Richtlinien (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Hallo

hier in BW soll es Richtlinien bezüglich KdU geben.

In manchen Satzungen findet man
Es gelten die SGB II-Richtlinien von Landkreis- und Städtetag Baden-Württemberg

Kann mir jemand sagen, wo ich diese finde?

Danke

Adlerpapi
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Danke Biddy, genau das habe ich gesucht. Richtlinien bezüglich der KdU gibt es bei meinem JC nicht. Und Wohnungen die vom Preis und Größe angemessen sind, sind ebenfalls kaum zu bekommen. Zur Zeit bewohne ich mit meinen Kindern (Mädchen und Junge) eine 2 1/2 Zimmer Wohnung mit 58qm.

Ein Schreiben habe ich schon vom JC, dass es sich um einen notwendigen Umzug handelt und die angemessenen Kosten übernommen werden. Allerdings gehen die nach §12 WoGG Mietstufe2.

Gruß Adlerpapi
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Vielleicht magst Du Deinen Wohnort mal nennen, damit KdU-erfahrene User wie z.B. Kikaka mehr sagen können?
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
ich wohne im Kreis Reutlingen. Mietstufe 2. Allerdings ist Reutlingen ca. 15km entfernt, und da nimmt man dann doch etwas mehr als das, was das JC zahlen möchte.
 

lpadoc

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
ich wohne im Kreis Reutlingen. Mietstufe 2. Allerdings ist Reutlingen ca. 15km entfernt, und da nimmt man dann doch etwas mehr als das, was das JC zahlen möchte.
Woher nimmst Du die Gewissheit, das die für Dich zu bemessene KdU nach den "Mietstufen" des Wohngeldes berechnet und ermittelt wird ? Diesbezüglich würde ich den entsprechenden KdU-Träger zunächst um verbindliche Auskunft und Darlegung bitten - und zwar mittels angemessener Frist.

Die über Tacheles verbreiteten "Richtlinien" sind bereits seit Jahren veraltet - dies sowohl für den Landkreis, als aber auch für die Stadt Reutlingen.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
aus anderem Threat von Dir :

https://www.elo-forum.org/attachments/kosten-unterkunft/44944d1335301066-kdu-kreis-reutlingen-kdu-lk-reutlingen-01.09.2011.jpg
(...ich habe von einer Userin folgende KdU-Richtlinien LK Reutlingen zugeschickt bekommen...

(wir sind uns natürlich einig, dass die auch nur selbstgestrickt sind)...danach bewertet aber das JC Reutlingen im Moment .....
??...

da gehts von Mietstufe 2-4

such Deine Mietstufe raus ,dann können wir zu WoGG abgleichen
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Ich habe die Mietstufe 2 das sind nach WoGG und 3 Personen 451€
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Ich habe die Mietstufe 2 das sind nach WoGG und 3 Personen 451€
-Da kommen noch mal 10% Sicherheitszuschlag hinzu
also 496,10 € Bruttokaltmiete ohne Heizkosten

-Irgendwo bei Euch in der Region hat allerdings ein SG verkündet das der 10%-tige Sicherheitszuschlag für die betreffende Region nicht relevant wäre.Deshalb mußt Du das unbedingt mit einem Fachanwalt vor Ort abklären.Ansonsten ist der Sicherheitszuschlag bindend, wird aber gerne von JCs unter den Tisch gekehrt.
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Die 451€ sind Nettokalt. Von daher könnte man den Sicherheitzuschlag vergessen. Bei 3 Personen werden die kalten Nebenkosten sicher höher sein als 45,10€.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
https://www.elo-forum.org/attachments/kosten-unterkunft/44944d1335301066-kdu-kreis-reutlingen-kdu-lk-reutlingen-01.09.2011.jpg

2.Mietobergrenze gemäß WoGG =3 Pers 451

:confused:......Das heißt für mich Bruttokaltmiete

Die 451€ sind Nettokalt. Von daher könnte man den Sicherheitzuschlag vergessen. Bei 3 Personen werden die kalten Nebenkosten sicher höher sein als 45,10€
..........Jetzt die Frage : zahlt das JC 451 € Nettokalt ? Zuzüglich dann kalte Nebenkosten ? Kann ich mir nicht so recht vorstellen...Wenn doch,dann läge die KdU je nach Höhe der kalten Nebenkosten tatsächlich über WoGG§12
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Die Beträge auf dem Blatt sind Nettokaltmieten. Und so wurde es mir auch von Seiten des JC gesagt. Wenn ich eine Wohnung mit einer Nettokaltmiete von 451€ finde, ist die angemessen.

Problem ist eben nur, man findet hier im Ort keine Wohnung die angemessen ist.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Dann ist das ein erneuter Beweis dafür das WoGG§12 kein Allheilmittel ist.
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Ist es auch nicht. Man muss danach gehen, an welches Mietniveau § 12 WOGG richtet.

Wenn ich 30km weiter weg von meinem Job ziehen würde, würde es ausreichen, aber da wird es schwierig zur Arbeit zu kommen.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Vermutlich hast Du doch eine Dokumentation über die Wohnungssuche angelegt.Mit Anwalt wäre abzuklären ob bei Euch über eine EA bei Gericht was machbar ist.Hier in Nordhessen funktioniert das noch. Wenn nachweisbar zu JC-Konditionen nichts anmietbar ist muß das JC auch teurere Wohnkosten übernehmen.
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
naja, ich weiß nur von den Wohnungen, die hier in der Gemeinde vermietet worden sind. Das waren nicht viele und die waren zu teuer.

Ich wäre froh, wenn hier eine passende Wohnung angeboten würde.
Was Wohnungen angeht könnte ich zur Zeit :icon_kotz:
 

Adlerpapi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 September 2010
Beiträge
124
Bewertungen
9
Mal ein kleiner Zwischenbericht::confused:


Angebote an Wohnungen Stand 17.09.2012


3 Zimmerwohnungen inkl. Nachbargemeinden < 20 Wohnungen

Miete bis 451€ (§ 12WoGG Stufe 2 - 3 Personen) < 4 Wohnungen

mind. 12km von der Schule entfernt Busfahrten dauern über

1 Stunde

Ohne Provision werden sogar nur 2 angeboten.


Werd jetzt mal doch einen RA einschalten um zu sehen, was machbar ist.


Gruß Adlerpapi
 
Oben Unten