• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Rentenantrag wegen Erwerbsminderung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

BG4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jul 2007
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#1
Hallo
Hab nun einen Rentenantrag von der ARGE in der Hand. Ich bin täglich nicht mehr als 3 Stunden einsetzbar und muss nun, nachdem dies vom Arzt des Dienstes gesegnet wurde, einen Rentenantrag stellen. Ich hab zum Teil keine Ahnung was ich da ankreuzen muss. Gibts da eine Hilfestellung? Was kommt eigentlich auf mich zu? Das Amt meinte, der Antrag würde eh wahrscheinlich abgelehnt und ich müsse dann zum Sozialamt. Bis das geklärt ist, würde ich weiterhin von der ARGE Arbeitslosengeld 2 bekommen. Muss ich das denen dann mal zurückzahlen? Ich hab keinen Plan von sowas. Bei der Krankenversicherung muss ich mich nun auch noch freiwillig versichern. Die AOK hat mir gesagt, dass mir keinerlei Nachteile entstehen. Bin ja von der Zuzahlung befreit. Ich hoffe mal, dass das stimmt.
Kann mir jemand was zum Rentenantrag sagen? Was muss ich für Belege beilegen? Danke.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#3
Und wenn die Arge weiterzahlt, was soll dann der Hinweis auf die freiwillige Krankenversicherung?:confused:
Gruß aus Berlin
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#4
Hallo BG4

Der VDK oder ein anderer Sozialdienst bieten Hilfestellung beim Stellen eines Rentenantrages. Sie helfen auch beim Ausfüllen und gehen mit die in den Widerspruch, wenn eine Ablehnung kommt.

viel Glück
catwoman
 

BG4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jul 2007
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#5
Hallo BG4

Der VDK oder ein anderer Sozialdienst bieten Hilfestellung beim Stellen eines Rentenantrages. Sie helfen auch beim Ausfüllen und gehen mit die in den Widerspruch, wenn eine Ablehnung kommt.

viel Glück
catwoman
Ist das Kostenfrei? Wo finde ich solch einen Dienst hier in der Umgebung wo kann ich nachfragen?
 

Satriale

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
286
Gefällt mir
0
#7
Beim VdK ist das bestimmt nicht kostenfrei, 48€/Jahr.
Der Beratungsschein für den Anwalt vom Amtsgericht ist kostenfrei, evtl. berechnet sich der Anwalt 10€.
Ich persönlich halte nichts vom VdK,ist meine persönliche Meinung.
Ein Anwalt für Sozialrecht kann das auf Beratungsschein auch.
 

b31runner

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
247
Gefällt mir
7
#8
Hi,

ich bin auch beim VDK. Die helfen mir dabei.

ABER ich habe zwischenzeitlich erfahren, dass ich auch auf meiner Gemeindeverwaltung den Antrag abgben könnte.
Dort kommt in regelmäßigen Abständen jemand von der Rentenversicherung.
Hat man zu diesen Zeitpunkten keine Zeit, hilft das Gemeindepersonal / Bürgergeratung beim Ausfüllen.
Diese Leute reichen den Antrag dann auch weiter.

Fazit: Hilfestellungen an drei Punkten.
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#9
Hi,
bei mir ist es der gleiche Fall wie bei dir. Normalerweise kannst du aufs Rathaus deiner Gemeinde dort gibt es eine Stelle die mit dir gemeinsam den Rentenantrag ausfüllt.
Sobald du diesen eingereicht hast dauert es nicht lange und du mußt zu einem Gutachter der RV dieser schreibt einem dann meist arbeitsfähig.
Bei mir war das nun der Fall und ich habe Widerspruch eingelegt. Sollte dieser nicht durch gehen werde ich in die nächste Instanz gehen was wieder bedeutet Gutachter usw.
Sollte man weiterhin als arbeitsfähig erklärt werden zählt das Gutachten des Amtsarzt der Arge überhaupt nicht mehr und man wird wieder als arbeitsfähig geführt. Da ist nichts mit aufs Sozialamt gehen. Die schicken einem wieder zur Arge da ja arbeitsfähig.
Ist ein wirklicher Kampf die Rente durchzubekommen.
 

b31runner

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
247
Gefällt mir
7
#10
Na ja, ganz sooo schwarz würde ich jetzt nicht sehen.

Immerhin ist es so, dass, nachdem man den Rentenantrag eingereicht hat und der Gutachter wenigstens eine TEILRENTE , bzw. eine Minderung der Arbeitsleistung erkannt hat, bekommt man als ALG II Empfänger die volle Rente.
Wäre man berufstätig, bekäme man auch nur den Anteil der Rente, welche zu einer Erwerbsminderung führt.

(Habe ich vom VDK erfahren)
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.822
Gefällt mir
641
#11
Na ja, ganz sooo schwarz würde ich jetzt nicht sehen.

Immerhin ist es so, dass, nachdem man den Rentenantrag eingereicht hat und der Gutachter wenigstens eine TEILRENTE , bzw. eine Minderung der Arbeitsleistung erkannt hat, bekommt man als ALG II Empfänger die volle Rente.
Wäre man berufstätig, bekäme man auch nur den Anteil der Rente, welche zu einer Erwerbsminderung führt.

(Habe ich vom VDK erfahren)
Ich bin kein Experte,aber das wäre mir absout neu.Das interessiert doch die DRV nicht,wenn die Rente nicht ausreicht gibts die Grusi.
 

avalon

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Gefällt mir
1
#12
Ich bin kein Experte,aber das wäre mir absout neu.Das interessiert doch die DRV nicht,wenn die Rente nicht ausreicht gibts die Grusi.
Gemeint ist wohl die "Arbeitsmarktrente". Die wird für Empfänger von Teil-Erwerbsminderungsrenten gezahlt, wenn der benötigte Teilzeitarbeitsplatz nicht zur Vefügung steht. Allerdings ist mir nicht bekannt, dass so etwas bei ALG2-Empfängern automatisch unterstellt wird und deswegen in jedem fall eine volle Rente gewährt wird.
 

susan

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
127
Gefällt mir
1
#13
Na ja, ganz sooo schwarz würde ich jetzt nicht sehen.

Immerhin ist es so, dass, nachdem man den Rentenantrag eingereicht hat und der Gutachter wenigstens eine TEILRENTE , bzw. eine Minderung der Arbeitsleistung erkannt hat, bekommt man als ALG II Empfänger die volle Rente.
Wäre man berufstätig, bekäme man auch nur den Anteil der Rente, welche zu einer Erwerbsminderung führt.

(Habe ich vom VDK erfahren)

Wäre mir absolut neu. Der Gutachter der Arge schrieb im Gutachten das ich keine 3 Stunden erwerbsfähig bin und der Gutachter der Rentenversicherung schrieb, daß ich täglich 6 Stunden arbeiten kann. Nun ist Widerspruch eingelegt und es heißt abwarten bis der nächste Gutachtertermin kommt.
Das Sozialamt interessiert nur das Gutachten der RV schreiben die einem also arbeitsfähig wie mich momentan dann ist weiterhin die ARGE für einem zuständig.
Geht es durch alle Instanzen und man verliert und wird weiterhin als arbeitsfähig geschrieben führt einem die ARGE auch wieder als arbeitsfähig egal was ihr Arzt sagte.
Das Sozialamt springt definitiv erst ein wenn man nicht arbeitsfähig ist und das die RV Gutachten belegen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten