Russe lässt sich das ;-) als Marke schützen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Was sich hier noch relativ witzig anhört, wird wesentlich ernster, wenn es z. B. um Rechte an Getreidesorten usw. geht. Hier versuchen amerikanische Großkonzerne gezielt mit Werbung für Genlebensmittel gegen Hunger ein Monopol für sich zu schaffen, indem sie solche Getreidesorten patentieren lassen. Ein anderer Aspekt sind die Gesundheitsfolgen solcher Genlebensmittel. So gibt es Berichte darüber, das mit Genmais gefütterte Schweine beim Verzehr zu Unfruchtbarkeit des Menschen führen: Patent auf Schweine .
 

Ahasveru

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
Nachdem diese Meldung – geschmückt mit $$$-Zeichen und dem generösen Hinweis Teterins, dass er nicht vorhabe, den privaten E-Mail- oder SMS-Schreiber mit Markenschutzansprüchen zu verfolgen – ihren Weg um den Globus angetreten hatte, entlarvte ein Rospatent-Sprecher die Geschichte heute als Ente.
Weiter zum Text:
 
E

ExitUser

Gast

Admin2

Administration
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.997
Bewertungen
12.659

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Da sieht man wieder, mit welch PERVERSEM System wir es hier zu tun haben...

ich melde demnächst ein Patent auf SCHEISSE an (körperlicher und geistiger)... ... ... ...
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
@ M. aus B.
Ich hoffe, wenn Du dann nächste Woche Milliardär bist denkst Du an uns..... ;-)
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Lizenz zum Zwinkern: Der Chef einer russischen Werbeagentur hat sich die Markenrechte an dem Emoticon ;-) gesichert - und will nun Geld damit verdienen. Internet-Unternehmer sind verärgert.

Handel mit Emoticons: Russe lässt sich das ;-) als Marke schützen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt

Die Russen sind ja bekannt dafür mit allem Geld zu machen,die schicken sogar ihrer Kinder auf den Strich oder ihre alten Brennstäbe als Sivesterartikel.


Dieses Emotion gibt es schon sehr lange,wird damit warscheinlich null cent machen.

er kann noch soviele Markenrechte darauf haben,ich mach es totzdem ;-) ;-) ;-) ;-)


greatz
 
E

ExitUser

Gast
lach - als Geschäftsmann war er sicher schon pleite. Und helle im Köpfchen ist er auch nicht grad ;-) ;-)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten