• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückforderung überzahlter Leistungen ......

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Der_Majo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jun 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
hallo leute ....

bin ganz neu hier und hab schon mal ein bißchen gestöbert. man ... ist ja ganz schön krass, was hier mit hartz 4 so abgeht !!

ich hab auch gleich mal ne frage bzw ein problem.

ich habe letzte woche einen bescheid über die rückforderung von überzahlten leistungen bekommen. der hintergrund ist folgender:

ich habe letztes jahr vom 25.10.05 bis zum 09.12.05 gearbeitet. hab meinen arbeitsvertrag noch vor dem 25.10.05 zu hartz 4 gebracht. im arbeitsvertrag stand aber nichts drin wieviel ich verdienen werde, da es sich um einen leistungslohn handelte. das heißt, dass ich den ersten lohnzettel nach dem 15.11.05 erst hinschicken konnte und die leute dann wußten, wievbiel ich verdient habe. das habe ich auch im dezember und im januar gemacht.
aber irgendwie kam keine reaktion von hartz 4 ..... die haben immer fleißig weiter gezahlt .... den ganz normalen betrag.
ab dem 10.12.05 war ich dann wieder hartz 4 und hab das auch alles gemeldet, dass meine arbeit zu ende ist.
im januar habe ich dann einen folgeantrag gestellt, da mein bescheid nur bis ende februar 2006 lief.

nichts passiert .... nichts über meine lohn ..... kein neuer bescheid kommt.

bis jetzt ..... am 24.05.06 kamm endlich der neue bescheid und darin auch gleich eine rückforderung von überzahlten leistungen. darim steht dass sie bei mir die monate november, dezember und januar neu berechnen müßten, da ich da lohn bezogen habe. der lohn war immer unterschiedlich und ich hab jeden monat meine lohnzettel hingeschickt.

ich hoffe ihr versteht das ein bißchen :)

nun meine frage: können die das jetzt noch zurückverlangen? ist das nicht schon etwas spät. ich will dagegen widerspruch einlegen, aber ich weiß nicht, ob sich das lohnt ?!
nicht das auf mich auch noch anwaltskosten zu kommen und ich immernoch auf der rückforderung sitze !!

ich danke euch schonmal für eure hilfe und wünsche euch noch schöne pfingsten und wenn noch etwas unklar ist, dann schreibt mir das bitte.

LG
mario
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
hallo mario,

also erstmal würde ich auf jeden Fall gegen den Bescheid Widerspruch einlegen - Anwaltskosten fallen hier nicht an - ist ja "nur" eine Anfechtung des Bescheides und die "Bitte" diesen abzuändern.

Danach wirst du eine Antwort auf diesen Widerspruch bekommen und der wird nach meiner Meinung für dich negativ ausfallen.

Obwohl die "geschlampert" haben wirst du die "Überzahlung" zurückzahlen müssen. Du hättest wissen müssen das du ja zuviel Geld bekommen hattest (hast du ja auch ;) :pfeiff: ) und somit mit der Rückzahlung irgendwann rechnen müssen. So sind die eben - die machen ja nie was falsch :hmm: :hmm:


So wenn dein Widerspruch abgelehnt wird dann kannst du gegen diesen neuen Bescheid eine Klage einreichen ..... Auch dann wird es noch kein Geld für einen Anwalt kosten - aber ich sehe da ja (meine Meinung) keine Chance durchzukommen.

Kann dir leider keine bessere Antwort geben ....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten