• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückforderung zwecks erhöhtem Einkommen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

firefox

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Ich hab da mal eine Frage oder mehrere, wie man's nimmt. Mein Mann hat im Sep.05 eine neue Arbeit aufgenommen und wir haben von der ARGE für den ganzen Monat ALG II nelbst KDU erhalten.Dann haben wir im (Okt.05) von der ARGE ein Schreiben erhalten, das ich bzw. wir zuviel erhalten haben. Ist ja auch soweit alles klar, haben mit denen eine Vereinbarung zwecks Einbehaltung getroffen. Unser Bescheid lief im Ende Feb.06 aus. Vorher habe ich noch mal bei der ARGE nachgefragt wo denn unsere Folgeantrag bleibt, und die der ist noch hier, sollen wir den noch schicken!! :motz: :dampf: (das war mitte Feb.06) normalerweise wird einem doch der Folgeantrag 4 Wochen vorher bevor der andere ausläuft zugesendet? ODER ETWA NICH ?? Wir haben dann, weil die uns ja keinen zugesandt haben, damit wir nicht in der Klemme kommen, alle erdenklichen Unterlagen mit Zubehör in der ARGE abgegeben. So Ende Feb. kam dann erneut ein Schreiben, wo dann drin steht, ihr Mann habe ab Dez.05 zuviel Nettoeinkommen erzielt. Nun mal eine Frage. Wie kann man ein erhöhtes Einkommen erziehlen, wenn das Brutto.-EK stetig gesunken ist. Das einzigste was einmal zuviel war, waren ca. 30,-€ :hmm: und davon kann doch hier nicht die Rede sein,oder?? Daraufhin haben wir dann ein Widerspruch eingelegt, zurück kam nur abgelehnt. Des Weiteren haben wir die ARGE aufgefordert uns doch bitte die Bescheide für 11/12/05 und 01bis Dato zuzuschicken. Aber bis Heute haben wir noch keine erhalten. Noch nicht einmal den Bewilligungsbescheid des Folgeantrages. Anfang März musste ich bei ARGE mal nachfragen wo denn unser Geld bliebe, und die wir haben hier ein Computer fehler im System, wirt schicken es noch heute raus. :kratz: Der Witz an der Sache ist auch noch die zahlen uns zu wenig. Nun können wir noch nicht einmal einen Widerspruch einlegen warum die uns so wenig geben, wir haben keine Beweis, außer den Kto Auszügen. Wer kann mir da nen Tip geben was wir machen können. Weiss absolut nicht weiter. Bedanke mich im Vorraus mal schon
 
E

ExitUser

Gast
#2
Anträge, auch Folgeanträge müssen immer vor dem Zahlungstermin, am besten mindestens 4 Wochen vorher, gestellt werden.

Die Arge/Optionskommune ist nicht verpflichtet, die Formulare an den Antragsteller zu schicken. Formulare kannst du im Download der Portalseite herunterladen. Ausgefüllt und mit den Unterlagen versehen, die die Arge noch nicht hat, entweder bei der Arge persönlich abgeben und auf einer Kopie den Erhalt bestätigen lassen oder als Fax an die Arge und die Faxquittung gut aufbewahren oder per Einschreiben/Rückschein versenden.

Auch wenn das Bruttoeinkommen gesunken ist, kann man durch Wechsel der Steuerklasse netto mehr Geld erhalten. Ich denke allerdings, dass war nicht der Fall.

Dennoch wird es nicht möglich sein, dein ganz spezielles Problem hier im Forum zu klären. Deswegen mein Hinweis auch in diesem Fall auf den Download. Dort findest du gleichfalls einen Beratungshilfeschein. Mit diesem und noch einmal evtl. 10,-- € kannst du dich von einem Anwalt beraten lassen, wenn bei euren AGL-2-Berechnungen Fehler gemacht wurden. Zunächst solltest du dir allerdings einen Termin bei der Leistungsabteilung deiner Arge holen, damit dir vom zuständigen SB erklärt wird, wie er zu den Ergebnissen gekommen ist.
 

firefox

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Danke für deine Antwort. Habe schon damit spekuliert einen Anwalt desbezüglich einzuschalten. Und ein Steuerwechsel war auch nicht. Hab ja schon versucht einen Termin zubekommen, aber angeblich keine Zeit. Oder im Urlaub oder oder oder. :laber: Wir werden es trotzdem nochmal versuchen. Danke trotzdem nochmal
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten