Richtige Vorgehensweise

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Hallo...

Das wird hoffentlich meine letzte Frage an Euch sein :icon_redface: Entschuldigt bitte, ich will alles richtig machen, bin gerade furchtbar nervös und weiß nicht was ich zuerst machen soll.

Ich habe mir heute eine Wohnung angesehen, 55 qm, Kaltmiete 266 Euro. Bezahlt wird in meiner Stadt 5,10 Euro/qm, wenn ich also von 50 qm ausgehe, ist die Wohnung 11 Euro zu teuer. Kann ich da mit dem Ermessensspielraum von 10% argumentieren?

Ich habe mal gelesen, das die qm Zahl nicht ausschlaggebend ist, sondern die Kaltmiete.

Laut Hausverwalter könnte ich die Wohnung bekommen, ich soll halt versuchen dass das Amt die Wohnung übernimmt, damit ich auch Renovierungskosten bekomme.

Müsste doch eigentlich klappen, oder? Wie gehe ich da jetzt am besten vor? Wie läuft das mit den Anträgen für Umzugs- und Renovierungskosten? Es muss komplett tapeziert werden und der ein Boden muss auch rein, es liegt nur ein alter gammliger Boden, diese Standardböden.

Bekomme ich Umzugskosten wenn die Wohnung ca. 100 Meter entfernt von meiner jetzigen Wohnung ist?

Ich :danke: Euch schon mal!
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Muss die doppelte Miete den auch gezahlt werden wenn die neue Wohnung unangemessen ist? Das trifft ja bei mir zu und in dem Link ist immer von "angemessen" die Rede.

Die Katze hatte keine Leiter, sondern einen Kratzbaum in der Ecke (wo die Ecke zerkratzt ist) stehen, von wo aus sie wohl an die Decke ran kam.

Danke euch allen :danke:

Leider habe ich gerade gesehen, das diese 0,12 qm auch in dem Schrieb vom Amt auftauchen, damit muss ich dann wohl darauf hoffen, dass der Typ der mir den WBS ausstellen soll ein Auge zudrückt, sofern das möglich ist.
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Ich habe das hier gerade gefunden.
"Im Einzelfall können größere Wohnflächen genehmigt werden. Gründe hierfür können beispielsweise zusätzlicher räumlicher Bedarf aufgrund einer Behinderung oder in absehbarer Zeit zu erwartender räumlicher Bedarf in der Zukunft seien."

Quelle: https://www.sozialleistungen******/themen/wohnberechtigungsschein.html

Kann ich dann nicht einfach sagen, das mein (fiktiver) Freund/Lebensgefährte Ende des Jahres zu mir zieht? =)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.024
Bewertungen
18.060
Kann ich dann nicht einfach sagen, das mein (fiktiver) Freund/Lebensgefährte Ende des Jahres zu mir zieht? =)
Nee Tina nie nicht bloß nicht!

Das ist keine gute Idee, nee wirklich nicht!

Da würden z.B. die Fragen kommen, hat er Einkommen und welches, ist er bei dir gemeldet und und und usw.

Also lass diesen Gedanken fallen!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.024
Bewertungen
18.060
Ich hatte nur gedacht das es vielleicht eine Möglichkeit wäre an den WBS zu kommen :)

Klar du suchst nach Lösungen, aber bitte das kannst du vergessen.

Wegen 0,12 zuviel Qm² in der Wohnung, da wird doch ein Weg reinführen, beim WBS.!?

Hast du die Möglichkeit den Antrag für den WBS persönlich abzugeben beim SB?

Nicht alle Ämter/Wohnung haben Sprechzeiten, da offensichtlich Personlmangel.

:icon_pause:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Der Antrag würde persönlich erfolgen, ich habe ja schon mit dem SB telefoniert, der hat mir gesagt was ich mitbringen soll, aber erst mal brauche ich ja diese Mieterlaubnis vom Verwalter. *seufz*

Ich hasse dieses Warten und Nicht-Wissen :)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.024
Bewertungen
18.060
Ja das Warten kann ich dir nicht abnehmen,hilft ja nichts, Geduld!

Eine persönliche Abgabe ist immer besser, vieleicht hat der SB eine Lösung für dich?

Wegen 0,12 also nun da gibt es bestimmt noch eine interne Grenze/Spielraum.

Mieterlaubnis vom Verwalter.

Und wann bekommst du die?

:icon_pause:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Die muss ich mir dann am Montag holen... der Verwalter wollte erst mal was vom Amt sehen. Das habe ich ja jetzt. Mit dem Schrieb geh ich dann am Montag zum Verwalter, direkt um 9 und von dort aus dann hoffentlich zum Wohnamt. Wo ich dann im besten Fall die WBS kriege und mit dem WBS zum Verwalter kann um den Mietvertrag zu unterschreiben.

Dann kann ich auch Montag noch die Wohnung kündigen - im besten Fall.
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Nur ein kurzer Zwischenbericht:
Ich habe gerade den WBS bekommen :icon_daumen: Ich freu mich total, jetzt kann ich nachher den Mietvertrag unterschreiben :icon_party:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Die waren schon sehr zögerlich im Wohnamt... mir ist das Herz schon in die Hose gerutscht :biggrin:

Morgen bringe ich dann den Mietvertrag zum Amt, kann ich dann auch gleich das Schreiben für die Übernahme der Renovierungskosten abgeben?

Mietbeginn ist der 1. September, Schlüsselübergabe findet aber schon Anfang Juli statt, damit ich renovieren kann.

Dann noch eine andere Frage... Ich hatte noch nie eine Waschmaschine, meine Wäsche habe ich immer bei meinen Eltern gewaschen. Könnte ich die Waschmaschine dann beantragen? Oder steht mir diese als Single eh nicht zur Verfügung?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.024
Bewertungen
18.060
Hallo Tina,

Morgen bringe ich dann den Mietvertrag zum Amt, kann ich dann auch gleich das Schreiben für die Übernahme der Renovierungskosten abgeben?
Ja und nicht vergessen die Bestätigung deiner Abgabe!

Ich hatte noch nie eine Waschmaschine, meine Wäsche habe ich immer bei meinen Eltern gewaschen. Könnte ich die Waschmaschine dann beantragen? Oder steht mir diese als Single eh nicht zur Verfügung?
Hmm, du kannst es versuchen, es kann sein das es erstmal abgelehnt wird, dann schreibe bitte wieder
weil dann ggf. ein Widerspruch eingelegt werden muß.


Ich stelle dir mal folgendes Urteil rein:

BSG B 14 AS 64/07 R - Urteil vom 19.09.2008

Empfänger von Arbeitslosengeld II können Leistungen für die Erstausstattung ihrer Wohnung je nach ihrem individuellen Bedarf beanspruchen.

Mit diesem Urteil sprach das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel einem Arbeitslosen 250 Euro für eine Waschmaschine zu.

Der Anspruch auf Erstausstattung gelte nicht nur dann, wenn Arbeitslose einen kompletten Hausrat brauchen, betonten die obersten Sozialrichter. (Az: B 14 AS 64/07 R) vom 19.09.2008.

https://juris.bundessozialgericht.de/...pos=53&anz=272
BSG, Urteil vom 19. September 2008 - Az. B 14 AS 64/07 R

3. Das LSG hat zu Recht auch die Voraussetzungen des § 23 Abs 3 Satz 1 Nr 1 SGB II bejaht. Danach sind Leistungen für Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht.


a) Die vom Kläger beanspruchte Waschmaschine ist als Erstausstattung iS des § 23 Abs 3 Satz 1 Nr 1 SGB II anzusehen. Dem steht nicht entgegen, dass nur ein einzelner Gegenstand begehrt wird. Der Anspruch nach § 23 Abs 3 Satz 1 Nr 1 SGB II ist nicht notwendig auf eine komplette Ausstattung ausgerichtet, sondern kann sich auch auf Einzelgegenstände beziehen (Hengelhaupt aaO K § 23 RdNr 346). Allein aus der Verwendung des Plurals ("Erstausstattungen") lässt sich der von der Beklagten gezogene Schluss nicht rechtfertigen. Es kann vielmehr umgekehrt aus dem Wortlaut gefolgert werden, dass die Leistung jedenfalls auch eine Mehrheit von Gegenständen umfassen kann.
:icon_pause:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Huhu,

Sorry Seepferdchen, den letzten Beitrag habe ich überlesen durch den Stress der letzten Wochen.

Die Abgabe des Mietvertrages und der Antrag für die Renovierungskosten ist nun über 3 Wochen her, am Mittwoch bekomme ich die Schlüssel und will dann eigentlich direkt anfangen zu renovieren, damit alles zeitig fertig ist. Allerdings höre ich nichts mehr vom Amt, angerufen habe ich schon, da hieß es die melden sich bei mir.

Kann ich denen irgend wie auf die Füsse treten? Morgen früh will ich nochmal anrufen und nachfragen, leider ist die SB immer nur morgens erreichbar und natürlich habe ich die letzten Wochen nur Frühschicht... grrr ;)

Die können mich doch nicht ewig warten lassen...

Lieben Gruß
Tina
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.024
Bewertungen
18.060
Grüß dich Tina,

kein Problem wenn du was überlesen hast, hauptsache du hast alles eingereicht.

Taja durch deinen Job kannst du nur telefonisch nachfragen, besser wäre es
persönlich vorzusprechen.

Mal sehen was du heute erreichen konntest?

Gruß:icon_pause:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Gar nichts, weil ich Idiot die Telefonnummer vergessen habe im Handy zu speichern... Ist jetzt erledigt, werde also morgen früh anrufen. :icon_neutral:
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
So...

Ich habe meine Sachbearbeiterin erreicht, die Außendienstmitarbeiter kommen wohl aus einer anderen Stadt und das Problem war meine Telefonnummer, man hatte wohl mehrfach versucht mich zu erreichen, aber eben unter meiner alten Nummer. Naja, irgend wie mein Fehler, andererseits denke ich mir, das man ja dann auch mal nachfragen könnte...

Freitag kommen die jetzt raus, haben mich heute morgen dann unter der richtigen Nummer erreicht. Sehr unfreundlich. Ich bin gespannt auf Freitag.
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
So... die beiden Damen waren nun da. Ging recht schnell, die Räume wurden ausgemessen, Fenster und Heizungen wurden notiert und dann waren sie auch schon wieder weg.
Den Boden werde ich wohl nicht bekommen, weil er nach deren Ansicht noch ausreicht, es liegt ein seit 1994 unveränderter PVC Boden drin, der nicht vollständig kaputt ist aber eben schon seinem Alter entsprechend aussieht. Barfuß würde ich da freiwillig nicht drüber laufen :frown:
Das Zimmer, das ich zukünftig als Abstellkammer nutzen werde, wollten sie erst gar nicht mitberechnen, weil ich "Abstellkammer" sagte. Haben sie dann aber doch, weil ich es ihnen gezeigt habe und die Dringlichkeit an einem neuen Anstrich nicht zu übersehen war.

Für Tapeten, Deckenanstrich, Fenster und Heizungen bekomme ich dann einen Pauschalbetrag, wie hoch dieser ungefähr ausfällt könnte/wollte man mir nicht sagen. Das ginge nach qm. Wenn ich günstig einkaufen würde, könnte es aber auch für den Boden reichen. Hm.

Betrag wird dann wohl auf mein Konto überwiesen. Ich bin gespannt, auf jeden Fall mache ich gleich zur Sicherheit mal Fotos.
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
So... die beiden Damen waren nun da. (...) Den Boden werde ich wohl nicht bekommen, weil er nach deren Ansicht noch ausreicht, es liegt ein seit 1994 unveränderter PVC Boden drin, der nicht vollständig kaputt ist aber eben schon seinem Alter entsprechend aussieht.

Ich sehe eine Lösung zur Übernahme eines neuen PVC-Boden möglicherweise darin, das der Vermieter diesen jetzt rausreißt - Mietvertrag ist erst ab 1.8. wirksam, wie ich gelesen habe. Im Mietvertrag wird wohl kaum vermerkt sein, das Du einen verschlissenen PVC-Boden mitgemietet hasst, oder? Anschließend beim JC einen PVC-Boden beantragen. Versuche mit dem Vermieter darüber zu reden. Spielt der Vermieter nicht mit, dann den Zustand des PVC-Boden im Übernahmeprotokoll unbedingt festhalten.
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Übergabeprotokoll ist gemacht, aber jetzt beim genaueren Hinsehen habe ich z.b. gesehen das die Fenster angebohrt sind. Da werde ich nächste Woche nochmal beim Vermieter nachfragen.

Jetzt ist eh zu spät, PVC ist im Übergabeprotokoll vermerkt. Ich hatte ja auch nicht vor diesen raus zu reißen, sondern ihn als zusätzliche Trittschalldämmung für das Laminat liegen zu lassen.

Wie lange dauert denn die Bearbeitung eines solchen Antrages? Nächste Woche Mittwoch habe ich die Chance 25% Rabatt im Baumarkt zu bekommen. Würde ich natürlich gerne ausnutzen :)
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Danke.
Ich habe es befürchtet. Also muss ich wieder Geld leihen.

Kann ich die Kaution eigentlich jetzt noch beantragen? Ich bin ja noch nicht eingezogen... Als Darlehen, mehr will ich ja gar nicht. Finanziell wird es jetzt eng wenn ich den Boden auch komplett stemmen muss (ca 500 Euro für die kompletten 55 qm), meine Eltern helfen mir zwar, aber so viel will ich auch nicht von Ihnen verlangen.
 

Tina0

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2012
Beiträge
214
Bewertungen
23
Im Mietvertrag ist die Kaution fest gehalten. Das Amt hat ja aber geschrieben das die Wohnung unangemessen ist, aber aufgrund des geringen Betrags (11 Euro zu teuer) werden mir die Renovierungskosten übernommen.

Ist es das was du meinst?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten