Roland Koch betreibt Perversion des Sozialen Friedens

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
Die werden unaufgeklärt und unvorbereitet in der Argemaschinerie verwurstet werden. Die Angst vor den Sanktionen wird ihnen den Atem nehmen, Verschärfungen des SGB II werden sie bis zur Unkenntlichkeit einschüchtern, und in der Hoffnung zum Gewinner der Merkelschen Jobwunders erklärt zu werden, werden sie cDU wählen bis der Arzt kommt.
Man wird eine moderne Endlösung für uns finden. Und bis es so weit ist, wird die Gesellschaft so indoktriniert und entdemokratisiert sein, dass sie das widerstandslos hinnehmen, wenn für den Arbeitsmarkt überflüssig gewordene Menschen in irgendeiner Form kaserniert, ausgesondert oder entsorgt werden - weltweit.

Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.

Defätismus ? Wikipedia

Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.

Is so!
 

Missyuna

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2010
Beiträge
153
Bewertungen
2
Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.

Defätismus ? Wikipedia

Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.

Is so!

ich finde es doch erstaunlich wie du uns alle einschätzen kannst....
dann zählst du mich ja sicherlich auch der obengenannten Gruppe zu?
Interessant

Edit:
jetzt aber wirklich :icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.
Du bist ja ein wahres Wunder an Intelligenz, und kannst sogar Ferndiagnosen stellen! Dann stell´ ich jetzt auch mal eine:
Mit deiner überheblichen Einstellung und deinem Dauergedröhne hast du hier im Forum eine geringe Lebensdauer.
Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.
:icon_twisted: Wer nicht weiterkommt, beginnt zu beleidigen. Ich schlage daher vor, in anderen Foren herumzutrollen, statt hier mit 42 Posts´ne dicke Lippe als Weltaufklärer zu riskieren.
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
"das mag sein, das geb ich auch zu.
Allerdings denke ich, das es falsch is...jemandem so mit dem Tode zu drohen...und was passiert dann? dann is ein Platz in der oberen Riege frei und wird mit neuem gefüllt...wer kommt dann??"


Ja, kannst Du Dir das nicht selber denken??!

Bestimmt kommt da einer, der sich auch noch umlegen oder verletzen lassen will, weil er nämlich nicht will, daß die Grundlage geändert wird, so daß kein Anlaß mehr für die angedrohte Gewalt besteht, ja??!

Außerdem und nochmal für Dich: Reite doch nicht ständig auf dieser todesdrohenden Gruppe da herum! Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt und droht, die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn.

Einfach mal differenzieren und nicht alles gleich in den selben Topf schmeißen, Mädel!

"Wenn ich was nicht will? dafür schuld sein, das jemand Tod is? das ich mich dazu bekenne, das das der richtige Weg ist?
Nein, das tue ich nicht, und dann bleibe ich lieber so wie ich bin.
Vllt. steigt meine Wut ja noch und ich sehe es dann anders. Aber jetzt nein, das ist nicht mein Weg"


Was erzählst Du denn da für ein Unsinn!

Ich habe nirgendwo was davon geschrieben, daß Du Tod anderer wollen solltest oder dafür schuldig Dich ansehen sollst oder was auch immer in dieser Richtung. Mann-o-Mann!

Aber jja doch: Deine Wut ist gut und sollte steigen! Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!

Es geht hier einzig um unser Überleben und das ist ungeheuer viel und bedeutsam, was?!

Um zu überleben muß man manchmal andere im Überleben beeinträchtigen oder gar hindern. ... Das ist doch nun wirklich das kleine einmaleins!

Du wirst wissen, wann die Zeit gekommen ist um Dich effektiv zu verteidigen, ansonsten bist Du kurze Zeit später "woanders" bzw. fristest ein Leben im Schrecken ohne Ende, im Sklavendasein zum Nutzen anderer.

Ist Sklave zu sein oder ständig durch den HartzIV-Staat und seine Schergen unterdrückt zu werden lebenswert oder hinnehmbar für Dich?

"Das kannst du doch gar nicht beurteilen, was ich für ein Mensch bin...du teilst mich doch der Kategorie zu...und du kannst mir glauben, auch wenn ich nicht viel habe, aber ich habe bisher auch davon noch abgegeben, die es härter traf als mich"

Doch, kann ich. Das Recht habe auch ich allemal.

Wie lange kannst Du von Deinen Happen anderen abgeben? Was gewinnst Du dabei?

Und Du läßt Dich also gern vom Tiger fressen oder siehst tatenlos dabei zu, wie andere gefuttert werden ... aha!
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
Du bist ja ein wahres Wunder an Intelligenz, und kannst sogar Ferndiagnosen stellen! Dann stell´ ich jetzt auch mal eine:
Mit deiner überheblichen Einstellung und deinem Dauergedröhne hast du hier im Forum eine geringe Lebensdauer.
:icon_twisted: Wer nicht weiterkommt, beginnt zu beleidigen. Ich schlage daher vor, in anderen Foren herumzutrollen, statt hier mit 42 Posts´ne dicke Lippe als Weltaufklärer zu riskieren.

Wie beliebt.

Im übrigen ist es doch leicht, auch Dich einzuschätzen, zumal Du alles offen ausbreitest, was dazu notwendig wäre, um die Einschätzung treffend vorzunehmen. Ich zitiere Dich:

"Die werden unaufgeklärt und unvorbereitet in der Argemaschinerie verwurstet werden. Die Angst vor den Sanktionen wird ihnen den Atem nehmen, Verschärfungen des SGB II werden sie bis zur Unkenntlichkeit einschüchtern, und in der Hoffnung zum Gewinner des Merkelschen Jobwunders erklärt zu werden, werden sie cDU wählen bis der Arzt kommt.

Man wird eine moderne Endlösung für uns finden. Und bis es so weit ist, wird die Gesellschaft so indoktriniert und entdemokratisiert sein, dass sie das widerstandslos hinnehmen, wenn für den Arbeitsmarkt überflüssig gewordene Menschen in irgendeiner Form kaserniert, ausgesondert oder entsorgt werden - weltweit."

Einzig daraufhin kann und darf man solches Urteil fällen wie ich es tat - Zitat:

"Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch."

Ich wüßte wirklich nicht wo das angesichts Deiner eigenen Aussagen, die Du hier einstellst, auch nur annähernd falsch sein soll.

Aber wie heißt es doch so trefflich: Die getroffenen Frösche explodieren ... oder so ähnlich. :icon_kinn:

Explodiere mal in die einzig richtige Richtung!

Weißt Du überhaupt, welche das ist??
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
ich finde es doch erstaunlich wie du uns alle einschätzen kannst....
dann zählst du mich ja sicherlich auch der obengenannten Gruppe zu?
Interessant

Edit:
jetzt aber wirklich :icon_sleep:


Wolltest Du nicht schlafen gehen?

Du kennst schon die Antwort auf Deine eigene Frage, die dann rein rhetorsich sein muß?

Wozu ich Dich zähle? Na, zu denen, zu denen Du Dich selber zählst, ohne uns oder andere davon wahrheitlich in Kenntnis zu setzen!

Du weißt am besten wo Du stehst und was mit Dir los ist.
 
E

ExitUser

Gast
Was hat eigentlich das ganze Gewäsch ab # 43 noch mit dem Thema zu tun?

Nichts!!
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
Was hat eigentlich das ganze Gewäsch ab # 43 noch mit dem Thema zu tun?

Nichts!!


In Anlehnung an Deine Signatur:

Deine Kunst ist es, falsche Dinge zu sehen, um ggf. Menschen davon abzuhalten, sich um Angelegenheiten zu kümmern, die Du nicht verstehen kannst?
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Den Begriff "Endlösung" finde ich nicht gut. Das hört sich ziemlich gefährlich an. Mensch, geht doch schlafen!
 
E

ExitUser

Gast
In Anlehnung an Deine Signatur:

Deine Kunst ist es, falsche Dinge zu sehen, um ggf. Menschen davon abzuhalten, sich um Angelegenheiten zu kümmern, die Du nicht verstehen kannst?


oder eine andere Anlehnung nur für Dich:

Diskutiere doch Dein Rhabarber in Deinen Threads, dann kann man wenigstens sicher sein, das Dein Blabla nicht andere Themen stört.
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
... grad in den Nachrichten gehört: R. Koch hat wohl wegen seiner Äußerungen eine Bombendrohung erhalten...
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Militante bedrohen Roland Koch

Bekennerschreiben an die FR

Die militante Gruppe "Bewegung Morgenlicht" hat eine nicht explosive Bombe an den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gesandt. Eine "scharfe" Rohrbombe soll folgen, heißt es im Bekennerschreiben. Von Pitt von Bebenburg Mehr
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
AW: Militante bedrohen Roland Koch

Bekennerschreiben an die FR

Die militante Gruppe "Bewegung Morgenlicht" hat eine nicht explosive Bombe an den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gesandt. Eine "scharfe" Rohrbombe soll folgen, heißt es im Bekennerschreiben. Von Pitt von Bebenburg Mehr
Zur Sache auch hier: https://www.elo-forum.org/off-topic...drohung-hartz-iv-aeusserungen.html#post535069 - ferner das Manifest der Gruppe, um sich mal ein Bild zu machen: RASH red & anarchist skinheads deutschland (dort nach dem Beitrag von Kleopatra Ausschau halten). Und da gibt es jetzt schon wieder Spekulationen - wer auch immer sich dazu bemüßigt sieht -, dass da was mit dem Verfassungsschutz sei. Wie immer also.

Mario Nette
 

Missyuna

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2010
Beiträge
153
Bewertungen
2
"

Außerdem und nochmal für Dich: Reite doch nicht ständig auf dieser todesdrohenden Gruppe da herum! Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt und droht, die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn.

Einfach mal differenzieren und nicht alles gleich in den selben Topf schmeißen, Mädel!

Aber um diese Gruppe und deren Handhabung geht es doch, du selber begrüßt es und beführwortest es. Meinst selber, wenn es sein muss, dann auch in dieser Art.....Ich aber finde es erschreckend, mit was die drohen und deine beführwortung, nur das habe ich versucht dir zu erklären.

Oben schreibst du wieder über - in meinen Augen - 2 Gruppen bzw. vorgehensweisen. Wahrscheinlich sind es im Moment Einzeltäter, allerdings befürchte ich, das sie es nicht lange bleiben werden....und ich frage mich, wo soll diese Art von Aufstand hinführen? Sollten die es wahrmachen, denke ich, das wir (Hartzler) dadurch alle in einen Topf geworfen werden. Faul, nicht arbeitswillig, assiozial und äußerst gewalttätig und nein, zum letzteren möchte ich nicht dazu gehören.

Aber irgendwie versteh ich das was du da schreibst auch nicht, zum einen schreibst du
....Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt...
hä?? aber wer ist dann die gruppe? und worum gehts denen? wenn nicht um die Aussagen gegen den Hartzern??

...die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn...
nochmal hä? aber wenn ich doch sowas verschicke und drohe eine Echte zu schicken, dann gehts mir doch um Tod und Verletzte?

und das mit den Krawallen auf STraßen und in den Argen, finde ich ist überhaupt nicht zuvergleichen mit der Gruppe, die sich bei dem Herrn Koch gemeldet hat.



Ich habe nirgendwo was davon geschrieben, daß Du Tod anderer wollen solltest oder dafür schuldig Dich ansehen sollst oder was auch immer in dieser Richtung. Mann-o-Mann!

du schreibst: ...Hm, Du bist also auch der mensch, der sich gern vom Tiger fressen läßt oder dabei zusieht, wie andere von ihm gefressen werden...
wie bitte soll ich denn das verstehen, wenn nicht, wie du oben beschreibst?


Traurig .. aber wahr.

Aber jja doch: Deine Wut ist gut und sollte steigen! Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!

Es geht hier einzig um unser Überleben und das ist ungeheuer viel und bedeutsam, was?!

Um zu überleben muß man manchmal andere im Überleben beeinträchtigen oder gar hindern. ... Das ist doch nun wirklich das kleine einmaleins!

schon wieder ist das für mich ein Aufruf zu der Gewalt , die ich nicht unterstützen werde.

Du wirst wissen, wann die Zeit gekommen ist um Dich effektiv zu verteidigen, ansonsten bist Du kurze Zeit später "woanders" bzw. fristest ein Leben im Schrecken ohne Ende, im Sklavendasein zum Nutzen anderer.

Ist Sklave zu sein oder ständig durch den HartzIV-Staat und seine Schergen unterdrückt zu werden lebenswert oder hinnehmbar für Dich?

Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen....
Sicher ist es nicht hinnehmbar, aber dafür das zu tun, was du in meinen Augen hier versuchst uns einzureden, das das der einzige Weg ist....dann wiederhole ich mich gerne, nein, das ist eben nicht mein Weg. Ich bin eben nicht so ein Mensch, der für seine Eigenen Interessen über Leichen geht.


Doch, kann ich. Das Recht habe auch ich allemal.

Du hast überhaupt nicht das RECHT mich oder z.b. Hamburgeryn in einer Art zu beurteilen, wie du es tust...und nein, Recht hast du damit nicht.

Wie lange kannst Du von Deinen Happen anderen abgeben? Was gewinnst Du dabei?

Und Du läßt Dich also gern vom Tiger fressen oder siehst tatenlos dabei zu, wie andere gefuttert werden ... aha!

Das weißt du doch gar nicht. ich verstehe dich in einer Art, das du was tun möchtest...Das es dir wurscht ist in welcher Form, wenn jemand zu Tode kommt, dann ist das so, es ist ja für die Sache...Jubel...allerdings finde ich es doch echt bedenklich, mit welcher ernsthaftigkeit und mit welchem Willen, du das hier vertritts.

.
 

Missyuna

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2010
Beiträge
153
Bewertungen
2
Was hat eigentlich das ganze Gewäsch ab # 43 noch mit dem Thema zu tun?

Nichts!!

Doch ich denke das hat schon was damit zu tun...
bis seite 43 wurde sich über die Äußerungen des Herrn Kochs unterhalten/diskutiert und ab 43 wollte / will uns jemand aufzeigen, welchen Weg wir alle einschlagen sollen, um diese Äußerungen bzw. um das ganze Gesetz zu stoppen.
 
E

ExitUser

Gast
Doch ich denke das hat schon was damit zu tun...
bis seite 43 wurde sich über die Äußerungen des Herrn Kochs unterhalten/diskutiert und ab 43 wollte / will uns jemand aufzeigen, welchen Weg wir alle einschlagen sollen, um diese Äußerungen bzw. um das ganze Gesetz zu stoppen.

Selbstdarstellung mit viel Blabla ist keine Aufklärung bzw. aufzeigen. Erst recht nicht, wenn man andere der Dummheit bezichtigt, weil man sich selbst nicht richtig ausdrücken kann. Was bei diesem mus der Fall ist.

:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
Offener Brief an Roland Koch

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Koch,

Macht Hartz IV faul?” hat gestern die “Bild”-Zeitung getitelt, die sich offenbar immer zu Ihnen gesellt, wenn Sie ein so genanntes “heißes Eisen” angefasst haben. Das war bei den “zu vielen kriminellen Ausländern” so, das ist bei der von Ihnen geforderten Arbeitspflicht für Alu-II-Empfängerinnen und -Empfänger wieder so. “Brutalst möglich” reagierte darauf inzwischen eine Gruppe, die sich “Morgenlicht” nennt. Als Warnung ließ sie Ihnen gestern eine Bombenattrappe zukommen, die Nachricht lautete laut heutigen Medienberichten: “Wenn Sie Ihre Äußerungen wiederholen, wird eine scharfe Bombe ´im Umfeld Ihrer Besitztümer´ gezündet.”
Bombendrohungen halte ich für noch dämlicher als manche Ihrer Statements. Doch dieses Mal nehme ich Sie beim Wort und arbeitsverpflichte mich bei Ihnen im hessischen Ministerium für Arbeit und Soziales. Dort hätte ich gern ein Büro mit Schreibtisch, PC und Telefon.


Sie vermuten richtig: Auch ich bin Hartz-IV-Empfänger. Seit 2005. Ineinander verwobene Ereignisse haben dazu geführt. Über ein Jahrzehnt lang war ich verantwortlicher Redakteur einer Wochenzeitung im Altkreis Burgdorf bei Hannover. Als Berichterstatter ließ ich mich in kein politisches Lager ziehen. Das sollte sich 2002 ändern. Meine Verlegerin und ihr Sohn schnappten sich in meiner Abwesenheit meine Artikel über Ratssitzungen und andere kommunalpolitische Ereignisse und trimmten sie auf CDU-Nähe. Meine Proteste fruchteten nicht, die Gegenseite vertrat die Auffassung: “Wir bestimmen!”
Readers Edition Hartz IV und Arbeitspflicht: Offener Brief an Roland Koch
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.292
Bewertungen
1.145
Kosmus meinte:
Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!
Falsch; wer schießt, auf den wird geschossen. Gewalt hat nie eine dauerhaft positive Lösung zur Folge; hier halte ich es lieber mit M. Gandhi. Ziel bei allem sollte es doch sein, diese ewig währende Gewaltspirale mal dauerhaft zu durchbrechen. Es gibt global genug Anderes und Sinnvolleres zu tun, als sich die Köppe einzukloppen.
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0

Du: "Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen...."

Das ist das entscheidende Zitat!

Es zeigt, daß auch Du wie schätzungsweise 95% aller Bedürftigen derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen. Auch Du wartest ab. Und Du hast mit Sicherheit noch nicht mal ein Ziel, was aus dem gegenwärtigen HartzIV-Sklavensystem werden soll.

Du bist nicht genügend betroffen. Auch Du brauchst noch so viel mehr Druck, bis auch Du endlich einmal "explodierst" und aus Dir herausgehst und zurückschlägst, ganz gleich was man dabei unter zurückschlagen im einzelnen verstehen mag und kann.

Zurückschlagen - effektiv zur Wehr setzen!

Nur tatsächlich Betroffene wehren sich und zwar bis daß die Unterdrückung, die sie betrifft und zu Betroffenen macht, besiegt ist.

Allerdings: Wenn sie dann wirklich betroffen sind, dann ist es oft auch schon wieder zu spät. Dann geht's ab, "in die Kiste", ob auf dem Friedhof oder unter einer Brücke ist egal. Dann wirst Du Dich über Dein "Leben" so richtig "freuen". Bis dahin: Schlaf weiter und warte ab, was passiert. Selbst unternimm nichts, wie gehabt.

Auch Du brauchst noch viel mehr Druck von Koch & Co. und ich hoffe inständig, die "Kochrezepte" führen noch dieses Jahr zur Suppe, die auch Dir verabreicht wird und die dann auch Du auslöffeln wirst müssen.

Bis auch Du so sehr niedergedrückt bist, daß auch für Dich endlich "die Zeit gekommen ist, was zu unternehmen ..."


Dann wirst Du ganz anders sprechen und denken, sofern Du dann überhaupt noch aus der Wäsche schauen kannst!

Bis dahin wie geschrieben: Warte weiter und schlaf noch ein wenig in der noch warmen, gemütlichen Stube!

Gute Nacht!
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
Falsch; wer schießt, auf den wird geschossen. Gewalt hat nie eine dauerhaft positive Lösung zur Folge; hier halte ich es lieber mit M. Gandhi. Ziel bei allem sollte es doch sein, diese ewig währende Gewaltspirale mal dauerhaft zu durchbrechen. Es gibt global genug Anderes und Sinnvolleres zu tun, als sich die Köppe einzukloppen.


... sagt der Vogel "Pinguin" und freut sich schon darauf, im auf den gerade zum Sprung ansetzenden Tiger zu landen, so zwischen Leber, Dünndarm und Gallenblase!

Wahrscheinlich würdest Du dabei auch noch einen pazifistischen Unsinn "zwitschern".

Wenn auch Du weiterhin zwar vom "Anderen und Sinnvollen" quatschst, aber darüber ein Koch & Konsorten doch nur lachen, während sie den Tiger gegen Vögelchen in Stellung bringen oder aber die Drohung dessen DEIN LEBEN lang aufrecht erhalten (ein Sklavenleben ist doch was feines, nicht?!), dann wird der Tag kommen, an dem Deine Pinguinknochen krachen. Bis dahin: Geniese das HartzVI-Leben!

Warum stellst Du Dich nicht auf den Markt, hältst ein Bild von Gandhi hoch und hältst eine Predigt für die Gewaltlosigkeit, insbesondere bei den Bedürftigen?

Sollen bitteschön alle Waffen abliefern und sich schon mal friedfertig in die Schlange vor dem Tor einreihen, an dem steht:

Arbeit macht Dich frei, mein Freund!

...........

Die Deutschen haben so einen übergroßen Vogel, das geht auf keine Kuhhaut!
 

Missyuna

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2010
Beiträge
153
Bewertungen
2
Du: "Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen...."

Das ist das entscheidende Zitat!

Es zeigt, daß auch Du wie schätzungsweise 95% aller Bedürftigen derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen. Auch Du wartest ab. Und Du hast mit Sicherheit noch nicht mal ein Ziel, was aus dem gegenwärtigen HartzIV-Sklavensystem werden soll.

Du bist nicht genügend betroffen. Auch Du brauchst noch so viel mehr Druck, bis auch Du endlich einmal "explodierst" und aus Dir herausgehst und zurückschlägst, ganz gleich was man dabei unter zurückschlagen im einzelnen verstehen mag und kann.

Zurückschlagen - effektiv zur Wehr setzen!

Nur tatsächlich Betroffene wehren sich und zwar bis daß die Unterdrückung, die sie betrifft und zu Betroffenen macht, besiegt ist.

Allerdings: Wenn sie dann wirklich betroffen sind, dann ist es oft auch schon wieder zu spät. Dann geht's ab, "in die Kiste", ob auf dem Friedhof oder unter einer Brücke ist egal. Dann wirst Du Dich über Dein "Leben" so richtig "freuen". Bis dahin: Schlaf weiter und warte ab, was passiert. Selbst unternimm nichts, wie gehabt.

Auch Du brauchst noch viel mehr Druck von Koch & Co. und ich hoffe inständig, die "Kochrezepte" führen noch dieses Jahr zur Suppe, die auch Dir verabreicht wird und die dann auch Du auslöffeln wirst müssen.

Bis auch Du so sehr niedergedrückt bist, daß auch für Dich endlich "die Zeit gekommen ist, was zu unternehmen ..."


Dann wirst Du ganz anders sprechen und denken, sofern Du dann überhaupt noch aus der Wäsche schauen kannst!

Bis dahin wie geschrieben: Warte weiter und schlaf noch ein wenig in der noch warmen, gemütlichen Stube!

Gute Nacht!

Ich frage mich, was du uns versuchst hier einzureden, das jetzt die Zeit da is?? was zu tun? bzw. uns zu zeigen was zu tun ist...sollen wir uns der Gruppe anschließen? damit die oberen merken wie es brodelt? Sollen wir in die Argen maschieren und demolieren? sollten wir die SBs bedrohen? auf die Straßen gehen? Streiken? Bomben verschicken?

Ja sicherlich geht es mir nicht so schlecht wie einigen anderen...Ja , ich nage noch nicht am Hungertuch und ja ich habe noch ne warme Stube.

damit liegst du mit deiner Einschätzung falsch, das ich -->derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen....
Ich unternehme schon was, nur nicht in der Gruppe sondern für mich alleine...
sollten aber Sinnvolle Dinge getan werden, wo "Wir" was erreichen könnten in der Masse , ja dann bin ich bereit auch , wie du es nennen würdest, meinen ***** aus meinem schönen Sessel und warmer Stube zu erheben und mich dem anschließen...

Aber solange von Gewalt und zerstörung die Rede ist, nein, dafür gehe ich nicht vor die Tür, weil es nichts bringt, außer das die Leute nur noch mehr gehasst werden und das nicht nur von den oberen, sondern auch von den Gruppen, die dem Glauben schenken, was Herr koch und co. von sich geben und nein, darauf habe ich keine Lust.

Daher entscheide ich, wann für mich, welche Zeit des Handelns gekommen ist.
 

Kosmus

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
49
Bewertungen
0
Ich frage mich, was du uns versuchst hier einzureden, das jetzt die Zeit da is?? was zu tun? bzw. uns zu zeigen was zu tun ist...sollen wir uns der Gruppe anschließen? damit die oberen merken wie es brodelt? Sollen wir in die Argen maschieren und demolieren? sollten wir die SBs bedrohen? auf die Straßen gehen? Streiken? Bomben verschicken?

Ja sicherlich geht es mir nicht so schlecht wie einigen anderen...Ja , ich nage noch nicht am Hungertuch und ja ich habe noch ne warme Stube.

damit liegst du mit deiner Einschätzung falsch, das ich -->derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen....
Ich unternehme schon was, nur nicht in der Gruppe sondern für mich alleine...
sollten aber Sinnvolle Dinge getan werden, wo "Wir" was erreichen könnten in der Masse , ja dann bin ich bereit auch , wie du es nennen würdest, meinen ***** aus meinem schönen Sessel und warmer Stube zu erheben und mich dem anschließen...

Aber solange von Gewalt und zerstörung die Rede ist, nein, dafür gehe ich nicht vor die Tür, weil es nichts bringt, außer das die Leute nur noch mehr gehasst werden und das nicht nur von den oberen, sondern auch von den Gruppen, die dem Glauben schenken, was Herr koch und co. von sich geben und nein, darauf habe ich keine Lust.

Daher entscheide ich, wann für mich, welche Zeit des Handelns gekommen ist.


Das hättest Du nicht so auswalzen müssen, das war so bzw. in dieser Weise ohnehin klar von vornherein.

Ich wiederhole: Schön weiter schlafen und abwarten, so wie Du es hier gerade noch mal ausführlich beschrieben hast!

..........

Ich würde Untoten doch niemals (Zitat) "einreden" wollen, zum Leben zurückzukehren.

Mein "Fehler": Ich kann nicht immer gleich erkennen, Untote vor mir zu haben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten