Rückfall in H4 ?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Turtleman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2005
Beiträge
154
Bewertungen
17
Hallo,

..kann mir mal jemand bei einer "neutralen" Klageschrift/Widerspruch
fürs GERICHT helfen. Denke, das es (vielleicht) doch besser ist, zu klagen, und nicht nur den nächsten "Entscheidungstermin" abzuwarten.

HINTERGRUND; Bin ja vom Jobcenter zum Rentenantrag gezwungen worden(zwei Gutachten, seitens des Jobcenters).

Die DRV hat mit den eingereichten Unterlagen auch ohne weiteres(Keine Nachfrage, etc.) auch die Rente AUF ZEIT
bewilligt. DIE(DRV) sind aber der Meinung, das ich demnächst wieder Gesund bin, was bei den Diagnosen ein völliger Bödsinn ist.

Deshalb(eventuell ?!) KLAGE.

Wie sieht das dann zukünftlich aus, falle ich da echt zurück
auf H4 ??

Gruss
 
E

ExitUser

Gast
Wie sieht das dann zukünftlich aus, falle ich da echt zurück auf H4 ??

https://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=491

Der Bezug von Erwerbsminderungsrente gilt nach Paragraf 26, Absatz 2, Nr. 3 des dritten Sozialgesetzbuchs als versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung.

Einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erwirbt man, wenn man unmittelbar vor Beginn der Rentenzahlung als Arbeitnehmer versicherungspflichtig war oder Arbeitslosengeld I erhalten hat.

Ein Bezug von Arbeitslosengeld II vor der Rente lässt dagegen nach Ende der Rentenzeit
k e i n e n Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstehen.
 

Falling Down

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
329
Bewertungen
218
Die DRV hat mit den eingereichten Unterlagen auch ohne weiteres(Keine Nachfrage, etc.) auch die Rente AUF ZEIT
bewilligt. DIE(DRV) sind aber der Meinung, das ich demnächst wieder Gesund bin, was bei den Diagnosen ein völliger Bödsinn ist.
Läuft Deine Rente bald aus, oder handelt es sich um einen jetzt erhaltenen Rentenbescheid?

Es ist durchaus üblich, dass Erwerbsminderungsrenten - auch bei schweren Erkrankungen - zunächst auf Zeit bewillgt werden. Danach muss eine Verlängerung beantragt und geprüft werden.

Der Passus in den Rentenbescheiden, es sei "aufgrund der medizinischen Untersuchungsbefunde nicht unwahrscheinlich [...], dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit in absehbarer Zeit behoben sein kann", ist eine Standardphrase, die in aller Regel nichts mit der individuellen Situation des Betroffenen zu tun hat.

Sollte dieser Passus Deine Bedenken verursacht haben, würde ich mir an Deiner Stelle nicht die großen Sorgen machen.
 

Turtleman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2005
Beiträge
154
Bewertungen
17
Hallo, ..die Rente läuft aus, und die DRV meint halt, das ich wieder gesund bin/werde. Rentenbescheid ist schon ne Weile her, und auch damals haben die mir nicht einmal mitgeteilt, warum. Gruss
 

Falling Down

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
329
Bewertungen
218
Hallo, ..die Rente läuft aus, und die DRV meint halt, das ich wieder gesund bin/werde. Rentenbescheid ist schon ne Weile her, und auch damals haben die mir nicht einmal mitgeteilt, warum. Gruss
Verstehe. Hast Du denn schon einen Verlängerungsantrag gestellt und wurde ein Gutachten erstellt?
 

Turtleman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2005
Beiträge
154
Bewertungen
17
Hi,

naja, durch/wegen dem eigentlichen (Erst)gutachten bin ich
doch witziger weise ohne Nachfrage auf Rente geschickt worden.

Reha verbal abgelehnt.

Gruss
 
Oben Unten