• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückzahlung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dragon

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
117
Bewertungen
0
Hallo Leute,

Folgendes Problem. Ich bin zur Zeit in einer Maßnahme in der die Arge 80 Prozent des Gehaltes bezahlt und der Arbeitgeber einen Zuschuss. Das ganze soll über neun Monate gehen.
Nun hat die Arge mir einen Monat zu lange das Geld überwiesen. Diese muss ich natürlich zurückzahlen schon klar. Da Habe ich den Bescheid auch schon.
Heute kommt eine neues schreiben das ich ende September einen Abschlag erhalten habe und nochmals 90 Euro nachzahlen muss.
Ich hatte meinen Sachbearbeiter schon nach dem ersten Rückszahlungsbescheid einen Brief geschrieben in dem ich darauf hingewiesen habe das ich auch Unkosten für Oktober wie Fahrkarte und ein paar Kleidungstücke hatte (wollte nicht in Lumpen bei meinem neuen Arbeitgeber aufkreuzen).

Gibt es was womit ich die zweite Nahzahlung anfechten kann? Ich finde es ja in Ordnung das ich das zuviel gezahlte Geld zurückzahlen muss. Aber das ich jetzt für den Abschlag auch noch bluten soll halte ich für rüberzogen. Immerhin steht ja auch weihnachten vor der Tür.
Und wie ist es eigentlich wenn ich meine Kinder alle 14 tage da habe. Gibt es da nicht ein neues Urteil das besagt das die Arge auch hier die Kosten mit übernehmen muss. Oder gibt es da grenzen.

So langsam bekomme ich echt Tobsuchtsanfälle wenn Post vom Amt kommt. Diese Typen machen auf mich den Eindruck da ihnen förmlich der Sabber aus dem Mund hängt wenn sie mal wieder einem Arbeitslosen etwas abpressen können. Vom Ton des Brutalo Behördendeutsch in den Briefen will ich gar nicht erst reden.

Danke für eure Hilfe.
 

Strolchenmann

Neu hier...
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Bewertungen
209
Dragon schrieb:
Und wie ist es eigentlich wenn ich meine Kinder alle 14 tage da habe. Gibt es da nicht ein neues Urteil das besagt das die Arge auch hier die Kosten mit übernehmen muss. Oder gibt es da grenzen.
Leider gibt es ein Urteil in die andere Richtung, die ARGE ist nicht verpflichtet dafür was zu bezahlen, war erst kürzlich in den Medien
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten