Richtiges Verhalten vor dem Termin beim SB (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.343
Bewertungen
1.074
Bisher habe ich es immer so gehandhabt: Wenn ich einen Termin hatte, war ich pünktlich dort, klopfte etwa 5 Minuten vor dem Beginn an der Tür des SB, schaute kurz rein, um mich zu melden, dass ich schon da bin, wartete dann draußen, bis ich aufgerufen wurde.
Meistens war es dann so, dass ich entweder hineingebeten wurde oder man mir sagte: "Ich rufe Sie gleich auf."

Bisher hatte ich damit keinerlei Probleme.

Nun aber mit dem neuen SB ist das anders. Der schnauzte mich an und sagte, dass es noch nicht Zeit sei und dass ich aufgerufen werde. Danach war die Stimmung ziemlich gereizt und das Gespräch begann schon sehr unfreundlich.

Soll ich nun in Zukunft einfach draußen warten, ohne zu klopfen, bis jemand herauskommt und schaut, ob ich da bin?
Was, wenn niemand herauskommt? Nach etwa 10 Minuten doch klopfen?
Wie verhaltet ihr euch?
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.343
Bewertungen
1.074
Ich meine auch, wenn ich z. B. um 11 Uhr den Termin habe und exakt um 11 Uhr klopfe, dass das korrekt ist.

Ist nur die Frage, wie ich mich verhalte, wenn noch ein Kunde vor mir drin ist. Da rastet er bestimmt wieder aus ...
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Wenn kein Kunde drin, pünktlich klopfen.
Wenn Kunde drin, warten und Nase pudern.

Eigentlich einfach. ;-)
 

Antik 63

Elo-User*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
299
Bewertungen
2.004
Hallo franzi,

Wie verhaltet ihr euch?
Also meine SB/AFA (aber da brauche ich ja seit Mitte April nicht mehr hin,weil m. Anspruch abgelaufen ist)sagte mir von Anfang an,wenn ich einen Termin habe sollte,das ich vor der Tür warten sollte ich werde dann aufgerufen.

So habe ich das dann auch immer gemacht ich war meistens so 5-10 Minuten früher da und wartete dann, brav vor der Tür.

Es Grüßt Antik 63
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Naja, ich würd mir ne extra JC Mail ID einrichten und dann vom Warteraum aus ne Mail schicken, daß ich da bin. 😂 Oder ein Fax......
 

zorni

Elo-User*in
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
151
Bewertungen
38
Ich habe NIE geklopft sondern vor der Tür gewartet. SB soll seinen/ihren ***** bewegen und gucken ob der Termin da ist!
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.048
Bewertungen
2.710
Der schnauzte mich an und sagte, ...
Wenn mich jemand grundlos anpampt habe ich mir als Abgrenzung zur Regel gemacht: "Warum sind Sie so unfreundlich zu mir? Ich bin doch auch freundlich zu Ihnen."
Soviel Offenheit bringt das Gegenüber meist ins Schleudern, macht meist umgehend handzahm und flößt erfahrungsgemäß Respekt ein.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
779
Bewertungen
916
Wie verhaltet ihr euch?
Bei uns im Jobcenter ist das so, dass wir uns an der Pforte im Eingangsbereich melden müssen. Diese tragen ein das man da ist und geben auch telefonisch die Nachricht an den zuständigen Leistungssachbearbeiter oder zum Fallmanagement weiter.
Danach bekommt man gesagt wo man hin muss und dort im Wartebereich Platz nehmen soll. Erst dann ruft nach einiger Zeit er/sie den Kunden in sein Büro.
 

MichaelBelek

Elo-User*in
Mitglied seit
8 April 2018
Beiträge
155
Bewertungen
185
Ich meine auch, wenn ich z. B. um 11 Uhr den Termin habe und exakt um 11 Uhr klopfe, dass das korrekt ist.
Ist nur die Frage, wie ich mich verhalte, wenn noch ein Kunde vor mir drin ist. Da rastet er bestimmt wieder aus ...
Franzi, evtl. solltest Du mit Beistand, zukünftig, Termine wahrnehmen. SB hat keine gute Kinderstube genossen, kein Benehmen. Von daher solltest Du, aus meiner Sicht, SB so nehmen wie er ist, oder, zur Irritation des SB, einen Beistand mitnehmen, der Dich stärkt. VG
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
867
Bewertungen
623
Bei uns hängen Hinweise wie "Bitte nicht klopfen - Sie werden aufgerufen". Selbst wenn jemand das überliest und der/die SB vllt in seiner/ihrer Vor- oder Nachbereitung gestört wird, sollte man wenigstens eine "Kunden"-freundliche Reaktion erwarten dürfen. Alles andere ist mMn armseliges Machtgehabe, um den Hilfebedürftigen als Bittsteller zu behandeln.
 

CptSumsebiene

Elo-User*in
Mitglied seit
21 August 2018
Beiträge
48
Bewertungen
158
Wenn er dich mal 5 Minuten später reinruft, würd ich ihn auch anschnautzen "Es ist über der Zeit!!" :icon_hihi:
Klopf doch einfach weiter an, falls es deine Gewohnheit ist und gib nichts auf die Befindlichkeiten dieses Herrn. Ich finde es völlig normal zu klopfen, wenn man irgendwo n Temrin hat, auch n paar Minuten früher. Kann ja auch sein, dass die andere Person gerade ebenso wartet und durch die frühere Erledigung des Termins vll früher Mittag machen kann...
Der soll einfach mal n ruhigen schieben und das würde ich ihm, angemessen, beim nächsten mal auch sagen, falls er noch einmal überreagieren sollte.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.319
Bewertungen
1.062
Ich komme immer genau pünktlich auf die Minute genau und klopfe dann auch genau pünktlich, sollte ich mal ein paar Minuten früher da sein, gehe ich noch aufs Klo oder spiele mit dem Handy und klopfe danach. Sollte ich mal ein paar Minütchen später da sein, ist es mir auch völlig egal und ich klopfe auch. Angeschnauzt hat mich noch niemand.
Und wenn wird einfach zurückgeschnauzt, was die Sche*ße soll, schließlich sind wir hier Kunden und Sie ein Dienstleister. Niemals bücken vor denen.
Durch die vielen hochaggressiven Neubürger sowie schon etliche verbale und körperliche Angriffe seitens der Kunden sind die meisten SBs sowieso ganz freundlich, da trauen sich nur noch wenige unfreundlich zu sein, es sei denn die haben einen eingeschüchterten, ruhigen Elo vor sich dann teilen sie natürlich immer noch aus. Ist wie im Tierreich :D.
 
Oben Unten