• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückzahlung von Wohngeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Beziehe seit Mai 2005 AlGII, außerdem wurde mir im April von der Wohngeldstelle Wohngeld für den Zeitraum von Mai bis 30.11.2005 bewilligt.Auf den Bescheiden der Arge wurde mein Wohngeld ständig aufgeführt und zum Erwerbseinkommen hinzugerechnet.Heute erhielt ich die Aufforderung von der Stadt, dass ich das Wohngeld für die Monate Mai- November zurück zahlen soll.Muß nicht die Arge das Wohngeld zurück zahlen, denn es ist ja in die Berechnung miteingeflossen, so wäre ich ja jeden Monat normalerweise um diesen Betrag bedürftiger gewesen? :cry:
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
Äh mal eine Frage,

wie konnte es passieren, dass Du Wohngeld bezogen hast.

Wenn es ein Fehler der ARGE oder Wohngeldstelle war, sollen die das unter einander aushandeln, wenn dir dies als Einkommen zugerechnet wurde.
 
E

ExitUser

Gast
Wohngeld

Wohngeld wurde imApril beantragt und bewilligt für den Zeitraum Mai- November, zu der Zeit ALG1 Bezug. Am 01.05. Arbeitsaufnahme und gleichzeitig Bezug von Alg2.Wohngeldbescheinigung wurde der Arge vorgelegt, wegen des Zuschlages nach § 24 SGBII.Wohngeld wurde zum Erwerbseinkommen immer mitzugerechnet.
 
E

ExitUser

Gast
... schon geklärt per PN.

Reiche die Rechnung an die ARGE weiter und verlange die Kostenübernahme in voller Höhe bzw. den Ausgleich. Der Wohngeldstelle schreibst du bitte, dass du Ihr Schreiben an die ARGE weitergereicht hast und sie sich an dortige Stelle wenden sollen, inwieweit eine Bearbeitung erfolgt ist. Dann kannst du die beiden Ämter sich selbst überlasssen. Sobald einer nur zuckt, sofort zum SG und Einstweilige Anordnung erwirken gegen beide Ämter, denn die ARGE ist zur Übernahme der KdU laut § 22 SGB II verpflichtet worden.

Sie wollten es so ... sie bekommen es so - :mrgreen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten