• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückzahlung vom Kindergeld

frieda59

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Jul 2014
Beiträge
16
Gefällt mir
7
#1
Hallo zusammen

ich habe eine nun übereifrige Sachbearbeiterin,

nun soll ich das Kindergeld ,was auf mein Konto kommt vom 2013 an zurück zahlen,mein Sohn ist nicht in meiner Bedarfsgemeinschaft; studiert,und das Kindergeld ist sein einziges Einkommen.nun bekomme ich das angerechnet und habe somit 245€neben der Miete wovon ich auch schon 20€ zahlen muss weil sie angeblich zu hoch ist.

ich bin schwer-behindert,aber in guten Zeiten arbeite ich immer mal wieder Monate wochenweise.
2013 im Juli habe ich gearbeitet, das Geld wurde aber aufgeteilt und erst okt,nov,dez ausgezahlt da in den Monaten Leistung bekommen habe ,wird die Nachzahlung von Juli angerechnet und ich soll zurückzahlen

Ganz ehrlich langsam fällt mir nichts mehr dazu ein... ich glaube bei 4500 isse schon Wer weiß was ihr noch einfällt.
LG
 

Helga40

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Dez 2010
Beiträge
6.447
Gefällt mir
3.837
#2
Kannst du das nochmal irgendwie chronologisch sortieren? Von wann bis wann sollst du Leistungen wegen dem als Einkommen angerechneten Kindergeldes zurückzahlen? Wann floss das Kindergeld (in welchen Summen) zu? Wieso kam es zu einer oder mehreren Kindergeldnachzahlungen (so verstehe ich dich)? Wann hat das JC von diesen Zahlungen erfahren? Wohnt der Sohn bei dir oder in einer eigenen Wohnung? Wenn eigene Wohnung: hast du das Kindergeld nachweislich an ihn weitergeleitet?
 

HansHubert

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Jun 2012
Beiträge
158
Gefällt mir
58
#3
Wenn der Sohn nicht Teil der Bedarfsgemeinschaft ist, werden die beiden nicht zusammen wohnen, oder?
 

Helga40

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Dez 2010
Beiträge
6.447
Gefällt mir
3.837
#4
Vielleicht denkt die TE das aber auch nur, weil er als Student gem. § 7 Abs. 5 SGB II vom ALG 2 Bezug ausgeschlossen ist? Schadet es jemanden, nochmal nachzufragen?
 
Oben Unten