• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rentenversicherung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebe Leute,

Habe folgendes Problem:

Für den alten Bewilligungsabschschnitt (gültig vom 01.01. bis 30.06.06) fehlt der Hinweis auf die Rentenzahlung. Am 25.06.06 zugestellten Bescheid für die Zeit ab den 01.07.06 bis 31.12.06 fehlt der Hinweis auch.

Deshalb war ich diese Woche auf dem Amt. Meine SB ist natürlich für 4 Wochen im Urlaub. Ihre Vertretung hat am Pc die Angelegenheit geprüft und stellte fest, das für den alten Bewilligungsabschnitt KEINE Rentenbeiträgen gezahlt wurden, und für den neuen Bewilligungsabschnitt auch nicht berücksichtigt wurden. Sie meinte weiter, das die Rentenzahlungen nachgezahlt werden, da das ja ne Pflichleistung bei Alg2-Beziehern ist.
Die Vertretung wird meiner SB ne Mitteilung schreiben, damit die SB nach ihrem Urlaub die Angelegenheit korrigieren kann.

Muß das Amt die Rentenzahlung für die Zeit bis 30.06.06 auch wirklich nachzahlen (Widerspruchsfrist ist ja da abgelaufen)?
Oder muß ich jetzt aktiv werden und mich beim Rententräger melden?
Soll ich für den aktuellen Bewilligungsabschnitt Widerspruch einlegen?

Danke für eure Hilfe
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
... ausnahmsweise hat die Arge mal mit einer Auskunft das Richtige getroffen, ja die Rentenzeiten und Beiträge sind gesetzlich verbrieft und müssen nachberechnet und gezahlt werden.

Ich würde also wenn der liebe SB aus dem Urlaub kommt nochmal nachhaken.

Verlorengehen kann hier eigentlich nichts ....
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#3
RV-Beiträge sofort?

... in meinen Bescheiden stand bis jetzt gar nichts über RV-Beiträge. Wo ist die entspr. Spalte/Zeile dafür? Ich gehe davon aus, dass einem am Jahresende mitgeteilt wird, wieviel sie überwiesen haben. Und schicken sie einem nicht auch am Jahresende eine Zusammenfassung, wieviel Geld sie im betreffenden Jahr als Leistung überwiesen haben?

Grüße. :stern:
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#4
Bei mir gibts ne Zeile, wo folgendes steht:

Regelungen zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung innerhalb der Bedarfsgemeinschaft

Und dann steht da nur weiter, das Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung gezahlt werden. Das ganze steht vei mir auf der zweiten Seite.

Also noch mal die Frage: Soll ich für den Bewilligungszeitraum (01.07.06 - 31.12.06) deshalb Widerspruch einlegen? Widerspruch ist dafür noch möglich.

Wenn meine SB aus dem Urlaub kommt, die Widerspruchsfrist dann aber verstrichen.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#5
tuvok sagte :
Bei mir gibts ne Zeile, wo folgendes steht:

Regelungen zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung innerhalb der Bedarfsgemeinschaft

Und dann steht da nur weiter, das Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung gezahlt werden. Das ganze steht vei mir auf der zweiten Seite.

Also noch mal die Frage: Soll ich für den Bewilligungszeitraum (01.07.06 - 31.12.06) deshalb Widerspruch einlegen? Widerspruch ist dafür noch möglich.

Wenn meine SB aus dem Urlaub kommt, die Widerspruchsfrist dann aber verstrichen.
... wenn das so steht wie du oben geschrieben hast, dann ist es doch OK

ansonsten lese noch mal meinen Beirag # 02
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#6
Folgender SAtz ist als Uberscheift zu verstehen:
tuvok sagte :
Regelungen zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung innerhalb der Bedarfsgemeinschaft
.

Als Erläuterung steht da drunter, das Kranken- und Pflegeversicherung gezahlt wird.

Es steht aber KEINE Erläuterung , das Rentenversicherungs-Beiträge gezahlt werden. Und wie ich geschrieben habe, war ich beim Amt bei der Vertretung meiner SB, und die sagte mir, das die Rentenbeiträge für den aktuellen und schon abgelaufenden Bewilligungsabschnitt nicht berücksichtigt bzw. nicht gezahlt wurden.

Deshalb meine Frage: Soll ich für den aktuellen Bewilligungsabschnitt (01.07.06 - 32.12.06) Widerspruch einlegen????
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#7
... obwohl es in diesem Falle reichen würde nach dem Urlaub des SB nochmals nachzuhaken ob er den Zettel seines Kollegen gelesen hat, kannste selbstverständlich einen Widerspruch machen.
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#8
Bin doch am überlegen, nen Widerspruch zu schreiben, und wenns erst mal ohne Begründung, um nur die Frist einzuhalten.
Andererseits hab ich ein bisschen bammel, das ich die verärger, weil ja schon mal wegen der selben Sache beim Amt war.

Ich es denn auch wirklich nicht notwendig, wegen der Rentenbeiträge nen Widerspruch einzuleg?????????????
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#9
Arco sagte :
... obwohl es in diesem Falle reichen würde nach dem Urlaub des SB nochmals nachzuhaken ob er den Zettel seines Kollegen gelesen hat, kannste selbstverständlich einen Widerspruch machen.
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#10
Frag mich nur, wie das zu stande gekommen ist?

Vieleicht hab ich damals bei der Beantragung die Angaben über die Rentenversicherung vergessen bzw ein Fehler gemacht?

Und wenn, dann ändert das ja auch nichts an der Situation, oder?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#11
tuvok sagte :
Frag mich nur, wie das zu stande gekommen ist?

Vieleicht hab ich damals bei der Beantragung die Angaben über die Rentenversicherung vergessen bzw ein Fehler gemacht?

Und wenn, dann ändert das ja auch nichts an der Situation, oder?
.... nochmal - du hast überhaupt nichts vergessen, sondern in dem Textbausteil fehlt die Angabe das RV überwiesen wird...


:pfeiff: :pfeiff: oder doch ? ? ? hast du in deinem Erstantrag die RV-Nummer angegeben ????????

Also so oder so nach dem Urlaub des SB nachhaken .....
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#12
Ich habe vorsichtshalber doch noch Widerspruch zur Fristwahrung (noch ohne Begründung) letzte Woche eingelegt. Deshalb war ich auch noch mal bei meiner SB da. Ne Bedründung muß nicht noch extra einreichen, da meine SB von Ihrer Vertretung unterrichtet wurde.
Nun zur Sache: Ich studiere noch nebenbei bei der Feruni Hagen (das Studium ist genehmigt). Ich bin also Teilzeitstudent. Die setzen mit einem Schüler gleich. Die Vertretung meines SB sagte damals: Bei einem 15jhärigen Schüler können durch aus Alg2 und KV-Beiträge gezahlt werden, aber keine Rentenbeiträge. Ich selber bin aber schon 33 Jahre alt.
Meine SB (ist jetzt aus dem Urlaub zurück) prüft, ob bei mir RV-Beiträge gezahlt werden müssen. Und deshalb Widerspruch von mir.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#13
so so :kinn: :kinn: da könnte sicherlich der Knackpunkt liegen.

Wenn man nicht alle Fakten kennt, kann manche Antwort auch schon mal falsch sein :hihi: :hihi: ;)
 

tuvok

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#14
Mal nur so gefragt:

Habe jetzt ja doch Widerspruch zur Fristwahrung aber ohne Begründung eingelegt, die Begründung wollte ich eigentlich noch nachreichen. Die vom Amt sagten zwar, das ich keine Begründung nachreichen bräuchte, da der Sachverhalt bekannt ist.

Wenn man einen Widerspruch zur Fristwahrung ohne Begründung einlegt, wie lange hat man da eigentlich Zeit, die Begründung nachzureichen??? Mir hat man irgendwann mal gesagt, das man dafür bis zu einem Jahr Zeit hätte. Stimmt das?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten