Rentenantrag...brauche Hilfe!!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Spride66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Januar 2006
Beiträge
23
Bewertungen
0
Ich bin seit 1998 wegen Depression(bipolare) in Behandlung, mal ging es besser mal schlechter. Werde durch Medikamente unterstützt. Ich war auch zweimal für 5 Monate in der Psychiatrie. Mein Beruf als Krankenschwester kann ich deshalb nicht mehr ausüben. 1999 habe ich eine Umschulung bekommen vom Arbeitsamt musste nach 1 Jahr aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Ich hatte dann versucht, meinen Beruf Halbtags auszuführen, dann für 10 Monate ganz..........dann ging garnix mehr. Wurde wieder krank. Dann habe ich bei der BfA wieder ne Umschulung beantragen müssen, die schickten mich zur Kur hab dann ein Gutachten zur Berufsunfähigkeit erhalten. Ich kam dann in so einer kaufmännischen Vorbereitungsschule und fing im August wieder mal ne Umschulung an als Kauffrau für Bürokommunikation. Seit einigen Wochen bin ich wieder krank, es sieht so aus, dass ich in 2 Wochen(6 Wochen krank ) ausgeschult werde. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll, ich kann einfach nicht mehr so wie ich will und bin erst 39 Jahre und es wiederholt sich immer die Depression mit Erschöpftheit und psychosomatischen Symptomen .
Jetzt habe ich mit meiner Neurologin gesprochen und ich werde einen Rentenantrag(Erwerb) stellen. Wo soll ich es machen? bin bis Ende Januar noch krankgeschrieben, könnte evtl. noch länger dauern, je nachdem wie und wo ich es beantragen kann. Bei der Bfa, oder muss ich zum Arbeitsamt oder die Krankenkasse?
Viele Grüße
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt habe ich mit meiner Neurologin gesprochen und ich werde einen Rentenantrag(Erwerb) stellen. Wo soll ich es machen? bin bis Ende Januar noch krankgeschrieben, könnte evtl. noch länger dauern, je nachdem wie und wo ich es beantragen kann. Bei der Bfa, oder muss ich zum Arbeitsamt oder die Krankenkasse?

Einen Rentenantrag auf EU Rente stellt man beim Rentenversicherungsträger. In fast jedem Ort gibt es einen Rentenberater, der dir dabei hilft. Wenn du vor hast einen Antrag zustellen, solltest du in die VDK eintreten. Dort bekommt man die nötige Unterstützung. Es kann verdammt lange dauern, bevor über eine EU Antrag entschieden wird.
 

Lollipop

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
48
Bewertungen
0
In diesem Falle wende dich an die BfA in HAmburg.

Zu finden in der Poststrasse,..ja wa hehe..bin Hamburger.

da kannste nicht nur den Antrag stellen,..die helfen dir auch beim ausfüllen der lästigen Anträge und klären dich auf , wie das Procedere überhaupt läuft.

Nichts gegen den VdK, aber man sollte sich in diesem Falle doch besser an die Stelle wenden , die die Leistung auch schlussendlich gewähren wird.

Such dir die TelNummer ausm Telebuch,..lass dir n Termin geben und gehe mit Perso , Krankenkarte soweit vorhanden und deiner Bank verbindung hin.

Nimm wenn möglich auch schon alle Adressen von behandelnden Ärzten und aller Befundberichte , soweit sie nicht älter als ein jahr sind mit.

Lolli
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Andere Möglichkeit, so mach ich das :

Formloses Screiben an BfA mit :
Antrag auf EU-Rente
kurze Beschreibung der Sache

Die schicken dann den Antrag zu oder schicken einen Termin, um den Antrag mit Dir auszufüllen.

Dann Siehe oben.
 

Lollipop

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
48
Bewertungen
0
jau das mit dem formlosen Schreiben ist in der Tat n guter Tip.

Was zählt ist das Antragsdatum, was man damit in der Tasche hat.

Rest, wie mühselig auch immer , ergibt sich dann von selbst.

Lolli


Postanschrift:

Deutsche Rentenversicherung Bund
10704 Berlin

und Versicherungsnummer im Anschreiben nicht vergessen

Ein formloses Anschreiben sieht so aus :



Guten Tag ,

mein Name ist "Name einsetzen"

Ich möchte eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit beantragen und bitte um Übersendung von Informationsmaterial und Mitteilung , wo und wann ich eine Terminierung für ein Beratungsgespräch zur Antragsaufnahme bekommen kann.

mfg

"Name einsetzen"


Das gilt dann bereits als Antragsdatum und rest ergibtsich dann von selbst

Lolli
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten