Rita Knobel-Ulrich: Abzocker profitieren von Hartz-IV-Kursen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
In ihrem neuen Buch schildert Filmemacherin Rita Knobel- Ulrich, wer alles am System Hilfe mitverdient.


Zehn Jahre Hartz IV, und die Debatte nimmt kein Ende. Wohlfahrtsverbände, Linke, Grüne beklagen Verelendung. Die Autorin und Filmemacherin Rita Knobel-Ulrich (63) sieht ein anderes Problem.

Seit Jahren recherchiert sie zum Thema und kommt zu dem Schluss, dass Unsummen an Steuergeldern sinnlos verpulvert werden. Doch das werde nicht hinterfragt, weil viele Gruppen von dem System profitieren, so die Journalistin, die am Mittwoch bei „Anne Will“ talkte. B.Z. hat ihr neues Buch „Reich durch Hartz IV. Wie Abzocker und Profiteure den Staat plündern“ (Redline, 19,99 Euro) vorab gelesen und beschreibt, wer alles absahnt.

Unternehmen: Viele Firmen lassen sich die Ausbildung dringend benötigter Arbeitskräfte vom Staat bezahlen. So die Spedition Heisterkamp (Lkw-Fahrer). Oder ThyssenKrupp: Dort erlebte Knobel-Ulrich ein „Casting“ für Gerüstbauhelfer. Der „Preis“: zwei Monate Training (zahlt das Jobcenter) plus zwei Monate Praktikum für lau. Im günstigsten Fall gibt es einen einjährigen Arbeitsvertrag. Sie traf einen Mann, der schon fünf ähnliche Kurse gemacht hat. Zu einem Job kam es nie.

Bildungsträger: Rund 40.000 freie Institute bieten Qualifizierungen für Hartz-IV-Empfänger an, die das Jobcenter bezahlt. Besonders verbreitet: Bewerbungs- oder Telefonkurse. Besonders bizarr: Stricken und Theater. „Die Anbieter machen keinen Hehl daraus, dass es häufig nicht um Berufsbildung, sondern um das Einüben von Disziplin und Pünktlichkeit geht“, so Knobel-Ulrich zur B.Z. „Aber muss das neun Monate dauern und 500 Euro pro Monat und Nase kosten?“ Der Erfolg werde nicht untersucht. Konsequenzen aus offenkundiger Sinnlosigkeit nicht gezogen. Hauptprofiteure: die Anbieter.

Private Vermittler: Gelingt es privaten Vermittlern, einen Arbeitslosen für mindestens sechs Wochen in Beschäftigung zu bringen, erhalten sie 1000 Euro Prämie. Dauert die Beschäftigung ein halbes Jahr, gibt es noch einmal bis zu 1500 Euro. Ist die Person dann wieder arbeitslos, kann sie nach sechs Wochen neu vermittelt werden, natürlich wieder gegen Prämie. Bundesweit fielen 2011 satte 100 Mio. Euro
Millionen verpulvert: Abzocker profitieren von Hartz-IV-Kursen - B.Z. Berlin
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.853
Bewertungen
25.676
Anne Will
Rita Knobel- Ulrich, LIndner und andere...


Nächster Sendetermin
Mi, 17.04.2013 | 22:45 Uhr


Wiederholungstermine



  • Do, 11.04.13 | 21:02 Uhr tagesschau24
  • Fr, 19.04.13 | 02:25 Uhr MDR
:icon_rolleyes:
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626

Die kannst du dir auch nachträglich bei OTR runterladen, decodieren und dann konsumieren.
Einzige Voraussetzung: Du benötigst einen Account (Kostenlos!) und eine gewisse Punktzahl (Kostenlos durch anklicken von Bannern, oder via PayPal aufladbar).
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
interessante zahlen, was die profiteure u.ä. angeht.

aber man sollte nicht unterschlagen:

Dass es unter Hartz-IV-Empfängern auch Opfer unglücklicher Umstände gibt, stellt sie nicht infrage. Sie kritisiert aber einen Zeitgeist, der sie grundsätzlich als arm, hilflos und bedürftig etikettiert. Jobcenter sollten als Gegenleistung für Bezüge gemeinnützige Tätigkeiten einführen. Das Beispiel Holland zeige: „Das Prinzip ,kein Geld ohne Gegenleistung’ ist einfach, aber wirkungsvoll.“

ach ja, ihr dürft mich ja gar nicht lesen. :biggrin:
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
In die lange Liste der Hartz-IV-Gewinnler kann sich Knobel-Ulrich gern mit einreihen.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Die Tante hat doch nur aufgeschrieben was eh schon jeder weis, diese gigantische Weiterbildungsmafia ist nicht mehr zuertragen, täglich tauchen bei uns in der Firma Menschen auf die ein Praktikum anbieten.
Nur der Alte nimmt keine Praktikannten, da er sie hinterher eh nicht weiter beschäftigen kann, dann belästigen ihn ständig die Coacher am Telefon. Der ist manchmal so stinkig da gehste ihm am besten aus den Füßen und alles nur wegen so einem idiotischen Bildungsträger.:icon_neutral:
 

Henrik55

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
981
Bewertungen
225
AW: Rita Knobel- Ulrich: Abzocker profitieren von Hartz-IV-Kursen

Die ändert ihre Einstellung auch mit der Windrichtig. Gestern bei A.Will klang das alles irgendwie anders
==> Vermögen umverteilen - pure Ideologie oder soziale Notwendigkeit? - Anne Will - Videos | DasErste.de
Da muss man den Artikel nur bis zum Ende lesen:
Das Beispiel Holland zeige: „Das Prinzip ,kein Geld ohne Gegenleistung’ ist einfach, aber wirkungsvoll.“
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.957
Bewertungen
1.995
AW: Rita Knobel- Ulrich: Abzocker profitieren von Hartz-IV-Kursen

Da muss man den Artikel nur bis zum Ende lesen:
K.A.D.
Käse Arbeits Dienst...:icon_mrgreen:

Ja manchen Menschen geht nur um die Bestrafung durch "Zwangs"Arbeit, oder Arbeit macht frei....

In alter Tradition..
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Bildungsträger: Rund 40.000 freie Institute bieten Qualifizierungen für Hartz-IV-Empfänger an, die das Jobcenter bezahlt. Besonders verbreitet: Bewerbungs- oder Telefonkurse. Besonders bizarr: Stricken und Theater. „Die Anbieter machen keinen Hehl daraus, dass es häufig nicht um Berufsbildung, sondern um das Einüben von Disziplin und Pünktlichkeit geht“, so Knobel-Ulrich zur B.Z. „Aber muss das neun Monate dauern und 500 Euro pro Monat und Nase kosten?“ Der Erfolg werde nicht untersucht. Konsequenzen aus offenkundiger Sinnlosigkeit nicht gezogen. Hauptprofiteure: die Anbieter.

Der Erfolg interessiert ja niemanden. Hauptsache, alle haben etwas zu tun, auch die Mitarbeiter der Institute.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Der Erfolg interessiert ja niemanden. Hauptsache, alle haben etwas zu tun, auch die Mitarbeiter der Institute.
Bei mindestens 40 000 "Instituten" mal mindestens 10 Mitarbeiter sind nach Adam Riese schon mal wenigstens 400 000 Leute nicht zusätzlich arbeitslos.
Und da sage mal jemand die Arbeitslosen würden zu nix nutze sein gesellschaftlich. :icon_neutral:
Schön das wir darüber geredet haben.
 
E

ExitUser

Gast
Tja, Qualitätsjournalisten eben.
Die Dame hat doch ihr fulminantes Fachwissen letztens bei Anne Will mehr als eindruchsvoll unter Beweis gestellt. :icon_party:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
So betrachtet sollten wir mehr Dankbarkeit von den Sachbearbeitern bekommen aufgrund der durch uns reduzierten Arbeitslosen, gesicherten Jobs und pünktlicher hoher Gehaltszahlung, Rente:

400.000 Qualifizierungsträger
25.000 Bundesagentur für Arbeit
100.000 dto.
??? Jobcenter
??? Ärzte, Gutachter, Therapeuten
??? Gerichte, Staatsanwaltschaft
??? Sozialeinrichtungen wie Beratungsstellen, Wohnungslosenhilfe,
??? Erziehungshilfen, Heime
??? Wohnungseigentümer, Makler

Wem fällt noch was ein?
 

2010

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.406
Bewertungen
214
Die ganze Hartz IV Maschinerie ist gut durchdacht. Sie fährt keineswegs Verluste ein. Die "Ausgaben" werden umgewälzt u. fliesen dann wieder zurück in Schäubles Kasse.
Durch Hartz IV wurde D die Lokomotive der Krisen EU. Dumpinglöhne , erzwungen durch Hartz IV, haben es ermöglicht.
Es macht schon alles Sinn, nur nicht für die Hartzer selbst, welche Mittel zum Zweck sind.
Man kann nur :icon_kotz2:über so viel Verlogenheit u. Betrug.
Diese Knobel bringt nichts Neues, verdient anhand der ollen Hartz IV Kamellen ebenso wie die, die sie in ihren Buch verurteilt.
Ein Buch in dem die ganzen Hintergründe aufgetan werden, da traut sich keiner ran, zumal die Zahlen u. Abläufe wie Bargeld bewacht werden. Das Volk könnte ja zur Gegenwehr ansetzen.
Hartz IV , Hochverrat am Deutschen Volk !
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
War das nicht die, die ihr Wissen von ihrem Frisör bezog. Ach ne, die hieß glaube ich ja Knobloch Ullbricht oder so:icon_mrgreen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten