• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rentenbescheid

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#1
Ich habe im Rahmen meiner Scheidung meinen Rentenbescheid erhalten.

Nach dem ich eine Fachausbildung mit Auszeichnung abgeschlossen und 15 Jahre in Vollzeit geschuftet habe, dazu dann noch ein Kind alleine versorge und erziehe, da hat "Vater Staat" genau 324 € Rentenanspruch für mich errechnet.

Man könnte auch sagen: Selbst, wenn ich wieder einen Job finde, werde ich auch im Ruhestand niemals alleine überleben und immer auf dem Hartz 4-Status bleiben. Da bringt mir die hoch gelobte Riester-Rente auch nichts.
Na, wenn das keine Anerkennung ist... :kotz:

Langsam kann ich Menschen verstehen, die jegliche Motivation verloren habe.....
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ja, das ist totaler Müll.

Frage vorweg: ist die Rentenaufrechnung vor oder nach dem Versorgungsausgleich erstellt worden? Ich denke vorher.

Zwergenmama, wenn Du im Zuge der Scheidung einen Versorgungsausgleich beantragt hast, kommen von dem Rentenanspruch Deines Mannes, noch anteilmässig Punkte auf Dein Rentenkonto.

Die 324.--€ steigen also noch . ;)
Ein ganz kleiner Trost?
 

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#3
Nach dem Versorgungsausgleich. Der hat mir doch glatt 62 € gebracht.

Ich stände besser da, wenn mein EX freiwillig das Sorgerecht abgeben würde, Zwerg geht ihm eh' am A... vorbei. Aber das tut er natürlich aus Prinzip nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#4
oh nein!
Ich hatte gehofft, dass es erstens vor dem Versorgungsausgleich war und zweitens, dass Du einen höheren Betrag zugestanden bekommst, als 62€.
Tut mir leid für Dich, Zwergenmama.
:(
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#5
Ich habe gerade zu lesen bekommen, das ich einen Rentenanspruch von 194,00€ habe. Wenn ich den denn nun durch die EU auch bekomme. Sicher ist das noch nicht.
Hätte mal nicht so lange als Selbstständiger Steuern zahlen sollen.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Grämt euch nicht liebe Leute,
bei mir sieht es auch nicht besser aus.
Letze Woche den Bescheid erhalten:
25 Jahre Vollzeit + 3 Jahre Selbstständigkeit + zwischendrin 3 Jahre ohne Beschäftigung + 10 Jahre Kindererziehungszeiten = 634 Euro. Das sind 17 Euro über dem Bedarf der für mich gilt.
Und ich hab noch 19 Jahre vor mir, wenn der Spass bis 67 geht.
:uebel:
 

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#7
Ich werde das Gefühl nicht los, daß gerade Frauen systematisch aus den Jobs vertrieben werden, damit dann offene Stellen neu besetzt werden können. Die Mädels können dann ja heiraten und sich aushalten lassen.

Wollte mich als Tagesmutter für das Jugendamt zur Verfügung stellen, wird aber nun auch nichts. Ich hätte nämlich unterschreiben müssen, daß ich für "Jugendamt-Kinder" keinen zusätzlich Leistungsbetrag berechne. Würde für 40 Std./ Monat dann ca. 51 € IM MONAT erhalten. Von diesem Geld soll ich mich dann auch noch selbst krankenversichern (180 €) und unfallversichern (60 €). Außerdem werde ich zwangsverpflichtet, einen jährlichen Beitrag an den Verband der Tageseltern zu zahlen. Und wenn ich über 400 € komme, werde ich gezwungen, in die staatliche Rentenversicherung zu zahlen. Es würde also unweigerlich Hartz 4 rufen.

Die haben ja wohl den Schuss nicht gehört!
 
E

ExitUser

Gast
#9
Wollte mich als Tagesmutter für das Jugendamt zur Verfügung stellen, wird aber nun auch nichts. Ich hätte nämlich unterschreiben müssen, daß ich für "Jugendamt-Kinder" keinen zusätzlich Leistungsbetrag berechne. Würde für 40 Std./ Monat dann ca. 51 € IM MONAT erhalten. Von diesem Geld soll ich mich dann auch noch selbst krankenversichern (180 €) und unfallversichern (60 €). Außerdem werde ich zwangsverpflichtet, einen jährlichen Beitrag an den Verband der Tageseltern zu zahlen. Und wenn ich über 400 € komme, werde ich gezwungen, in die staatliche Rentenversicherung zu zahlen. Es würde also unweigerlich Hartz 4 rufen
Wie schnell die Menschen doch lernen können, wenn es ums Ausbeuten geht.
Was Du da schreibst, kann ich nicht fassen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten