Rente vor dem regulären Renteneintrittsalter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

berkno

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2015
Beiträge
21
Bewertungen
1
Hallo zusammen ,

worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen

Rente mit Schwehrbehinderung und einer Erwerbsminderungsrente.

Grüße berkno
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Bei der Altersrente für Schwerbehinderte, die man mit 62 Jahren beziehen kann, hat man einen GDB von mindestens 50 % und ist dann tatsächlich auch 62 ...

Bei der Erwerbsminderungsrente muss man keinen GDB haben und man kann die Rente auch schon mit z.B. 30 Jahren beziehen, wenn man die Voraussetzungen erfüllt.
Also medizinische und leistungsrechtliche Voraussetzungen.
Die Rente ist in der Regel zunächst befristet für max. 3 Jahre.

Bei beiden Renten hat man 10,8% Abschlag hinzunehmen.

Bei der Rente wegen Schwerbehinderung ist die Basis die von Dir tatsächlich bis zum Rentenalter erreichten Entgeltpunkte.

Bei der Erwerbsminderungsrente werden Deine bis zum Erwerbsunfähigkeitsfall im Mittel erreichten Entgeltpunkte bis zum 62. Lebensjahr hinzugerechnet. Es wird also so getan, als wenn Du bis zum 62. Lebensjahr so wie vorher im Schnitt weitergearbeitet hättest. ( Ab 2018 stufenweise Erhöhung auf 65. )
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten