ROGER WILLEMSEN - der großartige Journalist verstorben!

Leser in diesem Thema...

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
15.129
Bewertungen
24.791

kosakenzipfel

Elo-User*in
Mitglied seit
2 April 2015
Beiträge
482
Bewertungen
612
"2016. Das Jahr, in dem Gott uns mit den Idioten allein zurück lassen will."

(Micky Beisenherz)
 

MissRuhrpott

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Dezember 2013
Beiträge
563
Bewertungen
287
Auch ich habe die traurige Nachricht mit Bestürzung aufgenommen.
Ich kann gilas Worte nur unterschreiben,denn mir fehlen sie.... :- ((
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2015
Beiträge
300
Bewertungen
47
"2016. Das Jahr, in dem Gott uns mit den Idioten allein zurück lassen will."

(Micky Beisenherz)

Da glauben wir immer ... Warum nur? warum müssen die Besten immer zuerst gehen?
Und dann haben wir plötzlich eine Antwort....... Gott pikt sich die Rosinen aus dem großen Kuchen der er selbst gebacken hat.
Ich glaube nicht im herkömmlichen Sinne an Gott. Dennoch an eine Art Vorsehung.
Und wenn denn gerade so viele sehr kluge "Geister" gehen müssen seit beginn des Jahres schon wieder... dann sammeln sich vielleicht unsere DENKER und sammeln sich an höherer Stelle um eine neue Hoffnung für uns da gebliebenen von ganz oben zu helfen. Mögen wir Ihnen im Nachhall noch mal genau zuhören... dann kann das kleine Pflänzchen der Hoffnung wieder Blüte tragen.
Auch wenn ich dich vermissen werde Roger Willemsen. Weg bist du nicht wirklich.
 
E

ExitUser

Gast
Der Andre Rieux des Journalismus - bekennender Altmeier Fan...dem weine ich keine Träne nach...
 
E

ExitUser

Gast
Ruhe in Frieden!

Ich teilte nicht immer seine Meinungen. Vor zwanzig Jahren war er mir suspekt. Im Laufe der Zeit habe ich aber beobachtet, dass er weitaus spitzere, schärfere, punkigere Sottisen von sich gab als so manch anderer, dem das Etikett "Revoluzzer" auf die Stirn geklebt schien.

Danke, Roger, für folgende Formulierungsakrobatik zur Causa Klum:

"Eine unschöne Frau mit laubgesägtem Gouvernanten-Profil bringt kleine Mädchen zum Weinen, indem sie ihre orthodoxe, hochgerüstete Belanglosigkeit zum Maßstab humaner Seinserfüllung hochschwindelt, über 'Persönlichkeit' redet, sich aber kaum mehr erinnern kann, was das ist, und sollte diese je zum Vorschein kommen, sie mit Rauswurf bestraft. Der Exzess der Nichtigkeit aber erreicht seinen Höhepunkt, wo Heidi Nationale mit Knallchargen-Pathos und einer Pause, in der man die Leere ihres Kopfes wabern hört, ihre gestrenge 'Entscheidung' mitteilt und wertes von unwertem Leben scheidet. Da möchte man dann elegant und stilsicher, wie der Dichter sagt, sechs Sorten Exkrement aus ihr rausprügeln – wenn es bloß nicht so frauenfeindlich wäre.
"

Quelle: Aus den Feuilletons - Willemsens schönstes Heidi-Klum-Zitat
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
832
Zum Tod von Roger Willemsen: Angriff auf die Demokratie
Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention
Ende 2011 veranstaltet das Haus der Kulturen der Welt in Deutschlands Hauptstadt Berlin eine Tagung zur aktuell gegebenen politischen Situation. Zur Sache äußern sich in längeren Stellungnahmen zehn Personen – Künstler, Autoren, Intellektuelle -, denen die sogenannte „Eurorettung“ als auslösender Reiz dient. Der Tenor ihrer Beiträge lautet, dass elementare Bestandteile von Demokratie aus den Angeln gehoben werden – und zwar aufgrund von angeblichen wirtschaftspolitischen Unausweichlichkeiten.
Quelle: YouTube
Anmerkung Albrecht Müller: Es ist traurig, dass Roger Willemsen gestorben ist. Es ist schade, dass wir beim Aufbau einer Gegenöffentlichkeit nicht zusammen gearbeitet haben. Informell und tatsächlich schon, verabredet leider nicht.
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.310
Bewertungen
518
Der Andre Rieux des Journalismus - bekennender Altmeier Fan...dem weine ich keine Träne nach...

R.I.P.

aber ich hatte auch bei manchen seiner Äüßerungen den Eindruck, dass er gut ins Merkel-Kabinett Passt - ein klassischer Liberaler? - Kein Neoliberaler!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
832
Sehenswert:

Autor und Ex-TV-Moderator Roger Willemsen hat beim „SWR UniTalk“ am 1. Dezember 2014, in der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität Mainz scharf Fernsehbranche und Politik attackiert.

Angesprochen auf seine frühere Kritik an Heidi Klum und ihre Show „Germany’s next Topmodel“, legte Roger Willemsen nach und bezog sich diesmal vor allem auf Heidi Klums Vater, Günther, und dessen Modelagentur „ONEeins“. Willemsen im „SWR UniTalk“: „Der einzige, der dieser Kritik damals intellektuell nicht gewachsen war, war der Vater von Heidi Klum, und bei dem wäre es besser, angesichts der Verträge, die er mit jungen Modells macht, wenn er aus dieser Form des Mädchenhandels entfernt würde.“https://www.youtube.com/watch?v=53QlPV5bgz8
 

ROTEROKTOBER

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
16 Januar 2012
Beiträge
15
Bewertungen
3
Ich habe sein letztes Buch gelesen: "Das Hohe Haus"

Dort hat er sich ein Jahr lang in den Deutschen Bundestag gesetzt und das geschildert , es hat mir sehr gut gefallen.



:icon_stern:
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Ich habe sein letztes Buch gelesen: "Das Hohe Haus"

Dort hat er sich ein Jahr lang in den Deutschen Bundestag gesetzt und das geschildert , es hat mir sehr gut gefallen.


:icon_stern:

Und er hat zu Recht auch die oft inhaltslsosen und einseitigen Debatten und diebszüglichen Regularien kritisiert (z.B. gering Redezeit für Opposition).


Aber auch, siehe ab Minute 39:20:

Frage aus dem Publikum:

"Wie zufrieden sind sie ... mit dem deutschen politischen System?"

Antwort Willemsen:

"Man muss, wenn man es aus Afghanistan (war zuvor Thema in der Fragerunde) beachtet, oder aus sehr vielen Winkeln der Erde, wo ich war, man muss hochzufrieden sein."

Nachtrag: warum man für ein Posting wie das .oa. eine Minuspunkt bekommt könnte ein Rätsel sein. Ist es wiederum nicht, wenn man die Diskussionskukltur im Internet kennt. Vermutlich hat Willemsen auch darüber mal etwas gesagt. Wäre interessant das zu lesen... . Vielleicht findet sich da was.
 

ROTEROKTOBER

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
16 Januar 2012
Beiträge
15
Bewertungen
3
Frage aus dem Publikum:

"Wie zufrieden sind sie ... mit dem deutschen politischen System?"

Antwort Willemsen:

"Man muss, wenn man es aus Afghanistan (war zuvor Thema in der Fragerunde) beachtet, oder aus sehr vielen Winkeln der Erde, wo ich war, man muss hochzufrieden sein."

Es ist jetzt eine Weile her seit ich sein Buch las.
Ich habe es aber anders in Erinnerung und zwar in dem Sinne das er den Positionen der LINKEN doch deutlich näher stand.

PS : Liebes Existensminimum ich möchte dir unbedingt versichern das der Minuspunkt nicht von mir kam und das ich diesen genauso lächerlich finde wie du!

So wie ich Willemsen wahrgenommen habe hat er ganz sicher zu diesem oder einem ähnlichen Thema etwas gesagt.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Es ist jetzt eine Weile her seit ich sein Buch las.
Ich habe es aber anders in Erinnerung und zwar in dem Sinne das er den Positionen der LINKEN doch deutlich näher stand.


Das eine schließt das andere ja nicht aus. Ich hab nicht den Eindruck, dass die Partei DIE LINKE die parlamentarische Demokratie abschaffen will. Verläslliche Alternativen dazu sind ja auch schwer aufzubieten... .,
 
Oben Unten