arbeitsuchende noch Beschäftigte der ANPE sind verantwortlich für den Zustand des Arbeitsmarktes und für die wachsende Prekarisierung. Wir sind mit den Arbeitsuchenden solidarisch.
Wir weigern uns, falsche Zahlen, unlautere Angebote und leere Unterhaltungen zu produzieren und wir werden unsere beruflichen Praktiken dazu einsetzen, den Nutzern unserer Dienste zu helfen, im vollen Respekt ihrer bürgerlichen Rechte.”
Die Beschäftigten der ANPE aus Tarn sind gewerkschaftlich organisiert bei SUD (Sud-anpe.81@wanadoo.fr).
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
AW: Sachbearbeiter, Fall- und Casemanager Deutschlands – schaut auf diese Eure Kolleg

Du weißt aber auch, dass dieses Ereigniss sich 2006 abspielte und längst nicht mehr in Frankreich ak´tuell ist?
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.884
Bewertungen
604
AW: Sachbearbeiter, Fall- und Casemanager Deutschlands – schaut auf diese Eure Kolleg

Ups (#2).
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
AW: Sachbearbeiter, Fall- und Casemanager Deutschlands – schaut auf diese Eure Kolleg

Dennoch ist der Beitrag insofern aktuell, dass es hier in Deutschland binnen sechs Jahren keine "deutsche Fabienne" gegeben hat.
Und vermutlich auch nie geben wird.....:cool:
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
1.989
Bewertungen
1.267
AW: Sachbearbeiter, Fall- und Casemanager Deutschlands – schaut auf diese Eure Kolleg


Die haben 1995 die Große Gewrkschaft CFDT ANPE verlassen und bilden eine kleine Gruppe,in der gerade 3 % der den Französischen Job Center Mitarbeiter organisiert sind.Von daher kann man nicht von Den Französischen Jobcentermitarbeitern sprechen.
 
Oben Unten