Rente, Sehbehindertengeld, Schwerbehindertenausweiss wer kann mir einen Tipp geben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Keratokonus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier. Ich heisse Carmen und bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt.
Ich bin seit ich klein bin krank in laude der Jahre wurde das immer schlimmer. (Rheuma, Epilepsie, Asthma, einen Keratokonus, Ein Loch in der Herzkammerwand, Eine Herzschwäche, Arthrose usw. )
Wenn ich ehrlich bin weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll. Ich musste vom Jobcenter aus eine Rente beantragen Sehbehindertengeld und einen Verschlechterungsantrag wegen meiner Schwerbehinderung zur Zeit 60%
Jetzt war ich vor einigen Wochen beim Augenarzt wegen einen Gutachten aber der war sehr komisch er hat mir seltsame Fragen gestellt und ich behandelt wie einen Simmulanten. Ich habe nicht Simmuliert so was will ich nicht aber ich war natürlich auch sehr nervös und wusste nicht wie ich bei vielen Fragen reagieren soll. Der Arzt hat alle Befunde gehabt da stand auch drin auch von Kliniken das ich wirklich so schlecht sehe. Auf jeden Fall hat er seine Untersuchungen dann noch gemacht und nach 14 Tagen kam ein Gutachten darin stand das ich 60 & Sehkraft habe. Aber wie kommt der darauf wie kann das sein ? Ich habe 2 Befunde von Kliniken und 5 Befunde von Augenärzten die alle das gleiche sagen ( Sehkraft zwischen 5 und 10 % ). Jetzt hat mein Anwalt gesagt wir wollen ein neues Gutachten haben, das ist schon in 2 Wochen aber könnt ihr mir sagen wie ich mich verhalten soll oder auf was ich evtl zu achten habe?
Bei der Rente ist es ähnlich da werden die schlimmsten Diagnosen raus genommen und die leichten wie eine Allergie oder eine Vasuvagle Synkope bleiben als Diagnose und als ich beim Gutachten von der DRV war sagte der Arzt also bitte sie haben doch gar nichts, das was sie machen ist Versicherungsbetrug. Aber ich habe wirklich nicht gelogen. Es wäre super wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Aber erst mal wünsche ich euch allen einen schönen Abend und wenn dich ein paar Schreibfehler drin sind bitte nicht böse sein.
 

Susanne42

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2018
Beiträge
427
Bewertungen
275
Als erstes würde ich mal Akteneinsicht verlangen. Wenn es sich dabei rausstellen sollte, das Diagnosen nicht berücksichtigt wurden, kannst du da deinen Widerspruch drauf aufbauen.
Immer mit Arztberichten belegen, wirklich alles was du hast dabei leben
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Wie ist dein aktueller Verfahrensstand? Bist du noch im Widerspruchsverfahren oder schon vor dem SG?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Beim Keratokonus ist für den GdB eigentlich maßgeblich, wieviel du mit Korrektur, also Linse oder Brille siehst.

Wie alt bist du und wie stabil ist deine Hornhaut?
 

Keratokonus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Beim Keratokonus ist für den GdB eigentlich maßgeblich, wieviel du mit Korrektur, also Linse oder Brille siehst.

Wie alt bist du und wie stabil ist deine Hornhaut?
Das ist richtig ja, Kontaktlinsen halten nichtmehr bei mir und eine Brille kann das schon lange nicht mehr aus gleichen.
Meine Hornhaut ist nicht sehr stabil , ich hatte jetzt schon ein crosslinkijv aber das half nur 2 Jahre dann ist weiter fortgeschriten. Ich bin 36 Jahre alt. Normalerweise sagt man ja ab Mitte des 20 Lebensjahr stoppt dr Keratokonus und schreitet nicht mehr fort warum das bei mir nicht so ist weiss ich aber nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Und wie schaut es dann mit einer etwaigen Operation, also einer Keratoplastik aus? Mit 36 Jahren ist es doch keine wirklich schöne Aussicht, evtl. dauerhaft so schlecht zu sehen. Hast du mit deinen Ärzten schon mal darüber gesprochen?
 

Keratokonus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Und wie schaut es dann mit einer etwaigen Operation, also einer Keratoplastik aus? Mit 36 Jahren ist es doch keine wirklich schöne Aussicht, evtl. dauerhaft so schlecht zu sehen. Hast du mit deinen Ärzten schon mal darüber gesprochen?
Ich war bei 5 oder 7 Ärzten alle sagen wir warten noch. Ja ich verstehe das auch nicht so ganz ich habe noch das ganze Leben vor mir und es ist nicht einfach für mich das setzt mir schon sehr zu
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Mh, also ich bin 1998 und 2001 transplantiert worden, da war ich 29 bzw. 31.
Wenn KL schon kaum noch gehen, worauf soll dann noch gewartet werden?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Ich weiss es nicht und ich verstehe es selbst nicht. Nur weiss ich nicht wir verhalte ich mich beim Gutachten? Gibt es da ein Merkblatt ?

Gutachten vor einer Operation? Bei Untersuchungen der Augen kann man sich nicht irgendwie verhalten. Entweder du siehst das was dir gezeigt wird oder nicht.

In welcher Stadt, Bundesland lebst du? Hast du eine Universitätsaugenklinik oder einen auf Keratoplastiken spez. Augenarzt in der Nähe?

Vielleicht kannst du dir hier noch Tipps holen:
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Praxis Neuhann:


Und für Kontaktlinsen:
Anpasser: Herr Drexel

Mein Rat für dich! Mach zuerst einen Termin in dem Optikstudio. Der Herr Drexel ist „Best Linsenanpasser ever“ und er wird dir, falls er dir nicht helfen kann, den passenden Arzt empfehlen. Die sind dort aufgrund ihrer Erfahrung einfach bombastisch!

PS: Falls der Moderation der Link zum Optiker „übel aufstossen“ sollte. Das ist keine gewollte Werbung von mir! Da sind wirklich Anpasser tätig, die für das Krankheitsbild der TE zu den Besten zählen.
 

Keratokonus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2019
Beiträge
8
Bewertungen
1
Praxis Neuhann:


Und für Kontaktlinsen:
Anpasser: Herr Drexel

Mein Rat für dich! Mach zuerst einen Termin in dem Optikstudio. Der Herr Drexel ist „Best Linsenanpasser ever“ und er wird dir, falls er dir nicht helfen kann, den passenden Arzt empfehlen. Die sind dort aufgrund ihrer Erfahrung einfach bombastisch!

PS: Falls der Moderation der Link zum Optiker „übel aufstossen“ sollte. Das ist keine gewollte Werbung von mir! Da sind wirklich Anpasser tätig, die für das Krankheitsbild der TE zu den Besten zählen.
Danke dir das werde ich gleich mal machen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66109

Gast
Ja, mach das. Die sind echt supergut und der Herr Drexel ist ein super netter und mega hilfreicher Mensch. Sollte er dir nicht helfen können, weiss er zumindest Adressen, wo man es kann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten