• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rückerstattung von der Krankenkasse ein Einkommen?

cadmolino

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
284
Gefällt mir
29
#1
Hallo,

ich habe eine chronische Erkrankung, ohne eine Erwerbsminderung oder so, und meiner KK teilte mir mit, dass die Zuzahlung für meine Medikamente über einen bestimmten Betrag von von der KK zurückerstattet wird.

Ich habe daraufhin mal bei unserem JC angerufen und nachgefragt, ob diese Rückerstattung angerechnet wird oder nicht. Aber man konnte mir diesbezüglich keine genaue Info geben. Man sagte mir nur, dass ja beim Einkommen 100 € frei sind. Allerdings weiß ich deshalb immer noch nicht, ob die Rückerstattung als Einkommen angerechnet wird oder nicht....

Jetzt würde ich Euch gerne mal fragen wie es damit aussieht.

:danke:
cadmolino
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#3
Nein, kein Einkommen, da aus dem laufenden Bezug bezahlt.
Ich bekomme seit Jahren Rückerstattung en und sie werden nie angerechnet....ich melde sie auch nicht.
 

LisaS

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
303
Gefällt mir
81
#4
Warum rufst du das Jobcenter deswegen an? Schlafende Hunde und so. Die 100 Euro betreffen doch nur Erwerbseinkommen. Da sieht man mal, wie viel Ahnung die von der Materie haben.

Man bekommt doch nur einen Teil dessen von der Krankenkasse erstattet, welchen man ursprünglich aus seinem Regelsatz bezahlt hat. Also nix mit Melden und Anrechnen.
 

cadmolino

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
284
Gefällt mir
29
#5
Danke, habe ich mir doch schon fast gedacht, dass es mal wieder Blödsinn war, was man man mir da beim JC erzählt hat....

Also werde ich eine Rückerstattung dann auch nicht melden und abwarten was dann passiert. Blöd nur, dass die vom JC anhand der Kontoauszüge, die ich ja immer vorlegen muss, die Rückerstattung sehen können.
 

webeleinstek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Gefällt mir
816
#6
Hallo,

ich habe eine chronische Erkrankung, ohne eine Erwerbsminderung oder so, und meiner KK teilte mir mit, dass die Zuzahlung für meine Medikamente über einen bestimmten Betrag von von der KK zurückerstattet wird.
Ich sehe das so, wie mit dem Strom der aus dem Regelsatz bezahlt wird. Bekommst Du da eine Erstattung, weil die Abschläge zu hoch waren bzw. der Verbrauch niedriger, dann ist das auch kein Einkommen, weil aus dem Regelsatz gezahlt.

Deine Medikamente hast Du auch aus dem Regelsatz bezahlt. Wäre die Befreiung direkt auf dem Rezept oder die Zuzahlung geringer gewesen, wäre das Geld auch bei Dir im Portemonaie geblieben.

Blöd nur, dass die vom JC anhand der Kontoauszüge, die ich ja immer vorlegen muss, die Rückerstattung sehen können.
Lass sie doch. Wenn Nachfragen kommen würde ich so, wie oben angegeben, argumentieren.
 

LisaS

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
303
Gefällt mir
81
#7
Danke, habe ich mir doch schon fast gedacht, dass es mal wieder Blödsinn war, was man man mir da beim JC erzählt hat....

Also werde ich eine Rückerstattung dann auch nicht melden und abwarten was dann passiert. Blöd nur, dass die vom JC anhand der Kontoauszüge, die ich ja immer vorlegen muss, die Rückerstattung sehen können.
Und? Ich habe noch nie die Rückerstattung von meiner KK angegeben. Und durch unser beiden chronischen Erkrankungen und der durchgängigen Therapien meines Mannes kommt da jedes Jahr eine Menge zusammen.
Wir gehen doch lediglich in Vorleistung. Uns wird nichts geschenkt.

Edit: Wenn du dem Jobcenter dies mitteilst, kommt es vermutlich erst einmal nur zu Verwicklungen.
 
Oben Unten