Rente wegen voller Erwerbsminderung genehmigt

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
Hallo,

heute bekam ich von der Rentenversicherung meinen Rentenbescheid.

Sehr geehrter Herr ......

auf Ihren Antrag vom Dezember 2012 erhalten Sie von uns Rente wegen voller Erwerbsminderung.
Die Rente beginnt am 01.07.13. Sie ist befristet und endet mit dem 31.07.15.
Für die Zeit ab 01.09.13 werden laufend monatlich 470,29 Euro gezahlt.
Für die Zeit vom 01.07. - 31.08.13 beträgt die Nachzahlung 940,58 Euro, die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt.

Berechnung Ihrer Rente

Da Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung plichtversichert sind, haben Sie den Versicherungsbeitrag von ihrer Rente zu zahlen genau so die Beiträge der Pflegeversicherung.

----------------
Interessant finde ich das ich mit diesem Bescheid 34 Seiten Text dazubekommen habe :eek: aber was ich nun genau tun soll steht nicht dabei.
Die zahlen ja erst am 09.13 muss das JC die August Leistung noch zahlen oder nicht ? Wenn ich am Montag den Bescheid vorzeige dann stellen sie doch die Zahlung für August ein und wovon leb ich dann.
Muss ich jetzt einen Antrag beim Sozialamt stellen ? Oder Wohngeld ? Es geht ja um die Lücke von 247,- Euro.

Das Landratsamt hat mir im Juni geschrieben: Das ich sämtliche Rentenanpassungsmitteilungen für die Zeit ab 01.07.13 sofort nach Erhalt zu übersenden habe. Was genau soll ich denen schicken den Bescheid oder was anderes. Wieso schreiben die mich eigentlich an ich hab doch dort nichts angegeben ?

Das JC macht es sich leicht, wenn sie Rente bekommen brauchen Sie sich um nix kümmern das läuft von alleine :icon_rolleyes: wenn ich mich nicht darum kümmere dann steh ich im August ohne Kohle da.

Die Rente wollt ich ja nicht jetzt hab ich sie und ich musste nur Unmengen von Anträgen ausfüllen :icon_rolleyes: auf eine Begutachtung von der RV warte ich noch heute. Anscheinend waren die Arztbriefe ausreichend. Eine eigene Begutachtung der eigenen Ärzte interessiert der RV anscheinend nicht.

Ich selbst steh gerade auf dem Schlauch was ich machen soll
 
D

Don Vittorio

Gast
Zudem wird auch nach § 7a SGB II keine Nahtlosigkeit, d.h. Zahlung der Grundsicherung bis zum Eingang der ersten Zahlung der Rente auf dem Konto durch den Gesetzgeber angeordnet wurde, erreicht. Denn die erste Zahlung der Altersrente erfolgt zum Ende des Folgemonats (§ 118 Abs. 1 S. 1 SGB VI), so dass zuvor entweder das Schonvermögen eingesetzt oder aber auf Antrag ein Darlehen des Sozialhilfeträger gewährt wird (BT-Drs. 17/3404 zu § 7a n.F; Wolff-Dellen in Löns, Kommentar zum SGB II, 3. Auflage 2011, § 7a Rn. 3).

sozialrechtsexperte: ALG II- Altersrente- Überbrückung

Dazu auch dieser Link:

https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/032/1703283.pdf

Du solltest also schnellstens ein Darlehen beantragen!
 

Neureich

Neu hier...
Mitglied seit
11 Juli 2013
Beiträge
7
Bewertungen
3
Hallo,

die Rente wird wahrscheinlich erst ab 01. 09. 2013 ausgezahlt, weil die Rentenversicherung davon ausgeht, daß das Jobcenter Zeit benötigt, um Dich aus seiner Zuständigkeit zu entlassen. Bis dahin müßte es weiterzahlen. Von der "Nachzahlung" für die zwei angegebenen Monate hast Du nichts, denn sie geht an den Träger, der für den Zeitraum der "Nachzahlung" für dich finanziell zuständig ist (und war), also das Jobcenter bzw. (künftig bei bewilligter Grundsicherung) das Sozialamt.
Weiterhin mußt Du beim für Dich zuständigen Sozialamt (ist es bei Dir das Landratsamt?) schnell einen Antrag auf Grundsicherung stellen, um die Differenz zwischen der Zahlung vom Jobcenter und der Zahlung der RV zukünftig ausgleichen zu lassen (nimm bloß alle Unterlagen mit!). Dabei kannst Du auch veranlassen, daß künftige Änderungen der Rentenhöhe von der RV direkt an das Sozialamt mitgeteilt werden, so daß Du mit der jeweiligen Neuberechnung nichts zu tun hast.
Weiterhin solltest Du jedes Quartal Deinen Arzt oder die Ärzte aufsuchen und den Besuch per Krankenkassenkarte dort verbuchen lassen, weil Deine Rente befristet ist.
Wenn die Rente irgendwann unbefristet erteilt wird, solltest Du es weiterhin so machen, denn die RV prüft selbst dann zwei- bis dreimal in mehrjährigen Abständen nach, ob Du noch "hinreichend" krank bist. Dies kann der Arzt/die Ärzte aber nur belegen, wenn Du regelmäßig bei ihm/ihnen gewesen bist.

Zu beachten ist noch, daß Grundsicherungszahlungen des Sozialamts monatlich im voraus erfolgen, Rentenzahlungen aber am Monatsletzten nachträglich!
 
D

Don Vittorio

Gast
Hallo,

die Rente wird wahrscheinlich erst ab 01. 09. 2013 ausgezahlt, weil die Rentenversicherung davon ausgeht, daß das Jobcenter Zeit benötigt, um Dich aus seiner Zuständigkeit zu entlassen.

Du solltest den Beitrag von mathias74 schon genauer lesen.

Die Rente beginnt am 01.07.13. Sie ist befristet und endet mit dem 31.07.15.

Von daher ist die erste Zahlung am 31.0713 auf dem Konto.
Die DRV interessiert dabei nicht,was das JC tut.Wenn die Rente zum 01.07 zugesprochen wurde dann erfolgt die Zahlung zum Monatsende.
Von daher wird nach dem Zuflussprinzip das Alg II für 07.13.vom JC zurückgefordert werden.
Deshalb mein Rat, schnellstens ein Darlehen zu beantragen.

@mathias74

Sei doch froh,das die Rente ohne Begutachtung gezahlt wurde.
Es hätte durchaus sein können,dass ein Gutachter die Rente abgelehnt hätte und Du erst den Rechtsweg gehen müsstest.
 

Neureich

Neu hier...
Mitglied seit
11 Juli 2013
Beiträge
7
Bewertungen
3
Für die Zeit vom 01.07. - 31.08.13 beträgt die Nachzahlung 940,58 Euro, die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt.


Es erfolgt also für diesen Zeitraum keine Zahlung der RV! Sie wartet den Rückerstattungsanspruch des Jobcenters ab!

Wer wohl genauer lesen muß! Zumal: es geht um Auszahlung und nicht um Beginn der Rente!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
@Don...

du solltest den Post genau lesen...

die Rente ist zwar ab dem 1.7. bewilligt...

die 1. Zahlung erfolgt aber ab dem 1.9.

da die Rente rückwirkend gezahlt wird, bekommt er erst am 30.9. die 1. Zahlung der Rente...!!!

Für die Zeit ab 01.09.13 werden laufend monatlich 470,29 Euro gezahlt.

von daher ist es schon sehr richtig, dass er sich jetzt kümmert...

von der NZ hat er nichts, die wird verrechnet...

wieso bewilligen die einen Antrag ab Dezember 2012 erst ab Juli 2013???
hast du darüber eine Erläuterung? müßte in den "38Seiten" irgendwo erklärt sein...
denn eigentlich beginnt eine Rente frühestens mit der Antragstellung...!!!
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
die 1. Zahlung erfolgt aber ab dem 1.9.

da die Rente rückwirkend gezahlt wird, bekommt er erst am 30.9. die 1. Zahlung der Rente...!!!

Für die Zeit ab 01.09.13 werden laufend monatlich 470,29 Euro gezahlt.

von daher ist es schon sehr richtig, dass er sich jetzt kümmert...

von der NZ hat er nichts, die wird verrechnet...

Hab ich das jetzt richtig verstanden das ich für August und September ein Darlehen brauche ? August Zahlung wird eingestellt und die Rente kommt ende September ?
Ein Darlehen werde ich auch nicht nächste Woche erhalten das wird auch wieder Monate dauern bis das alles geprüft ist :icon_cry: und dann brauch ich ja noch die andere Zahlung, wie lange wird das dauern ?

Wie ist das dann mit der Krankenkasse muss ich dort auch was beantragen weil die Beiträge soll/muss man ja selber zahlen ?
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.181
Hallo matthias,


soweit korrekt, eine Zeitrente (hat nicht unbedingt mit der Arbeitsmarktrente zu tun) beginnt immer erst ab dem 7. Monat nach der Antragstellung zu laufen.

Trotzdem solltest du mal die ersten Seiten (Achtung die Rückseite ist auch meist bedruckt!!!) sehr genau nachlesen, da könnte durchaus was davon stehen (auf Seite 2 oder 3 meistens), dass die Rente nicht nur "aus gesundheitlichen Gründen sondern auch wegen der Lage am Arbeitsmarkt gegeben wurde" ...

In diesem Falle bliebe das JobCenter für dich zuständig, weil noch eine Erwerbsfähigkeit von 3 - unter 6 Stunden vorhanden ist.
Bitte prüfe das genau, denn da wäre das SGB XII (Sozialamt /HLU) nicht für dich zuständig und schickt dich auch wieder weg ...

Hab ich das jetzt richtig verstanden das ich für August und September ein Darlehen brauche ? August Zahlung wird eingestellt und die Rente kommt ende September ?

Nein, das JC MUSS für August noch zahlen, die bekommen das ja auch von der DRV aus deiner Nachzahlung erstattet (jedenfalls soweit die Rente des gleichen Monats das hergibt), ansonsten steht dir die Rente für August direkt selber zu, die käme dann als "Nachzahlung" auf dein Konto.

Üblicherweise stellen die JC aber erst zum Monat der ersten Renten-Zahlung ein (hier bitte nichts mit der AfA verwechseln, da ist das anders geregelt, die dürfen sofort bei Bescheid-Erteilung das ALGI einstellen), das ist bei dir der September.

Ein Darlehen werde ich auch nicht nächste Woche erhalten das wird auch wieder Monate dauern bis das alles geprüft ist und dann brauch ich ja noch die andere Zahlung, wie lange wird das dauern ?

Ein Überbrückungsdarlehen brauchst du also nur für den Monat September zu beantragen, weil ja die Rente erst am letzten Banktag von der DRV gezahlt wird.
Ob du danach mit Wohngeld (zur EM-Rente) auskommen könntest kann ich nicht beurteilen, das hängt ja von der Höhe deiner Wohnkosten ab und den örtlichen Wohngeldrichtlinien.

Die geben ja nur einen Mietzuschuß und übernehmen nicht die volle Miete, kannst du aber bei deiner Wohngeldstelle mal überprüfen lassen ... die brauchen nur die Miete, und das Gesamteinkommen aller Bewohner der Wohnung dafür, also falls du nicht Single bist in deiner Wohnung.

Wie ist das dann mit der Krankenkasse muss ich dort auch was beantragen weil die Beiträge soll/muss man ja selber zahlen ?

Nein, da brauchst du nichts selber zahlen, das wird direkt von deiner Rente einbehalten und von der DRV überwiesen, die versichern dich bereits seit dem 01.07.2013., da zählt wieder der offizielle Beginn deiner EM-Rente.

Das tauschen die KK und die Leistungsträger (DRV /JC) untereinander aus, damit hast du nichts zu tun.

Die vielen Seiten in deinem Bescheid betreffen hauptsächlich deine Renten-Aufstellung, also die ganzen Berechnungen und aus welchen Daten (Arbeit /Krankheit/ Arbeitslosigkeit Reha/ Hartz 4) so deine Renten-Punkte hergekommen sind.

Solltest du ruhig (später) mal in Ruhe durchgehen, ob da alle Zeiten berücksichtigt wurden, oder ob was vergessen wurde, dann kann man das bei der DRV überprüfen lassen.

Diese Teile brauchst du auch dem JC nicht einzureichen, die wollen oft den kompletten Bescheid haben, dabei reichen die ersten paar Seiten, wo drauf steht ab wann bis wann es wieviel EM-Rente gibt für dich, die brauchen nicht dein ganzes bisheriges Erwerbsleben in ihren Akten zu haben ... wozu soll das gut sein ...

Bei einer vollen EM-Rente auf Zeit (also ohne den Hinweis auf den Arbeitsmarkt irgendwo auf den ersten Seiten) ist klar das SGB XII für deine "Aufstockung" zuständig (jedenfalls wenn du mit Wohngeld nicht ausreichen kannst) und die sollten dann auch für die "Überbrückung" im September sorgen (müssen) ...

MfG Doppeloma
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Da ist auch noch die Frage, ob der TE alleine wohnt oder mit einer erwerbsfähigen Person in einer BG, denn bei einer BG bliebe das JC weiterhin zuständig. Falls die Rente nicht reicht dann muss eben beim JC oder als Alleinstehender beim Sozialamt aufgestockt werden.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
Da ist auch noch die Frage, ob der TE alleine wohnt oder mit einer erwerbsfähigen Person in einer BG, denn bei einer BG bliebe das JC weiterhin zuständig. Falls die Rente nicht reicht dann muss eben beim JC oder als Alleinstehender beim Sozialamt aufgestockt werden.

ich wohn alleine also ab zum Sozialamt :icon_daumen: bekomm ich dann den gleichen Betrag wie jetzt vom JC ? Rente + Sozialgeld = JC Betrag ?
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
Hallo matthias,


soweit korrekt, eine Zeitrente (hat nicht unbedingt mit der Arbeitsmarktrente zu tun) beginnt immer erst ab dem 7. Monat nach der Antragstellung zu laufen.

Trotzdem solltest du mal die ersten Seiten (Achtung die Rückseite ist auch meist bedruckt!!!) sehr genau nachlesen, da könnte durchaus was davon stehen (auf Seite 2 oder 3 meistens), dass die Rente nicht nur "aus gesundheitlichen Gründen sondern auch wegen der Lage am Arbeitsmarkt gegeben wurde" ...

In diesem Falle bliebe das JobCenter für dich zuständig, weil noch eine Erwerbsfähigkeit von 3 - unter 6 Stunden vorhanden ist.
Bitte prüfe das genau, denn da wäre das SGB XII (Sozialamt /HLU) nicht für dich zuständig und schickt dich auch wieder weg ...

Also bei mir steht nur:
Sie haben Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit.


Nein, das JC MUSS für August noch zahlen, die bekommen das ja auch von der DRV aus deiner Nachzahlung erstattet (jedenfalls soweit die Rente des gleichen Monats das hergibt), ansonsten steht dir die Rente für August direkt selber zu, die käme dann als "Nachzahlung" auf dein Konto.

Versteh ich jetzt nicht ? Rente + JC

Üblicherweise stellen die JC aber erst zum Monat der ersten Renten-Zahlung ein (hier bitte nichts mit der AfA verwechseln, da ist das anders geregelt, die dürfen sofort bei Bescheid-Erteilung das ALGI einstellen), das ist bei dir der September.



Ein Überbrückungsdarlehen brauchst du also nur für den Monat September zu beantragen, weil ja die Rente erst am letzten Banktag von der DRV gezahlt wird.
Ob du danach mit Wohngeld (zur EM-Rente) auskommen könntest kann ich nicht beurteilen, das hängt ja von der Höhe deiner Wohnkosten ab und den örtlichen Wohngeldrichtlinien.

Wohngeld langt nicht da wär ich unter den JC Bezug, laut diversen Rechnern

Die geben ja nur einen Mietzuschuß und übernehmen nicht die volle Miete, kannst du aber bei deiner Wohngeldstelle mal überprüfen lassen ... die brauchen nur die Miete, und das Gesamteinkommen aller Bewohner der Wohnung dafür, also falls du nicht Single bist in deiner Wohnung.

Ich wohn alleine



Nein, da brauchst du nichts selber zahlen, das wird direkt von deiner Rente einbehalten und von der DRV überwiesen, die versichern dich bereits seit dem 01.07.2013., da zählt wieder der offizielle Beginn deiner EM-Rente.

Das tauschen die KK und die Leistungsträger (DRV /JC) untereinander aus, damit hast du nichts zu tun.

Sehr gut :icon_klatsch:

Die vielen Seiten in deinem Bescheid betreffen hauptsächlich deine Renten-Aufstellung, also die ganzen Berechnungen und aus welchen Daten (Arbeit /Krankheit/ Arbeitslosigkeit Reha/ Hartz 4) so deine Renten-Punkte hergekommen sind.

Richtig

Solltest du ruhig (später) mal in Ruhe durchgehen, ob da alle Zeiten berücksichtigt wurden, oder ob was vergessen wurde, dann kann man das bei der DRV überprüfen lassen.

Diese Teile brauchst du auch dem JC nicht einzureichen, die wollen oft den kompletten Bescheid haben, dabei reichen die ersten paar Seiten, wo drauf steht ab wann bis wann es wieviel EM-Rente gibt für dich, die brauchen nicht dein ganzes bisheriges Erwerbsleben in ihren Akten zu haben ... wozu soll das gut sein ...

Mal schauen ob denen der 4 Seiten Bescheid langt

Bei einer vollen EM-Rente auf Zeit (also ohne den Hinweis auf den Arbeitsmarkt irgendwo auf den ersten Seiten) ist klar das SGB XII für deine "Aufstockung" zuständig (jedenfalls wenn du mit Wohngeld nicht ausreichen kannst) und die sollten dann auch für die "Überbrückung" im September sorgen (müssen) ...

Also gleich Antrag stellen auf Darlehen ?

MfG Doppeloma

:icon_klatsch: Erstmal Danke für deine Infos
Ich werd Morgen erstmal eine Sozialberatung anrufen und einen Termin dort ausmachen um mich genau beraten zu lassen bevor ich dem JC was mitteile nicht das man da wieder Fehler macht und hinterher ist man wieder der Dumme.
 

Neureich

Neu hier...
Mitglied seit
11 Juli 2013
Beiträge
7
Bewertungen
3
@mathias74

Die meisten Fragen waren schon in meinem ersten Beitrag beantwortet worden. Hast Du den überhaupt gelesen?

"Ich werd Morgen erstmal eine Sozialberatung anrufen und einen Termin dort ausmachen"

Tja, da hätte sich hier niemand für Dich ins Zeug legen müssen...
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
@mathias74

Die meisten Fragen waren schon in meinem ersten Beitrag beantwortet worden. Hast Du den überhaupt gelesen?

"Ich werd Morgen erstmal eine Sozialberatung anrufen und einen Termin dort ausmachen"

Ja den hab ich gelesen und mit Sozialberatung hab ich nicht das Sozialamt gemeint sondern eher VDK oder Diakonie die mich beraten sollen auf was ich achten muss bzw. wie das mit dem dazuverdienen aussieht.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
bzw. wie das mit dem dazuverdienen aussieht
Du darfst 400 (oder sind das jetzt auch 450?) dazuverdienen, ohne dass die Rente vermindert oder ganz gestrichen wird. Beziehst Du aber Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt bleiben Dir davon nur 30%. Hilfe zum Lebensunterhaltheißt die Aufstockung vom Sozialamt für befristete voll Verrentete. Höhe ist gleich wie ALGII. Du kannst Haftplichtversicherung, Hausratversicherung eventuellen VDK-Beitrag vom Einkommen absetzen. Hast Du eine Gehbehinderung mit Merkzeichen G im SB-Ausweis, gibt es 17% vom Regelsatz mehr
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.767
Bewertungen
2.030
Gelibeh, mir wollten sie bei der letzten Steuererklärung den Mitgliedsbeitrag beim VdK nicht anrechnen. Die Beamtin hat mir erklärt, dass ich dafür eine Gegenleistung beziehen würde.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wir reden hier aber nicht von der Steuererklärung. Das Sozialamt erkennt meinen VDK-Beitrag als einkommensmindernd an. Ich habe allerdings noch nicht raus gefunden, ob ich meinen Gewerkschaftsbeitrag zusätzlich absetzen kann. Denn eigentlich habe ich zweimal Rechtsschutz und das nur im Sozialrecht, denn arbeiten kann ich nicht mehr.
 

DJL-HH

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Dezember 2005
Beiträge
143
Bewertungen
10
Wir reden hier aber nicht von der Steuererklärung. Das Sozialamt erkennt meinen VDK-Beitrag als einkommensmindernd an. Ich habe allerdings noch nicht raus gefunden, ob ich meinen Gewerkschaftsbeitrag zusätzlich absetzen kann. Denn eigentlich habe ich zweimal Rechtsschutz und das nur im Sozialrecht, denn arbeiten kann ich nicht mehr.

Moinsen gelibeh,

das Sozialamt erkennt es an.
Ich habe sowohl den VDK-Jahresbeitrag als auch meine mtl. Ver.di-Beiträge angegeben und nachgewiesen, und beides wurde bzw. wird monatlich in Abzug gebracht.

LG, D.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich habe sowohl den VDK-Jahresbeitrag als auch meine mtl. Ver.di-Beiträge angegeben und nachgewiesen, und beides wurde bzw. wird monatlich in Abzug gebracht.
Dann macht das wohl jedes Sozialamt in HH anders. Vielleicht hat ja jemand ein Urteil dazu. Dann mach ich zumindest einen Widerspruch und einen Ü-Antrag. Ich zahl zwar nur 3,03€ Gewerkschaft, aber das läppert sich ja auch.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
mal ne etwas andere Frage:

ne Freundin von mir ist im Rentenverfahren drin, hat am 1. Juli beantragt, hat immernoch keinen Bescheid und ist mit den Nerven am Ende

ab wann kann sie bei der Rentenstelle anrufen? Sie hat Angst daß man ihre Rente wegnimmt
 
E

ExitUser

Gast
mal ne etwas andere Frage:

ne Freundin von mir ist im Rentenverfahren drin, hat am 1. Juli beantragt, hat immernoch keinen Bescheid und ist mit den Nerven am Ende

ab wann kann sie bei der Rentenstelle anrufen? Sie hat Angst daß man ihre Rente wegnimmt


wenn sie schon Rente hat, dann hat sie das Rentenverfahren doch schon durch. oder geht es um die Verlängerung der Rente?
 

Sky1

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2010
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo Maneki Neko,
Anrufen kann sie da doch jeder Zeit und Fragen ob der Antrag eingegangen und wie der Bearbeitungsstand ist.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.908
Bewertungen
381
Du darfst 400 (oder sind das jetzt auch 450?) dazuverdienen, ohne dass die Rente vermindert oder ganz gestrichen wird. Beziehst Du aber Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt bleiben Dir davon nur 30%. Hilfe zum Lebensunterhaltheißt die Aufstockung vom Sozialamt für befristete voll Verrentete. Höhe ist gleich wie ALGII.

Naja 30 % ist besser als nichts
Für mich ist wichtig das ich wieder fit für den Arbeitsmarkt werde, die 2 Jahre sind schnell rum, erstmal auf 400 oder 450 Euro Basis was finden um die Belastung zu überprüfen und dann nach und nach die Stundenzahl erhöhen mit dem Ziel wieder voll und mit ganzer Kraft Arbeiten zu können.
Denn auf Dauer kann ich mir diese Rente nicht leisten :icon_cry:zumal die Schulden ja auch mehr werden und da wären 100,- Euro im Monat gerade richtig.

Mein HA meinte ich könne auch mit EM Rente eine mehrwöchige Reha machen da wär dann die AOK zuständig stimmt das ?
Ich hab zwar 1 mal im Monat eine Gesprächstherapie aber das bringt mir wenig da geh ich lieber auf Zeit in eine Psychoklinik das würde mir mehr bringen. Über die Rentenkasse kann man ja keine Reha als Rentner mehr machen.

Übrigends heute bei Sozialberatung angerufen und Morgen um 9.00 schon einen Termin bekommen :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Mein HA meinte ich könne auch mit EM Rente eine mehrwöchige Reha machen da wär dann die AOK zuständig stimmt das ?
Ich hab zwar 1 mal im Monat eine Gesprächstherapie aber das bringt mir wenig da geh ich lieber auf Zeit in eine Psychoklinik das würde mir mehr bringen. Über die Rentenkasse kann man ja keine Reha als Rentner mehr machen.

:icon_klatsch:


normalerweise heisst es doch immer Reha vor Rente. warst du denn vorher nicht auf Reha?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten