• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Roland Koch betreibt Perversion des Sozialen Friedens

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#1
Bonn – Das Erwerbslosen Forum Deutschland wirft dem hessischen Ministerpräsidenten, Roland Koch (CDU) eine Perversion des sozialen Friedens und die Lebensrealität vieler Menschen zu verdrehen vor. In einem Gastbeitrag für die heutige Ausgabe der „FAZ“ (Donnerstagsausgabe)schrieb er: „Wenn Millionen von Bürgern, die jeden Tag hart arbeiten, sehen, dass sie ohne jede eigene Anstrengung folgenlos annähernd das gleiche Einkommen erhalten könnten wie diejenigen, die sich nicht anstrengen und das System ausnutzen, dann ist das nichts anderes als die Perversion des Sozialstaatsgedankens.“ Die Initiative hielt Koch vor, dass es ihm abermals um das Durchsetzen nach „Kampfmitteln“ gegen Erwerbslose gehe.



weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#2
Läuft auf die Aussage hinaus: Wer nicht arbeitet, nutzt also das System aus, wenn er nicht krepieren will!

Im Umkehrschluß bedeutet dies: nach Koch dürfen wir alle verhungern.

Das beste Argument gegen derartige Volksverhetzer:

Vor der Pflicht zur Arbeit müßte erst das Recht auf Arbeit ins Grundgesetz aufgenommen werden!
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#3
„Wenn Millionen von Bürgern, die jeden Tag hart arbeiten, sehen, dass sie ohne jede eigene Anstrengung folgenlos annähernd das gleiche Einkommen erhalten könnten wie diejenigen, die sich nicht anstrengen und das System ausnutzen, dann ist das nichts anderes als die Perversion des Sozialstaatsgedankens.“
- Ja, wenn man gegen Mindestlöhne ist , andererseits aber Hartz IV für Lohndumpingzwecke / Niedriglohn mißbraucht, dann endet Deutschland im Supergau. Die Verantwortung für diese Perversionen muß Herr Koch sich an die eigene Backe nageln .
 
E

ExitUser

Gast
#5
...Obwohl Parteikollegen/Innen von Roland Koch deutlich gemacht haben, dass man seinen Forderungen so nicht folgen wird, ...
Na, wir haben eine NRW-Wahl vor uns ... Fragen wir die "Protaonisten" doch auch mal nach der Wahl .... :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#6
Das Erwerbslosen Forum Deutschland wirft dem hessischen Ministerpräsidenten, Roland Koch (CDU) eine Perversion des sozialen Frieden(...)
Sorry, aber ist es wirklich nötig so einem faschistischen A****-loch eine derartig breite Plattform in einem Forum zu bieten? Ich habe mal auf die Schnelle elf bestehende Threads gezählt, in denen es immer um diesen Koch und seine menschenverachtenden Forderungen geht. Mittlererweile müsste doch auch dem letzten klar sein, dass Koch ein Frontschwein ist, und mit Einverständnis der Bundesregierung seine braune Propaganda absondert. Man möchte gucken, ob die Bevölkerung endlich sturmreif geschossen werden kann, damit die neoliberale Mischpoke endlich freie Hand beim Umbau des Gesellschaftssystem hat. Ja hat sie, denn der größte Teil der Menschen hat noch nicht mitbekommen, dass ein Umbau stattfindet, der andere Teil ist zu sehr mit sich selbst, dem Joberhalt und abendlicher Spannung bei Deutschland sucht den Superspinner beschäftigt. Nur ein kleiner Teil, verstreut über ganz Deutschland, versucht sich zur Wehr zu setzen, doch ihr Widerstand verpufft wirkungslos in Foren, Inis und Versammlungen.*
Anders als "damals" wo Regimegegner in Schutzhaft genommen wurden, um dort psychisch und physisch gebrochen zu werden, ignoriert man sie heute. Man lässt sie reden, diskutieren, sich verbreiten, doch es ficht die Verantwortlichen, die Profiteure nicht an. Ihr Ziel, ein sozialer-wirtschaftlicher-gesellschaftlicher Paradigmenwechsel fest im Auge, kümmern sie sich nicht um das was der Pöbel kritisiert, sondern nutzen jede noch so geringe Chance einen weiteren Keil in die einzelnen
Gesellschaftsgruppen zu treiben, um einen Vorteil daraus zu ziehen.
Ich für meinenTeil komme mehr und mehr zu dem Ergebnis, dass man mit friedlichen Mitteln nicht mehr gegen diese Brandstifter ankommt.....

LG :icon_smile:

*Ich hoffe, dass klar aus dem Kontext hervorgeht, dass ich nicht die Arbeit des einzelnen in Frage stellen möchte. :icon_smile:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#7
Ich für meinenTeil komme mehr und mehr zu dem Ergebnis, dass man mit friedlichen Mitteln nicht mehr gegen diese Brandstifter ankommt.....

LG :icon_smile:

*Ich hoffe, dass klar aus dem Kontext hervorgeht, dass ich nicht die Arbeit des einzelnen in Frage stellen möchte. :icon_smile:
Dann beginne es wirklich sehr klug. Aber, dass denke ich wirst Du können.
 

highlight

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
61
Gefällt mir
0
#9
"Zwar seien gesetzliche Sanktionen vorhanden, „aber offensichtlich funktionieren sie nicht in ausreichendem Maße“. Die Praxis zeige, dass „die teilweise langen Verzögerungsmöglichkeiten bei der Durchsetzung der Sanktionen durch Einsprüche und Klagen“ die Mitarbeiter in den Arbeitsgemeinschaften und Optionskommunen davor zurückschrecken ließen, Maßnahmen zu ergreifen."


Meinst du das ?
 
E

ExitUser

Gast
#10
"Zwar seien gesetzliche Sanktionen vorhanden, „aber offensichtlich funktionieren sie nicht in ausreichendem Maße“. Die Praxis zeige, dass „die teilweise langen Verzögerungsmöglichkeiten bei der Durchsetzung der Sanktionen durch Einsprüche und Klagen“ die Mitarbeiter in den Arbeitsgemeinschaften und Optionskommunen davor zurückschrecken ließen, Maßnahmen zu ergreifen."


Meinst du das ?
das auch

Es liege auf der Hand, „dass zumindest eine beträchtliche Anzahl derjenigen, die dauerhaft nur für ein paar hundert Euro einige wenige Stunden im Monat arbeiten und ergänzend Hartz IV-Leistungen beziehen, sich im System eingerichtet haben.“
Aufstocker sind da auch gemeint, denn es gibt ja genügend ausreichend bezahlte Arbeit ohne Hartz IV.

Würde man alleine die letzten "Interviews" dieses Volkstreters nehmen, könnte man seine Aussagen auch gegen ihn verwenden. :icon_twisted:
 

highlight

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
61
Gefällt mir
0
#12
Er soll halt mal Zahlen nennen, 1000 Leute sind eine beträchtliche Menge...aber eine winzig kleine bei 5 Millionen
 
E

ExitUser

Gast
#13
Betrachten wir es auch als unseren Erfolg, an dem wir teilhaben konnten. Dann sind wir auf einem guten Weg.
Welcher Erfolg?

Weil es mal (kurzfristig) zurückgewiesen wurde?

Mit seinen Vorschlägen schadet er nicht nur den Elos, sondern auch den AN und besonders dem Binnenmarkt.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#14
Welcher Erfolg?

Weil es mal (kurzfristig) zurückgewiesen wurde?

Mit seinen Vorschlägen schadet er nicht nur den Elos, sondern auch den AN und besonders dem Binnenmarkt.
Auch die Nadelstiche sind erfolgreich, wobei ich nun nicht behaupten möchte, dass wir über die rechtsprechung irgendwelche grundlegenden Sachen ändern werden. Aber auch Nadelstiche müssen sein. Genauso, wie es darum gehen muss, herausholen, was zu bekommen ist.

Gegen Koch hilft wahrscheinlich nur, in seinem Privatleben und Finanzgebaren nur lang genug herum zu stochern und man wird wahrscheinlich fündig.

Wir haben genügend Leut bei uns, die das könnten und die Zeit haben. Also motivieren wir sie, es zu tun.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Auch die Nadelstiche sind erfolgreich, wobei ich nun nicht behaupten möchte, dass wir über die rechtsprechung irgendwelche grundlegenden Sachen ändern werden. Aber auch Nadelstiche müssen sein. Genauso, wie es darum gehen muss, herausholen, was zu bekommen ist.

Gegen Koch hilft wahrscheinlich nur, in seinem Privatleben und Finanzgebaren nur lang genug herum zu stochern und man wird wahrscheinlich fündig.

Wir haben genügend Leut bei uns, die das könnten und die Zeit haben. Also motivieren wir sie, es zu tun.
Widerlegt wurde er doch schon, bevor er sein erstes Interview gegeben hat. :icon_smile: Genauso dieser Wirtschaftsweise Franz.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#16
Widerlegt wurde er doch schon, bevor er sein erstes Interview gegeben hat. :icon_smile: Genauso dieser Wirtschaftsweise Franz.
Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass das Widerlegen völlig wurscht ist. Es geht wirklich um Gegenangriff, der bei uns bisher eher moderat und pressemäßig ausfiel. Aber es sollte doch noch weitere Stufen geben. Ewig will ich - zumindest - so ein Spiel nicht weiter machen.

Nächste Woche kommt dann halt Stufe 2 und dann 3 etc. Aber dazu müssen sich wesentlich mehr beteiligen. Das geht aber nicht mehr per Internet.
 
E

ExitUser

Gast
#18
Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass das Widerlegen völlig wurscht ist. Es geht wirklich um Gegenangriff, der bei uns bisher eher moderat und pressemäßig ausfiel. Aber es sollte doch noch weitere Stufen geben. Ewig will ich - zumindest - so ein Spiel nicht weiter machen.

Nächste Woche kommt dann halt Stufe 2 und dann 3 etc. Aber dazu müssen sich wesentlich mehr beteiligen. Das geht aber nicht mehr per Internet.
pr-sozial | Die Politik schafft sich ihre Armen, „Bildungsfernen“ und den angeblichen „Facharbeitermangel | Man, Diese, Nur, Mehr, Andere, Diesen, Politiker, Keine

pr-sozial | Teil 2 von "Die Politik schafft sich ihre Armen, Bildungfernen ...." | Geld, Nur, Mehr, Immer, Löhne, Man, Preise, Deutschland

das meinte ich und kurz danach kamen dann Franz, Koch und andere mit ihren "Vorschlägen".

Auch wenn es viel zu lesen ist, es zeigt aber deutlich, wie dumm das Gelaber von denen ist, denn solche Vorschläge schaden eher dem Land und das ist hier beschrieben worden.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#19
Woran denkst du? Ich bin dabei .... Adresse / Telefon gerne per Mail ....
sorge erstmal für solidarische Unterstützung (erst Recht für Dich), denn die wirst du in Borken brauchen. 'Wenn dann 10 Leute dabei sind, geht jede Menge. Also ab morgen oder nächste Woche vor der Arge/Jobcenter odr wie auch immer diese Ungetümer heißen und unser Flugbaltt (http://www.elo-forum.org/mitteilung...-deutschland/23351-bestellung-elo-flugis.html) erstmal verteilen und Leute ansprechen und Euch irgenwo treffen und dann planen. Anregungen gibt es hier:
- AGENTURSCHLUSS/Aktionen im Erwerbslosen Forum Deutschland
 
E

ExitUser

Gast
#20
sorge erstmal für solidarische Unterstützung (erst Recht für Dich), denn die wirst du in Borken brauchen. 'Wenn dann 10 Leute dabei sind, geht jede Menge. Also ab morgen oder nächste Woche vor der Arge/Jobcenter odr wie auch immer diese Ungetümer heißen und unser Flugbaltt (http://www.elo-forum.org/mitteilung...-deutschland/23351-bestellung-elo-flugis.html) erstmal verteilen und Leute ansprechen und Euch irgenwo treffen und dann planen. Anregungen gibt es hier:
- AGENTURSCHLUSS/Aktionen im Erwerbslosen Forum Deutschland

Solidarische Unterstützung bekommst du, wenn du "machst" - Es braucht hier in Westfalen halt einen "Vorläufer". Das ist hier die Mentalität, aber als Niederrheiner für mich nicht unbedingt problematisch ... :icon_smile:
Sie haben ja auch die Kick-Aktion wahrgenommen ...
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#21
Solidarische Unterstützung bekommst du, wenn du "machst" - Es braucht hier in Westfalen halt einen "Vorläufer". Das ist hier die Mentalität, aber als Niederrheiner für mich nicht unbedingt problematisch ... :icon_smile:
Sie haben ja auch die Kick-Aktion wahrgenommen ...
Ich glaube, Du bekommst es hin. Unterstützung bekommst Du. Also trau dir selbst. Dnnochmusst du wissen, es ist mühseelig. Aber es geht. Genau das aber wird benötigt. ÖInitiativen gehen immer erstmal von ganz, ganz "weeeeeeeeeeenigen" aus.
 
E

ExitUser

Gast
#22
Nächste Woche kommt dann halt Stufe 2 und dann 3 etc. Aber dazu müssen sich wesentlich mehr beteiligen. Das geht aber nicht mehr per Internet.
Sorry Martin,

ich kann es gerade nicht lassen:

Stufe 2 = Flyer verteilen ?

und was ist Stufe 3? Also bei Stufe 2 komme ich mir gerade vor als würde ich mit:

Spatzen auf Kanonen schießen...

[Der Vorrat an Spatzen neigt sich aber langsam, findest Du nicht auch=?] Grüsse MaT
 
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#23
hallo,

mich beschleicht das Gefühl das bei den Hessen und damit bei Herrn Koch das Wasser schon bis zum Halse steht.

Da kommt demnächst bestimmt ne richtige Überraschung.

Klaus
 
E

ExitUser

Gast
#24
hallo,

mich beschleicht das Gefühl das bei den Hessen und damit bei Herrn Koch das Wasser schon bis zum Halse steht.

Da kommt demnächst bestimmt ne richtige Überraschung.

Klaus
Dein Gefühl ist richtig, wenngleich dem das Wasser bisher immer nix anhaben konnte, denn der verfügt über ganz lange Schnorchel :biggrin:

Zum einen, wer weiß, vielleicht befindet sich Koch schon im Wahlkampf, während alle anderen arbeiten - nächstes Jahr stehen nämlich Kommunalwahlen an

Doch eins ist zudem sicher, Koch und seine Konsorten versuchen definitiv durch Hetze von ihrer unsäglichen Regierungspolitik abzulenken, u.a. ganz aktuell:
Flughafen-Nachflugverbot - Versprechen gebrochen

Der Unsinn von angeblichen Job-boom bei Fraport durch den Fh-Ausbau

Der Steuerfahnderskandal

Das Mobbingsystem innerhalb der hessischen Polizei - die sich nun dagegen wehrt

und das diesjährige zehnjähriges Jubiläum CDU Spenden+Lügen-Skandal.

Koch ist eben ein ... ...

Und ich gebe ne Flasche Schampus aus, wenn der eines Tages dafür ne dicke Quittung kassiert.
 
E

ExitUser

Gast
#25
Da kommt noch so einiges an Arbeit für die Hardcore-Flyerverteiler-Papiertiger-Bevölkerungsaufklärer-virtuellen Kampfprotestler zu. ...also kurz gesagt: Durch konservatives wiederholen der Mittel des so "erfogreichen Protestes" der letzten 5 Jahre.....! :rolleyes:

Denn: Der Gegner pennt nicht!

Anreiz zur Faulheit
21.01.2010 - 23:55 UHR

Der Streit um Hartz IV gehört endlich vom Kopf auf die Füße gestellt

Hartz-IV-Empfänger SIND NICHT allesamt faul.

Aber man muss fragen: Wo reizt Hartz IV dazu, am Ende faul zu WERDEN – weil Arbeiten im Vergleich kaum höheres Einkommen bringt?

Eines ist klar: Die Ansprüche zu erhöhen, unter dem Strich also mehr Geld für Hartz-IV-Haushalte zu geben, das ist keine Lösung. Sondern das Gegenteil.

Quelle und Restmüll: BILD-Kommentar von Nikolaus Blome: Anreiz zur Faulheit - News - Bild.de
Also frisches Futter für den Emailverteiler! Kann man sich eigentlich in Berlin vorm Springergebäude treffen, zum protestieren und mal seine Empörung kundtun oder macht man das heute per Web-Cam und schickt dann eine MMS an die B*ld!!!?

Proteste in den 1960er Jahren

Die Außerparlamentarische Opposition und Teile der liberalen Öffentlichkeit von 1968 wandten sich mit einer Anti-Springer-Kampagne gegen die „Springerpresse“. Neben seiner marktbeherrschenden Stellung warf man Bild vor allem den „Mißbrauch der Pressefreiheit zur Volksverhetzung“ vor. Namhafte Intellektuelle wie Theodor Adorno, Hans Paul Bahrdt, Heinrich Böll, Peter Brückner, Ludwig von Friedeburg, Eugen Kogon, Golo Mann, Alexander Mitscherlich, Heinrich Popitz, Helge Pross und andere unterzeichneten eine Erklärung, in der es hieß: „Das Bündnis von bedenkenlosem Konsumjournalismus und wiederauflebender nationalistischer Ideologie, das die demokratisch engagierten Studenten und Intellektuellen seit Jahren als „Linksmob“, „Eiterbeule“, „akademische Gammler“, „Pöbel“, „geistige Halbstarke“, „Neurotiker“, „Schreier“ und „Schwätzer“ verunglimpft, droht das Selbstverständnis der Deutschen in einer Welt der friedlichen Verständigung, der fortschreitenden Aufklärung und Zusammenarbeit auch zwischen verschiedenen Gesellschaftssystemen abermals zu zerstören.“[10]

Quelle: Axel Springer AG ? Wikipedia
:icon_pause:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#26
@Tramp
Ich kann nur für mich sprechen, meine aber, dass du das Verteilen der Flyer missinterpretierst. Das Verteilen an sich ist nicht Stufe 2. Sondern das Suchen nach Verbündeten, nach Leuten, die mitmachen, nach neuen Gesichtern. Das Verteilen der Flyer ist der Aufhänger dafür. Es geht um das "dass sich Leute finden" und danach um das "und dass sie was machen".

Wenn nicht Flyer-Verteilen, was schlägst du vor? Wie kommst du an die dir bis jetzt noch unbekannten Leute ran?

Mario Nette
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#27
Falsche Kochrezepte für den Arbeitsmarkt

"Eine Reform von Hartz IV darf nicht nur bei den Arbeitslosen ansetzen. Mehr Druck auf Hartz-IV-Empfänger fördert lediglich Lohndumping. Stattdessen müssen die Unternehmen in die Pflicht genommen werden."

STERN
 
E

ExitUser

Gast
#28
@Tramp
Ich kann nur für mich sprechen, meine aber, dass du das Verteilen der Flyer missinterpretierst. Das Verteilen an sich ist nicht Stufe 2. Sondern das Suchen nach Verbündeten, nach Leuten, die mitmachen, nach neuen Gesichtern. Das Verteilen der Flyer ist der Aufhänger dafür. Es geht um das "dass sich Leute finden" und danach um das "und dass sie was machen".

Wenn nicht Flyer-Verteilen, was schlägst du vor? Wie kommst du an die dir bis jetzt noch unbekannten Leute ran?

Mario Nette
Hallo Mario,

OK! Zum besseren Verständnis. Selbstverständlich kann man weiter Flyer verteilen und versuchen die Leute auf unsere Seite zu quatschen, so viel man will. Ist doch völlig in Ordnung. Aber ich nicht mehr. Wenn ich sehe wie selbst die Betroffenen abwinken und fragen was soll man machen, ich wehre mich doch schon, aber ansonsten, bringt ja eh alles nix...

Das alleine reicht aber längst nicht mehr, das haben doch tausende schon seit 5 Jahren versucht! Das Ergebnis erleben wir ja nun wieder jeden Tag Live und in Farbe. Es geht weiter wie bis her und immer noch ein wenig schlimmer jeden Tag dazu!

Mir geht es selbstverständlich auch nicht um den Kampf gegen die Argen, das ist doch auch völlig OK, und soll auch nicht klein geredet werden. Es gibt ja viele kleine Erfolge.

Aber ich bin dafür das es zudem noch viel lauter und heftiger zu gehen muss. Wo fällt denn der Protest auf? Werden wir von den Verantwortlichen überhaupt wahrgenommen, ausser in den Hetzmedien? Ich denke nicht.

In den Innestädten wo Schlecker und andere Ausbeuter auf den Flaniermeilen zu finden sind. Nerven, nerven und immer wieder nerven, mit ein wenig unmusikalischen Trommel- und Flötenklängen zum Beispiel, ein paar tausend konfettieartige Papierschnippsel auf denen noch einige "Botschaften" zu lesen sind fröhlich durch die Luft wirbeln lassen, vor den Parteibüros überall wo man halt stören könnte, immer wieder und wieder, NERVEN! Auch Aufkleber oder ähnlches, egal, hauptsache nerven!

Das nur als Möglichkeit, aber alles was Aufmerksamkeit erzeugt und den Verantwortlichen zeigt, dass wir Widerstand leisten, wenn notwendig auch mit härteren Mitteln! Sie müssen mit UNS reden!

Das allerschlimmste aber wäre, wenn wir uns einlullen lassen würden, wie die Gewerkschaften bei den damaligen Demos. Wenn die Politik und ihre Helfer aus den Medien ihre Hetze nochmals verstärken werden und das wird kommen, dann müssen wir konsequenter dagegen halten, können!!!

Ich habe vor in der nächsten Zeit mal nach Berlin zu lommen, vieleicht könnten wir uns ja mal treffen!?

Tramp :icon_pause:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#30
@Tramp
Aber meinst du nicht, dass man mit Nervtouren allzu schnell einen gewissen Ruf weg hat und eben auch genauso einfach ignoriert oder diffarmiert werden kann? Beispiele gibt es auch dafür genug.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#31
hallole tramp,

die sache mit dem konfetti gefällt mir. ach da fällt mir ein: ich kann zwar querflöte spielen, aber nicht immer sehr gut :icon_twisted: (es bedarf immer einiger atemübungen ) so von zeit zu zeit gezielt eingesetzt nervt es bestimmt nicht. ich stelle mir vor konfetti im rathaus.....

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
#32
Ich für meinenTeil komme mehr und mehr zu dem Ergebnis, dass man mit friedlichen Mitteln nicht mehr gegen diese Brandstifter ankommt.....
Mittlerweile gibt es eine Bombendrohung gegen Roland Koch.

Den absolut richtigen Weg kenne ich natürlich auch nicht. Aber Gewalt ist sicherlich der falsche Weg.

Soziale Unruhen sind gut und richtig. Aber sie müssen von statten gehen, ohne fremdes Eigentum zu zerstören oder Menschenleben zu gefährden oder zu schaden.
 
E

ExitUser

Gast
#33
hallole ihr lieben,

ich nehme nochmal bezug auf das was tramp schrieb. nerven, nerven, nerven.

etwas das auch jeder für sich ganz alleine durchziehen kann, kreidemalen auf der strasse ist glaub ich niht verboten so wie graffities. warum nicht zu schlafloser stunde in einer trockenen nacht sein anliegen vor die türen von rathäusern, theatern, öffentlichen gebäuden oder geschäften und fabriktoren als "roten teppich" aufschreiben?

oder das gute alte "**** here" schildchen aufstellen im öffentlichem raum? :cool:

liebe grüße von barbara
 
Mitglied seit
19 Jul 2007
Beiträge
136
Gefällt mir
3
#34
Mittlerweile gibt es eine Bombendrohung gegen Roland Koch.

Den absolut richtigen Weg kenne ich natürlich auch nicht. Aber Gewalt ist sicherlich der falsche Weg.

Soziale Unruhen sind gut und richtig. Aber sie müssen von statten gehen, ohne fremdes Eigentum zu zerstören oder Menschenleben zu gefährden oder zu schaden.
Eine blutige Lösung (egal was) schadet uns ALLEN. Darauf warten Koch und Co nur....

Bitte lasst uns besonnen bleiben!
 
E

ExitUser

Gast
#35
Eine blutige Lösung (egal was) schadet uns ALLEN. Darauf warten Koch und Co nur....

Bitte lasst uns besonnen bleiben!
Mein Reden.

Ich glaube nicht, dass Koch und Konsorten darauf warten. Sicherlich wird auch Angst bei Ihnen ausgelöst worden sein. Immerhin. Die "Bewegung Morgenlicht" ist nicht unbekannt und handelt, bzw. meint im "Stil" der RAF zu handeln. Von daher wird Koch durchaus überlegen, ob er sich so oft öffentlich zeigt wie sonst.

Wie gesagt. Gewalt ist keine Lösung, kann zum Bumerang werden und der Nutzen liegt auch bei Null. Davon abgesehen brauchen wir keine Pseudo-RAF, sondern können durchaus dieses verkehrte System selber überwinden.
 
E

ExitUser

Gast
#36
Mein Reden.

Ich glaube nicht, dass Koch und Konsorten darauf warten. Sicherlich wird auch Angst bei Ihnen ausgelöst worden sein. Immerhin. Die "Bewegung Morgenlicht" ist nicht unbekannt und handelt, bzw. meint im "Stil" der RAF zu handeln. Von daher wird Koch durchaus überlegen, ob er sich so oft öffentlich zeigt wie sonst.

Wie gesagt. Gewalt ist keine Lösung, kann zum Bumerang werden und der Nutzen liegt auch bei Null. Davon abgesehen brauchen wir keine Pseudo-RAF, sondern können durchaus dieses verkehrte System selber überwinden.

und natürlich soll es eine "linksextreme" Gruppe sein, also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. :biggrin:
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#37
Der hessische Staatsschutz ermittelt. In eigener Sache? :icon_party:

Wetten, die finden nichts! :icon_mued:
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.425
Gefällt mir
2.098
#38
Mein Reden.

...

Wie gesagt. Gewalt ist keine Lösung, kann zum Bumerang werden ...
Keine Gewalt ist aber auch keine Lösung und kann ebenso zum Bumerang werden... siehe meine Signatur...

Es ist Klassenkampf und es ist gut so, dass der Gegner auf der anderen Seite kaum wahrzunehmen ist.

Nebenbei sei bemerkt, daß ich das, was die die Arge mir gegenüber betreibt, sehr wohl als Gewalt auffasse...

Ich bin nicht der Vertreter der "Wenn Dir jemand auf die rechte Wange schlägt, so halte ihm auch die Rechte entgegen-Strategie", eher Anhänger der "Auge um Auge - Zahn um Zahn-Variante"

Just my two cents...


:icon_wink:

 
E

ExitUser

Gast
#39
"Das würde den Steuerzahler viel Geld kosten"

IAB-Expertin im Interview über eine Arbeitspflicht

von Valerie Meier-Andrae
Von einer pauschalen Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger hält Susanne Koch nichts. Die Leiterin der Forschungskoordination des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg befürchtet sogar, dass einige Arbeitslose durch solche Maßnahmen die letzte Chance auf einen Vollzeitjob verspielen könnten. Warum, erklärt sie im ZDFonline Interview.

ZDFonline: Frau Koch, was halten sie von dem Vorschlag des hessischen Ministerpräsidenten, eine generelle Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger einzuführen?

Susanne Koch: Kochs Forderung ist weder zielführend, noch praktisch realisierbar. Zum einen kann man nicht alle Arbeitslosen über einen Kamm scheren, zum anderen sind so viele passende freie Arbeitsplätze auf einen Schlag überhaupt nicht vorhanden. Zumindest für die Anfangsphase müssten hunderttausende öffentliche Beschäftigungsmöglichkeiten extra geschaffen werden. Das würde den Steuerzahler viel Geld kosten und mutmaßlich auch reguläre Beschäftigung verdrängen.
"Das würde den Steuerzahler viel Geld kosten" - ZDF.de


Bei Verweigerung: Leistungskürzungen

Wie arbeitsunwillige Hartz-IV-Empfänger schon heute sanktioniert werden können

von Valerie Meier-Andrae
Hessens Ministerpräsident Roland Koch fordert eine allgemeine Arbeitspflicht für alle Hartz-IV-Empfänger. Wer Leistungen vom Staat kassiere, müsse dafür auch etwas tun. Für Kochs Vorschlag hagelte es Kritik - sogar aus den eigenen Reihen. Doch schon heute werden Hartz-IV-Empfänger zu Arbeitsmaßnahmen verpflichtet.


Aktuell gibt es in Deutschland 6,7 Millionen Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II und Sozialleistungen. Davon üben derzeit zirka 326.000 Menschen so genannte Ein-Euro-Jobs aus. Je nach Art der Beschäftigung gibt es dafür ein bis 2,50 Euro pro Stunde zusätzlich zum ALG-II.

Zurzeit gilt bei Ein-Euro-Jobs das Gebot der Zusätzlichkeit. Das heißt, es handelt sich ausschließlich um Arbeiten im so genannten zweiten Arbeitsmarkt. Vor allem sind das Hilfstätigkeiten, etwa bei der Straßenreinigung oder in der Landschaftspflege. Stellen, die sonst unbesetzt blieben und somit nicht mit bestehenden Arbeitsplätzen konkurrieren. Oft werden schwer vermittelbare, ältere oder weniger qualifizierte Langzeitarbeitslose dafür eingesetzt.
Bei Verweigerung: Leistungskürzungen - ZDF.de
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#40
Mein Reden.

Ich glaube nicht, dass Koch und Konsorten darauf warten. Sicherlich wird auch Angst bei Ihnen ausgelöst worden sein. Immerhin. Die "Bewegung Morgenlicht" ist nicht unbekannt und handelt, bzw. meint im "Stil" der RAF zu handeln. Von daher wird Koch durchaus überlegen, ob er sich so oft öffentlich zeigt wie sonst.

Wie gesagt. Gewalt ist keine Lösung, kann zum Bumerang werden und der Nutzen liegt auch bei Null. Davon abgesehen brauchen wir keine Pseudo-RAF, sondern können durchaus dieses verkehrte System selber überwinden.
Na, dann hast Du Dir und die anderen "Kämpfer" aber nun schon mehr als sechs Jahre lang damit Zeit gelassen, nehmen wir die vorbereitenden Jahre 2003 und 2004 zu den bestehenden (mehr als) fünf Jahren "HartzIV" hinzu!

Das ist reichlich unanständig von Dir gewesen, vor allem weil Du derartig "argumentierst" und ... blendest!

Wie weit bist Du mit der Überwindung denn nun schon, hm??

.......

Du begreifst scheinbar genauso wenig wie unsere Uropas und Uromas, die vieles zuließen, nur die Vernunft durch rasches, effektives Handeln in die richtige Richtung nicht.

Ich darf mal zitieren (folgendes stammt wirklich nicht von mir):

"Das Grundeinkommen [oder jede andere ECHTE soziale Errungenschaft, meinetwegen ein in der Höhe wirklich ausreichendes HartzIV und dies ohne nennenswerte Sanktionen und Zwänge!] wird nie kommen solange die Beführworter nur rumlabern und nicht bereit sind auch dafür zu kämpfen.

Jede soziale Revolution/Reform musste einst erkämpft werden, egal ob Rente, Arbeitslosenversicherung oder Krankenkasse. All das musste im 20 jahrhundert mit massiven Anstrengungen erkämpft werden.

Hier mal ne unterschriftenliste oder ne Petition reicht eben nicht, das ist unseren Politikern 100% egal. Die werden erst dann echte Reformen in Gang setzen wenn der Druck von der Straße zu groß geworden ist. Das Grundeinkommen [oder jede andere echte soziale Errungenschaft!] lässt sich also nur mit genügend militanz und härte erkämpfen.

Als die Sozialdemokraten die ersten sozialsysteme erstritten haben ging das auch nicht durch bitten und nette Artikel in Zeitungen. Die Sozialsysteme wurden damals von den Eliten nur eingeführt weil sie Angst vor Revolution und Aufständen hatte."


http://www.elo-forum.org/grundeinkommen/50130-andere-diskussion.html#post534842

Militanz und Härte!

Das bedeutet nicht zwangsläufig, den Gegner zu verletzen oder ihn gar umzubringen. Manchmal ist das allerdings notwendig.

Nur dumme, ängstliche, verantwortungslose, heuchlerische und inaktive Menschen lehnen jede Art von Gewalt ab. Sie würden sich vermutlich auch freiwillig vom Tiger fressen lassen, der gerade zum Sprung ansetzt. Oder sie muten anderen zu, daß diese gefressen werden!

Wenn man an einem Punkt angelangt ist, an dem kein milderes Mittel mehr funzt, dann ist man an dem Punkt angelangt, wo man schwereres Geschütz auffahren MUSS:

"Militanz und Härte" fällt hier hinein!

Übrigens:

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Die bald sieben Jahre, seitdem HartzIV auf dem gesellschaftlichen Tisch liegt und seit spätestens 2006/2007 die Menschen auch arg(e) quält und Du und Deinesgleiches es bis heute nicht auch nur ansatzweise geschafft hast, "dieses verkehrte System selber [zu]überwinden" erfüllen bereits die Bedeutung von "ein Schrecken ohne Ende". Aber hallo!

2010 läuft die "Agenda" aus, also machen wir dem auch ein Ende dieses Jahr, mit oder ohne (kurzem) Schrecken!!!

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Deutschland fällt für ein paar Jahre zurück ins finsterste Mittelalter resp. Faschismus oder aber es passiert gar nichts diesbezüglich, allenfalls ein kurzer Aufruhr, der schnell unter Kontrolle kommt, weil die Herrschenden einlenken.

Um diese Entscheideung herbeizuführen - und zwar JETZT herbeizuführen - sind mittlerweile Militanz und Härte eine notwendige Option, wahrscheinlich sogar die einzige noch gängige, weil alle milderen Mittel ja offensichtlich zu nichts geführt haben und das "Schrecken ohne Ende" so weitergeht und für die nächsten zehn Jahre auf der neuen Agenda der "Elite" steht!!!

Darauf kannst Du Gift nehmen, mein Freund!
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#41
Hört sich ja fast wie ein Aufruf an


aber jemandem...wie in der Absicht dieser Morgenlicht gruppe mit Tod zu drohen?

soll das der Weg zum "Kampfe" sein?
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#42
Keine Gewalt ist aber auch keine Lösung und kann ebenso zum Bumerang werden... siehe meine Signatur...


Nebenbei sei bemerkt, daß ich das, was die die Arge mir gegenüber betreibt, sehr wohl als Gewalt auffasse...

Ich bin nicht der Vertreter der "Wenn Dir jemand auf die rechte Wange schlägt, so halte ihm auch die Rechte entgegen-Strategie", eher Anhänger der "Auge um Auge - Zahn um Zahn-Variante"

Just my two cents...


:icon_wink:
Und damit liegst Du vollkommen richtig!

Na aber hallo: Deine ARGE führt KRIEG auch gegen Dich!

Das ist Gewalt, ganz gleich wer sie angeordnet hat (der Gesetzgeber, das Ministerium, die "Bundesagentur für Idiotie" oder der Chef Deiner ARGE)!!!

Wenn insbesondere körperliche Gewalt gegen einen psychische und körperliche Gewalt bewußt und vorsätzlich und langandauernd einsetzende Amtsperson oder -stelle in Abwesenheit eines effektiven weil auch schnellen, wirklichen Rechtssystems (hallo Deutschland!) nicht möglich weil verboten ist, dann aber Gute Nacht!

Wenn man allerdings davon Gebrauch macht UM SICH ZUR WEHR ZU SETZEN, dann sollte man das rasch und hart und den Gegner ausknockend machen, also so, daß er die Weise Flagge hisst! Ansonsten besteht die Gefahr, daß man selbst zu schaden kommt.

Aber auch hier gilt für echte Kerle, die Hirn und Verstand haben, aber vielleicht es verpatzt haben:

Lieber tot als Sklave oder unter sonstiger schwerer Unterdrückung leidend!!!

.......

Körperliche Gewalt, ausgehend von ARGEn?? Natürlich! Es ist körperliche Gewalt gegen Dich/Euch, wenn Geld zum Überleben verweigert wird und Ihr deshalb hungern oder/und frieren und/oder ungeschützt unter der Brücke kampieren und/oder ... müßt!!!

Das ist keine psychische Gewalt, daß ist mittelbare körperliche Gewalt!

Wer sich dagegen nicht angemessen zur Wehr setzt, der braucht sich über seinen Untergang aber nun wahrlich nicht aufregen!
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#43
Wer sich dagegen nicht angemessen zur Wehr setzt, der braucht sich über seinen Untergang aber nun wahrlich nicht aufregen!
mich würde echt interessieren was du für angemessen hälst?

bzw. was wäre angemessen?
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#44
Hört sich ja fast wie ein Aufruf an


aber jemandem...wie in der Absicht dieser Morgenlicht gruppe mit Tod zu drohen?

soll das der Weg zum "Kampfe" sein?

Wenn dafür die Zeit reif ist, dann ist das auch ein gangbarer Weg zum Ziel. Na aber sicher doch! Auf der ganzen Welt wird ist er in Gebrauch! Nur in einigen westlichen "Überzivilisationen" hat man derartig Angst davor, eine ganz natürliche Methode des Lebens zu wählen. Ich halte das für ausgesprochen bemerkenswert. Ich denke, es hat viel damit zu tun, daß hier zu viele zu viel zu verlieren hätten und daher stille aushalten, was man ihnen antut oder androht. Nur funktioniert das nur solange wie man dabei den Bogen nicht überspannt und nicht zu viele nichts oder so gut wie nichts mehr zu verlieren haben, weil man ihnen nach § XY SGB II auch so gut wie nichts gelassen hat!

Und genau darauf steuern wir ganz gewaltig, gerade in "Krisenzeiten" zu. Ich freue mich schon auf die nächste Million Arbeitslose, die in HartzIV landen und hoffentlich vorher ihr Vermögen aufbrauchen müssen, sofern sie solches überhaupt mitgebracht haben. Es ist völlig gleich, wei weit die regierung beim Fälschen der AL-Statistik noch gehen will, einzig wichtig ist die reale Qualität und Quantität.

.....

Ziel ist nicht der Kampf, Ziel ist das Ziel oder der Zweck des Kampfes. Und was ist das? Na, für mich ist das das bGE, was die finanzielle Absicherung der Menschen anbelangt.

Was hast Du denn eigentlich für ein Ziel in Sachen HartzIV, hm?? Wo soll es für die Hartzer und all die, die es noch werden, Deiner Meinung nach hingehen?
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#45
mein Ziel?
mein Ziel is rauszukommen....

aber nicht jemandem so zu drohen wie die gruppe es grad mit Herrn Koch tut...

Ist aber nicht der Weg das Ziel?
und das von der Gruppe soll der richtige Weg sein? ich denke nicht, eher finde ich es erschreckend.

sicher jeder geht einen anderen Weg, bzw. sucht für sich einen anderen aus, aber Gewalt? in dieser Form? ist doch nicht angebracht oder berechtigt?
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#46
mich würde echt interessieren was du für angemessen hälst?

bzw. was wäre angemessen?

Angemessen ist zunächst, alle rechtlichen Hebel (einschließlich Strafanzeigen) in Bewegung zu setzen, sofern Aussicht auf Erfolg besteht, und zwar baldiger Erfolg. Wenn das sinnlos erscheint oder wird und mittlerweile auch das Petitionieren in Richtung Regierung, Gerichte und Bundestag kaum Erfolg weil auch keinen baldigen Erfolg zeigt (diese gelähmten Idioten lassen sich alle lange Zeit, in der Zwischenzeit ist die Stadt schon längst abgebrannt), dann sehe ich persönlich die Voraussetzungen für Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz erfüllt, genauso wie es im Gesetz steht:

"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Widerstand beinhaltet alle Mittel, die im Widerstand nun mal notwendig und gängig sind, um das Ziel zu erreichen: die Ordnung gemäß GG wiederherstellen!

Übrigens: Die Ordnung gemäß GG wird insbesondere auch durch bewußtes oder fahrlässiges Mißachten und Nichtanwendung der Ordnung (in beträchtlichem Ausmaß) beseitigt! Das muß glaube ich nicht erläutert werden, weil diese Möglichkeit für jeden intelligenten Menschen einfach sofort eingängig ist.

Wenn also das System sich systematisch nicht mehr an Recht und Gesetz hält ud die Gerichte dem früher oder später nachfolgen bzw. der (häufige) Gang zum Gericht einfach nicht mehr dem Bedürftigen zugemutet werden kann und das in der Summe hier niemandem mehr zugemutet werden kann, dann kann man sich bereits auf Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz berufen und dann ist meines Erachtens nach jedes Mittel recht, insbesondere der Selbstjustiz (die staatliche Rechtsordnung hat ja schon versagt) und der Gewalt. Allerdings sollte man auch jetzt noch zunächst das weniger harte Mittel versuchen. Muß man aber nicht! Denn Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz drückt aus: Jetzt ist Schluß mit lustig und wir haben auch keine Zeit für weitere "Experimente"! Die Situation (Zerstörung der Ordnung gemäß GG) ist nicht dazu geeignet, erst noch lang und breit über das Mittel nachzudenken, um die Ordnung wiederherzustellen. Wer demnach gleich zur Waffe greift, der handelt auch im Sinne des Art. 20 Abs. 4 GG.

Art. 20 Abs. 4 GG ist meines Eractens nach längst fällig, denn die Voraussetzungen sind längst eingetreten. Meine Meinung. Aber bald wissen wir auch hier noch ein wenig mehr verläßliches, nämlich wenn das BVerfG geurteilt hat und danach wahrscheinlich nichts mehr aus der Richtung kommen wird.

Warten wir die in Kürze anstehende Entscheidung ab, dann sehen wir, wie weit die Gerichtsbarkeit noch in der Lage ist, wenigstens nach Jahren vernünftig und erhebliches zu entscheiden.

Gewalt ist immer ein probates Mittel im Angesicht einer Notwehrsituation und Notwehrprovokation. Das gilt für den Einzelnen wie für die Gesellschaft als Organismus. Was dabei angemessen ist, ist Sache des Einzelnen, der in einer schlimmen Situation am besten wissen muß, was zu tun ist, um Erfolg einzufahren.

.......

Beantwortet das Deine Fragen?
 
E

ExitUser

Gast
#47
Und genau darauf steuern wir ganz gewaltig, gerade in "Krisenzeiten" zu. Ich freue mich schon auf die nächste Million Arbeitslose, die in HartzIV landen
Die werden unaufgeklärt und unvorbereitet in der Argemaschinerie verwurstet werden. Die Angst vor den Sanktionen wird ihnen den Atem nehmen, Verschärfungen des SGB II werden sie bis zur Unkenntlichkeit einschüchtern, und in der Hoffnung zum Gewinner des Merkelschen Jobwunders erklärt zu werden, werden sie cDU wählen bis der Arzt kommt.
Wo soll es für die Hartzer und all die, die es noch werden, Deiner Meinung nach hingehen?
Man wird eine moderne Endlösung für uns finden. Und bis es so weit ist, wird die Gesellschaft so indoktriniert und entdemokratisiert sein, dass sie das widerstandslos hinnehmen, wenn für den Arbeitsmarkt überflüssig gewordene Menschen in irgendeiner Form kaserniert, ausgesondert oder entsorgt werden - weltweit.
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#48
mein Ziel?
mein Ziel is rauszukommen....

aber nicht jemandem so zu drohen wie die gruppe es grad mit Herrn Koch tut...

Ist aber nicht der Weg das Ziel?
und das von der Gruppe soll der richtige Weg sein? ich denke nicht, eher finde ich es erschreckend.

sicher jeder geht einen anderen Weg, bzw. sucht für sich einen anderen aus, aber Gewalt? in dieser Form? ist doch nicht angebracht oder berechtigt?
Du hast Angst und Du weißt nicht wirklich, was richtig und was falsch ist, richtig und falsch in dieser oder jener Situation. Deine vielen gesetzten Fragezeichen sind der beste Indikator dafür.

Tja, da kann man eigentlich nur Bedauern äußern. Aber vielleicht begreifst Du es ja doch bald noch und kannst das Zaudern und Zetern und Ängsteln weitgehendst einstellen.

Tut mir leid für Dich, aber da mußt Du schon selbst vorankommen. Wenn Du das nicht willst: Bleibe so wie Du bist. Es ist Deine Entscheidung und Dein Leben.

Hm, Du bist also auch der mensch, der sich gern vom Tiger fressen läßt oder dabei zusieht, wie andere von ihm gefressen werden.

Traurig .. aber wahr.

Vielleicht läßt der Tiger von Dir ja noch einen Happen übrig ... :icon_kinn:
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#50
Du hast Angst und Du weißt nicht wirklich, was richtig und was falsch ist, richtig und falsch in dieser oder jener Situation. Deine vielen gesetzten Fragezeichen sind der beste Indikator dafür.

das mag sein, das geb ich auch zu.
Allerdings denke ich, das es falsch is...jemandem so mit dem Tode zu drohen...und was passiert dann? dann is ein Platz in der oberen Riege frei und wird mit neuem gefüllt...wer kommt dann??


Tja, da kann man eigentlich nur Bedauern äußern. Aber vielleicht begreifst Du es ja doch bald noch und kannst das Zaudern und Zetern und Ängsteln weitgehendst einstellen.

Tut mir leid für Dich, aber da mußt Du schon selbst vorankommen. Wenn Du das nicht willst: Bleibe so wie Du bist. Es ist Deine Entscheidung und Dein Leben.

Wenn ich was nicht will? dafür schuld sein, das jemand Tod is? das ich mich dazu bekenne, das das der richtige Weg ist?
Nein, das tue ich nicht, und dann bleibe ich lieber so wie ich bin.
Vllt. steigt meine Wut ja noch und ich sehe es dann anders. Aber jetzt nein, das ist nicht mein Weg


Hm, Du bist also auch der mensch, der sich gern vom Tiger fressen läßt oder dabei zusieht, wie andere von ihm gefressen werden.

Traurig .. aber wahr.

Das kannst du doch gar nicht beurteilen, was ich für ein Mensch bin...du teilst mich doch der Kategorie zu...und du kannst mir glauben, auch wenn ich nicht viel habe, aber ich habe bisher auch davon noch abgegeben, die es härter traf als mich

Vielleicht läßt der Tiger von Dir ja noch einen Happen übrig ... :icon_kinn:

vllt.
vllt. auch wenns jetzt makarber kliegt , helfe ich damit ja jemandem zu überleben
so, aber nu bin ich wirklich im Bette
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#51
Die werden unaufgeklärt und unvorbereitet in der Argemaschinerie verwurstet werden. Die Angst vor den Sanktionen wird ihnen den Atem nehmen, Verschärfungen des SGB II werden sie bis zur Unkenntlichkeit einschüchtern, und in der Hoffnung zum Gewinner der Merkelschen Jobwunders erklärt zu werden, werden sie cDU wählen bis der Arzt kommt.
Man wird eine moderne Endlösung für uns finden. Und bis es so weit ist, wird die Gesellschaft so indoktriniert und entdemokratisiert sein, dass sie das widerstandslos hinnehmen, wenn für den Arbeitsmarkt überflüssig gewordene Menschen in irgendeiner Form kaserniert, ausgesondert oder entsorgt werden - weltweit.
Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.

Defätismus ? Wikipedia

Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.

Is so!
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#53
Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.

Defätismus ? Wikipedia

Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.

Is so!
ich finde es doch erstaunlich wie du uns alle einschätzen kannst....
dann zählst du mich ja sicherlich auch der obengenannten Gruppe zu?
Interessant

Edit:
jetzt aber wirklich :icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
#54
Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch.
Du bist ja ein wahres Wunder an Intelligenz, und kannst sogar Ferndiagnosen stellen! Dann stell´ ich jetzt auch mal eine:
Mit deiner überheblichen Einstellung und deinem Dauergedröhne hast du hier im Forum eine geringe Lebensdauer.
Mit Dir ist wohl deshalb auch nicht zu rechnen. Schade, aber nicht leicht zu ändern. Dein Los teilen die meisten "Unterschichtler". Man braucht sich deshalb auch bei ihnen über nichts zu wundern und auf sie zu verlassen.
:icon_twisted: Wer nicht weiterkommt, beginnt zu beleidigen. Ich schlage daher vor, in anderen Foren herumzutrollen, statt hier mit 42 Posts´ne dicke Lippe als Weltaufklärer zu riskieren.
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#55
"das mag sein, das geb ich auch zu.
Allerdings denke ich, das es falsch is...jemandem so mit dem Tode zu drohen...und was passiert dann? dann is ein Platz in der oberen Riege frei und wird mit neuem gefüllt...wer kommt dann??"


Ja, kannst Du Dir das nicht selber denken??!

Bestimmt kommt da einer, der sich auch noch umlegen oder verletzen lassen will, weil er nämlich nicht will, daß die Grundlage geändert wird, so daß kein Anlaß mehr für die angedrohte Gewalt besteht, ja??!

Außerdem und nochmal für Dich: Reite doch nicht ständig auf dieser todesdrohenden Gruppe da herum! Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt und droht, die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn.

Einfach mal differenzieren und nicht alles gleich in den selben Topf schmeißen, Mädel!

"Wenn ich was nicht will? dafür schuld sein, das jemand Tod is? das ich mich dazu bekenne, das das der richtige Weg ist?
Nein, das tue ich nicht, und dann bleibe ich lieber so wie ich bin.
Vllt. steigt meine Wut ja noch und ich sehe es dann anders. Aber jetzt nein, das ist nicht mein Weg"


Was erzählst Du denn da für ein Unsinn!

Ich habe nirgendwo was davon geschrieben, daß Du Tod anderer wollen solltest oder dafür schuldig Dich ansehen sollst oder was auch immer in dieser Richtung. Mann-o-Mann!

Aber jja doch: Deine Wut ist gut und sollte steigen! Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!

Es geht hier einzig um unser Überleben und das ist ungeheuer viel und bedeutsam, was?!

Um zu überleben muß man manchmal andere im Überleben beeinträchtigen oder gar hindern. ... Das ist doch nun wirklich das kleine einmaleins!

Du wirst wissen, wann die Zeit gekommen ist um Dich effektiv zu verteidigen, ansonsten bist Du kurze Zeit später "woanders" bzw. fristest ein Leben im Schrecken ohne Ende, im Sklavendasein zum Nutzen anderer.

Ist Sklave zu sein oder ständig durch den HartzIV-Staat und seine Schergen unterdrückt zu werden lebenswert oder hinnehmbar für Dich?

"Das kannst du doch gar nicht beurteilen, was ich für ein Mensch bin...du teilst mich doch der Kategorie zu...und du kannst mir glauben, auch wenn ich nicht viel habe, aber ich habe bisher auch davon noch abgegeben, die es härter traf als mich"

Doch, kann ich. Das Recht habe auch ich allemal.

Wie lange kannst Du von Deinen Happen anderen abgeben? Was gewinnst Du dabei?

Und Du läßt Dich also gern vom Tiger fressen oder siehst tatenlos dabei zu, wie andere gefuttert werden ... aha!
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#56
Du bist ja ein wahres Wunder an Intelligenz, und kannst sogar Ferndiagnosen stellen! Dann stell´ ich jetzt auch mal eine:
Mit deiner überheblichen Einstellung und deinem Dauergedröhne hast du hier im Forum eine geringe Lebensdauer.
:icon_twisted: Wer nicht weiterkommt, beginnt zu beleidigen. Ich schlage daher vor, in anderen Foren herumzutrollen, statt hier mit 42 Posts´ne dicke Lippe als Weltaufklärer zu riskieren.
Wie beliebt.

Im übrigen ist es doch leicht, auch Dich einzuschätzen, zumal Du alles offen ausbreitest, was dazu notwendig wäre, um die Einschätzung treffend vorzunehmen. Ich zitiere Dich:

"Die werden unaufgeklärt und unvorbereitet in der Argemaschinerie verwurstet werden. Die Angst vor den Sanktionen wird ihnen den Atem nehmen, Verschärfungen des SGB II werden sie bis zur Unkenntlichkeit einschüchtern, und in der Hoffnung zum Gewinner des Merkelschen Jobwunders erklärt zu werden, werden sie cDU wählen bis der Arzt kommt.

Man wird eine moderne Endlösung für uns finden. Und bis es so weit ist, wird die Gesellschaft so indoktriniert und entdemokratisiert sein, dass sie das widerstandslos hinnehmen, wenn für den Arbeitsmarkt überflüssig gewordene Menschen in irgendeiner Form kaserniert, ausgesondert oder entsorgt werden - weltweit."

Einzig daraufhin kann und darf man solches Urteil fällen wie ich es tat - Zitat:

"Du bist viel zu negativ in Deinem Denken. Scheinbar (zeitweise) depressiv, auf alle Fälle schwer defätistisch."

Ich wüßte wirklich nicht wo das angesichts Deiner eigenen Aussagen, die Du hier einstellst, auch nur annähernd falsch sein soll.

Aber wie heißt es doch so trefflich: Die getroffenen Frösche explodieren ... oder so ähnlich. :icon_kinn:

Explodiere mal in die einzig richtige Richtung!

Weißt Du überhaupt, welche das ist??
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#57
ich finde es doch erstaunlich wie du uns alle einschätzen kannst....
dann zählst du mich ja sicherlich auch der obengenannten Gruppe zu?
Interessant

Edit:
jetzt aber wirklich :icon_sleep:

Wolltest Du nicht schlafen gehen?

Du kennst schon die Antwort auf Deine eigene Frage, die dann rein rhetorsich sein muß?

Wozu ich Dich zähle? Na, zu denen, zu denen Du Dich selber zählst, ohne uns oder andere davon wahrheitlich in Kenntnis zu setzen!

Du weißt am besten wo Du stehst und was mit Dir los ist.
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#59
Was hat eigentlich das ganze Gewäsch ab # 43 noch mit dem Thema zu tun?

Nichts!!

In Anlehnung an Deine Signatur:

Deine Kunst ist es, falsche Dinge zu sehen, um ggf. Menschen davon abzuhalten, sich um Angelegenheiten zu kümmern, die Du nicht verstehen kannst?
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#60
Den Begriff "Endlösung" finde ich nicht gut. Das hört sich ziemlich gefährlich an. Mensch, geht doch schlafen!
 
E

ExitUser

Gast
#61
In Anlehnung an Deine Signatur:

Deine Kunst ist es, falsche Dinge zu sehen, um ggf. Menschen davon abzuhalten, sich um Angelegenheiten zu kümmern, die Du nicht verstehen kannst?

oder eine andere Anlehnung nur für Dich:

Diskutiere doch Dein Rhabarber in Deinen Threads, dann kann man wenigstens sicher sein, das Dein Blabla nicht andere Themen stört.
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#63
... grad in den Nachrichten gehört: R. Koch hat wohl wegen seiner Äußerungen eine Bombendrohung erhalten...
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#64
Militante bedrohen Roland Koch

Bekennerschreiben an die FR

Die militante Gruppe "Bewegung Morgenlicht" hat eine nicht explosive Bombe an den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gesandt. Eine "scharfe" Rohrbombe soll folgen, heißt es im Bekennerschreiben. Von Pitt von Bebenburg Mehr
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#66
AW: Militante bedrohen Roland Koch

Bekennerschreiben an die FR

Die militante Gruppe "Bewegung Morgenlicht" hat eine nicht explosive Bombe an den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gesandt. Eine "scharfe" Rohrbombe soll folgen, heißt es im Bekennerschreiben. Von Pitt von Bebenburg Mehr
Zur Sache auch hier: http://www.elo-forum.org/off-topic/...drohung-hartz-iv-aeusserungen.html#post535069 - ferner das Manifest der Gruppe, um sich mal ein Bild zu machen: RASH red & anarchist skinheads deutschland (dort nach dem Beitrag von Kleopatra Ausschau halten). Und da gibt es jetzt schon wieder Spekulationen - wer auch immer sich dazu bemüßigt sieht -, dass da was mit dem Verfassungsschutz sei. Wie immer also.

Mario Nette
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#67
"

Außerdem und nochmal für Dich: Reite doch nicht ständig auf dieser todesdrohenden Gruppe da herum! Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt und droht, die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn.

Einfach mal differenzieren und nicht alles gleich in den selben Topf schmeißen, Mädel!

Aber um diese Gruppe und deren Handhabung geht es doch, du selber begrüßt es und beführwortest es. Meinst selber, wenn es sein muss, dann auch in dieser Art.....Ich aber finde es erschreckend, mit was die drohen und deine beführwortung, nur das habe ich versucht dir zu erklären.

Oben schreibst du wieder über - in meinen Augen - 2 Gruppen bzw. vorgehensweisen. Wahrscheinlich sind es im Moment Einzeltäter, allerdings befürchte ich, das sie es nicht lange bleiben werden....und ich frage mich, wo soll diese Art von Aufstand hinführen? Sollten die es wahrmachen, denke ich, das wir (Hartzler) dadurch alle in einen Topf geworfen werden. Faul, nicht arbeitswillig, assiozial und äußerst gewalttätig und nein, zum letzteren möchte ich nicht dazu gehören.

Aber irgendwie versteh ich das was du da schreibst auch nicht, zum einen schreibst du
....Du übersiehst dabei das Wesentliche, nämlich daß das nur "Einzeltäter" sind, die nichts mit den Millionen Hartzern ansonsten gemeinsam haben. DENEN geht es nicht um das, was diese kleine Gruppe da treibt...
hä?? aber wer ist dann die gruppe? und worum gehts denen? wenn nicht um die Aussagen gegen den Hartzern??

...die haben ganz andere Vorstellungen davon wie es weitergeht, notfalls auch hier und da mit Gewalt. Die denken dabei aber wohl eher kaum an Tode und Verletzte, eher schon Krawalle auf den Straßen und in den ARGEn...
nochmal hä? aber wenn ich doch sowas verschicke und drohe eine Echte zu schicken, dann gehts mir doch um Tod und Verletzte?

und das mit den Krawallen auf STraßen und in den Argen, finde ich ist überhaupt nicht zuvergleichen mit der Gruppe, die sich bei dem Herrn Koch gemeldet hat.



Ich habe nirgendwo was davon geschrieben, daß Du Tod anderer wollen solltest oder dafür schuldig Dich ansehen sollst oder was auch immer in dieser Richtung. Mann-o-Mann!

du schreibst: ...Hm, Du bist also auch der mensch, der sich gern vom Tiger fressen läßt oder dabei zusieht, wie andere von ihm gefressen werden...
wie bitte soll ich denn das verstehen, wenn nicht, wie du oben beschreibst?


Traurig .. aber wahr.

Aber jja doch: Deine Wut ist gut und sollte steigen! Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!

Es geht hier einzig um unser Überleben und das ist ungeheuer viel und bedeutsam, was?!

Um zu überleben muß man manchmal andere im Überleben beeinträchtigen oder gar hindern. ... Das ist doch nun wirklich das kleine einmaleins!

schon wieder ist das für mich ein Aufruf zu der Gewalt , die ich nicht unterstützen werde.

Du wirst wissen, wann die Zeit gekommen ist um Dich effektiv zu verteidigen, ansonsten bist Du kurze Zeit später "woanders" bzw. fristest ein Leben im Schrecken ohne Ende, im Sklavendasein zum Nutzen anderer.

Ist Sklave zu sein oder ständig durch den HartzIV-Staat und seine Schergen unterdrückt zu werden lebenswert oder hinnehmbar für Dich?

Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen....
Sicher ist es nicht hinnehmbar, aber dafür das zu tun, was du in meinen Augen hier versuchst uns einzureden, das das der einzige Weg ist....dann wiederhole ich mich gerne, nein, das ist eben nicht mein Weg. Ich bin eben nicht so ein Mensch, der für seine Eigenen Interessen über Leichen geht.


Doch, kann ich. Das Recht habe auch ich allemal.

Du hast überhaupt nicht das RECHT mich oder z.b. Hamburgeryn in einer Art zu beurteilen, wie du es tust...und nein, Recht hast du damit nicht.

Wie lange kannst Du von Deinen Happen anderen abgeben? Was gewinnst Du dabei?

Und Du läßt Dich also gern vom Tiger fressen oder siehst tatenlos dabei zu, wie andere gefuttert werden ... aha!

Das weißt du doch gar nicht. ich verstehe dich in einer Art, das du was tun möchtest...Das es dir wurscht ist in welcher Form, wenn jemand zu Tode kommt, dann ist das so, es ist ja für die Sache...Jubel...allerdings finde ich es doch echt bedenklich, mit welcher ernsthaftigkeit und mit welchem Willen, du das hier vertritts.
.
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#68
Was hat eigentlich das ganze Gewäsch ab # 43 noch mit dem Thema zu tun?

Nichts!!
Doch ich denke das hat schon was damit zu tun...
bis seite 43 wurde sich über die Äußerungen des Herrn Kochs unterhalten/diskutiert und ab 43 wollte / will uns jemand aufzeigen, welchen Weg wir alle einschlagen sollen, um diese Äußerungen bzw. um das ganze Gesetz zu stoppen.
 
E

ExitUser

Gast
#69
Doch ich denke das hat schon was damit zu tun...
bis seite 43 wurde sich über die Äußerungen des Herrn Kochs unterhalten/diskutiert und ab 43 wollte / will uns jemand aufzeigen, welchen Weg wir alle einschlagen sollen, um diese Äußerungen bzw. um das ganze Gesetz zu stoppen.
Selbstdarstellung mit viel Blabla ist keine Aufklärung bzw. aufzeigen. Erst recht nicht, wenn man andere der Dummheit bezichtigt, weil man sich selbst nicht richtig ausdrücken kann. Was bei diesem mus der Fall ist.

:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
#70
Offener Brief an Roland Koch

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Koch,

Macht Hartz IV faul?” hat gestern die “Bild”-Zeitung getitelt, die sich offenbar immer zu Ihnen gesellt, wenn Sie ein so genanntes “heißes Eisen” angefasst haben. Das war bei den “zu vielen kriminellen Ausländern” so, das ist bei der von Ihnen geforderten Arbeitspflicht für Alu-II-Empfängerinnen und -Empfänger wieder so. “Brutalst möglich” reagierte darauf inzwischen eine Gruppe, die sich “Morgenlicht” nennt. Als Warnung ließ sie Ihnen gestern eine Bombenattrappe zukommen, die Nachricht lautete laut heutigen Medienberichten: “Wenn Sie Ihre Äußerungen wiederholen, wird eine scharfe Bombe ´im Umfeld Ihrer Besitztümer´ gezündet.”
Bombendrohungen halte ich für noch dämlicher als manche Ihrer Statements. Doch dieses Mal nehme ich Sie beim Wort und arbeitsverpflichte mich bei Ihnen im hessischen Ministerium für Arbeit und Soziales. Dort hätte ich gern ein Büro mit Schreibtisch, PC und Telefon.


Sie vermuten richtig: Auch ich bin Hartz-IV-Empfänger. Seit 2005. Ineinander verwobene Ereignisse haben dazu geführt. Über ein Jahrzehnt lang war ich verantwortlicher Redakteur einer Wochenzeitung im Altkreis Burgdorf bei Hannover. Als Berichterstatter ließ ich mich in kein politisches Lager ziehen. Das sollte sich 2002 ändern. Meine Verlegerin und ihr Sohn schnappten sich in meiner Abwesenheit meine Artikel über Ratssitzungen und andere kommunalpolitische Ereignisse und trimmten sie auf CDU-Nähe. Meine Proteste fruchteten nicht, die Gegenseite vertrat die Auffassung: “Wir bestimmen!”
Readers Edition Hartz IV und Arbeitspflicht: Offener Brief an Roland Koch
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#71
Kosmus sagte :
Aggression ist genau das was es in einer Notwehrsituation braucht, um da herauszukommen. Andernfalls wartet AUF DICH der Tod!
Falsch; wer schießt, auf den wird geschossen. Gewalt hat nie eine dauerhaft positive Lösung zur Folge; hier halte ich es lieber mit M. Gandhi. Ziel bei allem sollte es doch sein, diese ewig währende Gewaltspirale mal dauerhaft zu durchbrechen. Es gibt global genug Anderes und Sinnvolleres zu tun, als sich die Köppe einzukloppen.
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#72
Du: "Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen...."

Das ist das entscheidende Zitat!

Es zeigt, daß auch Du wie schätzungsweise 95% aller Bedürftigen derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen. Auch Du wartest ab. Und Du hast mit Sicherheit noch nicht mal ein Ziel, was aus dem gegenwärtigen HartzIV-Sklavensystem werden soll.

Du bist nicht genügend betroffen. Auch Du brauchst noch so viel mehr Druck, bis auch Du endlich einmal "explodierst" und aus Dir herausgehst und zurückschlägst, ganz gleich was man dabei unter zurückschlagen im einzelnen verstehen mag und kann.

Zurückschlagen - effektiv zur Wehr setzen!

Nur tatsächlich Betroffene wehren sich und zwar bis daß die Unterdrückung, die sie betrifft und zu Betroffenen macht, besiegt ist.

Allerdings: Wenn sie dann wirklich betroffen sind, dann ist es oft auch schon wieder zu spät. Dann geht's ab, "in die Kiste", ob auf dem Friedhof oder unter einer Brücke ist egal. Dann wirst Du Dich über Dein "Leben" so richtig "freuen". Bis dahin: Schlaf weiter und warte ab, was passiert. Selbst unternimm nichts, wie gehabt.

Auch Du brauchst noch viel mehr Druck von Koch & Co. und ich hoffe inständig, die "Kochrezepte" führen noch dieses Jahr zur Suppe, die auch Dir verabreicht wird und die dann auch Du auslöffeln wirst müssen.

Bis auch Du so sehr niedergedrückt bist, daß auch für Dich endlich "die Zeit gekommen ist, was zu unternehmen ..."


Dann wirst Du ganz anders sprechen und denken, sofern Du dann überhaupt noch aus der Wäsche schauen kannst!

Bis dahin wie geschrieben: Warte weiter und schlaf noch ein wenig in der noch warmen, gemütlichen Stube!

Gute Nacht!
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#73
Falsch; wer schießt, auf den wird geschossen. Gewalt hat nie eine dauerhaft positive Lösung zur Folge; hier halte ich es lieber mit M. Gandhi. Ziel bei allem sollte es doch sein, diese ewig währende Gewaltspirale mal dauerhaft zu durchbrechen. Es gibt global genug Anderes und Sinnvolleres zu tun, als sich die Köppe einzukloppen.

... sagt der Vogel "Pinguin" und freut sich schon darauf, im auf den gerade zum Sprung ansetzenden Tiger zu landen, so zwischen Leber, Dünndarm und Gallenblase!

Wahrscheinlich würdest Du dabei auch noch einen pazifistischen Unsinn "zwitschern".

Wenn auch Du weiterhin zwar vom "Anderen und Sinnvollen" quatschst, aber darüber ein Koch & Konsorten doch nur lachen, während sie den Tiger gegen Vögelchen in Stellung bringen oder aber die Drohung dessen DEIN LEBEN lang aufrecht erhalten (ein Sklavenleben ist doch was feines, nicht?!), dann wird der Tag kommen, an dem Deine Pinguinknochen krachen. Bis dahin: Geniese das HartzVI-Leben!

Warum stellst Du Dich nicht auf den Markt, hältst ein Bild von Gandhi hoch und hältst eine Predigt für die Gewaltlosigkeit, insbesondere bei den Bedürftigen?

Sollen bitteschön alle Waffen abliefern und sich schon mal friedfertig in die Schlange vor dem Tor einreihen, an dem steht:

Arbeit macht Dich frei, mein Freund!

...........

Die Deutschen haben so einen übergroßen Vogel, das geht auf keine Kuhhaut!
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#74
Du: "Sicher werde ich wissen, wann für mich welche Zeit gekommen ist, um was zu unternehmen...."

Das ist das entscheidende Zitat!

Es zeigt, daß auch Du wie schätzungsweise 95% aller Bedürftigen derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen. Auch Du wartest ab. Und Du hast mit Sicherheit noch nicht mal ein Ziel, was aus dem gegenwärtigen HartzIV-Sklavensystem werden soll.

Du bist nicht genügend betroffen. Auch Du brauchst noch so viel mehr Druck, bis auch Du endlich einmal "explodierst" und aus Dir herausgehst und zurückschlägst, ganz gleich was man dabei unter zurückschlagen im einzelnen verstehen mag und kann.

Zurückschlagen - effektiv zur Wehr setzen!

Nur tatsächlich Betroffene wehren sich und zwar bis daß die Unterdrückung, die sie betrifft und zu Betroffenen macht, besiegt ist.

Allerdings: Wenn sie dann wirklich betroffen sind, dann ist es oft auch schon wieder zu spät. Dann geht's ab, "in die Kiste", ob auf dem Friedhof oder unter einer Brücke ist egal. Dann wirst Du Dich über Dein "Leben" so richtig "freuen". Bis dahin: Schlaf weiter und warte ab, was passiert. Selbst unternimm nichts, wie gehabt.

Auch Du brauchst noch viel mehr Druck von Koch & Co. und ich hoffe inständig, die "Kochrezepte" führen noch dieses Jahr zur Suppe, die auch Dir verabreicht wird und die dann auch Du auslöffeln wirst müssen.

Bis auch Du so sehr niedergedrückt bist, daß auch für Dich endlich "die Zeit gekommen ist, was zu unternehmen ..."


Dann wirst Du ganz anders sprechen und denken, sofern Du dann überhaupt noch aus der Wäsche schauen kannst!

Bis dahin wie geschrieben: Warte weiter und schlaf noch ein wenig in der noch warmen, gemütlichen Stube!

Gute Nacht!
Ich frage mich, was du uns versuchst hier einzureden, das jetzt die Zeit da is?? was zu tun? bzw. uns zu zeigen was zu tun ist...sollen wir uns der Gruppe anschließen? damit die oberen merken wie es brodelt? Sollen wir in die Argen maschieren und demolieren? sollten wir die SBs bedrohen? auf die Straßen gehen? Streiken? Bomben verschicken?

Ja sicherlich geht es mir nicht so schlecht wie einigen anderen...Ja , ich nage noch nicht am Hungertuch und ja ich habe noch ne warme Stube.

damit liegst du mit deiner Einschätzung falsch, das ich -->derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen....
Ich unternehme schon was, nur nicht in der Gruppe sondern für mich alleine...
sollten aber Sinnvolle Dinge getan werden, wo "Wir" was erreichen könnten in der Masse , ja dann bin ich bereit auch , wie du es nennen würdest, meinen ***** aus meinem schönen Sessel und warmer Stube zu erheben und mich dem anschließen...

Aber solange von Gewalt und zerstörung die Rede ist, nein, dafür gehe ich nicht vor die Tür, weil es nichts bringt, außer das die Leute nur noch mehr gehasst werden und das nicht nur von den oberen, sondern auch von den Gruppen, die dem Glauben schenken, was Herr koch und co. von sich geben und nein, darauf habe ich keine Lust.

Daher entscheide ich, wann für mich, welche Zeit des Handelns gekommen ist.
 

Kosmus

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2010
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#75
Ich frage mich, was du uns versuchst hier einzureden, das jetzt die Zeit da is?? was zu tun? bzw. uns zu zeigen was zu tun ist...sollen wir uns der Gruppe anschließen? damit die oberen merken wie es brodelt? Sollen wir in die Argen maschieren und demolieren? sollten wir die SBs bedrohen? auf die Straßen gehen? Streiken? Bomben verschicken?

Ja sicherlich geht es mir nicht so schlecht wie einigen anderen...Ja , ich nage noch nicht am Hungertuch und ja ich habe noch ne warme Stube.

damit liegst du mit deiner Einschätzung falsch, das ich -->derzeit nichts (von Bedeutung) unternimmst, um effektiv Veränderungen jetzt und in naher Zukunft zu bewirken, freilich mit anderen zusammen....
Ich unternehme schon was, nur nicht in der Gruppe sondern für mich alleine...
sollten aber Sinnvolle Dinge getan werden, wo "Wir" was erreichen könnten in der Masse , ja dann bin ich bereit auch , wie du es nennen würdest, meinen ***** aus meinem schönen Sessel und warmer Stube zu erheben und mich dem anschließen...

Aber solange von Gewalt und zerstörung die Rede ist, nein, dafür gehe ich nicht vor die Tür, weil es nichts bringt, außer das die Leute nur noch mehr gehasst werden und das nicht nur von den oberen, sondern auch von den Gruppen, die dem Glauben schenken, was Herr koch und co. von sich geben und nein, darauf habe ich keine Lust.

Daher entscheide ich, wann für mich, welche Zeit des Handelns gekommen ist.

Das hättest Du nicht so auswalzen müssen, das war so bzw. in dieser Weise ohnehin klar von vornherein.

Ich wiederhole: Schön weiter schlafen und abwarten, so wie Du es hier gerade noch mal ausführlich beschrieben hast!

..........

Ich würde Untoten doch niemals (Zitat) "einreden" wollen, zum Leben zurückzukehren.

Mein "Fehler": Ich kann nicht immer gleich erkennen, Untote vor mir zu haben.
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#76
du hast aber damit keine Meiner Fragen beantwortet...

Aber immer schön durch die Glaskugel schauen und erkennen wollen, wer was in welcher Weise lebt....


ich meine bis hier war es ein sehr interessantes Gespräch, zumindestens für mich, aber ich muss leider erkennen, das auch du, keine aktiven Vorschläge hast, außer, das wir aufstehen sollen und uns endlich wehren.

Aber wie du dir das vorstellst , bzw. was sinnvoll wäre, konnte ich leider nicht erkennen.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#77
@Kosmus
Du wirst hier sicherlich nicht lange ein Forum für Deine Reden finden und landest jetzt auf meiner Igno-Liste.

... sagt der Vogel "Pinguin" und freut sich schon darauf, im auf den gerade zum Sprung ansetzenden Tiger zu landen, so zwischen Leber, Dünndarm und Gallenblase!
Da ich Katzen allgemein mag, ist das unproblematisch.

aber darüber ein Koch & Konsorten doch nur lachen,
Muß mich das Stören? Lachen hält doch bekanntlich gesund.

dann wird der Tag kommen, an dem Deine Pinguinknochen krachen.
Meine Pinguinknochen krachen aber nicht. Möglicherweise springt der Tiger ja gegen eine Wand, die er nicht zu erkennen imstande ist? Manche Wand ist unsichtbar, aber dennoch vorhanden. Wer mich angreift, zerstört sich selbst.

Die Deutschen haben so einen übergroßen Vogel, das geht auf keine Kuhhaut!
Die Deutschen sind seit Urzeiten das Volk der Dichter und Denker, nicht das der Krieger. Krieger wird es sicher immer und überall geben, die Gabe der Dichtkunst oder des Denkens hat allerdings nicht jeder. (Daß ich diese hätte, ist damit jedoch nicht ausgedrückt).
 
E

ExitUser

Gast
#78
hallole ihr lieben,

hallo pinguin, mach dir nix draus der Kos Mus will ja andere kriegern lassen, denken und dichten ist auch nicht so sein fall, aber das fabulieren. do saan ma jo, een kerl wie enn erl :icon_klatsch:

noch ein kleiner rat zum abschied für Kos Mus, die allumfassende antwort auf deine frage ist 42 (aus per anhalter durch die galaxie )

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
#79
:icon_daumen:

42

Ein bessere Antwort auf einen Monologführer, der jede/n abkanzelt und Ferndiagnosen erstellt, konnte es nicht geben. :icon_smile:
 

Yorkfield

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
158
Gefällt mir
8
#80
Tolle Diskussionsphilosophie habt ihr hier.

Anstatt zu diskutieren, einfach auf die Igno-Liste setzen. Einmalige Idee !

Anstatt sich auseinanderzusetzten mit dem was man nicht versteht, einfach für Blödsinn erklären.
Nach dem Motto: Gefahr erkannt - Gefahr gebannt. Super !

Sich lustig machen über jemanden. Das findet man immer dann, wenn Leute nicht mehr argumentieren können.

Solange ihr wie ein Rudel Velociraptor Dinosaurier zusammenhält, denkt ihr daß die Mehrheit einfach Recht haben muß, gell ?

Nach der Theorie muß Hundekot doch richtig gut schmecken.

Ja, Hundekot schmeckt echt lecker !

Es muß ja lecker schmecken, denn Tausende von Fliegen können einfach nicht falsch liegen, oder ?
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#81
hä? irgendwie verstehe ichs wirklich nicht, diesen, deinen Post hier...

ich kann jetzt nur mal für mich reden, denn von deinem Post fühle ich mich auch angesprochen, vllt. verstehst du dann einige der Reaktionen auch hier

ich versuche Kosmus ja zu verstehen

Allerdings glaube ich, der einzige der sich belustigt ist er, weil er uns / mich nicht verstehen will oder kann. Leider antwortet er nicht wirklich auf einige fragen von mir, sondern hält mir dinge vor , bzw. ist der Meinung mich als Schläfer (welch Bedeutung) , Untot, dumm, usw. zu bezeichnen.

Und einer Theorie schließe ich mich schon gar nicht an, solange ich mich nicht davon überzeugt habe, bzw. überzeugt wurde.
Somit schließe ich mich auch Kosmus Meinung oder der Masse (deine Fliegen) nicht an, habe ich noch nie gemacht, sondern behalte und habe meine Eigene.
Welche scheinbar, in seinen Augen nicht die Richtige is und ich muss mich hier, (ich übertreib mal bisschen) doch sehr beschimpfen lassen, bzw. persönlich angreifen lassen, was ich meiner Meinung mit keinem Wort ihm gegenüber tue und trotzdem setze ich mich mit meinem gegenüber auseinander und tue es nicht als dumm ab, denn dumm is is meinen Augen niemand, er handelt und denkt nur anders als ich... das wäre meine Diskussionsphilosophie und ja, ich finde sie ist toll.

Nur denke ich, das für viele der Kosmus doch sehr Redenschwingend herrüber kommt, womit er leben muss, wenn er hier so auftritt , allerdings bin ich stark der Meinung, das er damit umgehen kann, aber ihm is die Meinung anderer ziemlich wurscht, was er auch zeigt. Also deine Aussage : Anstatt sich auseinanderzusetzten mit dem was man nicht versteht, einfach für Blödsinn erklären.
Nach dem Motto: Gefahr erkannt - Gefahr gebannt. Super !
geht auch ganz genauso in seine Richtung, denn er tut doch auch nix anderes.

und wer Wind macht, muss mit Gegenwind rechnen, auch wenns nicht nach seinem "Geschmack" ist.

Ebenso finde ich deinen Post nichtmal halb so informativ wie die ganzen von Kosmus, also trage was dazu bei oder halte dich fern.

Und dein letzter Post trifft doch nicht nur auf dieses Forum hier zu, dieses Phänomen trifft man doch überall...Linke Fraktion, Rechte Fraktion, die oberen Herren...viele wissen nicht was sie tun, viele verstehen es gar nicht wirklich um was es geht, aber was die anderen machen ist super toll, ich "laufe" mal einfach mit....

Erst denken, dann posten.

Danke und gute Nacht
 

Proletariat

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Jan 2010
Beiträge
18
Gefällt mir
2
#82
Ich glaube ja Kosmus ist vom BND und arbeitet als Agent Provocateur hier, um herauszufinden wer von uns gewaltbereit ist...um diejenigen dann der Onlineüberwachung etc. zuzuführen!

:biggrin:Paranoiya OFF:biggrin:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten