Rückerstattung Sport-Vereinsbeiträge, Klassenfahrten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Masterlogan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo zusammen.

Ich habe mein Kind in einen Sportverein angemeldet und bin ca. 130 € in Vorkasse gegangen, weil ich die Daten von meiner Tochter schützen wollte und ich nicht möchte, dass es offenkundig wird wovon wir leben und ich es einfach stigmatisiert finde.

Ist es möglich den Betrag nach Einreichen des Kontoauszugs und Bestätigung der Vereinsmitgliedschaft per Antrag zurückerstattet zu bekommen (auch vom letzten Jahr rückwirkend) ?

Wenn ja, wäre der Ablauf ggf. bei einer Klassenfahrt-Abrechnung nach entsprechenden Nachweisen identisch?

Beste Grüße und Vielen Dank
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ich habe Kosten für Klassenfahrten bisher zweimal vor Antritt der Reise beantragt, bin auch vor dem Antrag in Vorleistung gegangen (u. a. weil ich es unmöglich finde, wenn ein Lehrer z.B. wg. zu langer Bearbeitungszeiten in Vorleistung gehen soll mit Anzahlung oder gar vollem Betrag) und habe dann ("aber ausnahmsweise und einmalig", wie's im JC-Schreiben dann jedes Mal hieß ... ...) nachträglich das Geld auf mein Konto überwiesen bekommen, was ja so nicht vorgesehen ist, wohl aber ggf. wieder so kommen kann genauso wie unter anderem die Rückwirkung des Antrags auf den Beginn des aktuellen Bewilligungsabschnitts:

*klick* https://www.elo-forum.org/alg-ii/102983-antrag-meckl-vorpommern-gesetzesaenderung-sgb-ii-gesetze-betr-bildungspaket.html

und

*klick*sozialrechtsexperte: Zugang zum Bildungspaket erleichtert - Der Bundestag hat am 21.2. eine Änderung des Bildungs- und Teilhabepaketes beschlossen).

Masterlogan meinte:
und ich nicht möchte, dass es offenkundig wird wovon wir leben und ich es einfach stigmatisiert finde.
Den Klassenfahrtschriebs bzw. das entspechende Formular musste ich übrigens natürlich trotzem beide Male von der Schule bzw. vom Lehrer ausfüllen lassen.
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
Das stimmt schon, da das Bildungspaket aber noch recht frisch ist könnte der TE Glück haben und sie machen eine Ausnahme.
Käme auf eine gute Begründung seinerseits an.

Ich an seiner Stelle würde es versuchen.

Chance = 50:50 aber nicht 0
 

Masterlogan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
8
Bewertungen
0
Vielen Dank für die Antworten. Ich werde es auf jeden Fall versuchen und berichten wie es ausgegangen ist.

Wäre denn die Begründung, welche ich bei meinem ersten Post geschrieben habe, gerechtfertig?
 
E

ExitUser

Gast
Natürlich ist diese Begründung gerechtfertigt.

Solltest du keinen Erfolg haben, kannst du dich mit deinem Problem immer noch direkt an die lokalen Politiker wenden, die großmundig reden, wie unkompliziert und unbürokratisch das Bildungspaket gehandhabt wird.
Da wird dir in der Regel geholfen.
 
Oben Unten