Rückforderung ALGII wann verjährt?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Moin moin,
habe heute zwei Vollstreckungsbescheide vom Hauptzollamt bekommen.
Forderung von Jan.2011(30€) und März (74€) 2012 .
Könnte mir zuerst nicht denken worum es geht ,aber nach intensiven studieren der alten Bescheide (gut das ich nix wegschmeiße ) stimmen die Forderungen.
Auf Grund von schwankenden Einkommen damals ist es zu Überzahlungen gekommen .
Dachte das es wie sonst auch immer verrechnet, wird wurde es aber nicht laut alter Kontoauszüge.
Kann ich da noch was machen? Wegen Verjährung oder so?
Wenn nicht werde ich versuchen 3 x Ratenzahlung zu vereinbaren.

Hatte mal wieder Beschäftigung am Morgen. :icon_biggrin:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.962
Bewertungen
17.936
Ja und mach das schriftlich mit der Anfrage auf Ratenzahlung und klar weißt du
doch, das ganze belegbar!

Na hoffendlich ist es nicht allzuviel.

:icon_pause:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.962
Bewertungen
17.936
Ups, das ist doch ganz schön viel!

Forderung von Jan.2011(30€) und März (74€) 2012 .

Du hast auf diese Forderung nicht reagiert, nicht so gut?

Aber diese beiden Beträge machen keine 1000€ aus, also kam noch andere Forderungen?

Gut Teelicht, schreibe das Zollamt an.
 
E

ExitUser

Gast
Nee nur 100 € insgesamt .
Hatte vorher keine Forderungen erhalten auch damals nicht .
Aber auch die tun weh ..grade in den Ferien .
Und nun werde ich erstmal bei Kaffee und Kirschkuchen die Bescheide der letzten vier Jahre genauer studieren ...nicht das da noch eine Überraschung kommt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.962
Bewertungen
17.936
@guinan

in dem Urteil geht es hauptsächlich darum,

Zudem habe die ALG II Empfänger "nicht transparent genug" ihre Vermögensverhältnisse aufgezeigt.

zutreffend alle Angaben zu den Vermögensverhältnissen gemacht haben und selbst nicht den Fehler erkennen konnten, so müssen die erhaltenen Leistungen nicht zurück gezahlt werden.

Teelicht hat schriftliche Forderungen bekommen und hätte da schon reagieren müßen:

Forderung von Jan.2011(30€) und März (74€) 2012 .

:icon_pause:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
habe heute zwei Vollstreckungsbescheide vom Hauptzollamt bekommen.
Forderung von Jan.2011(30€) und März (74€) 2012 .
Wenn Rückforderungsbescheide schon damals unanfechtbar geworden sind (keine Rechtsmittel eingelegt) beträgt die Verjährungsfrist 30 Jahre, §52 Abs. 2 SGB X.

Eine "normale" Verjährungsfrist von 3 Jahren beginnt am Ende des Jahres, in dem die Forderung entstand.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten