Rückforderung vom JC,da Wohngeld rückwirkende erhalten,wie viel wird monatlich berechnet vom JC auf die ganze BG? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Helferlein

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Juni 2016
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo zusammen :peace: !

Ich hoffe ihr könnt mir hier fachliche Auskunft geben:

Ich lebe mit meinen 3 Kindern (10,12,13) als Alleinerziehende in einer Wohnung.

Ich selber bin erwerbslos, Schwerbehindert und beziehe Hartz IV.

Der Jüngste bezieht ebenfalls noch Hartz IV aber dazu noch UVG und Kindergeld. (reicht aber noch nicht zum Ausschluss von Hartz IV.

Die zwei Älteren Jungs beziehen nur noch UVG, Kindergeld und seit neuestem "Kinderwohngeld".

Und genau hier ist mein Knackpunkt.
Wohngeld wurde jetzt diesen Monat rückwirkend ab Nov. gezahlt.

Dadurch entfallen die beiden aus der Hartz IV Berechnung, zumindest theoretisch.
Sie werden allerdings beide noch zur Bedarfsgemeinschaft gezählt, wodurch ihre Einkünfte voll angerechnet werden.

Ohne das WOhngeld war es bis jetzt für das JC eine Nullrechnung, da der anzurechnende Betrag wohl nicht zu realisieren war.

Jetzt beziehen sie aber Wohngeld. Was habe ich nun zu erwarten?

Eine üppige Rückzahlungsaufforderung? (ca.600,-€)

Wenn ja, wie werden die Raten berechnet?
Von meinem Regelbedarf? 409,-€
Vom Regelbedarf von dem Jüngsten und mir? 700,-€
Vom Gesamtbezug? 781,21€

Und eine generelle Frage:

Gehören die 2 Älteren überhaupt noch zur BG??

Ich rechne fest mit einer Rückzahlungsaufforderung da sich durch die verzögerte Antragsbearbeitung für das Wohngeld ein Doppelbezug eingeschlichen hat (laufend ALGII und rückwirkend Wohngeld).

Beim letzten mal hat die JC knapp 80,-€ mtl. abgezogen, das war für uns echt schon heftig.

Möchte einfach nur wissen, wie weit ich die Raten drücken kann.

LG und vielen Dank euer

Helferlein
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
Hallo @Helferlein

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Zitat:
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Rückforderung - Wie viel mtl? .... BG oder nicht?" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Überschriften (Thementitel) wenn ihr neue Themen erstellt

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten