Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arbeit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nustel

Gast
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Vielleicht nochmals die Frage: Ist eine AB-Maßnahme als Arbeitslosengeld II ohne Arbeitslosigkeit oder Arbeitslosengeld II mit Arbeitslosigkeit zu bewerten.:confused:
Wenn das Erste zu träfe, wäre es ja Abwertung für die Rente???Oder sehe ich das falsch?
 

egjowe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Oktober 2005
Beiträge
565
Bewertungen
7
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Wenn das Erste zu träfe, wäre es ja Abwertung für die Rente???Oder sehe ich das falsch?
die ba unterscheidet zwischen arbeitslos und arbeitssuchend.
letztere fallen aus der statistik raus, was ja wohl sinn und zweck dieser unterscheidung ist.

nach § 16 sgb3 (2) gelten auch diejenigen als nicht arbeitslos,
die an einer maßnahme der aktiven arbeitsmarktpolitik teilnehmen.
SGB 3 - Einzelnorm

auf die rentenhöhe wirkt sich diese meldung nicht aus,
da während des bezugs von alg2 rentenbeiträge abgeführt werden.
seit 2007 auf ein fiktives einkommen von 205 euro monatlich, was 40 euro bedeutet.
diese führen dazu, dass sich nach einem jahr alg2 der monatliche rentenanspruch um 2,17 euro erhöht hat.

diejenigen männer (bis jahrgang 1951), die noch den vertrauensschutz genießen,
um mit 60 vorzeitig in altersrente wegen arbeitsosigkeit gehen zu können,
hätten bei dieser meldung an die rv allerdings nachteile.
eine voraussetzung für diese vorzeitige altersrente ist nämlich,
dass sie, nachdem sie 58 jahre + 6 monate alt sind, 52 wochen arbeitlos sein müssen.

auch bei denjenigen, die noch die 58er-regelung unterschrieben haben,
wird (häufig oder meist ??) "alg2-bezug ohne arbeitslosigkeit" gemeldet.
dagegen sollte man sich wehren.
in 2007 hatte ich jedenfalls damit erfolg.

deshalb kann ich nur jedem raten, seinen rentenversicherungsverlauf regelmäßig zu überprüfen.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Habe am 05.08.2008 einen Überprüfungsantrag gestellt. Heute habe ich ein Schreiben von meiner Argentur bekommen.
Wortlaut



Aber währen dieser Zeit wurde mir das ABM-Geld auf das Arbeitslosengeld II angerechnet. Außerdem denke ich das eine ABM keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit im Sinne des Arbeitsrechts ist.

Oder sehe ich das Falsch, wenn nicht könne mich einer aufklären.

Vielleicht nochmals die Frage: Ist eine AB-Maßnahme als Arbeitslosengeld II ohne Arbeitslosigkeit oder Arbeitslosengeld II mit Arbeitslosigkeit zu bewerten.:confused:
Doch -ABM IST sozialversicherungsflichtig. Es fehlt dabei "nur" die Arbeitslosenversicherung.

DAs heisst: deine Rentenversicherungsbeiträge wurden von deinem Arbeitsgeber überwiesen. Je zur Hälfte aus deinem ABM-Gehalt und je zur anderen Hälfte vom Arbeitgeber bezahlt. Ob diese beiden Anteile in der richtigen Höhe einbezahlt wurden, musst du ggf. noch überprüfen lassen.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.192
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Zu dieser Geschichte wird am Montag eine kleine Anfrage an die Bundesregierung durch die Fraktion DIE LINKE. eingebracht. Wir haben die kleine Anfrage gerade fertig gemacht.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Deutscher Bundestag - Drucksache 16/11475
16. Wahlperiode - 19. 12. 2008

Kleine Anfrage
der Abgeordneten Volker Schneider (Saarbrücken), Klaus Ernst, Dr. Lothar Bisky,
Inge Höger, Katja Kipping, Elke Reinke, Frank Spieth, Jörn Wunderlich und der
Fraktion DIE LINKE.

Rentenkürzung bei Hartz IV-Beziehenden durch Systemfehler der
Bundesagentur für Arbeit?

hier: *



Quelle:
heute im bundestag Nr. 006, Newsletter,
Di, 13. Januar 2009, Redaktionsschluss: 16:00 Uhr


 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.192
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

ich habe auch schon die Antwort der Bundesregierung vorliegen. Alles in bester Ordnung. :eek:. Siehe Anhang

Deutscher Bundestag - Drucksache 16/11475
16. Wahlperiode - 19. 12. 2008

Kleine Anfrage
der Abgeordneten Volker Schneider (Saarbrücken), Klaus Ernst, Dr. Lothar Bisky,
Inge Höger, Katja Kipping, Elke Reinke, Frank Spieth, Jörn Wunderlich und der
Fraktion DIE LINKE.

Rentenkürzung bei Hartz IV-Beziehenden durch Systemfehler der
Bundesagentur für Arbeit?

hier: *



Quelle: heute im bundestag Nr. 006, Newsletter,
Di, 13. Januar 2009, Redaktionsschluss: 16:00 Uhr
 

Anhänge:

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Im Bundestag notiert: Rentenkürzungen

Arbeit und Soziales/Antwort

Berlin: (hib/CHE) Empfänger von Arbeitslosengeld II (ALG II) müssen nicht befürchten, dass ihnen aufgrund eines Fehlers im IT-System der Bundesagentur für Arbeit (BA) Rentenkürzungen drohen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (16/11556) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/11475) hervor. Eine fehlende Funktionalität in diesem System habe dazu geführt, dass die Rentenmeldungen der Grundsicherungsträger an die Rentenversicherung nicht zwischen ALG-II-Empfängern mit Arbeitslosigkeit und solchen ohne Arbeitslosigkeit unterschieden hätten, schreibt die Regierung. Die Korrektur dieses Fehlers durch die BA beziehe automatisch alle Leistungszeiträume des ALG-II-Bezugs seit dem 1. Januar mit ein, so die Regierung.[...]Quelle HiB: Im Bundestag notiert: Rentenkürzungen
 

Staatssklave

Neu hier...
Mitglied seit
17 November 2007
Beiträge
1
Bewertungen
1
BA übermittelt falsche Daten an Rentenversicherung

Hallo Freunde!

Es ist wieder passiert! Die BA hat wieder falsche Daten an die Deutsche Rentenversicherung übermittelt.

Vor Kurzem habe ich die Rentenauskunft der Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See bekommen und habe ich festgestellt, dass einige rentenrechtlichen Zeiten falsch übermittelt wurden.
In meiner Rentenauskunft habe ich die falschen Angaben gefunden. Die Angaben betreffen folgenden Zeitraum:

Allgemeine Rentenversicherung
AFG 01.01.08- 31.12.08 Betrag in EUR 12 Mon. Pflichtbeitragszeit, Arbeitslosengeld II ohne Arbeitslosigkeit
AFG 01.01.09 - 31.12.09 Betrag in EUR 12 Mon. Pflichtbeitragszeit, Arbeitslosengeld II ohne Arbeitslosigkeit
AFG 01.01.10 - 31.12.10 Betrag in EUR 12 Mon. Pflichtbeitragszeit, Arbeitslosengeld II ohne Arbeitslosigkeit

Die Sache scheint eine Masche der BA zu sein. Die Trickserei der BA hat ein klares Ziel: Kürzung von Rentenansprüchen. Das ersparte Geld wird für die Finanzierung der Pleite-Banken, Pleite-Eurostaaten und Auslandhilfe der Bundeswehr (Kriegführung) verwendet. Komisch, so was passiert in einem sog. Rechtstaat.
Also die Rentenauskunft lesen und sofort die Rentenversicherung anschreiben.
Mit freundlichen Grüßen
 

Seebarsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 April 2006
Beiträge
887
Bewertungen
178
AW: BA übermittelt falsche Daten an Rentenversicherung

Was ist denn daran falsch?
Klar "AFG" = Arbeitsförderungsgesetz, das es seit so weit ich noch weis seit 2000 nicht mehr gibt!
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.192

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.082
Bewertungen
1.550
AW: BA übermittelt falsche Daten an Rentenversicherung

Das ersparte Geld wird für die Finanzierung der Pleite-Banken, Pleite-Eurostaaten und Auslandhilfe der Bundeswehr (Kriegführung) verwendet. Komisch, so was passiert in einem sog. Rechtstaat.
Also die Rentenauskunft lesen und sofort die Rentenversicherung anschreiben.
Mit freundlichen Grüßen
:icon_neutral:

Abgesehen davon,dass an dem Bescheid nichts zu beanstanden ist,sieht es nämlich genau umgekehrt aus.Nicht der Staat bekommt Geld von der DRV sondern:


erweil steigt der Zuschuss des Bundes an die gesetzliche Rentenversicherung in den nächsten Jahren offenbar auf immer neue Rekordwerte. Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums berichtet, werden in diesem Jahr 80,8 Milliarden Euro an die Rentenkasse überwiesen. Das ist der bisher höchste Wert. Hintergrund ist die vom Bund abgegebene Rentengarantie.
Rentenkasse: Bundeszuschuss steigt auf Rekordhoch - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
 
K

KAHMANN

Gast
AW: Im Bundestag notiert: Rentenkürzungen

Arbeit und Soziales/Antwort

Berlin: (hib/CHE) Empfänger von Arbeitslosengeld II (ALG II) müssen nicht befürchten, dass ihnen aufgrund eines Fehlers im IT-System der Bundesagentur für Arbeit (BA) Rentenkürzungen drohen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (16/11556) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/11475) hervor. Eine fehlende Funktionalität in diesem System habe dazu geführt, dass die Rentenmeldungen der Grundsicherungsträger an die Rentenversicherung nicht zwischen ALG-II-Empfängern mit Arbeitslosigkeit und solchen ohne Arbeitslosigkeit unterschieden hätten, schreibt die Regierung. Die Korrektur dieses Fehlers durch die BA beziehe automatisch alle Leistungszeiträume des ALG-II-Bezugs seit dem 1. Januar mit ein, so die Regierung.[...]Quelle HiB: Im Bundestag notiert: Rentenkürzungen


Das hab ich letztes Jahr auch erhalten und widersprochen. Ich habe festgestellt dass bei mir Zeiten der BA aus dem Jahr 1997 gefehlt haben. Die wurden aber komplett nicht gemeldet.

In diesem Fall: Pflichtbeiträge während AlgII ohne Arbeitslosigkeit
sehe ich ganz klar die Manipulation der Arbeitslosenstatistik durch die Bundesagentur für Arbeit. Habe ich auch schon bei anderen gesehen.

Die Beiträge stehen ja als Pflichtbeitragszeit ausgewiesen, diese wurden aber augenscheinlich nicht in die Arbeitslosenstatistik übertragen.

oder was soll das sonst, HARTZ IV ohne Arbeitslosigkeit


die spinnen doch
 
K

KAHMANN

Gast
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

Wiederspruchsbescheid ist da.

Die Zeiten wurden insoweit korrigiert das Sie jetzt in mit Arbeitslosigkeit geändert wurden.

Aber ich habe auch noch der Kürzung ab 2007 in bezug auf vollständig fehlende Information der Jobcenter wegen sittenwidrigkeit wiedersprochen.

Das wurde zurückgewiesen.

Klage hab ich nicht eingereicht da ich schon zu viele Baustellen habe.

Kann ich ja noch nachholen.

Bei Sittenwidrigkeit besteht ja keine Frist.

Jetzt hab ich erst mal Feststellungsklage gegen die rückwirkende Rentenkürzung ab 1.1.2011 eingereicht.

Der Runderlass war rechtswidrig.
 
G

gast_

Gast
AW: Rentenkürzung von Hartz IV-Beziehern durch Systemfehler der Bundesagentur für Arb

So, ich hab jetzt auch endlich den Versicherungsverlauf vorliegen - steht nun endlich "mit Arbeitslosigkeit" drin.

Wurde mir ja schon vor Jahren zugesagt... nu haben sie es endlich geschafft, nachdem mir aufgefallen ist, daß der geänderte Verlauf nie bei mir angekommen ist - ich nur eine Zusage hatte, daß sie es ändern werden!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten