Rückgriff auf Mietspiegel

gizmo

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.738
Bewertungen
1.096
Hallo meine Lieben bräuchte da mal eure Hilfe. Es geht um einen Mietspiegel(§558 BGB) in dem es Kretärien gibt zur Wohnwertverbesserung und damit um eine max. prozentuale Erhöhung bis zu 25%(Kaltmiete).

Bekomme einfach nicht heraus wie sich "aufgelockerte Bauweise" definiert. Ich hoffe ihr könnt helfen:icon_biggrin:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Bekomme einfach nicht heraus wie sich "aufgelockerte Bauweise" definiert. Ich hoffe ihr könnt helfen
Suche nach dem Begriff "aufgelockerte Bebauung", so ist das technisch korrekter. Etwa Gegenteil von "kompakter Bebauung".
 
E

ExitUser

Gast
Hallo meine Lieben bräuchte da mal eure Hilfe. Es geht um einen Mietspiegel(§558 BGB) in dem es Kretärien gibt zur Wohnwertverbesserung und damit um eine max. prozentuale Erhöhung bis zu 25%(Kaltmiete).

Bekomme einfach nicht heraus wie sich "aufgelockerte Bauweise" definiert. Ich hoffe ihr könnt helfen:icon_biggrin:
"Aufgelockerte Bauweise" steht für viel Licht in den Wohnungen/ Wohnhäusern (Lichthöfe, Lichtschächte) und viel umgebendes Grün.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
"Aufgelockerte Bauweise" steht für viel Licht in den Wohnungen/ Wohnhäusern (Lichthöfe, Lichtschächte) und viel umgebendes Grün.
Sorry, was hat denn "umgebendes Grün" mit Bauweise zu tun?

Vielleicht auch viele Vögel in Umgebung? :cool:
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.738
Bewertungen
1.096
Das trifft es schon "aufgelockerte Bebauung" aber irgendwie habt ihr beide Recht, eine genaue Definierung kann ich aber auch so nicht finden?????????
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Das trifft es schon "aufgelockerte Bebauung" aber irgendwie habt ihr beide Recht, eine genaue Definierung kann ich aber auch so nicht finden?????????
Eine konkrete Definition gibt es selten bei solchen Mitspiegeln, das ist erstmal Ansichtssache und hängt von der Wohnlage ab:
In der Grossstadt könnte eine "aufgelockerte Bauweise" schon sein, wenn man irgendwo Tageslicht sieht.

Der Vermieter ist jedenfalls in der Beweispflicht, dass es sich tatsächlich um "aufgelockerte Bauweise" handelt.

Es ist auch unzulässig, ein Kriterium mehrmals zu bewerten. Fließt z.B die Wohnlage bereits in den Mietspiegel ein, gäbe es für die Bauweise keine extra Punkte mehr.

Grüße !
 
Oben Unten