• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Restanspruch ALG 1

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mucel

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jul 2009
Beiträge
309
Gefällt mir
140
#1
Guten Tag!
Ich war vom 01. August 2007 bis 15. Oktober 2007 arbeitslos. Aufgrund der Tatsache, daß ich seinerzeit mein Arbeitsverhältnis selbst aufgegeben habe, wurde eine Sperrzeit bis zum 23. Oktober 2007 verhängt. Nach Ablauf der Sperrzeit hätte man mir bis zum 22. Juli 2008 Arbeitslosengeld 1 gezahlt.
Ich war dann also vom 15.Oktober 2007 bis 31. Dezember 2007 bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt und wurde im Anschluss daran in ein befristetes Arbeitsverhältnis bis einschließlich 30. Juni 2009 übernommen. Zu erwähnen wäre noch, daß ich seit Februar krank geschrieben bin und dies wohl auch noch bis Ende August bzw. Ende September sein werde. Ich beziehe also seit Mitte März Krankengeld.

Meine Frage(n) wäre nun:
- Habe ich aus der Arbeitslosigkeit von 2007 noch einen Restanspruch gegenüber der Arbeitsagentur?
- Wird mein ab 01. Oktober wahrscheinlich beginnendes Arbeitslosengeld nach meinem letzten Gehalt berechnet oder aber, ich meine ich hätte mal so etwas gelesen, bekomme ich das Arbeitslosengeld wieder in der Höhe des 2007 gewährten?
- Falls mein Einkommen der letzten 12 Monate herangezogen wird, wirkt sich dann die Krankschreibung negativ auf die Höhe des Arbeitslosengeldes aus?

Ich weiss, daß sind ne Menge Fragen, wäre aber trotzdem dankbar, wenn sie mir jemand beantworten würde.
 

mucel

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jul 2009
Beiträge
309
Gefällt mir
140
#3
wie bekomme ich es dann hin, daß mein arbeitgeber mir die letzten 24 monate und nicht nur die letzten 12 Monate bescheinigt?
 

Carinaa

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
161
Gefällt mir
2
#4
wie bekomme ich es dann hin, daß mein arbeitgeber mir die letzten 24 monate und nicht nur die letzten 12 Monate bescheinigt?
mit deinem AG reden wäre eine Maßnahme, aber warum willst du das?
Die Verlinkung von Muci waren eigentlich eindeutig, man müsste sie nur lesen:

Haben Sie innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des aktuellen Anspruchs (in der Regel erster Tag der Arbeitslosigkeit) bereits Arbeitslosengeld nach einem höheren Bemessungsentgelt bezogen, wird dieses auch der Bemessung Ihres jetzigen Anspruchs zu Grunde gelegt.
Für Ansprüche, die ab dem 1. Januar 2005 entstehen, wird zur Bemessung nur auf Arbeitsentgelt aus versicherungspflichtigen Beschäftigungen im Bemessungszeitraum zurückgegriffen. Andere Versicherungspflichtzeiten (zum Beispiel Krankengeldbezug) wirken sich nicht mehr auf die Höhe des Arbeitslosengeldes aus.
Was ich aber nicht verstehe ist dieser Satz von dir:
... wurde eine Sperrzeit bis zum 23. Oktober 2007 verhängt. Nach Ablauf der Sperrzeit hätte man mir bis zum 22. Juli 2008 Arbeitslosengeld 1 gezahlt.
Damit hättest du einen Anspruch von 9 Monaten gehabt. Es gibt eigentlich entweder 8 oder 10 Monate Anspruch, aber nicht 9.
Hattest du bereits da Restanspruch von einer früheren Arbeitslosigkeit? Oder anders gefragt: Wie lange hast du vor der Arbeitslosigkeit August bis Oktober 07 gearbeitet?
 

mucel

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Jul 2009
Beiträge
309
Gefällt mir
140
#5
nein, also ich bin damals, zum 01. august 2007 wegen eigenkündigung arbeitslos geworden und hätte einen anspruch von 360 kalendertagen, also bis zum 22.07.2008 gehabt.

nun gut, dann will ich mal nach euren angaben rechnen. sofern der monat mit 30 tagen gerechnet wird, habe ich vom 01. juli 2008 bis 16. März 2009 (da endete die entgeltfortzahlung) 255 tage mit anspruch auf entgeltzahlung gehabt. davon werden dann die letzten 150 tage (also 5 monate) genommen, und daraus das monatliche einkommen berechnet?
wären also, wenn man von einem monatsgehalt in höhe von 4.000 euro ausgeht = 4.000 euro bemessungsgrundlage für die berechnung des arbeitslosengeldes?
 

Carinaa

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
161
Gefällt mir
2
#6
davon werden dann die letzten 150 tage (also 5 monate)
wie kommst du auf 150 Tage?

monatsgehalt in höhe von 4.000 euro ausgeht = 4.000 euro bemessungsgrundlage
wenn du in jedem Monat 4000 € verdient hast, kommt das hin.

Ich kenne die genaue Berechnung bei zwischenzeitlichem Krankengeldbezug nicht. Aber ich gehe davon aus, dass die 255 Tage gerechnet werden.
z.B.:
255 Tage - Einkommen in der Zeit: 20000€
20000€ : 255 = 78,43€/Tag * 30 Tage = 2352,90€/Monat

sicher bin ich mir aber wie gesagt nicht, vielleicht meldet sich dazu noch einmal jemand, der sich da sicher ist.
 

Carinaa

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
161
Gefällt mir
2
#8
Ich habe die Sperre nicht mit eingerechnet, dadurch bin ich auf 9 Monate gekommen.
Man kann aber nur 6,8,10,12,15,18,24 Monate Anspruch haben. Je nach Dauer des gearbeiteten Zeitraums, bzw. Alter. (SGB 3 § 127)

Nah genug? Oder noch näher? :biggrin:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten